citibank

  • Hallo,


    ich vermute, das Problem mit MG im Zusammenhang besteht darin, dass die Citibank die Umstellungen in Stufen durchführt und zwar für jeweils bestimmte Kontogruppen. Und hier ist offensichtlich das Dilemma zu finden: Da nicht alle gleichzeitig umgestellt werden, gibt es Kunden, bei denen MG funktioniert, bei anderen nicht, je nachdem, ob man schon umgestellt wurde oder nicht. Bringt Buhl ein Update für die Umstellung, funktioniert die Software dann bei jenen nicht, die noch nicht umgestellt wurden.


    Somit wird das Problem, sofern dies auch zutrifft, so lange andauern, bis die Umstellungen komplett abgeschlossen sind. Laut Citibank wird es am kommenden Wochenende letztmalig Wartungsarbeiten geben. Danach sind wir schlauer.


    Gruß


    Pooky



    Für das kommende Wochenende

  • Hallo,


    also zumindest ein Konkurrenzprodukt ist in der Lage, mein citibank-Konto zu aktualisieren: ich habe gestern mal mit StarMoney 6.0 getestet und siehe da, es funktioniert. Die Software habe ich parallel wg. einer anderen Kontoführung auf dem Rechner. Hier scheint der entsprechende Service/Support gewährleistet zu sein. Das sollte doch gerade bei MG im Rahmen der kostenpflichtigen Aktualitätsgarantie auch möglich sein....


    Grüße


    Udo

  • also zumindest ein Konkurrenzprodukt ist in der Lage, mein citibank-Konto zu aktualisieren: ich habe gestern mal mit StarMoney 6.0 getestet und siehe da, es funktioniert. Die Software habe ich parallel wg. einer anderen Kontoführung auf dem Rechner. Hier scheint der entsprechende Service/Support gewährleistet zu sein.

    Der Schein trügt oft. Das an diesem konkreten Einzelbeispiel festzumachen halte ich für zu kurz gegriffen.
    Ich weiß, dem User ist es egal, was alles dahintersteht. Ich vertrete aber die Ansicht, daß es das nicht sein sollte. Sonst läßt man sich schnell ein X für ein U vormachen.


    Gruß
    Dirk

  • Wie gesagt, bei mir funktioniert MG derzeit problemlos mit meinem Citibank-Konto...

  • Hallo zusammen,


    jetzt lese ich schon seit einigen Tagen hier mit und ärgere mich, dass nichts passiert. Die Buchungen von meinem Citibankkonto sind nun schon mittlerweile etwas älter und die letzten Buchungen erscheinen nicht.


    Und dann kommt das Programm noch daher mit einem schlauen Tip: "Sind Ihre Buchungen noch aktuell?" Oder so ähnlich.


    Ich frage mich langsam, was daran so schwierig ist? Sind die Entwickler von WISO Mein Geld nicht vielleicht mal in Kontakt mit den Internetverantwortlichen bei der Citibank? Es gibt ja schließlich nicht mehrere tausend Banken mit dieser Kundenzahl.


    Also wahrscheinlich abwarten und Tee trinken.


    Viele Grüße

  • Also wahrscheinlich abwarten und Tee trinken.


    ...ein guter Rat...geh' endlich zu einer vernünftigen Bank, und dir ist geholfen :)
    MfG Günter

  • jetzt lese ich schon seit einigen Tagen hier mit und ärgere mich, dass nichts passiert.

    Dann hast Du aber nicht richtig gelesen.

    Und dann kommt das Programm noch daher mit einem schlauen Tip: "Sind Ihre Buchungen noch aktuell?" Oder so ähnlich.

    Zufall, die Tipps (Du meinst die beim Programmstart?) sind nicht kontextsensitiv. Wobei diese Frage IHMO bei Screenparser-Zugängen offensichtlich mehr als berechtigt ist.

    Ich frage mich langsam, was daran so schwierig ist?

    Das fragte sich auch der Hase beim Wettrennen mit dem Igel.

    Sind die Entwickler von WISO Mein Geld nicht vielleicht mal in Kontakt mit den Internetverantwortlichen bei der Citibank?

    Sorry, aber diese Frage ist etwas naiv. Die Frage ist eher, ob sich schon betroffene MG-Kunden mit dem Support in Verbindung gesetzt haben und Logfiles zur Verfügung gestellt haben? Dann muß man abwarten, denn die Änderungen erfolgen nicht direkt bei Buhl, sondern bei einem externen Partner, der sich darauf spezialisiert hat.

    Es gibt ja schließlich nicht mehrere tausend Banken mit dieser Kundenzahl.

    Und ich wundere mich daher, daß es diese Kundenzahl dann nicht schaft, ihrer Superbank einen vernünftigen Online-Zugang mit externe Bankingsoftware abzutrotzen. Davon abgesehen ist für MG die Kundenzahl der Citibank uninteressant. Relevant sind nur diejenigen Citibank-Kunden, die auch MG benutzen.

    Also wahrscheinlich abwarten und Tee trinken.

    Es wird Dir leider nichts anderes übrig bleiben.
    Gruß
    Dirk

  • Sorry, aber diese Frage ist etwas naiv. Die Frage ist eher, ob sich schon betroffene MG-Kunden mit dem Support in Verbindung gesetzt haben und Logfiles zur Verfügung gestellt haben? Dann muß man abwarten, denn die Änderungen erfolgen nicht direkt bei Buhl, sondern bei einem externen Partner, der sich darauf spezialisiert hat.

    Hallo Dirk,


    wie muss man sich das mit einem "externen Partner" vorstellen? Und warum kriegt dieser Spezialist das nicht hin? Sitzt der Spezialist womöglich im Ausland und muss erst angelernt werden?


    Und wieso soll ich dem Support Logfiles zur Verfügung stellen; schließlich zahle ich jährlich 34,95 € um ein aktuelles Produkt zu erhalten. Je nach Anzahl der Abonnenten sollte man doch einige Softwareentwickler dafür beschäftigen können, oder?


    Viele Grüße


    Stefan


    P.S.: Der Tip mit dem Bankwechsel ist ja total daneben! So wichtig ist mir dann die Zahlungsverwaltung via MeinGeld nicht, als das ich dafür 40-50 Einzugsermächtigung nach einem Bankwechsel abändere.

  • ...ein guter Rat...geh' endlich zu einer vernünftigen Bank, und dir ist geholfen :)
    MfG Günter

    Hallo Günter,


    da Du mir ja empfiehlst zu einer vernünftigen Bank zu gehen, muss ich ja daraus schliessen, dass Du diesen Schritt schon längst gemacht hast, oder?


    Warum liest Du dann in diesem Thread mit und postest solche Empfehlungen? Du arbeitest nicht zufällig bei einer solchen Bank? ;)


    Bevor ich einen Bankwechsel vornehme, würde ich dann wohl eher auf WISO MeinGeld verzichten.


    Viele Grüße


    Stefan

  • P.S.: Der Tip mit dem Bankwechsel ist ja total daneben!

    Dieser Tipp stammt zwar nicht von mir, aber prinzipiell bin ich auch der Meinung, daß man einen Bankwechsel zumindest ernsthaft in Erwägung ziehen sollte, wenn es nicht rund läuft. Es sei denn, das Funktionieren des Bankzugangs mit externen Software ist Dir egal. Dann mußt Du damit leben, daß Du öfter in die Situation kommst, auf ein Update der Onlinebanking-Komponenten warten zu müssen.

    So wichtig ist mir dann die Zahlungsverwaltung via MeinGeld nicht, als das ich dafür 40-50 Einzugsermächtigung nach einem Bankwechsel abändere.

    Keine Ahnung, ob das bei Dir wirklich 40-50 aktive Einzugsermächtigungen sind, aber darauf bauen die Banken und können, ohne Konsequenzen seitens der Kundschaft fürchten zu müssen, weiter das Sparprogramm fahren.
    Um diese Aktivierungsbarriere nicht aufzutürmen, vermeide ich nach Möglichkeit auch Einzugsermächtigungen und lege lieber Daueraufträge an. Da hat man dann immer die Hand drauf und kann das dann relativ einfach ändern.
    Und bei vielen Firmen, denen man eine Einzugsermächtigung erteilt hat, ist mittlerweile die Änderung der hinterlegten BV auch online möglich, so daß sich dieser Aufwand auch in Grenzen hält.


    Gruß
    Dirk


    P.S.: Zu den anderen Punkten äußere ich mich mit Absicht nicht. Das haben wir schon x-mal im Forum durchgekaut. Die 34,95 € auf die Pflege der Screenparser-Zugänge zu reduzieren, ist einfach unsachlich.

  • Bevor ich einen Bankwechsel vornehme, würde ich dann wohl eher auf WISO MeinGeld verzichten.


    ...dann verzichte doch auch auf dein Geld.
    Die Citibank dürfte bei mir nicht den Zusatz ...BANK im Namen führen. Aber das ist nur die bescheidene Meinung von mir.
    Wie kann man Bankangestellte mit Erfolgsprovisionen bezahlen ??? Was dabei herauskommt, haben tausende bitter erfahren müssen.


    MfG Günter

  • ...dann verzichte doch auch auf dein Geld.
    Die Citibank dürfte bei mir nicht den Zusatz ...BANK im Namen führen. Aber das ist nur die bescheidene Meinung von mir.
    Wie kann man Bankangestellte mit Erfolgsprovisionen bezahlen ??? Was dabei herauskommt, haben tausende bitter erfahren müssen.

    Das hat nun alles aber schon lange nichts mehr mit dem Screenparser-Zugang zu tun. Deshalb schließe ich das Thema, damit die Diskussion nicht vollends abgleitet. Wer mag, kann diese Diskussion hier fortführen.
    Gruß
    Dirk