Kleinunternehmer weist ab sofort Umsatzsteuer aus

  • Hallo zusammen,


    aufgrund einer nur unwesentlichen Überschreitung der Grenze für Kleinunternehmer muß ich nun für 2009 rückwirkend meine Firma aus der Kleinunternehmerregelung rausnehmen.
    Das ist an sich kein Drama, da ich 2009 nur wenig Privatkunden hatte und die Mehrwertsteuer von denen dann einfach aus eigener Tasche bezahle.
    Problematisch scheint mir die Umstellung in "Wiso Mein Büro" zu sein, denn dort kann ich nur einstellen, wie nach 2007 mit der Mehrwertsteuer umgegangen werden soll - in meinem Fall soll aber bis 2008 noch alles beim alten bleiben, erst ab 2009 soll rückwirkend alles geändert werden.
    Die Rechnungen von 01/09 bis heute bleiben einfach gleich, die muß ich laut Steuerberater nicht ändern, sofern ich die Mehrwertsteuer (die ich ja nicht eingezogen habe) selbst aus eigener Tasche bezahle.
    Aber alle zukünftigen Rechnungen ab heute bis zum Jahresende 2009 und darüber hinaus sollen mit ausgewiesener Umsatzsteuer sein.


    Wie gehe ich da am Besten vor?


    Bin für jeden Hinweis dankbar :)


    mit freundlichen Grüßen


    Dirk Blanckenhorn

  • wie nach 2007 mit der Mehrwertsteuer umgegangen werden soll -

    ..in 2007 war die Erhöhung auf 19%. Darauf bezieht sich dieser Hinweis. Du mußt unter Steuer-Einstellungen unter Mehrwerteinstellungen ab 2007 auf 19%-MwSt-Satz umstellen.
    Die Rechnungen werden dann ab dem Tag der Umstellung mit 19% MwSt ausgewiesen. Allerdings musst Du auch Deine Artikel duplizieren und diese auf 19% MwSt umstellen. Nur so ist gewährleistet, dass es keine Komplikationen gibt.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo blanckenhorn,
    Dein Satz:
    Problematisch scheint mir die Umstellung in "Wiso Mein Büro" zu sein, denn dort kann ich nur einstellen, wie nach 2007 mit der Mehrwertsteuer umgegangen werden soll - in meinem Fall soll aber bis 2008 noch alles beim alten bleiben, erst ab 2009 soll rückwirkend alles geändert werden.
    DAS bezieht sich überhaupt nicht auf Deine Problematik. Es geht dabei um die staatliche Änderung der Mehrwertsteuersätze im Generellen ab 2007 von 16 % auf 19 %.


    • Du stellst einfach in Deinem Falle unter > Stammdaten > Meine Firma > Einstellungen > Steuereinstellungen > Mehrwertsteuereinstellungen ab 2007 den Punkt weg von der Kleinunternehmerregelung hin auf Mehrwertsteuersatz 1 19% als Standardsatz verwenden wie in folgendem Bilde:


      Ab sofort stellt dein Programm Rechnungen mit Mehrwertsteuersätzen aus. Die bebuchten Konten ändern sich automatisch und zuverlässig.

    • Im Artikelstamm wirst Du sinnvollerweise zuvor wohl alle alten Artikel kopieren. Den kopierten Artikel änderst Du so: verschiebe den Nettopreis in das Feld Bruttopreise.
    • Du wirst auch gleich als Vorweg-Info gut daran tun, dich unter > Stammdaten > Meine Firma > Einstellungen > Grundeinstellungen vertraut zu machen mit folgender Darstellung der Mwst auf der Rechnung [Blockierte Grafik: http://img101.imageshack.us/img101/7931/snap20091102214857002.png]
      Es gibt dir die Möglichkeit innerhalb der Rechnungseingabe die MWST geschickter darzustellen.


    • Wenn Dein Steuerberater Dein Mißgeschick zur nachträglichen Umsatzsteuervoranmeldung gegenüber dem FA ausbadet bezügl Umsatzsteuer nachträglich zu berechnen - okay ist seine Sache.
    • Aber es bietet sich auch für Dich bei wenigen Rechnungen die sinnvolle Möglichkeit an, alle alten Rechnungen einzeln umzustellen. Du sendest nicht die geänderten Rechnungen den Kunden zu, aber in gewisser Weise bringst Du Deine Zahlungen wieder ins Reine. Das erwartet das FA, dass Deine Buchführung von jedem Dritten in angemessener Zeit als korrekt lesbar ist. So kann dein Programm auch für zukünftige Steuerprüfung fit sein, wenn Du folgendes tust:
      Unter > Rechnungen > Erweitert stellst Du bei jeder alten Rechnung die MWST von 0 % auf 19 % siehe Bild:
      [Blockierte Grafik: http://img21.imageshack.us/img21/2006/snap20091102220402003.png]


    • Unter Bearbeitungsmaske stellst Du die Zahlungseingänge auf offen, klickst deine neuen kopierten Artikel an, so dass sie wieder aus dem Artikelstamm neu eingelesen sind. Anschließend auf vollständig bezahlt klicken und unbedingt das alte Zahlungseingangsdatum wählen.
    • In der Rechnungsdruckansicht ist jetzt die MWST inclusive. Über den bebuchten Konten wird alles neu zugeordnet. Du kannst sogar Die Umsatzsteuervoranmeldung für jeden Monat nachträglich korrekt berechnen lassen. Alle Erlöse über die Konten Erlöse als Kleinunternehmer von Konto 8023 und Konto 8195 "verschwinden" und statt dessen entstehen die Konten 8400/8405 Erlöse 19 % und Konto 1776 mit der Umsatzsteuer 19 % etc.
    • Anlagegut mit Abschreibungen ändern sich wegen der MWST darin. Dessen sollte man sich bewußt sein. Das sollte genauer einer Einzelprüfung unterzogen werden.
    • Unter > Auswertungen > Allgemeine Geschäftsentwicklung > Rechnungstellungen werden Deine alten korrigierten Rechnungen ohne MWST in der Balkenansicht dargestellt.
    • Neue Artikel müssen mit MWST im Artikelstamm angelegt werden.

    ➤ Schon alles probiert? Du suchst Support? Schreib mir meinbuero-beratungen{at}gmx.de

    SAMM Vorlagen Anpassungen :

    Danke fürs LIKE'N! :thumbup:

    2 Mal editiert, zuletzt von SAMM () aus folgendem Grund: Bild nachgeladen