Aktueller Stand der Dinge

  • Liebes Forum,


    wir haben eure Beiträge nicht wie vielleicht vermutet ignoriert, sondern fleissig mitgelesen und werden in Kürze auch eine Liste der Punkte veröffentlichen, die im ersten Update angegangen wurden. Das sind sicher eine Reihe, da stimme ich der Community zu.


    Ich möchte aber noch einige Punkte ansprechen und auch zur Diskussion anregen:


    Die gemeldeten Punkte muss man sicher nochmals unterteilen in "Fehler" im herkömmlichen Sinne und "Fehlende Funktionen". Bei erstem Punkt ist es unmißverständlich klar. Das darf nicht sein und die müssen so schnell wie möglich bereinigt werden. Das scheint mir allerdings auch nicht das Kernproblem. Beim 2ten Punkt ist das etwas schwieriger, da hier zum einen die "alte" Version WISO Vereinsverwalter als Maßstab genutzt wird und natürlich das, was "Neu-Einstiger" vermissen, da Sie so Ihren Verein nicht sauber abgebildet bekommen. Zum Umstieg: Wir waren uns natürlich bewusst, dass wir mit einem völlig neuem Software-Ansatz für Vereine nicht unbedingt alle Umsteiger glücklich machen, denn egal wie neu ein Ansatz ist, es erfordert zeitlichen Aufwand umzusteigen und wenn dann etwas nicht wie gewohnt funktioniert ist man frustriert. Logisch. Mit der Zeit stell man dann aber auch die Vorzüge eines neuen Ansatzes fest.


    Ich persönlich bin davon überzeugt, dass der neu gewählte Ansatz in jedem Fall der Richtige ist. Das wird uns so auch von Neu-Einsteigern bestätigt.


    Mein Wunsch an die Community ist nun: Weiter konstruktiv Vorschläge bringen, denn wir lesen diese und versuchen das in der Software umzusetzen. Das geht leider nicht im Tagestakt, aber eigentlich doch recht schnell. Grundsatzdiskussionen bringen hier nicht viel, vor allem das Produkt nicht voran.


    In Kürze gibt es die Liste der angegangenen Punkte und diese wird dann hier veröffentlicht. Ich hoffe, dass ich zumindest ein wenig Licht ins Dunkel bringen konnte.


    Viele Grüße
    Mak72

  • Ich bin ein "Neueinsteiger" und kann sagen, dass ich diesem Beitrag überhaupt nicht zustimme. Bei vielen "fehlenden Funktionen" handelt es sich um Dinge, die originäre Vereinsarbeit sind (wie z.B. der Jahresabschluss.


    So wurde z.B. bereits im August versprochen, hier einen vernünftig strukturierten Bericht zu erstellen; dieser fehlt bis heute, ebenso die Möglichkeit, eine Buchungsliste auszudrucken (und zwar MIT Buchungsnummern). Nur zur Erinnerung: Heute ist der 11. Dezember, der Jahresabschluss liegt also nicht mehr gerade fern von uns !!


    Schade, das Buhl ein solches Produkt vertreibt. Mit den anderen von mir genutzten Produkten bin ich nämlich sehr zufrieden gewesen!


    :evil:

  • Auch wir haben schon mit der Vorgängerversion gearbeitet und sind von "Mein Verein 2008" genervt. Die Kategoriezuordnung bei Aus-und Einnahmen - Erweiterung vereinsspezifisch - war in der Vorversion einfach möglich. Auch eine
    Möglichkeit des Jahresabschlusses wird schmerzlich vermisst!!!
    Hoffentlich werden die o.g. Möglichkeiten in den nächsten Updates berücksichtigt. :evil:

  • Ich kann mich meinen beiden Vorrednern nur anschließen. Ich vermisse die sehr wichtigen Werkzeuge der Kategorienzuordnung und den Jahresabschluss schmerzlich.. ich hoffe, dass das schnellstmöglich eingebunden wird.


    Aber ich will an dieser Stelle auch einmal ein Lob aussprechen. Ich finde auch, dass der SChritt zu einer guten Vereinssoftware gemacht ist. Nun heißt es nur noch BLEIBT AM BALL und nehmt die Wünsche und Anregungen ernst


    LG LOuis

  • Ich möchte dazu noch die dreiste Vermutung aufstellen, das Buhl auch in dem jetzt laufenden Jahr im Rahmen des 50-Euro Teuer-Service lediglich kleiner Bugfixe zur Verfügung stellen wird und dann im nächsten Jahr alle wieder mit 50 Euro zur Kasse bitten wird, wo dann die schwerwiegenderen Fehler (hier Erweiterungen/Neuerungen) genannt behoben werden.
    Lasst Euch überraschen - ich werde beim VW3.0 bleiben.


    Gruss,
    Bernd

  • Ich war auch erstmal enttäuscht. Aber mittlerweile hab ich mir mit ein paar kleinen Tricks geholfen und finde das Programm wirklich gut. Denn es tut das was es tun soll. Das sogar ohne bisher auch nur einmal abzustürzen.
    Man bedenke:


    Die Ziele der Programmierer sind nicht immer vereinbar mit den Zielen der Nutzer(zigtausend im Zweifelsfall).


    Außerdem sollte man nicht das Preisleistungsverhältnis aus den Augen verlieren. Theoretisch könnt ihr eure Mitgliederverwaltung mit dem Programm aus Walldorf machen. Dann schon mal viel Spaß beim Sparen, denn das Programm ist ja so supergünstig. Bestimmt könnt ihr das System superschnell und supereinfach euren Bedürfnissen anpassen :-D

  • Zitat von "jokr"

    Ich war auch erstmal enttäuscht. Aber mittlerweile hab ich mir mit ein paar kleinen Tricks geholfen und finde das Programm wirklich gut.


    Nunja, gut ist relativ - V3.0 gefiel mir halt auch.

    Zitat


    Die Ziele der Programmierer sind nicht immer vereinbar mit den Zielen der Nutzer(zigtausend im Zweifelsfall).


    Dann hätte man die V3.0 ausbauen sollen und nicht komplett was "Neues" machen. Auch wenn "Neu" manchmal besser ist, dann aber nur indem man allen Kunden das Programm "gratis" gegeben hätte, denn das ist ja jetzt wohl der Massen-Beta-Test.

  • Zitat von "Mak72"

    ... Mit der Zeit stell man dann aber auch die Vorzüge eines neuen Ansatzes fest.


    Dazu muss man diese erst einmal finden.


    Ich verstehe zwar nicht, warum man etwas komplett neues gemacht hat, wenn es doch schon ein gutes Programm gegeben hat.
    Aber um einen konstruktiven Vorschlag zu machen: ich wünsche mir, dass ich mehr mit der Verknüpfung von Mitgliedern zu einem übergeordneten Mitglied machen kann. Wenn ich mir wenigstens irgenwo anzeigen lassen könnte, wer zu welcher Familie gehört, wäre mir etwas geholfen. Das war mit ein Grund, dieses Programm zu wählen. Es gibt kaum Programme die das unterstützen. Und ich hatte nun mal den VVW3 und hatte schon alle Verknüpfungen auf dem neuesten Stand. Leider kann ich bis jetzt nicht mehr viel damit anfangen. :(