Überzahlung Umsatzsteuervoranmeldung wie buchen?

  • Hallo liebe Gemeinde,


    könnte mir evtl. jemand erklären wie ich die Überzahlung zur Steuernummer XXX (Erstattung vom Finanzamt)in Wiso Mein Büro 2010 buche ?(
    Wenn ich diesen Betrag auf das Konto "Umsatzsteuervergütung" buche, erscheint der Betrag bei der EÜR in der Zeile 9 (rechte Spalte 104) "Betriebseinahmen als Land- und Forstwirt..."


    Vielen Dank

  • Unabhängig davon, dass es sich hierbei meiner Meinung nach in MB2010 um einen Verknüpfungsfehler handelt (richtig wäre Zeile 13, Kennzahl 141), ist Dein Lösungsansatz meiner Meinung nach falsch.
    Dieser Kategorie sind in der Buchungs-Variante 2 Erstattungen des FA aus der Umsatzsteuererklärung zuzuordnen. Erstattungen des FA aus der Umsatzsteuervorauszahlung sind unterjährig nicht als Betriebseinnahme zu behandeln. Dies geschieht, bei der Feststellung der Umssatzsteuerlast im Rahmen der Umsatzsteuererklärung. Erfolgt dort eine Erstattung des FA, so ist diese als Betriebseinnahme zu behandeln.


    Rückerstattungen des FA aus der Umsatzsteuervoranmeldung sind in der Buchungs-Variante 2 als positive Ausgabe (Eingabe des Betrages mit dem Plus-Zeichen vor dem Betrag) der Buchungskategorie Umsatzsteuer(voraus)zahlungen zuzuordnen.


    Ich hoffe, Du hast den Verknüpfungsfehler in der EÜR bereits dem Support gemeldet, damit dieser bald behoben wird.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo zusammen,


    wir haben das geprüft. Nach unserem Kenntnisstand verhält es sich so:


    Das Kto. 8955 wird mit der Kennziffer 104 verknüpft und dies wird ebenfalls bei der DATEV so gebucht. Dieses Konto hat etwas mit Einkünften aus Land- und Forstwirtschaft zu tun.


    Wenn Ihr eine Umsatzsteuererstattung vom Finanzamt bekommt, müssen andere Konten angesprochen werden und zwar wie folgt:

    • Umsatzsteuer laufendes Jahr (bspw. Erstattung aus USt-VA 02/09 am 01.04.2009) - Kto. 1780 (USt-Vorauszahlungen)
    • Umsatzsteuer des Vorjahres (bspw. Erstattung aus USt-Erkl. 2008 am 01.04.2009) - Kto. 1790 (USt-Zahlungen Vorjahre)
    • Umsatzsteuer aus Vor-Vorjahren (bspw. Erstattung aus USt-Erkl. 2007 am 01.04.2009) - Kto. 1790 (USt-Zahlungen frühere Jahre)

    Ich hoffe damit konnten wir den Sachverhalt etwas aufklären.


    Gruß,
    Thargor

  • Michel_C


    Ersteinmal Danke für die schnelle Info....


    Das Kto. 8955 wird mit der Kennziffer 104 verknüpft und dies wird ebenfalls bei der DATEV so gebucht. Dieses Konto hat etwas mit Einkünften aus Land- und Forstwirtschaft zu tun.

    ....aber das Konto 8955 ist das Referenzkonto des MBKontenplanes für die Buchungskategorie Umsatzsteuervergütung der Buchungs-Variante 2.


    Welche Buchungskategorie verwende ich denn in der Buchungs-Variante 2 für die Umsatzsteuer des Vorjahres bzw. Erstattungen aus der UStErklärung, wenn die Buchungskategorie Umsatzsteuervergütung hierfür nicht in Frage kommt? Ich finde keine...etwa eine manuelle Korrekturbuchung ?

    • Offizieller Beitrag

    Das Konto 8955 an "Umsatzsteuervergütung" im Kontenplan ist als "Erhaltene Umsatzsteuererstattungen" in der Steuervariante 2 enthalten, dies ist hier tatsächlich falsch am Platz.


    Im Moment wäre die von dir beschriebene Vorgehensweise in der Variante 2 richtig:

    Rückerstattungen des FA aus der Umsatzsteuervoranmeldung sind in der Buchungs-Variante 2 als positive Ausgabe (Eingabe des Betrages mit dem Plus-Zeichen vor dem Betrag) der Buchungskategorie Umsatzsteuer(voraus)zahlungen zuzuordnen.

    Wir versuchen das mit dem nächsten Update möglichst geschickt anzupassen.


    Die Umsatzsteuererklärung in Mein Büro funktioniert jedoch noch ein wenig anders. Hierzu werden nicht die Werte aus den Konten übernommen, sondern die Summen aus allen für das Jahr über Mein Büro ausgeführten Voranmeldungen addiert.


    Dies muss so sein, da unsere Konten nicht nach Geschäftsjahren getrennt sind, sondern fortlaufend geführt werden. Würden wir die Werte daher übernehmen, käme z.B. die 2009er Dezembervoranmeldung im Januar 2010 nicht mit in die Erklärung.


    Das heißt im Umkehrschluss, wenn nicht alle Voranmeldungen in Mein Büro durchgeführt werden, müssen diese Werte am Jahresende von Hand auf den Wert der Umsatzsteuererklärung addiert werden. Eine Bebuchung der Entsprechenden Konten hat keine Auswirkung.


  • Vielen Dank für die Info, aber wenn ich versuche eine positiven Betrag auf das Konto 1780 zu buchen, bekommen ich immer eine Meldung " Wollen Sie wirklich..." Ist dies so richtig?