TAN-Listen scannen und mittels OCR in den Datentresor übernehmen

  • dann bin ich jetzt mal auf die Erklärung gespannt, warum bei aktiviertem WPA2, HBCI über WLAN unsicher sein soll.


    ...ich hatte WLAN nicht ausgeschlossen :) ...ist bei mir sogar erste Wahl.
    Und wenn man dann noch weiß, was man macht, und die Tans nicht im PC oder Laptop abspeichert, sicherer gehts eben nicht. da war sogar früher die Unterschrift auf einem Scheck einfacher zu fälschen.


    Dirk
    Alles ok, was du schreibst, manchmal vergisst man eben, dass OttoNormalverbraucher mitliest.


    MfG Günter

  • Hallo SaSue, ... ich wusste es: um mich mal selbst neu zu zitieren

    Zitat

    ....aber auch nur dann, wenn er mit einem Kabel im Netzwerk verbunden ist, oder entsprechend sicher verschlüsselt ist. Und das meint sicher Dirk und das weiß sicher auch nicht jeder auf Anhieb

    aber eben davon war ja auch bisher bei g.horn - auf den ich mich bezog - und in den anderen Beiträgen nicht ausdrücklich die Rede. Und genau da liegt eben auch der Hase im Pfeffer: Welcher Normalo beherrscht schon die Fragen nach WPA, WPA2, Verschlüsselung des Routers mittels Kennwort u.a. und richtet sich danach? Warum haben wir gerade auch im aufgeklärten? Deutschland innerhalb Europas angeblich mit den größten Anteil an an Bot-Netzen hängenden PC`s? Warum fallen so viele aufgeklärte? PC-Nutzer immer noch auf Phishing, Mailing- und andere Atacken herein?


    Unter diesen Umständen eine Tan-Liste - auf welchem Weg auch immer - im PC zu haben oder gar im Laptop mit sich herumzutragen wäre für mich ein absolutes No-Go. Aber das kann jeder ja für sich anders sehen, nur so allgemein anzuraten oder so einfach stehen zu lassen, sollte man es sicher nicht. Und da stimme ich Dirk voll zu.


    Gruss Allzeit

    Windows 7 HE (64bit); 8 GB RAM; Intel (R) Core(TM)2 Quad CPU Q6600 2.40GHz; ATI Radeon HD 5770

  • Und genau da liegt eben auch der Hase im Pfeffer: Welcher Normalo beherrscht schon die Fragen nach WPA, WPA2, Verschlüsselung des Routers mittels Kennwort u.a. und richtet sich danach?



    ...wenn ich schreibe "...hinter einem Router", so meine ich genau das. Mein Fehler ist, solche Selbstverständlichkeiten nicht immer wieder neu zu erwähnen.
    Ansonsten haben wir doch alle die gleiche Auffassung von einem sicheren Online-Banking :)
    MfG Günter

  • ...wenn ich schreibe "...hinter einem Router", so meine ich genau das. Mein Fehler ist, solche Selbstverständlichkeiten nicht immer wieder neu zu erwähnen.

    Nun ja, bei anderen Dingen bist Du da nicht so zimperlich ;) Aber Du hast Recht: wir sind uns da absolut einig, was die Sache selbst anbelangt. Ich denke, das Thema können wir schließen.


    Gruß
    Dirk

  • Hängt natürlich von der Vorlage ab. Bei anständigen Vorlagen klappte das bei mir immer ohne.


    Da hab' ich das erste Problem, da diese auf geschwärztem Thermopapier sind.

    Zitat


    Aber ich glaube, sein Problem ist die OCR-Erkennung. Wobei bei den Scannern heutzutage OCR-Software dabei ist und z.B. auch im MS-Office enthalten ist.
    Gruß
    Dirk


    Die OCR-Engine die beim Scanner dabei war, ist natürlich auch rudimentär von: Presto! PageManager for EPSON, das Ergebnis dementsprechend schlecht (wenn sie überhaupt mal funktioniert (stürzt öfters ab)).


    Wo in Office (ab welchem Jahr bzw. Version) ist OCR integriert?? Wo ist dieses zu finden??



    Pit, Berlin

  • und wie sieht das z.B. mit dem Passwortmanager Keepass aus?


    Wie und wo du deine TAN speicherst ist völlig nebensächlich. Sobald die Sicherheitsmerkmale PIN und TAN in irgendeiner elektronischen Form gespeichert sind verstößt du gegen die Online-Banking-Vereinbarung.


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Dann wer'd ich wohl doch mal Upgraden müssen :wacko: .



    Ich hab' einen Mix von 2000 und XP (2002) drauf. Der Menüpunkt Microsoft Office Document Scanning fand sich, es mußte etwas nachinstalliert werden und dann folgte eine längere "Prüfung auf Kompatibilität".



    Es wird auf dieselbe TWAIN-Schnittstelle zurück gegriffen.



    Den Punkt OCR gibt es nach wie vor nicht :wacko: , ein senden an Word ist jedoch aus dem Programm heraus möglich. Es mag an der Qualität der Vorlage gelegen haben..: das Resultat war grauselig! -In dem Fall würd' ich lieber abtippen.