WISO Sparbuch für Mac OS geplant?

  • Ja, das Gerücht hält sich hartnäcking, daß Macs frei davon sind... :whistling:


    Das hat niemand behauptet.


    Und ob Online-Lösungen beim sensiblen Thema Steuern das non plus ultra für einen sicherheitsbewußten Mac-Anwender sein sollen, will mir auch nicht so ganz in den Kopf. Egal, bei welchem Anbieter. Aber das nur nebenbei. Ich habe absolut nichts gegen Macs, aber man sollte die Sache schon nüchtern betrachten.


    Tja, da Buhl ja keine Version für den sicherheitsbewußten Mac-Anwender machen möchte, muss man eben andere Wege gehen. Und in Anbetracht dessen, dass Buhl bei jedem kleinen Programm-Problem immer sofort die gesamte Projektdatei anfordert, die man dann per E-Mail verschicken muss, aber noch nicht mal verschlüsseln darf (oder hat sich das jetzt geändert?), ist die Speicherung der Daten auf einem Server im Internet irgendwie relativ. Beim Server kann man zumindest in gewissen Umfang regeln, wer Zugang hat und wer nicht. Was mit meiner Projektdatei beim Support passiert, weiß niemand...


    Nüchtern betrachtet, ist es sehr lange her, als ich den letzten Virus o.ä. für einen Mac gesehen habe. Für Windows kriege ich jeden Tag mehrere frei in die Mailbox geliefert.

    • Offizieller Beitrag

    Das hat niemand behauptet.

    Wie deutest Du dann den von mir zitierten Passus bzw. warum meint jemand in Zusammenhang mit Windows von "all seinen Lücken und Schwachstellen" reden zu müssen, ohne es in eine Relation zu den durchaus auf Mac-Systemem vorhandenen Sicherheitslücken zu setzen?

    Tja, da Buhl ja keine Version für den sicherheitsbewußten Mac-Anwender machen möchte, muss man eben andere Wege gehen.

    Das wäre nach Deiner Sicherheitsphilosophie dann das?


    Und in Anbetracht dessen, dass Buhl bei jedem kleinen Programm-Problem immer sofort die gesamte Projektdatei anfordert, die man dann per E-Mail verschicken muss, aber noch nicht mal verschlüsseln darf (oder hat sich das jetzt geändert?),

    Kannst Du das immer sofort bei kleinen Programm-Problemen auch nachvollziehbar belegen?


    ist die Speicherung der Daten auf einem Server im Internet irgendwie relativ. Beim Server kann man zumindest in gewissen Umfang regeln, wer Zugang hat und wer nicht. Was mit meiner Projektdatei beim Support passiert, weiß niemand...

    Sorry, aber das ist ziemlich naiv. Davon abgesehen macht es für mich vom Risiko her schon einen Unterschied, ob Du Deine Daten dauerhaft irgendwo im Internet speicherst oder ob Du es selbst in der Hand hast, Deine Datenbank zu verschicken.


    Nüchtern betrachtet, ist es sehr lange her, als ich den letzten Virus o.ä. für einen Mac gesehen habe. Für Windows kriege ich jeden Tag mehrere frei in die Mailbox geliefert.

    Mag ja durchaus sein, aber ich habe noch nichts von einem Virenscanner mit einer Erkennungsquote von 100% gehört.


    Gruß
    Dirk

  • Wie deutest Du dann den von mir zitierten Passus bzw. warum meint jemand in Zusammenhang mit Windows von "all seinen Lücken und Schwachstellen" reden zu müssen, ohne es in eine Relation zu den durchaus auf Mac-Systemem vorhandenen Sicherheitslücken zu setzen?

    Ich deute gar nichts. Du deutest es so, dass die Nennung von Windows und all seinen Lücken und Schwachstellen bedeutet, der Schreiber würde behaupten, der Mac wäre frei davon. Es war Deine Behauptung, jemand würde hier sagen wollen, dass der Mac frei davon wäre. Das hast nur Du geschrieben. Ich deute nichts. Ich unterstelle zesa nicht, dass er glaubt, der Mac wäre frei von Schwachstellen. Das war Deine (vor)schnelle Schlussfolgerung.

    Das wäre nach Deiner Sicherheitsphilosophie dann das?

    Ich weiß nicht, was Du philosophierst, aber Buhl hat doch klargestellt, dass es keine Version für den Mac geben wird. Ergo muss man sich Alternativen überlegen. Das hat nichts mit Sicherheit noch mit Philosophie zu tun. Das ist eine Tatsache.

    Sorry, aber das ist ziemlich naiv. Davon abgesehen macht es für mich vom Risiko her schon einen Unterschied, ob Du Deine Daten dauerhaft irgendwo im Internet speicherst oder ob Du es selbst in der Hand hast, Deine Datenbank zu verschicken.

    1. Ich schrieb "relativ".
    2. Ich verglich etwas anderes wie Du. So gesehen ist Deine Aussage eigentlich unpassend. Vielleicht könnte Buhl ja mal eine Statistik vorlegen, wieviele Steuerfälle auf ihrem Internet-Sparbuch liegen, und wieviele Steuerfälle ihnen für Sparbuch Support zugeschickt werden...
    3. Ich denke doch schon, dass Buhl sich an den Datenschutz hält, und mir meine Rechte an meinen Daten inklusive des Löschenlassens auf den Buhl-Servern durchaus zugesteht.
    4. Wo habe ich es ernsthaft selbst in der Hand, meine Datenbank zu verschicken, wenn ich die Software gekauft habe, damit meine Steuererklärung zum Großteil fertiggestellt habe und nun wegen eines Programmfehlers nicht abgeben kann? Du meinst, dann lasse ich eben das Sparbuch und gehe dann doch zum Steuerberater, weil ich die Datenbank nicht an Buhl verschicken möchte? Pfeif auf das Geld und die Zeit, die ich bereits investiert habe?
    5. Wenn Du Buhl so skeptisch gegenüber bist, dass Du der Internet Sparbuch verteufeln möchtest, wäre es dann vielleicht nicht auch angebracht, komplett auf die Software dieser Firma zu verzichten? Ist das nicht etwas inkonsequent?
    6. Irgendwie muss man ja seine Steuererklärung machen. Oder war das jetzt Dein Plädoyer dafür, dass Mac Benutzer gefälligst zum Steuerberater gehen sollen?

    Mag ja durchaus sein, aber ich habe noch nichts von einem Virenscanner mit einer Erkennungsquote von 100% gehört.

    Schön, dass Du davon noch nichts gehört hast. Freut mich, dass Dir das bekannt ist. Ich predige schon seit Jahren, dass es keinen Virenscanner mit einer Erkennungsquote von 100% gibt, ganz im Gegenteil. Diese Erkenntnis hat aber leider wieder nichts mit meiner Aussage zu tun, auf die Du Dich beziehst. Oder wolltest Du sagen, dass Virenscanner keine Mac-Viren erkennen können? ?(

    • Offizieller Beitrag

    gvde: sorry, aber so viel Langeweile habe dann nun doch nicht, um das im Einzelnen noch zu kommentieren. Der geneigte Leser kann sich sein Urteil selbst bilden, da lehne ich mich ganz entspannt zurück :whistling:
    Gruß
    Dirk

  • Eine der bekannten Standardantworten, wenn die Argumente ausgehen:

    gvde: sorry, aber so viel Langeweile habe dann nun doch nicht, um das im Einzelnen noch zu kommentieren. Der geneigte Leser kann sich sein Urteil selbst bilden, da lehne ich mich ganz entspannt zurück :whistling:


    Danke, dass Du meine Beiträge nur aus Langeweile beantwortest.

    • Offizieller Beitrag

    Danke, dass Du meine Beiträge nur aus Langeweile beantwortest.

    Tut er nicht. Er hat bestimmt nur sinnvolleres zu tun. Und glaube mir, Argumente hätte Dirk noch reichlichst.

    Was mit meiner Projektdatei beim Support passiert, weiß niemand...

    Wie soll Buhl helfen, wenn sie nicht wissen, was auf dem PC los ist?


    Entweder man wünscht Hilfe oder eben nicht. Dann darf man auch nicht meckern.


    Übrigens, ich habe auch fertig.


  • Dass Du auch noch Deinen unpassenden Kommentar loswerden musstest, war ja zu erwarten...

    • Offizieller Beitrag

    Dass Du auch noch Deinen unpassenden Kommentar loswerden musstest, war ja zu erwarten...

    Wo ich recht habe, da habe ich eben recht.