Paypal-Konto manuell bebuchen

  • Hallo!


    Ich stehe vor folgendem Problem:


    Ich habe mir in MB2010 das Paypal Konto eingerichtet, möchte es aber manuell bebuchen da ich
    es zu 80% privat benutze.


    Bei Paypal sind aber zwei Konten (Privat und Geschäft) hinterlegt, insofern sind die Zahlungen / Einnahmen schon getrennt.


    Meine Fragen sind nun folgende:
    Wie bekomme ich eine Paypalzahlung vom Girokonto (von payppal abgebucht) manuell zum Paypal Konto als Ausgabe gebucht?
    Oder kann ich die Geschäfts-Paypal Sachen gezielt automatisch abfragen lassen?
    Wenn ja, was ist diese "Unterschrift" und die anderen Daten die MB zu Paypal haben möchte?


    Vielen Dank für Eure Hilfe!


    Jörg

  • Ich habe mir in MB2010 das Paypal Konto eingerichtet, möchte es aber manuell bebuchen da ich

    Wenn Du das Konto manuell bebuchen willst, dann darfst Du es nicht als online-Konto anlegen, sondern musst es als offline-Konto anlegen

    Wie bekomme ich eine Paypalzahlung vom Girokonto (von payppal abgebucht) manuell zum Paypal Konto als Ausgabe gebucht?

    Das geht nur bei der Nutzung als Offline-Konto und dann geht es genauso wie bei einer Umbuchung. Es handelt sich dabei um eine nicht betriebsrelevante Kontobewegung, die Ergebnisneutral für die EÜR ist.
    Wird das Paypal-Konto als online-Konto genutzt erfolgt die Umbuchung natürlich automatisch. Dann hasst Du auf dem Bankkonto einen Zahlungsabgang und bei Paypal einen Zahlungszugang.

    Oder kann ich die Geschäfts-Paypal Sachen gezielt automatisch abfragen lassen?

    Das geht nur, wenn das Paypal-Konto als online-Konto genutzt wird und dann auch nur, wenn das Paypal-Konto ausschließlich für Geschäftsumsätze genutzt wird. Die Handhabung ist genauso wie bei einem online-Bankkonto.

    Wenn ja, was ist diese "Unterschrift" und die anderen Daten die MB zu Paypal haben möchte?

    Diese wird zur Einrichtung des Paypal-Online-Kontos benötigt. Die Unterschrift und alle weiteren Daten notwendigen erhälst Du von Paypal.


    Weitere Informationen zum Thema Paypal in Verbindung mit MB2010 gibt es hier:

    und in der (->Menüleiste ->Hilfe) ->Bedienanleitung ab Seite 226ff.

  • Hallo!



    Danke für die Antwort!


    Die Entscheidung ist dann ja mal eindeutig für die manuelle Bebuchung gefallen.



    Nur noch eine Frage:


    Bei umbuchung Kasse - Bank mache ich ja z.b. Konto 1210 -> 1200


    Welches Konto hat denn das paypal-Konto. Habe in der Kontenliste nichts passendes gefunden.



    Jörg

  • Bei umbuchung Kasse - Bank mache ich ja z.b. Konto 1210 -> 1200

    Nö.
    In der Regel werden Bewegungen auf den Geldkonten unmittelbar auch dort (->Finanzen ->Kasse/Bank) u.U. mit Hilfe des Zuweisungs-Assistenten aufgezeichnet. Im Übrigen hat die Kasse i.d.R. im MB-Kontenplan die Konto-Nr. 1000. Das Paypalkonto erhält im MB-Kontenplan nach Anlegung eine Kontonummer 12xx. Die von Dir beschriebene Vorgehensweise setzt die Nutzung der Manuellen Buchung voraus.


    Bei der Umbuchung von Bank -> Kasse lautet die Buchungskategorie Umbuchung Kasse. Auf Wunsch erzeugt MB im Konto Kasse dann die entsprechende Gegenbuchung. Bei Umbuchung Kasse -> Bank erfasse ich unter ->Kasse eine nicht betriebsrelevante Buchung und gebe als Empfänger z.B. das Bankkonto an. Die Einzahlung auf dem Bankkonto ist dann ebenfalls nicht betriebsrelevant, da es ein Zahlungsvorgang ist, der für die Aufzeichnung der Einnahmen und Ausgaben für die EÜR uninteressant bzw. nicht relevant ist. Allerdings erzeugt MB hier keine automatische Gegenbuchung, da diese bei einer Online-Banking-Nutzung nicht möglich ist. Alternativ kann man auch mit Privatentnahme und Privateinlage arbeiten. Ich empfehle hier auch die entsprechenden Kapitel in der MB2010-Hilfe ErsteHilfe Steuern & Buchhaltung zu lesen.


    Grundsätzlich wird beim Paypal-Konto und Kreditkarten-Konto genauso verfahren. Nur mit dem Unterschied, dass es keine Kategorie Umbuchung Paypal bzw. Kreditkarte gibt, da beide Konten auch als Online-Konto geführt werden können.


    Noch einmal zum Verständnis: Mit MB2010 macht man aber keine doppelte Buchführung, sondern zeichnet lediglich die (Betriebs-)Einnahmen und (Betriebs-)Ausgaben die für die EÜR relevant sind auf. MB orientiert sich zwar dabei an der doppelten Buchführung, es ist aber keine doppelte Buchführung im eigendlichen Sinne.