Teilbuchung einer Splibuchungen in Einfachbuchung wandeln

  • Erstmal aber nur am Rande: Splitbuchungen werden m.E. gegenüber "einfachen" Buchungen zu ungleich behandelt. In Foren und FAQs gibt es dazu schon einigen Beiträge. Viele davon laufen darauf hinaus, das Splitbuchungen eigentlich wie Einfachbuchungen behandelt werden sollten.


    Bei mir gibt es Nichtsplitbuchungen, die aus welchem Grund auch immer beim kopieren mit "neu aus Buchung" zu Splitbuchungen werden X( . Dabei handelt es sich offenbar um einen Softwarefehler. Aber das auch nur am Rande. Da ich viel damit arbeite habe ich versucht die Splitbuchungen aufzulösen, indem ich alle Einzelbuchungen lösche. Das geht zwar prinzipiell im Fenster "Aufsplitten".
    ABER:
    1. Man kann nicht einfach eine Teilbuchung löschen. Es entsteht immer automatische eine Ausgleichsbuchung. Man muss also erstmal als Betrag der letzten verbleibenden Splitbuchung den der Summenbuchung explizit eintragen. Dann kann man die letzte verbleibende Buchung wirklich löschen
    2. Wenn man das tut, verschwinden aber auch alle Infos wie Kategorien, Verwendungszweck usw. ;(


    VORSCHLAG:
    Es sollte möglich sein, jede Teilbuchung einer Splitbuchung in eine Einzelbuchung umzuwandeln
    . z.B. im "Aufsplitten"-Fenster oder "Detail"-Fenster mit einem weiterem "Hyperlink-Button"-"in Einzelbuchung wandeln" (neben "Neu" und "Löschen" ...) . Denkbar ist auch, die Teilbuchung aus der Splittbuchung "Herauszuziehen". Ich meine da wirklich ziehen im Sinne von "Cut and Paste".


    WICHTIG dabei ist: Die erstellte Einzelbuchung wird wieder vollständig, was Datum, Konten, Kategorien usw. angeht. Die Attribute der ursprünglichen Summenbuchung und der herausgezogenen Teilbuchung müssen sinnvoll kombiniert werden. Zum Thema " was passiert mit den Beträgen der verbleibenden Summenbuchung und den Teilbuchungen" gibt es im Forum schon einiges an Ideen.


    Wenn MG an dieser Stelle sauber strukturiert ist, sollte diese Änderung kein grosser Aufwand sein! Ich freue mich auf mein neues MG 2010einhalb.
    PS: Ich fände es gut, wenn bei neuen Versionen weniger Aufwand in eine schönere Oberfläche gehen und dafür mehr an der Beseitigung dieser m.E. entscheidenderen Bedienprobleme getan würde. Das hier Genannte ist nur eines von vielen wo ich persönlich das Gefühl habe: da hat sich nie jemand wirklich Gedanken gemacht.


    AUSSERDEM: es könnte bei Splitbuchungen als Unterbuchung ein eigenes Kontextmenü geben mit "Neu", "Löschen", "in Einzelbuchung wandeln", "Umbuchen", "in MWST...". Dann wäre das extra Aufsplit-Fenster überflüssig.

  • In Foren und FAQs gibt es dazu schon einigen Beiträge. Viele davon laufen darauf hinaus, das Splitbuchungen eigentlich wie Einfachbuchungen behandelt werden sollten.


    Wenn es um die Suche und Filter geht, da geb ich dir Recht. Ansonsten sind mir die wohl entgangen.


    Zitat

    Bei mir gibt es Nichtsplitbuchungen, die aus welchem Grund auch immer beim kopieren mit "neu aus Buchung" zu Splitbuchungen werden X( . Dabei handelt es sich offenbar um einen Softwarefehler. Aber das auch nur am Rande.


    Ist mir noch nicht aufgefallen. Wenn du das aber "nicht nur am Rande" abhandeln würdest, sondern mal ein konkretes Bsp. lieferst, dann kann man vielleicht was dagegen unternehmen ...


    Zitat

    1. Man kann nicht einfach eine Teilbuchung löschen. Es entsteht immer automatische eine Ausgleichsbuchung. Man muss also erstmal als Betrag der letzten verbleibenden Splitbuchung den der Summenbuchung explizit eintragen. Dann kann man die letzte verbleibende Buchung wirklich löschen


    Also wenn ich alle Splittbuchungen lösche, dann hab ich wieder die Kategorie "Keine" - ich muss bei mir keinen Betrag anpassen.


    Zitat

    Es sollte möglich sein, jede Teilbuchung einer Splitbuchung in eine Einzelbuchung umzuwandeln


    Für Offlinekonten sicher ganz nett, aber wie stellst du dir das in einem Onlinekonto vor? Spätestens wenn du eine Kontoprüfung durchführst, fällt dir das auf die Füsse.


    Außerdem - wann (außer deinem vermeintlichen Softwarefehler oben) sollte man dieses Feature brauchen?


    Zitat

    Wenn MG an dieser Stelle sauber strukturiert ist, sollte diese Änderung kein grosser Aufwand sein!


    Na wenn du das sagst, dann ist ja alles geklärt.


    Zitat

    PS: Ich fände es gut, wenn bei neuen Versionen weniger Aufwand in eine schönere Oberfläche gehen und dafür mehr an der Beseitigung dieser m.E. entscheidenderen Bedienprobleme getan würde.


    Ob das ein "entscheidentes" Bedienproblem ist, sei mal dahingestellt.


    Zitat

    Das hier Genannte ist nur eines von vielen wo ich persönlich das Gefühl habe: da hat sich nie jemand wirklich Gedanken gemacht.


    Das glaube ich persönlich nicht.


    Zitat

    AUSSERDEM: es könnte bei Splitbuchungen als Unterbuchung ein eigenes Kontextmenü geben mit "Neu", "Löschen", "in Einzelbuchung wandeln", "Umbuchen", "in MWST...". Dann wäre das extra Aufsplit-Fenster überflüssig.


    1. wenn du die Splitbuchungen in der Buchungsliste einblendest, dann gibt es dieses Kontextmenü schon
    2. wird das Aufsplitten-Fenster dadurch nicht überflüssig, da ich dort z.B. viel besser die Kontrolle habe, ob die Summe der Splitts auch der Summe des Betrages entspricht. Das möchte ich nicht in der Buchungsliste machen wollen.


    Viele Grüße


    Sandro

  • Könnte es sein, das "MGwirdBesser" statt Splittbuchungen die Sammelbuchungen meint. Die sind zwar mit nur einer PIN-Eingabe erledigt, machten mir aber am Anfang auch massive Probleme. Ich habe dann bei meiner Bank dafür gesorgt, das es keine Sammelbuchungen gibt. Und damit war das Problem der Erkennung der Einzelbuchungen gelöst.


    Falk

  • Kurz gesagt: ich halte von dem Vorschlag überhaupt nichts und kann auch nicht die Probleme nachvollziehen. Es wäre meiner Meinung nach auch sinnvoller zu versuchen, die Ursache für das Problem mit der wundersamen Aufsplittung aus einer normalen Buchung heraus zu finden als eine Funktion zu implementieren, die das rückgangig machen soll (wir reden hier ja nicht von einer normalen Dantenbankpflege). Ich habe jedenfalls derartiges noch nie beobachtet.


    1. Man kann nicht einfach eine Teilbuchung löschen. Es entsteht immer automatische eine Ausgleichsbuchung. Man muss also erstmal als Betrag der letzten verbleibenden Splitbuchung den der Summenbuchung explizit eintragen.

    Nein, muß man nicht. Man wählt nur Buchung aufsplitten aus dem Kontextmneü aus und klickt im Fenster "Buchung splitten" solange auf "Löschen" klicken, bis alle Teilsplits weg sind. Dabei muß man sich nicht um die automatisch angelegte Restbuchung kümmern, die wird zum Schluß auch gelöscht.


    Gruß
    Dirk