Abgabe der Einnahmeüberschussrechnung mit ELSTER (mit oder ohne Signatur) + Umsatzsteuererklärung

  • Hallo,




    Zwei Fragen:




    ich habe meine Einkommensteuererklärung soweit fertiggestellt und wollte gerade die Daten per ELSTER übermitteln (habe ein Software-Zertifikat, aber auch bei Anwahl von Elster ohne Signatur taucht das Problem auf).




    1) Folgende Situation Stpfl. hat Einkünfte aus einer freiberuflichen und einer sonstigen selbstständigen Tätigkeit, Ehefrau angestellt. Die Daten aus den Einnahmeüberschussrechnungen für die zwei Tätigkeiten habe ich im Modul EÜR erstellt und dann in die Einkommensteuererklärung übernommen.




    Da die "Check-Liste" zur Einkommensteuererklärung sagt, dass eine EÜR beizufügen ist, habe ich dann versucht diese mithilfe des Moduls EÜR per ELSTER zu übertragen, dabei erhalte ich jedoch die folgende Fehlermeldung:




    Bei der Zuordnung der Anlage EÜR zur Einkunftsart sind nur die Werte 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 und 9 möglich. Zuordnungen: 1 = Anlage L für Stpfl./Ehemann; 2 = Anlage L für Ehefrau; 3 = Gewerbebetrieb Stpfl./Ehemann; 4 = Gewerbebetrieb Ehefrau; 5 = Freiberufl. Stpfl./Ehemann; 6 = Freiberufl. Ehefrau; 7 = Anlage L für Eheleute; 8 = Gewerbebetrieb Eheleute; 9 = Freiberufl. Eheleute. weniger...



    • Name des Feldes: Anlage EÜR: Allgemeine Angaben zum Betrieb: Zuordnung Anlage EÜR zu G/S/L (bis einschl. VZ 2007: GSE/L)
    • Betroffene Feldkennung: 6000013
    • An ELSTER übergebener Wert: 0


    Was mache ich denn da falsch? Oder ist das ganze sowieso ein Denkfehler und ich muß die zwei EÜRs gar nicht separat übermitteln, sondern dies geschieht automatisch im Rahmen der Einkommensteuererklärung?




    2) Bzgl. der Umsatzsteuererklärung, diese muss ich aber unabhängig von der Antwort zur Frage 1 immer separat aus der EÜR der zwei Tätigkeiten an das Finanzamt übermitteln, richtig?




    Vielen Dank!


    Lars Kemp

  • 1.)Wenn du die Anlagen EÜR für beide betriebe bereits in die Einkommensteuererklärung import hast, werden diese zusammen mit der Einkommensteuererklärung versandt. Du bekommst aber für jede Anlage EÜR ein separates Übertragungsprotokoll ausgedruckt. Also brauchst du das nicht separat mit dem anderen Modul zu versenden



    2.) ja die Umsatzsteuererklärung wird separat versendet. Am besten direkt aus deiner EÜR datei.

  • 2.) ja die Umsatzsteuererklärung wird separat versendet. Am besten direkt aus deiner EÜR datei.

    Stop! Er hat für beide unternehmerischen Tätigkeiten eine gemeinsame USt-Erklärung zu erstellen. Es erfolgen alle Umsätze im Rahmen seines Unternehmens (§ 2 Absatz 1 Satz 2 UStG). Ich habe es noch nicht probiert, aber ich glaube kaum, dass das Sparbuch es schafft, zwei gesonderte EÜR´s (was ja richtig ist) von alleine zusammenzufassen.

  • Hallo miwe4,


    ja, dass war auch meine Sorge bzgl. der Umsatzsteuer, ich muss noch mal suchen, aber ich hatte das Gefühl, dass man in das separate USt-Erklärungsmodul keine EÜR importieren kann. Ich werde dann im Zweifel einfach zwei Erklärungen abgeben müssen, dann muss das Finanzamt die halt irgendwie zusammenfassen?


    hmm... wäre aber für einen anderen Tip dazu dankbar.


    Lars.

  • Ich werde dann im Zweifel einfach zwei Erklärungen abgeben müssen, dann muss das Finanzamt die halt irgendwie zusammenfassen?


    Nein, das FA fasst die USt-Erklärungen nicht zusammen.


    Das ist dein Job.

  • Wenn man aus dem Modul Einnahmeüberschussrechnung die EÜR übertragen will, dann muss man dort noch die Einkunftsart angeben, für die man die EÜR erstellt hat.


    Importiert man die Datei aus der Einnahmeüberschussrechnung in die Einkommensteuererklärung, dann gibt man dabei an wohin (z.B. Gewerbebetrieb oder freiberufliche Tätigkeit) und deshalb wird dabei die Einkunftsart automatisch gesetzt.


    Am besten die EÜR (so wie du es erst gemacht hast) ggf. mehrere in die Einkommensteuererklärung importieren und dann auch dort versenden. Faktisch sind das zwar jetzt zwei bzw. bei dir drei verschiedene Sendungen (1 mal EST und 2 mal EÜR) aber das Sparbuch fasst das in einer Sendung zusammen.


    Bei der Umsatzsteuererklärung musst du die Werte aus den EÜRs momentan noch händisch zusmmenfassen. Am einfachsten gehts du wie folgt vor. Du gehts im Hauptmenü auf den Punkt "Umsatzsteuererklärung 2009". Dort wählst du den Punkt "Neu". Danach im Menü auf "Datei" - "Datenimport" und dort wählst du deine erste EÜR Datei aus. Dann die Daten in Verwaltung und Finanzamt kontrollieren und die Umsätze und Vorsteuerbeträge auf die Summen beider EÜRs setzen.

  • Ist die Vorgehensweise in Post #6 noch aktuell?

    Werte aus den EÜRs momentan noch händisch zusammenfassen

    Habe für meine beiden Betriebe ebenfalls zwei Umsatz- und zwei Gewerbesteuererklärungen von den beiden EÜR's erzeugt bekommen. Komisch - man könnte denken es wäre so korrekt, da das Programm ohne weitere Abfrage es automatisch so macht.


    Das FA führt mich in Sachen Umsatzsteuer aber nur unter meiner ersten Steuernummer.

    Also nur eine Umsatzsteuererklärung aber zwei Gewerbesteuererklärung - richtig !??


    Habe im www das gefunden, Zitat:

    "1 Umsatzsteuererklärung (§ 18 i.V.m. § 2 Abs. 1 Satz 2 UStG)



    2 Gewerbesteuererklärungen (§ 14a Satz 1 GewStG)"


    ...Und das aktuelle Programm hat tatsächlich keinen Auswahldialog um die Ergebnisse beider EÜR's zu einer Umsatzsteuererklärung zusammenzuführen?

  • Das FA führt mich in Sachen Umsatzsteuer aber nur unter meiner ersten Steuernummer.


    Also nur eine Umsatzsteuererklärung aber zwei Gewerbesteuererklärung - richtig !??

    richtig


    ...Und das aktuelle Programm hat tatsächlich keinen Auswahldialog um die Ergebnisse beider EÜR's zu einer Umsatzsteuererklärung zusammenzuführen?

    Ja, das Steuer-Sparbuch hat diese Funktion. Haben wir im Forum schon mehrfach erläutert, meiner Erinnerung nach auch bebildert, und eine Buhl-FAQ gibt es da meiner Erinnerung nach auch zu.

  • gefunden - der link zu den FAQs :


    hier


    Zitat: " ...Stellen Sie bitte zunächst sicher alle Geschäftsvorfälle des abgeschlossenen Buchungsjahres verbucht zu haben und führen Sie anschließend in den Projektdateien der Einnahmen-Überschuss-Rechnungen für die Betriebe die Jahresabschlüsse durch. ...

    ...Im Verlauf des Assistenten werden Sie gefragt, ob die bestehenden Daten überschrieben oder ergänzt werden sollen. Zur Zusammenführung der Werte ist selbstverständlich die Option zum Ergänzen zu wählen (Abbildung 2 am Ende dieser FAQ) "