Ausgaben mit dem Smartphone erfassen

  • Hallo zusammen,


    ich nutze das Haushaltsbuch 2008 und bin gerade dabei, mir ein Smartphone auszusuchen.
    Schon die ganze Zeit hatte ich die Idee, tagsüber Ausgaben mit dem Smartphone zu erfassen.


    Was ich gerne wüsste:


    Was für Voraussetzungen muss das Smartphone erfüllen, damit das klappt?


    Wenn ich das richtig verstanden habe, bräuchte ich die Mobilversion von Mein Geld,
    dann müsste das Smartphone wahrscheinlich ein Windows-Betriebssystem haben.


    Gibt es vielleicht auch einen einfacheren Weg, ohne dass ich mir Mein Geld zulegen muss, bin mit
    dem Haushaltsbuch nämlich soweit zufrieden.


    Vielen Dank für Ratschläge!


    thb

  • ich nutze das Haushaltsbuch 2008 und bin gerade dabei, mir ein Smartphone auszusuchen.
    Schon die ganze Zeit hatte ich die Idee, tagsüber Ausgaben mit dem Smartphone zu erfassen.


    Ja das wäre in der tat reizvoll ;)


    Zitat

    Was für Voraussetzungen muss das Smartphone erfüllen, damit das klappt?


    Schwer zu sagen ... weil


    Zitat

    Wenn ich das richtig verstanden habe, bräuchte ich die Mobilversion von Mein Geld,


    ... es die es nicht gibt ...


    Zitat

    dann müsste das Smartphone wahrscheinlich ein Windows-Betriebssystem haben.


    Falls du Windows Mobile 6.5 meinst: Nein, ist weder notwendig, noch wäre es das OS meiner Wahl ... :whistling: (im Oktober erscheint Version 7 und diese wird nicht kompatibel zu den bisher verfügbaren Windows Mobile Anwendungen sein).


    Zitat

    Gibt es vielleicht auch einen einfacheren Weg, ohne dass ich mir Mein Geld zulegen muss, bin mit
    dem Haushaltsbuch nämlich soweit zufrieden.


    Ich glaube MeinGeld würde an der Situation nichts ändern.


    Zur Erklärung: Stand heute gibt es keine Smartphonesoftware, welche an MG angepasst ist und auch keine wie auch immer geartet mobile Version von WISO MG.


    Es gibt aber ein paar Workarounds:
    Es gibt Tools, mit denen man seine Ausgaben auf dem Smartphone erfassen kann. Danach exportierst du die erfassten Buchungen bspw. als QIF-Datei und importierst diese dann in MeinGeld.
    Wenn du keine entsprechende Software findest oder nutzen willst, dann tut es auch eine Tabellenkalkulation in der du deine Ausgaben erfasst, als CSV exportierst und dann in MG importierst.
    Da ist zwar etwas Handarbeit dabei - aber ganz gut machbar.
    Größter Nachteil: MG erwartet bei der Kategorie, dass diese beim Import hierarchisch mit Lebensbereich angeliefert werden:


    Soll heißen Auto:Benzin statt nur Benzin. Leider hab ich für das iPhone noch keine App gefunden die das beherrscht :(


    Daher kann ich dir auch keinen generellen Tipp geben, welches OS du auf dem Smartphone nehmen solltest.


    Hoffe das hilft ...


    Viele Grüße


    Sandro


    PS: Hat das Haushaltsbuch überhaupt die Importfunktionen

  • Hallo,


    danke für die Antwort.


    Ich habe etwas weiter geschaut und bin auf die Stick-Version von Mein Geld gestossen, würde das etwas bringen, wenn
    das Smartphone als Wechseldatenträger erkannt wird?


    Falls ja, bräuchte ich dann doch ein Windows-Betriebssystem oder würde z.B. auch Android gehen?


    Dann habe ich noch gesehen, dass es von Inesoft den Cash Organizer gibt, der verlangt aber
    nach Windows Mobile (möchte ich eigentlich nicht).


    Die Daten regelmäßig zu exportieren würde mir nichts ausmachen, ich möchte aber ein
    einfaches Eingabefenster haben, mit dem ich im Alltag schnell und unkompliziert die Ausgaben erfassen kann...


    Würde das mit der Stick- Version von Mein Geld klappen?

  • Ich habe etwas weiter geschaut und bin auf die Stick-Version von Mein Geld gestossen, würde das etwas bringen, wenn
    das Smartphone als Wechseldatenträger erkannt wird?


    also auf dem Smartphone laufen wird MG nicht. Aber du könntest das Smartphone als USB-Stick missbrauchen und MG darauf installieren um es dann an einem PC zu nutzen.


    Zitat

    Dann habe ich noch gesehen, dass es von Inesoft den Cash Organizer gibt, der verlangt aber
    nach Windows Mobile (möchte ich eigentlich nicht).


    Ja, aber inwieweit der noch mit MG2011 kompatibel ist kann ich dir nicht sagen.


    Viele Grüße


    Sandro

  • Ja, aber inwieweit der noch mit MG2011 kompatibel ist kann ich dir nicht sagen.

    Dann würde ich einfach eine ältere Version kaufen, ist wohl ohnehin billiger und mir kommt es weniger auf die Funktionalität von MG an, nur die Belegerfassung.


    Oder spricht etwas dagegen, eine ältere Version zu kaufen?
    (ausser evtl. eingestellter Support, damit könnte ich leben...)

  • Soll heißen Auto:Benzin statt nur Benzin. Leider hab ich für das iPhone noch keine App gefunden die das beherrscht :(


    Ich verwende iXepenseit für das Iphone. Das exportiert als CSV. Diese kann man dann direkt mit nem Makro in gewünschte Form bringen. (Link: http://itunes.apple.com/us/app…come-cashflow/id284947174 )


    Die Spalten sind
    Datum,Typ,Kategorie,Unterkategorie,Verkäufer,Zahlungsmittel,Währung,Betrag,Anmerkung


    Die Felder Typ,Kategorie,Unterkategorie,Verkäufer,Zahlungsmittel,Währung sind frei vorkonfigurierbar...


    ich weis das es da Aussagen im den Appstore Bewertungen gibt die behaupten das die SW nach Hause telefoniert. Das soll aber nur die Lite Version betreffen die den Pinchmedia Framework einsetzt.
    Ich hab das bei "meiner" installierten Vollversion geprüft und die ist sauber. ( Weitere Infos: http://www.csi-labor.de/2009/1…dungen-update-02-01-2010/ )



    Edit:
    Das soll jetzt nicht als Werbung dienen. Ich hatte zuvor ne andere App zum untertägigen erfassen von Ausgaben, die auch ok war aber bei ixepenseit gefällt mir die Exportfunktion SUBJEKTIV besser


    bb

  • Daran scheitern keine Apps der Import wird durch das Haushaltsbuch gemacht. Ich habe meinen Kategorie Baum in ixpenseit aus dem haushaltsbuch übernommen und bisher nur kleine Probleme. Z.B. muss Getränke angepasst werden zu Getraenke da der Importer des Haushaltsbuchs kein „ä„ verarbeitet. und eben vor dem Import durch ein Makro laufen lassen da das haushaltsbuch immer noch Wertstellung, Kto. des Empfängers und BLZ haben will. bei barausgaben oder ausgaben mit der Kreditkarte ist das aber Mumpitz. Kreditkarten- Bar- und EC Ausgaben sind jedoch die Sachen die ich Unterwegs erfasse.


    Also wie gesagt es geht die Kategorien der App müssen mit denen des Haushaltsbuchs über einstimmen.

  • Daran scheitern keine Apps


    Dann wirst du mir sicher verraten, mit welcher App du das machst?


    Die Kategorie Haushalt > Lebenshaltung > Getränke müsste im Export der App als Haushalt:Lebenshaltung:Getränke exportiert werden, damit MG das wieder richtig importiert.
    Leider hab ich da bisher keine App gefunden, die das kann.


    Viele Grüße


    Sandro


  • ich verwende iXpenseit. Allerdings habe ich mir den Kategoriebaum in HB jetzt angepasst, so das ich nur noch zwei Stufen habe Also Haushalt--> Getränke.
    Ich hatte damit schon lange gehadert, lange hin und her überlegt. ich denke ich habe jetzt meinen optimalen Kategoriebaum gefunden.


    Nur wenn ich ehrlich bin werde ich mich mal mit der Kombination Mysql und Excel versuchen, da ich da die Auswertungen flexibler gestalten kann :) Und da die erfassung im iphone erfolgt reduziert sich das HB auf ein einfaches Berichtstool.


    Greez