Budgets wie erstellen

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu eingestiegen mit WISO 2011 und kenne noch lange nicht alle Möglichkeiten. Aber ich arbeite daran.:-)
    Ich habe mir heute Abend mal die Funktion Budget angeschaut und nachdem ich den in der Hilfe vermerkten Assistenten nicht fand, begann ich hier im Forum zu suchen. So bekam ich schnell mit, dass es den Assistenten nicht (mehr) gibt.
    Ich habe mir dann einige Postings angeschaut und erfahren, dass ich Budgets über den Reiter Budgetvergabe anlegen muss - zumindest habe ich das so verstanden. Das habe ich mal versucht und komme ehrlich gesagt mit der Funktion nicht ganz klar.


    Deshalb dachte ich mir, ich stelle meine Frage mal hier, um zu erfahren ob das was ich will überhaupt so möglich ist:


    Ich habe ein Konto auf dem ich Geld anspare. Ich möchte nun einen monatlichen Betrag weglegen und festhalten, dass dieser sozusagen "gesperrt" ist. Ein Sparziel einrichten sozusagen. Idealerweise kann ich dazu ein Abgangskonto hinterlegen und eine moantliche Buchung zuweisen, welche den Betrag auf das Sparkonto überweist. Oder wegen mir auch nur eine Erinnerung daran abschickt, also darauf hinweist, dass es wieder soweit ist und ein Betrag überwiesen werden muss.
    Eine Übersicht in WISO sollte mir dann anzeigen, ob das Sparziel durchgeführt ist.


    Ist dies so machbar? Wenn ja, wie kann ich die dazugehörigen Konten definieren (Abgang / Eingang)?


    Über eine Rückinfo wäre ich dankbar.


    Grüße aus Schwaben

  • Ich habe mir dann einige Postings angeschaut und erfahren, dass ich Budgets über den Reiter Budgetvergabe anlegen muss - zumindest habe ich das so verstanden.

    Ja, korrekt.


    Das habe ich mal versucht und komme ehrlich gesagt mit der Funktion nicht ganz klar.

    Vereinfacht gesagt, auf der einen Seite weist Du Deine Buchungen einer bestimmten Kategorie zu. Auf der anderen Seite legst Du für diese Kategorien bestimmte Budgets fest. Es wird Dir dann gesagt, ob Deine realen Einnahmen/Ausgaben sich im Rahmen dieser Budgets bewegen.


    Ich habe ein Konto auf dem ich Geld anspare. Ich möchte nun einen monatlichen Betrag weglegen und festhalten, dass dieser sozusagen "gesperrt" ist. Ein Sparziel einrichten sozusagen. Idealerweise kann ich dazu ein Abgangskonto hinterlegen und eine moantliche Buchung zuweisen, welche den Betrag auf das Sparkonto überweist.

    Gibt es dazu einen realen Geldfluß auf ein Tagesgeldkonto? Das hat aber nichts mit den Budgets zu tun. Durch die wird nichts blockiert und somit auch nicht sichergestellt, daß Du am Ende über die Mittel verfügst, um etwas zur Seite legen zur können. Nur wenn Du alles budgetiert hast, dann sollte theoretisch das Geld vorhanden sein. D.h., wenn Du aber mehr ausgibst als budgetiert, so kann das durch MG nicht verhindert werden. Du wirst nur über die Budgets darauf aufmerksam gemacht, daß Du über den Budget liegst.
    Die Sparziele in MG sind nur rein informativ. Da gibt es keine weitere Verknüpfung mit Buchungen.


    Oder wegen mir auch nur eine Erinnerung daran abschickt, also darauf hinweist, dass es wieder soweit ist und ein Betrag überwiesen werden muss.

    Ja, es gibt eine Erinnerungsfunktion, ist aber auch andere Baustelle. Ist im Programmbereich "Termine". Da könntest Du eine entsprechende Erinnerung anlegen.


    Gruß
    Dirk

  • Hi Dirk!


    Erst einmal danke für die Infos, hat zwar etwas gedauert bis ich wieder reinschauen konnte aber das Thema läss mich nicht los. Bin auch noch nicht wirklich schlauer ehrlich gesagt.


    > Vereinfacht gesagt, auf der einen Seite weist Du Deine Buchungen einer bestimmten Kategorie zu.
    >Auf der anderen Seite legst Du für diese Kategorien bestimmte Budgets fest. Es wird Dir dann gesagt,
    >ob Deine realen Einnahmen/Ausgaben sich im Rahmen dieser Budgets bewegen.


    So hört sich das logisch an. An der Umsetzung hapert es aber.


    >Gibt es dazu einen realen Geldfluß auf ein Tagesgeldkonto? Das hat aber nichts mit den Budgets zu tun.
    >Durch die wird nichts blockiert und somit auch nicht sichergestellt, daß Du am Ende über die Mittel
    >verfügst, um etwas zur Seite legen zur können. Nur wenn Du alles budgetiert hast, dann sollte
    >theoretisch das Geld vorhanden sein. D.h., wenn Du aber mehr ausgibst als budgetiert, so kann das
    >durch MG nicht verhindert werden. Du wirst nur über die Budgets darauf aufmerksam gemacht, daß
    >Du über den Budget liegst.
    >Die Sparziele in MG sind nur rein informativ. Da gibt es keine weitere Verknüpfung mit Buchungen.


    Verstehe. Die Budgets sind also dafür gedacht, dass ich mir z.B. vornehme njeden Monat 400€ fürs Essen auszugeben. Also erstelle ich mir ein Budget mit der Kategorie Essen und wenn ich dann Ausgaben habe und diese der Kategorie Essen zuordne, sehe ich ob ich drüber oder drunter liege.
    Richtig?


    Das habe ich so aber eigentlich nicht vor. Ich möchte eigentlich nur eine bestimmte Summe ansparen. Genauer gesagt jeden Monat etwas weglegen, damit ich mir z.B. in 10 Jahren ein Auto davon kaufen kann. Also rechne ich mir aus, dass ich beispielsweise jeden Monat 150€ weglegen muss.


    Wie mache ich das mit MG am geschicktesten? Mit der Erinnerungsfunktion die Du erwähntest oder empfiehlst Du doch ein Budget einzurichten - wobei mir das nicht logisch erscheint, ich habe ja keine Ausgabe oder Einnahme in dem Sinne.


    Grüße,


    Michael

  • Hallo Michael,
    bemerke gerade, daß ich Dir noch nicht geantwortet habe. Sorry, will ich gleich mal nachholen:


    Verstehe. Die Budgets sind also dafür gedacht, dass ich mir z.B. vornehme njeden Monat 400€ fürs Essen auszugeben. Also erstelle ich mir ein Budget mit der Kategorie Essen und wenn ich dann Ausgaben habe und diese der Kategorie Essen zuordne, sehe ich ob ich drüber oder drunter liege.
    Richtig?

    Yep. So ist es.


    Das habe ich so aber eigentlich nicht vor. Ich möchte eigentlich nur eine bestimmte Summe ansparen. Genauer gesagt jeden Monat etwas weglegen, damit ich mir z.B. in 10 Jahren ein Auto davon kaufen kann. Also rechne ich mir aus, dass ich beispielsweise jeden Monat 150€ weglegen muss.
    Wie mache ich das mit MG am geschicktesten? Mit der Erinnerungsfunktion die Du erwähntest oder empfiehlst Du doch ein Budget einzurichten - wobei mir das nicht logisch erscheint, ich habe ja keine Ausgabe oder Einnahme in dem Sinne.

    Wo landen denn die monatlich 150€?
    Wenn der zu sparende Betrag immer vom selben Ausgangskonto auf dasselbe Sparkonto geht, dann würde ich mir einen Dauerauftrag anlegen. Wenn nicht klar ist, ob das Geld auch immer locker ist, diesen als internen DA in MG anlegen.


    Gruß
    Dirk

  • Hallo Dirk,
    wie wäre es denn, wenn Schwabenmichel in der Zahlungsverwaltung eine entsprechende Zahlung offline generiert und sie sich dann unter "Anstehende Zahlungen" auf die Startseite/eine zweite Seite holt? Ist der Termin abgelaufen, verfällt die Zahlung und entsteht zum nächsten Fälligkeitstermin doch wieder neu. Dann hat er doch genau das, was er braucht, oder?


    Gruss Allzeit

  • wie wäre es denn, wenn Schwabenmichel in der Zahlungsverwaltung eine entsprechende Zahlung offline generiert und sie sich dann unter "Anstehende Zahlungen" auf die Startseite/eine zweite Seite holt? Ist der Termin abgelaufen, verfällt die Zahlung und entsteht zum nächsten Fälligkeitstermin doch wieder neu. Dann hat er doch genau das, was er braucht, oder?

    Nein, warum sollte da etwas verfallen? Die Buchung wird dann ausgeführt. Je nachdem, was er eingestellt hat, wird sie in der Buchungsliste eingefügt als erwartete Buchung oder ins Onlinecenter geschoben zur Ausführung und ggf. als überfällig angezeigt. Ist im Prinzip auch egal, ob man das als einzelne Buchungen macht oder als interne DA oder als Erinnerung. Die Funktion, die er vermutlich mit der Formulierung "Ich möchte nun einen monatlichen Betrag weglegen und festhalten, dass dieser sozusagen "gesperrt" ist." im Sinne hat, die gibt es in MG nicht. Effektiv Geld sperren kann er nur durch ein Umbuchen auf ein reales Konto.
    MG kann nicht verhindern, daß er z.B. sein Spargeld vom Girokonto abbucht oder erst recht nicht, daß eine Lastschrift daran knabbert.


    Gruß
    Dirk

  • Nein, warum sollte da etwas verfallen? Die Buchung wird dann ausgeführt.


    ...oder sie verfällt eben doch, weil Schwabenmichel trotz Erinnerung keine Zahlung ausführen will, die erwartete oder überfällige Buchung löscht und sie so verfallen lässt....

  • ...oder sie verfällt eben doch, weil Schwabenmichel trotz Erinnerung keine Zahlung ausführen will, die erwartete oder überfällige Buchung löscht und sie so verfallen lässt....

    Also eine Buchung löschen läuft bei mir nicht unter "verfallen". :whistling: Wenn ich verfallen höre, dann denke ich immer an einen Automatismus und nicht an ein manuelles Eigreifen.


    Gruß
    Dirk