Umstellung auf mobile TAN schon möglich mit Mein Büro??

    • Offizieller Beitrag

    Die Postbank stellt um von Tan Papierliste auf ChipKartenleser/wahlweise mTan =(mobile TAN). Nach einer Entscheidung für eins der neuen Verfahren kann man nicht mehr zurück.
    Meine Frage:
    Ist Mein Büro darauf vorbereitet und kann ich jetzt umsteigen oder soll ich noch warten? Wo oder wann erfahre ich mehr über die Fertigstellung des neuen Verfahrens in Mein Büro? Das dürfte auch für andere Banken relevant sein.


    Danke im Voraus für eine Einschätzung der Materie von einem BUHL Experten!

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Samm,


    i.A. werden die neuen Zugangsverfahren (Chipkartenlesegerät oder Smart TAN mit TAN-Generator inkl. optisches TAN-Verfahren, mobile TAN (TAN kommt per SMS auf Handy) etc.) vom Bankingmodul LetsTrade 2, das in WISO Mein Büro verwendet wird, unterstützt. Grundsätzlich kann man jetzt schon umstellen. Wie man auch am jüngsten Beispiel der Commerzbank gesehen hat, sind wir bei Umstellungen seitens der Banken gezwungen, unsere Bankingkomponente anzupassen. Insofern kann es sinnvoll sein, zunächst noch mit dem bisherigen Zugangsverfahren weiter zu arbeiten, wobei natürlich die neueren Standards sicherer sind.


    Mit freundlichem Gruß


    C. Diel

  • Hallo,
    das ist erfreulich, dass die Kontoabfrage für einen optischen Tan-Generator mit LetsTrade funktionieren soll. :thumbup:
    Gib es dazu auch eine Anleitung, was dann eingestellt werden muss? Das wäre hilfreich. ?(
    Danke vorab.


    OK, hab es gerade hinbekommen :thumbup: :thumbup: :thumbup:

    • Offizieller Beitrag

    Hallo wisobuchhalter2,


    da das Smart-TAN-Verfahren auch ein TAN-Verfahren ist (TAN = Transaktionsnummer), ist die Einstellung Pin/Tan korrekt. Das Verfahren in Gänze:


    - Datensicherung erstellen ("Datei > Daten sichern").


    - Die aktuellste Version der eigentlichen Schnittstellensoftware LetsTrade herunter laden und ausführen.


    - Im Bereich "Stammdaten > Meine Firma > Bankverbindungen" per einfachem Klick die betroffene Bankverbindung auswählen und auf "Banking-Kontakte" klicken.


    - Vermutlich ist es in diesem Fall am einfachsten, den Eintrag der Bank hier unter dem "Administrator für Homebanking Kontakte" zu entfernen und komplett neu anzulegen. Dafür benötigen Sie alle relevanten Angaben ihrer Bank.


    - Derzeit führen fast alle Kreditinstitute Umstellungen ihres Homebankings durch. Aufgrund des nicht (komplett) vereinheitlichten technischen Systems hilft bisweilen tatsächlich das try-and-error-Prinzip: Zwar gilt Smart-TAN als TAN-Verfahren, die Auswahl "PIN/TAN (inkl. zwei-Schritt-TAN)" ist also grundsätzlich korrekt. Bei den weiteren Einstellungen lassen sich aber keine generellen Vorgaben nennen.


    - Ist die Synchronisierung erfolgreich durchgeführt, beenden Sie den "Administrator für Homebanking Kontakte" und klicken im noch offenen Fenster der "Bankverbindungen" auf "Bearbeiten". Stellen Sie die "Verarbeitung" auf "Offline" und gleich wieder auf "Online" und führen den Assistenten durch. Prüfen Sie anschließend den Bankabruf.


    - Wie bereits erwähnt, unterliegt das Onlinebanking in Deutschland nicht in Gänze festen Normen. Gerade in Phasen der Umstellung kann es im vorgenannten Schritt auch möglich sein, dass statt "PIN/TAN" die Auswahl "HBCI Chip/Disk" die von der Bank verlangten Parameter bedient. Da Sie im ersten Schritt eine Datensicherung erstellt haben, haben falsche Eingaben, die nicht zum Erfolg führen, i.A. keine negativen Auswirkungen (ausgenommen die dreifache Falscheingabe der PIN) .


    Mit freundlichem Gruß


    C. Diel

  • Ich muss mich auch nochmal einklinken

    Ich habe vorher HBCI mit Karte und Pin genutzt, habe

    jetzt versucht das Konto auf ChipTan verfahren umzustellen, Ich habe jetzt einen TAN Generator, der mit meiner ganz normalen Bankkarte befient wird.

    bin auf FinTS HBCI Pin tan gegangen

    Habe die Anmeldedaten bzw. Legitimations ID und die Pin eingegeben.

    Dann kommt Fehlermeldung


    Dialog abgebrochen (9800); Initialisierung fehlgeschlagen, Auftrag nicht bearbeitet. (9010); PIN/TAN Prüfung fehlgeschlagen (9010); Anmeldename oder PIN ist falsch. (9931)


    Jetzt geht gar nichts mehr, ich habe auch versucht den alten Chipkartenleser mit der dazugehörigen Karte zu nutzen, geht nicht mehr

    Ich habe auch die Hilfefunktion genutzt, leider habe ich das angezeigte Fenster gar nicht


    Wer weiß Rat? Vielen Dank!