Textformatierung in PDF-Export von Rechnungen

  • Hallo zusammen,


    seit dem letzten Update werden die Rechnungsdaten beim PDF-Export in einer falschen Schrift dargestellt (alles, was mit dem Texteditor bearbeitet wird).
    Die festen Daten aus der Rechnungsvorlage sind in der richtigen Schriftart.
    Ist das ein bekanntes Problem? Ist ggf. schon Abhilfe in Sicht?
    An wen muss ich mich wenden, um es beheben zu lassen?


    Danke schon mal für weitere Infos!


    Schönen Gruß und sonniges WE

  • Hallo,


    hatte das Problem auch.


    Die Lösung:


    Datei --> Einstellungen --> Allgemein --> PDF-Optionen (hier erst einmal checken, ob die Schriftart Deines bspw. Briefpapiers überhaupt installiert ist


    sollte das nicht reichten, dann unter PDF- Optionen --> Auflösung, Farbtiefe..... --> formatierte Texte als Grafik einfügen


    Danch wurde mein selbstgestaltetes Briefpapier wieder in der korrekten Schriftart angezeigt.


    Gruß
    Christina :)

  • Hab ich gerade erst gesehen, dass da noch eine Antwort gekommen ist... vielen Dank.
    Leider funktioniert das Einbetten der Schrift nicht, und als Grafik einfügen geht allerhöchstens als Notkrücke. Das hat doch früher funktioniert, verstehe ich nicht warum das nicht behoben wird.
    Naja, vielleicht erbarmt sich Buhl ja noch.

  • Hallo,


    wir haben in einigen Fällen hier nachvollziehen können, dass beim pdf-Export (nicht beim Druck) an einigen Stellen des Formulars die Standardschriftart und nicht der gewünschte Font verwendet wird. Wir prüfen das derzeit, es lässt sich aber derzeit noch keine Gemeinsamkeit finden, die das Programmverhalten verursacht. Die von tinidoozer beschriebene Vorgehensweise gilt daher im Moment noch.


    Prüfen kann man noch, ob Sie als Standarddrucker am PC ein Epson-Gerät installiert haben und ob es mit einem anderen Standarddrucker funktioniert. Das klingt jetzt erstmal nicht plausibel, da es hier ja um den pdf-Export geht, kann aber aus technischen Gründen eine Rolle spielen und schaffte in einigen Fällen Abhilfe. Zudem kann man prüfen, ob explizit noch einmal in den Stammdaten und im Vorgang auf die gewünschte Schriftart geänderte Artikelbeschreibungen weiterhin falsch exportiert werden. Sobald wir eine generelle Lösung des Sachverhaltes haben, wird dieser vermutlich mittels Update im Programm eingepflegt.


    Mit freundlichem Gruß


    C. Diel

  • Prüfen kann man noch, ob Sie als Standarddrucker am PC ein Epson-Gerät installiert haben und ob es mit einem anderen Standarddrucker funktioniert.


    Auch bei mir das gleiche Problem. Zusätzlich stelle ich fest, dass die Schriftgrößen bereits im Bearbeitungsfeld der Rechnung unterschiedlich groß sind. Der PDF Export ist dann an einigen Stellen zerschossen, Buchstaben lappen übereinander, die Schriften sind durch eine Art Times New Roman ersetzt.


    Ich habe ein Epson C900 Drucker, die Wahl des Adobe PDF Druckers als Standardgerät brachte aber keine Änderung. Ich würde es sehr begrüßen wenn an diesem Bug ernsthaft gearbeitet wird, denn in solchem Zustand kann ich unmöglich PDFs versenden.


    MfG
    wolfer75

  • Zusätzlich stelle ich fest, dass die Schriftgrößen bereits im Bearbeitungsfeld der Rechnung unterschiedlich groß sind.

    ...Und mit unterschiedlichen Schriftgrößen kommen sie auch aus dem Drucker (Papier - kein PDF). Somit habe ich nun verschiedene Schriftgrößen in meinen Rechnungen (ALLE stehen im Editor auf 9pt) - was äußerst bescheiden aussieht (ich arbeite als Grafiker - solche Rechnungen kann ich nicht verschicken). Wie kann ich wenigstens einen sauberen Papierausdruck gewährleisten?

  • Hallo,


    wir arbeiten derzeit an der Überarbeitung der Grafik- und pdf-Einbindung in WISO Mein Büro. Der Sachverhalt der überlappenden Buchstaben oder - quasi umgekehrt - der eingefügten Leerstellen ist hier nachvollziehbar. Bis zur endgültigen Klärung bleibt jedoch im Moment nur die Möglichkeit, das Häkchen unter "Datei > Einstellungen > Allgemein > PDF-Optionen > Auflösung, Farbtiefe..." bei "Formatierte Texte (RTF) als Grafik exportieren" zu prüfen oder sich eine neue Vorlagen zu laden. Letzteres hilft zumindest in einigen Fällen. Dazu kann man in der geöffneten Rechnung auf "Vorlagen Online" bzw. "Vorlagengestaltung > Weitere Vorlagen online suchen" klicken.


    Mit freundlichem Gruß


    C. Diel

  • Danke Herr Diel für die Infos.


    Bei mir hat es zu einer Verbesserung geführt, dass ich die verwendete Vorlage minimal geändert und neu abgespeichert habe. So war zumindest das Problem mit unterschiedlichen Schriftgrößen bei mir gelöst. Freue mich dennoch auf das Update & Bugfix.

  • Hallo,


    wir haben nochmals Rücksprache mit unserer Entwicklungsabteilung gehalten. Der Knackpunkt liegt, vereinfacht ausgedrückt, bei dem Tool, das aus WISO Mein Büro heraus die pdf-Datei aufbereitet. Und da sich dieses Tool nicht einfach austauschen lässt, werden wir die Sachverhalte mit überlappenden Buchstaben oder plötzlichen Leerzeichen kurz- bis mittelfristig nicht abändern können. Bis dahin gelten weiter die in Beitrag #7 bereits ausgeführten Erläuterungen.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Ein Workaround lässt sich hier eventuell mit einem externen Programm realisieren, dass PDF-Dateien über die Druckfunktion erstellt.
    Ich verwende hier das kostenlose Programm CutePDF. Nachdem das Programm (und der Free Converter) installiert sind, findest du unter Drucker einen neuen Drucker mit dem Namen "CutePDF Writer". Mit diesem lassen sich auch alle MB-Druckdateien sauber darstellen.

    Mein Tipp zum persönlichen Erfolgserlebnis: Nicht kirre machen lassen - komplizierte Probleme haben zumeist eine einfache Lösung ;) .
    Gruß
    Burki

  • Hallo,


    ist zwar schon ein älterer Thread, ich wärme ihn trotzdem mal auf, weil ich erst jetzt an dieses Problem gehe.


    Nach längerer Suche habe ich drei Workarounds/Aussagen gefunden:


    1. Einstellung PDF-Ausgabe als Grafik -----> Notbehelf
    2. Druck der Rechnung, Druckausgabe über externes PDF-Programm (Adobe, FreePDF, Nuance usw.) -----> Notbehelf
    3. Die Auskunft des Supports, dass das Problem mittelfristig nicht zu lösen wäre und 2. der letzte Lösungsweg wäre


    Das halte ich für ziemlich arm. Sorry.


    Freundliche Grüße
    Jürgen


  • 1. Einstellung PDF-Ausgabe als Grafik -----> Notbehelf
    2. Druck der Rechnung, Druckausgabe über externes PDF-Programm (Adobe, FreePDF, Nuance usw.) -----> Notbehelf
    3. Die Auskunft des Supports, dass das Problem mittelfristig nicht zu lösen wäre und 2. der letzte Lösungsweg wäre


    Das halte ich für ziemlich arm. Sorry.


    Dem kann man sich nur anschließen!


    Korrektur bzw. Austausch eines PDF-Moduls stellt ja im Allhgemeinen kein technisches Problem dar. Hier darf man vermutlich über lizenz-rechtliche Hintergründe spekulieren.


    Frank

    Meine Welt: EÜR, IST-Versteuerer, MB, Variante 3, SKR03 // Windows 10
    HINWEIS: Die von mir hier verfassten Beiträge äußern lediglich die persönliche Meinung des Verfassers und sind in keiner Weise qualifizierte, individuelle Beratung.

  • Hallo,


    selbes Problem hier ...
    Die Option den text als Grafik zu verwenden macht zum einen deutlich größere Dateien, und zum anderen wird dabei eine hinter einer Textbox liegenden Grafik von der Textbox überdeckt, auch wenn da kein Text steht (was im normalen Falle nicht passiert).


    Ich habe FreePDF als Druckertreiber, aber auch hier wird die hintenliegende Grafik vom (nicht vorhandenen) Text überdeckt.


    Beides (text als Grafik / externer pdf generator) also nicht wirklich eine Option ..


    Gruss


    Hermanmn

  • Hallo,


    ich finde diesen Bug mit der PDF-Ausgabe auch unglaublich. Alle Welt verschickt Dokumente als PDF. Es muss möglich sein, so etwas ganz gewöhnliches adäquat zu realisieren.


    Ich habe mich schon zwei Mal mit dem Support in Verbindung gesetzt und beim zweiten Mal (nach einigen Wochen) eine einigermaßen unfreundliche Mail bekommen, man hätte mir doch mitgeteilt, es an die Entwicklungsabteilung weitergegeben haben - so nach dem Motto, was ich denn noch wolle.


    Meine Damen und Herren Entwickler: Ich hätte gerne einfach, dass es funktioniert. Ich versende meine Rechnungen an meine Kunden zur Zeit zum Teil als PNG-Datei mit je einer Datei pro Seite, weil sie es sonst nicht lesen können, egal mit welchen Einstellungen - auf einem Mac!


    Ich habe bereits die Optionen eingeschaltet, die die "Rich-Texte" als Grafik einbetten. Wie unprofessionell ist das denn bitte? Ich verschicke Rechnungen, die größer als 1 MB sind, obwohl - bis auf zwei Logos - nur Text drin ist - inhaltlich. Aber eben technisch gesehen nicht, weil man bei dieser Software ja Text als Grafik ausgeben muss, damit man überhaupt ein brauchbares Ergebnis bekommt.


    Der Export über externe PDF-Drucker funktioniert auch nicht. Ich habe es gerade noch mal getestet. Dann werden zwar fast alle Texte als Texte ausgegeben und das PDF ist nur noch 76 kB groß, aber zwei Textteile, die aus dem "Briefpapier" kommen, sind verpixelt, weil die dortigen "Richtexte" mit Nicht-Druck-Auflösung ausgegeben werden.


    Ich arbeite in der Medienbranche und kann mir so stümperhaft gedruckte Dokumente nicht erlauben.


    Darum möchte ich auf diesem Wege noch einmal dringlich darum bitten, dass dieses Problem endlich (!) beseitigt wird. Wir Kunden zahlen Geld für diese Software. Und es handelt sich um eine Standardfunktion, nämlich Rechnungsdruck!


    Tauschen Sie das externe Tool aus, wie auch immer. Sorgen Sie dafür, dass endlich wenigstens der Ausdruck mit externen PDF-Druckern funktioniert.
    Schaffen Sie ggf. eine Möglichkeit, die Rechnungsdaten u.ä. an MS Word zu übergeben, dann kann man wenigstens sein Briefpapier wie gewohnt gestalten und die Rechnungsdaten werden einfach eingefügt. Dann bräuchte ich auch diesen Briefpapier-Designer nicht benutzen, dessen Benutzerfreundlichkeit auch eher gering ist.


    Zitat

    1. Einstellung PDF-Ausgabe als Grafik -----> Notbehelf
    2. Druck der Rechnung, Druckausgabe über externes PDF-Programm (Adobe, FreePDF, Nuance usw.) -----> Notbehelf
    3. Die Auskunft des Supports, dass das Problem mittelfristig nicht zu lösen wäre und 2. der letzte Lösungsweg wäre


    Das halte ich für ziemlich arm. Sorry.

    Ja, das ist arm! Wirklich! Meine Mail an den Support war übrigens im Februar. Seither habe ich keine Antwort mehr erhalten, ob es eine Lösung gibt oder nicht. Na, Danke auch!


    Gruß in die Runde
    Stefan

  • Wir haben in einigen Fällen hier nachvollziehen können, dass beim PDF-Export (nicht beim Druck!!) an einigen Stellen des Formulars die Standardschriftart und nicht der gewünschte Font verwendet wird.


    Wir prüfen das derzeit, es lässt sich aber derzeit noch keine Gemeinsamkeit finden, die das Programmverhalten verursacht.

    So wieder einen Schritt weiter:
    Schriftarten werden nicht übernommen? - PDF zu groß? - PDF unscharf und ohne Suchfunktion?


    Hier die Lösung für diese Probleme
    Kehrseite: Jedes Ding hat auch seinen Sinn, um z.B. die Größe einer PDF zu verkleinern. Die abwählbaren Haken reduzieren die Größe der PDF, aber auch nur teilweise und unwesentlich und auf Kosten der Effekte.


    Wer aber es also optimal will - ohne Ärger - für den gelten folgende Einstellungen:


    • PDF zu groß:
      > Datei > Einstellungen > Allgemein > PDF Optionen > installierte Schriftarten


      Meine Erfahrung ist: zuallerst hier die unnötige Schriftarten rauswählen. Eine Einbettung vergrößert die PDF gleich um 1000 KB. Ich habe da noch nicht erlebt, dass meine schöne Schrift dadurch vermisst wird.
      keine Schriftarten einbetten


    • Schriftarten werden nicht übernommen:
      > Datei > Einstellungen > Allgemein > PDF Optionen > Auflösung, Farbtiefe und RTF-Verarbeitung
      Haken weg bei PDF Erzeugung über TExtra Devices


      Ich stelle fest, dass PDF's mit TExtra Devices im Einleitungs- und Schlußsatz nicht die gewählten Schriften beibehalten!
      Ihre Funktion ist, die Größe der PDF zu reduzieren. Aber nur mit sehr mässigem Erfolg. Lediglich fürs Archiv ist der Vorteil sehr groß: Der gesetzte Haken bei TExtra Devices wirkt sich auf PDF's aus, die fürs ARCHIV erzeugt werden: - z.B. statt 370 KB werden es 14 KB.

      Beachte bitte: Das gilt für die PDF Erstellung und PDF im Email Versand, die sich ändern kann.
      In der Druckvorschau am Monitor und am Druck selber siehst alles noch fein aus!


    • PDF unscharf und ohne Suchfunktion in der PDF:
      > Datei > Einstellungen > Allgemein > PDF Optionen > Auflösung, Farbtiefe und RTF-Verarbeitung
      Ihre Funktion ist es, unübliche Schriftarten statt über eine Einbettung als Bild festzuhalten, um an Größe zu sparen.
      Haken weg bei Formatierte Texte (RTF) als Grafik exportieren.



    Mit diesen Einstellungen beträgt eine kurze Rechnung ohne Logo 16 KB mit Logo 370 KB

  • SAMM, Vielen Dank für den konstruktiven Beitrag!

    Danke Dir SJHildebrandt! :love:


    TIPP: ich kann nur jedem raten, der Rechnungen etc ausdruckt, auch einmal einen expliziten Blick auf die PDF Version zu werfen, bevor man die Rechnungen etc als email versendet. Denn es gibt durchaus dazwischen noch Unterschiede, unabhängig ob man mit dem Vorlagen Designer etwas geändert hat. Mit obigen Tipps kann sich behelfen etwas in der Ansicht zu korrigieren.

  • Das Problem der (teils) fehlerhaften Darstellung bei Verwendung des internen PDF-Tools besteht ja schon seit Jahren, anscheinend auch ohne Aussicht auf Besserung.


    Deshalb auch hier noch einmal der Tipp, einfach einen PDF-Drucker (z.B. PDF-Creator) zu installieren und Dokumente über "Drucken -> PDF-Creator" als PDF zu speichern. Auf jeden Fall eine stressärmere Alternative. :thumbsup:

    Mein Tipp zum persönlichen Erfolgserlebnis: Nicht kirre machen lassen - komplizierte Probleme haben zumeist eine einfache Lösung ;) .
    Gruß
    Burki

  • Hmmm... kann ich so nicht nachvollziehen.
    Habe gerade mal Auftragsbestätigung und Rechnung geprüft, aber die versandten PDF's gleichen den ausgedruckten Rechnungen wie ein Ei dem anderen.

  • Lieber Heiko,

    ...die versandten PDF's gleichen den ausgedruckten Rechnungen wie ein Ei dem anderen.

    dann sei doch froh. Dann ist das überhaupt nicht Dein Thema. Dann brauchst Du das ja auch nicht zu kommentieren. Es ist ja auch in Ordnung, nur aber auch ein Problem für die, die hier posten.