Rückwirkende Beitragserhöhung

  • Hallo zusammen.


    Bei mir stellt sich folgendes Problem:
    Die Mitgliederversammlung hat beschlossen, die Beiträge rückwirkend zum 01.01. um 15% zu erhöhen.
    Die Zahlungsweise ist jährlich und der Einzug für die Beiträge ist bereits erfolgt.
    Die Erhöhung soll zum 01.07. eingezogen werden. Wie kann ich nun die fällige Erhöhung einziehen?
    Die nächste Fälligkeit wäre ja erst der 01.01.2012. Über eine Rechnung an jedes Mitglied würde das ja funktionieren, aber bei knapp 300 Mitgliedern...


    Wer hat eine Idee oder hatte bereits das gleiche Problem?

  • Hallo BTC,


    der Arbeitsaufwand hängt davon ab, wie viele unterschiedliche Beitragssätze Sie haben: Sie können einige oder alle Mitglieder markieren und dann für die gewählten Mitglieder über "Weitere Funktionen > Massenänderung durchführen" Änderungen vornehmen. Damit lässt sich sowohl das Datum für die nächste Beitragsrechnung wie auch der Beitragssatz ändern. Erfasst man vorher z.B. einen eigenen Beitragssatz "Beitragserhöhung" mit dem Zusatzbetrag, kann man diesen Betrag recht einfach abbuchen. Allerdings muss dann natürlich hinterher jedem Mitglied wieder das Datum für den nächsten regulären Beitragslauf und der eigentliche Beitragssatz zugeordnet werden.


    Eine Alternative wäre, eine Datensicherung anzufertigen und dann wie oben beschrieben den Zusatzbeitrag einzuziehen. Damit ist relativ einfach der Einzug gemacht. Anschließend liest man die Datensicherung wieder ein. Damit sind bei jedem Mitglied wieder die korrekten Beitragssätze hinterlegt. Allerdings "weiß" das Programm dann natürlich nichts mehr vom Einzug des Zusatzbeitrages. Den müsste man dann, wenn man die Kontoauszüge abholt, anderweitig verbuchen. Zudem wäre dann nicht mehr nachvollziehbar im einzelnen Mitglied, dass es den Zusatzbeitrag bezahlt hat. Aber vielleicht hat noch ein anderer Nutzer hier im Forum eine andere Idee.


    Mit freundlichem Gruß


    C. Diel