Gemeinsame Werbungskosten bei Zusammenveranlagung

  • Hallo,
    die anstehende Steuererklärung ist meine erste mit Zusammenveranlagung, und prompt habe ich eine Frage. Wie gebe ich gemeinsame Werbungskosten an? Konkret z. B. die Telefonkosten oder auch die Kosten für das WISO-Programm. Beides wird ja von beiden Partnern genutzt. Kämen beide über die Werbungskostenpauschale wäre das wohl unerheblich. Es ist nun aber so, dass die Werbungskosten meiner Frau locker die Pauschale übersteigen. Bei mir jedoch ist das nicht der Fall. Das Telefon läuft aus historischen Gründen aber auf meinen Namen, ebenso habe ich das WISO-Programm erworben. Gebe ich also beides bei mir ein, so bleiben die Kosten unberücksichtigt, da die Pauschale bei mir nicht ausgeschöpft ist. Einfach bei meiner Frau angeben, möchte ich die Kosten auch nicht, da ich nicht weiß ob dies ohne Probleme möglich ist. Bleibt noch die Variante der 50:50-Aufteilung (das kommt der Realität am nächsten), aber dies wird vom Programm offenbar nicht unterstützt.
    Bin dankbar für gute Tipps.
    ?(

  • Jeder kann die Werbungskosten geltend machen, die ihm entstanden sind und die er bezahlt hat. Ein Ehegattenkonto dürfte unbeachtlich sein. Aber die Kosten und die Zuordnung im Einzelnen sind nachzuweisen.