Interne vs. Offizielle EÜR

  • Hallo,


    seit kurzem kriege ich vor dem Erstellen der intenen EÜR die Meldung, dass diese nicht unbedingt mit der offiziellen EÜR fürs Finanzamt übereinstimmen muss. Auch wenn ich nicht verstehe warum hier unterschiedlich Gerechnet wird kann ich vielleicht auch damit leben.
    ABER:
    ich hab mal für 2010 Verglichen, und bei mir sind die einnnahmen und auch der Überschuss in der Offiziellen EÜR doppelt so hoch wie in der internen EÜR. Damit macht die Interne EÜR ja nicht wirklich sinn. Eine Abweichung von 5% wäre ja vielleicht akezptable, aber 100% ist dann doch zu viel ...


    Es mag sein, dass ich immer noch mit dem Bug kämpfe, dass die Rechnungen ins Eurooäische Ausland (auf Konto 8336 in Variante 3) falsch verbucht werden, aber mich würde trotzdem interessieren wie allgemein die Erfahrungen damit sind.


    Wäre schön, wenn mal ein paar leuten denm Vergleich der Ergebnisse zwischen der internen EÜR unter "Rechnungs und Buchhaltungslisten" und der offiziellen EÜR unter "Steuer Auswertungen" posten könnten. Keine Zahlen, nur Abweichungen in prozent (wobei ich von der internen aus gerechnet habe ..)


    Gruss


    Hermann

  • Ich nutze das Programm zwar nicht, aber sollte man nicht entsprechende Ausdrucke der unterschiedlichen Auswertungen selber nebeneinander legen und vergleichen können? Da sieht man doch schwarz auf weiß die Unterschiede und kann sie textmäßig nachvollziehen.

  • Hallo miwe4,


    bez. der Vergleichbarkeit würde ich mal mit Jein antworten.
    Wenn man nur die Übersicht hat sieht man halt nur (z. B. ) Betriebseinnahmen / Betriebsausgaben. Um zu ergründen wo denn die Unterschiede herkommen muss man sich die einzelnen Punkte aufschlüsseln lassen. Das ist machbar, und da bin ich gerade dran, aber eigentlich sehe ich es nicht als meine Aufgabe zu ergründen wie die einzelnen Programmteile meine Buchungen verwenden. Deshalb habe ich ja das Programm um mir diese Tätigkeiten abzunehmen, und mich auf mein Geschäft zu konzentrieren.
    Weiter macht die unterschiedliche Darstellung einen Vergleich nicht unbedingt einfacher. Die Interne EÜR soll dazu dienen die Daten leichter lesbar zu machen. Das ist im Prinzip auch gelungen, aber man muss erst mal abgleichen welche Einträge bei den beiden EÜRs man wirklich vergleichen kann ...


    Gruss


    Hemann

  • Hallo,


    vielleicht hilft dieser Hinweis: Nicht alles, was man an Geldverkehr hat, muss auch im EÜR-Formular erscheinen. Zudem ist hier die Hinterlegung unter "Stammdaten > Finanzbuchhaltung > Kontenplan bearbeiten" relevant: Hat hier ein Konto keine Zuordnung zur EÜR, heißt: zum EÜR-Formular, erscheint ein auf diesem Konto gebuchter Betrag auch nicht im amtlichen Formular, aber eventuell in den Rechnungs- und Buchhaltungslisten, da letztere sämtlichen Geldverkehr, alle Einnahmen und Ausgaben beinhalten, das Formular aber nur die amtlich im Formular vorgesehenen.


    Mit freundlichem Gruß


    C. Diel

  • Hallo,


    vielen Dank schon mal für das Feedback, aber inzwischen glaube ich meine Vermutung mit dem Bug der Buchung auf 8336 ist richtig.


    Ich habe zu testzwecken mal ein zwischenkonto für die Buchung auf 8336 eingelegt (im Prinzip kopiert von 8025 und angepasst auf 8336). Wenn ich mit dem Test eine Interne und externe EÜR macht kommen ähnliche werte raus (Abweichungen im % Bereicht) die vermutlich auf die von C. Diehl angeführten unterschiede zurückzuführen sind.


    ==> ich würde mich freuen, wenn der Bug für die Reverse Charge Buchung irgenwann gelöst werden würde. Bekannt wäre er ja schon lange genug!


    Gruss


    Hermann