Systemwechsel mit Vortragswerten innerhalb des Jahres

  • Hallo liebe Forumsmitglieder,


    ... ich habe die Forum-Suchfunktion und BUHL-Lohn&Gehalt-Hilfe mehrere Stunden gequält, viel nützliches entdeckt, aber leider zum Thema SYSTEMWECHSEL nicht ganz das passende finden können.


    Wir sind nun im August 2011 von Lexware Lohn & Gehalt zu Buhl Lohn & Gehalt 2011 (Software am 20.08. aktualisiert) gewechselt.
    Letzte Abrechnung und elektronischer Versand erfolgte im Juli 2011 mit Lexware.




    Was habe ich in Buhl Lohn & Gehalt 2011 vorbereitet:
    (DATENSICHERUNGEN wurden entsprechend VOR jedem Schritt angelegt!)


    1. ITSG Zertifikat/Elster Zertifikat/Einszugstellen/Berufsgenossenschaft(inkl 2 GTS) ... etc. eingebunden - funktioniert und passt!


    2. erstes Arbeitdatum 01. Januar 2011(bei Installation so einstellbar gewesen)


    3. MONATSABSCHLUSS AUGUST 2011
    3.a. Mitarbeiter angelegt mit Abrechnungsbeginn ab 01.08.2011 und Auswahl SYSTEMWECHSEL (MA wurden grau hinterlegt, da aktuelles Arbeitsdatum noch nicht im August liegt - soweit verstehe ich das)
    3.a. Programmeinstellung -> elektr. Versand erst ab 01.08.2011 (davor nur manuell laut Hinweisfenster möglich)
    3.b. Monatsabschluss bis August 2011 vorgenommen (= August noch offen)
    3.c. Lohnabrechnung August 2011 je Mitarbeiter UND kumulierten Vortragswerte von jedem Mitarbeiter aus Juli 2011 in den August 2011 eingetragen (kumulierter Lohn/BG-Anteile und die Arbeitstage - soweit war das kein Problem)


    4. Monatsabschluss August -> elektronischer Versand an ELENA/Beitragsnachweise, Ausdruck der Lohntaschen, etc. ... - soweit kein Problem


    5. September 2011 ist nun aktuell und OFFEN - passt!


    ... BIS HIER HIN HAT DAS ALLES SUPER FUNKTIONIERT!





    Dann bin ich aber stutzig geworden:
    1. In den Lohntaschen mit Formular der 4 Mitarbeiter fehlen die GESAMTBETRÄGE (BRUTTO/KV/PV/etc.) Jan-Aug 2011, die ich aber im August 2011 als Vortagswerte(kumuliert bis Jul2011) eingetragen habe
    -> Lohntasche August 2011 mit Formular stellt unten nur die kumulierte Summe vom Monat August 2011 dar!
    -> Vorschau: Lohntasche September 2011 mit Formular stellt unten nur die kumulierte Summe vom Monat August+September 2011 dar!


    2. Die Berufgenossenschaftsliste Vorschau Jahresansicht 2011 enthält leider nur den August+September 2011 mit der Aufgliederung der Mitarbeiteranteile und nicht zusätzlich die kumulierten Votragswerte Jan-Juli 2011.


    3. Lohnsteueranmeldung/-abrechnung an das Finanzamt erfolgt jeweils zum Ende des Quartals - bei Druckvorschau im aktuelle Monat September 2011 für Q3/2011 sehe ich nur AUGUST+SEPTEMBER, aber keinen Anteil von JULI
    -> erklärbar & verständlich, da ich im August bei jedem Mitarbeiter die gesamte Summe(kumulierte Vortragswerte) eingetragen habe und mir der separate Juli somit fehlt -> geht das irgendwie manuell?



    Könnt ihr mir wohl bei den 3 Problemen weiter helfen?


    Was hätte ich bei dem SYSTEMWECHSEL anders machen sollen?



    Besten Dank!

  • Was hätte ich bei dem SYSTEMWECHSEL anders machen sollen?


    Bei einem Programmwechsel innerhalb des Geschäftsjahres ist der Ärger doch vorprogrammiert.
    MfG Günter

  • Hallo 3jay,
    die Vortragswerte dienen nur dazu, den Lohnsteuerabzug der Mitarbeiter korrekt zu berechnen.
    Soweit ich erkennen kann, hast du alles richtig gemacht.
    In den Lohntaschen tauchen die Vormonate nicht auf, auch nicht in der BG-Liste und der Lohnsteueranmeldung.
    Zum Jahresende musst du die entsprechenden Beträge (manuell) addieren und entsprechend melden.
    Im Bereich > Lohnsteueranmeldung übertragen
    kannst du die Werte einfach überschreiben, also die Werte Juli aus Lexware dann dazuaddieren.
    Das funktioniert am Jahresende auch bei den Lohnsteuerbescheinigungen; dazu die kumulierten Werte aus Lexware zu denen aus dem neuen Programm addieren.

  • Hallo 3jay,


    vielleicht habe ich das in Ihren Ausführungen falsch verstanden, aber eigentlich werden die kumulierten Werte der Vormonate 1-7 in den Stammdaten des jeweiligen Mitarbeiters erfasst. Öffnen Sie unter "Stammdaten > Mitarbeiter" per Doppelklick den Datensatz eines Mitarbeiters und wählen den Reiter "Lohn-Abrechnungsdaten". Klicken Sie unten auf den Reiter "Abrechnungsvorgaben", wählen dann die Abrechnungsvorgabe zum Eintritt des Mitarbeiters und klicken diese doppelt an. Im sich nun öffnenden Fenster "... Beschäftigungsvorgaben-Datensatz einsehen" gibt es auch einen Karteireiter "Vorgabewerte", sofern bei "Grund" der "Systemwechsel" eingetragen wurde. Hier können die Werte eingetragen werden, die für diesen Mitarbeiter in den ersten sieben Monaten anfielen.


    Sie können diesen Datensatz über die Schaltfläche "Ändern" zwar nun wieder zur Bearbeitung frei geben und die Angaben ergänzen. Da Sie aber offenbar die Vorgabewerte in der Erfassung des Monats August hinterlegt haben, empfehle ich eine Rücksicherung auf den Stand vor der Augustabrechnung. Ergänzen Sie nun die Vorgabewerte und tragen bei der Erfassung nur die Werte des aktuellen Monats ein.


    Bitte beachten Sie: Bei diesem Vorgehen wird am Ende des Jahres in der Lohnsteuerbescheinigung nur der mit WISO Kaufmann abgerechnete Zeitraum berücksichtigt!


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel