Mehrere Gewerbetriebe aber nur eine Umsatzsteuervoranmeldung ( konsolidierte Anmeldung) wie geht das?

  • Hallo,
    ich habe eine Frage zur Umsatzsteuervoranmeldung.
    Nachdem ich seit letztem Quartal zusätzlich zu meinem Gewerbebetrieb noch eine Photovoltaikanlage angemeldet habe (Vorsteuer abzugsberechtigt) verlangt das Finanzamt nun eine Konsolidierte Anmeldung der Vorsteuer.
    Bisher musste ich nur eine einfache Einnahme-/Überschussrechnung (ohne Vorsteuerabzugsberechtigung) für mein Kleingewerbe durchführen. Da ich nun für meine PV-Anlage die Berechtigung zum Vorsteuerabzug eingereicht habe, ist auch das Kleingewerbe auf den gleichen Status geändert worden, was ich ursprünglich nicht wusste. Im Prinzip ist mir das auch egal, doch muss ich nun eben beide Betriebe in einer Umsatzsteuervoranmeldung zusammenfassen und finde im Wiso-Sparbuch keine Lösung.
    Weiß vielleicht jemand wie das geht und wie das zu lösen ist? Oder muss ich einfach die Photovoltaik-Belege in der Einnahme-/Überschussrechnung mit eingeben???
    Schon mal im Voraus ein herzliches Dankeschön
    Jo

  • Manuell zusammführen.


    Dankeschön für die Antwort...aber irgendwie finde ich das dann doch etwas dürftig vom Programm. Der Fall, dass jemand 2 Klein-Gewerbe (oder mehr) und damit auch 2 Einnahme-/Überschussrechnung hat, wie ich, ist doch bestimmt nicht unüblich. Da müsste es doch möglich sein, alle zu einer Voranmeldung zusammenzuführen, wenn das vom Finanzamt so standardmäßig gefordert wird. Oder trägt man einfach ALLE Bewegungen BEIDER Betriebe in EINE gemeinsame Einnahme-/Überschussrechnung ein??? Dann hätte man ja auch diese eine Umsatzsteuervoranmeldung.
    Hat jemand das Wissen, die eine oder andere Frage zu beantworten, denn ich denke mit den Fragen bin ich nicht alleine?
    Herzlichen Dank schon mal

  • Hat jemand das Wissen, die eine oder andere Frage zu beantworten, denn ich denke mit den Fragen bin ich nicht alleine?


    Selbstverständlich gibt es da Programme für, nur die kosten mehrere hundert Euro.
    MfG Günter

  • Da müsste es doch möglich sein, alle zu einer Voranmeldung zusammenzuführen, wenn das vom Finanzamt so standardmäßig gefordert wird.

    Dazu hat Günter schon #4 alles gesagt.

    Oder trägt man einfach ALLE Bewegungen BEIDER Betriebe in EINE gemeinsame Einnahme-/Überschussrechnung ein???

    Das ist doch keine Frage der Umsatzsteuer. Umsatzsteuerlich gehört sowieso alles zum Umfang des Unternehmens. Vielmehr hat es u.a. gewerbesteuerliche Konsequenzen. Darüber muss man sich Gedanken machen, bevor man ein weiteres Gewerbe anmeldet. Man hat auch die Möglichkeit einer Gewerbeerweiterung. Bevor Du da also nicht wieder gut zu machenden Unsinn anstellst, würde ich vielleicht doch einmal die Hilfe eines Angehörigen der steuerberatenden Berufe in Anspruch nehmen.

  • Der Fall, dass jemand 2 Klein-Gewerbe (oder mehr) und damit auch 2 Einnahme-/Überschussrechnung hat, wie ich, ist doch bestimmt nicht unüblich.


    Na klar, aber dann sollte man anstatt EÜR eine vernünftige FIBU machen oder eh machen müssen. :) ...oder wie miwe4 sagt, warum zwei Unternehmen :?:
    MfG Günter

  • Oder trägt man einfach ALLE Bewegungen BEIDER Betriebe in EINE gemeinsame Einnahme-/Überschussrechnung ein???
    Das ist doch keine Frage der Umsatzsteuer. Umsatzsteuerlich gehört sowieso alles zum Umfang des Unternehmens. Vielmehr hat es u.a. gewerbesteuerliche Konsequenzen. Darüber muss man sich Gedanken machen, bevor man ein weiteres Gewerbe anmeldet. Man hat auch die Möglichkeit einer Gewerbeerweiterung. Bevor Du da also nicht wieder gut zu machenden Unsinn anstellst, würde ich vielleicht doch einmal die Hilfe eines Angehörigen der steuerberatenden Berufe in Anspruch nehmen.


    Na klar, aber dann sollte man anstatt EÜR eine vernünftige FIBU machen oder eh machen müssen. :) ...oder wie miwe4 sagt, warum zwei Unternehmen :?:

    Gewerbesteuer muss ich aufgrund meines Kleingewerbes keine bezahlen.


    Die Umsätze lieg weit unterhalb der Kleingewerbegrenze und zu diesem zweiten Betrieb kam es ausschließlich deshalb, weil ich eine Photovoltaikanlage auf´s Dach gesetzt habe und für diese die Vorsteuer ersetzt bekommen wollte. Diese PV-Anlage hat also mit meinem bestehenden Online-shop auch im entferntesten nichts zu tun. Außerdem scheint das FA selbst nicht genau zu wissen, wie die Sache laufen muss, denn genau bei denen habe ich im Vorfeld angefragt, ob ich die PV-Anlage mit Vorsteueranmeldung , separat vom bestehenden Betrieb ohne Vorsteueranmeldung, betreiben könne. Es gab einiges an blabla, aber keinen ablehnenden Bescheid. Erst jetzt nach der 1.Quartals-Vorsteueranmeldung für meine PV-Anlage wurde dieser Umstand bemängelt und darauf hingewiesen, dass nun beide "Betriebe" Vorsteuer pflichtig sind.
    Für mich ist das aber auch kein Problem, ich such nur für eine Lösung, wie ich die Vorsteueranmeldung zusammenführen kann und zwar aus den beiden Gewinn-/Verlustrechnungen, ohne manuelles Eingeben. wenn das nicht geht, habe ich eben Pech gehabt, aber es gibt schlimmeres im Leben :)


    Vielen Dank an euch alle, die ihr teilweise mitten in der Nacht hier geantwortet habt.
    Allen eine gute Zeit

  • Die Umsätze lieg weit unterhalb der Kleingewerbegrenze ....

    Ich kenne keine Kleingewerbegrenze. ?(

    Außerdem scheint das FA selbst nicht genau zu wissen, wie die Sache laufen muss, denn genau bei denen habe ich im Vorfeld angefragt, ob ich die PV-Anlage mit Vorsteueranmeldung , separat vom bestehenden Betrieb ohne Vorsteueranmeldung, betreiben könne. Es gab einiges an blabla, aber keinen ablehnenden Bescheid.

    Das eiss jeder Im FA. Du kannst dutzende (Einzel-)Unternehmen haben, Du bist aber nur einmal (Einzel-)Unternehmer i.S.d. UStG. Also egal wie viele Einzelunternehmen und Gewinnermittlungen, es gibt immer nur eine Umsatzsteuererklärung.

    Für mich ist das aber auch kein Problem, ich such nur für eine Lösung, wie ich die Vorsteueranmeldung zusammenführen kann und zwar aus den beiden Gewinn-/Verlustrechnungen, ohne manuelles Eingeben. wenn das nicht geht, habe ich eben Pech gehabt ...

    Also Letzteres oder mehrere hundert Euro investieren.