Direktversicherung - Darstellung Bruttogehalt

  • Hallo,


    ich hab eine Mitarbeiterin, die bezieht seit diesem Monat eine arbeitnehmerfinanzierte Direktversicherung in Höhe von 50,00 Euro. D.h. sie verzichtet auf 50,- Euro pro Monat. Bidher hab ich ja einfach das volle Bruttogehalt (1.100,- Euro) angegeben und gut wars. Nun sind es nur noch 1.050,00 Euro Bruttogehalt zzgl. 50,00 Euro DV. Theoretisch ist alles klar aber mit der Lohnabrechnung komme ich nicht klar.


    Für das Anlegen der Lohnart Direktversicherung (steuer- und sv-frei) habe ich die Lohnart 330 kopiert und entsprechend angepasst. Dachte ich.


    Nun steht auf der Abrechnung: Gehalt 1.050.00 Euro, Direktversicherung -50,00 Euro und als Gesamtbrutto aber wieder 1.050,00 Euro. Das haut doch irgendwie nicht hin, oder?


    Wieso steht da -50,00 Euro? Wie bekomme ich das Minuszeichen weg (hab keins eingegeben)? Ist ja auch falsch.


    Das Gesamtbrutto sollte doch 1.100,00 Euro sein und nur das Steuer- und SV-Brutto 50,00 Euro weniger?


    Hilfe, Hilfe. Kann mir jemand schnell helfen?


    Danke.

  • Hallo Fischer,


    die schnellste Hilfe bietet die Hilfe: Klicken sie im Programm auf "? > Hilfe > Hilfe" und wählen den Reiter "Suchen". Geben Sie das Stichwort "Direktversicherung" ein und lassen danach suchen. Als Ergebnis erhalten Sie u.a. "Beispiele für Lohnarten". Für Sie relevant sind dort die Beispiele 17 und 18, wobei im Fall der dort beschriebenen Lohnart "17. Direktversicherung (Zuzahlung SV-frei)" in Ihrem Fall keine pauschale Steuer zu hinterlegen und der "steuerfreie Satz" auf 100 % zu setzen ist. In der Erfassung wird der Betrag nun mit Hilfe der beiden Lohnarten einmal als "Zuzahlung" erfasst und danach (weil er ja nicht ausbezahlt wird) mit der Abzugslohnart wieder abgezogen.


    Ich verweise hier absichtlich auf die Programmhilfe, da dort die notwendigen Hinterlegungen ausführlich dargelegt werden und diese Informationen auch ohne Internetzugriff zugänglich sind.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel