WISO Mein Büro 2012, neue Jahresversion durch neues Update

    • Offizieller Beitrag

    Hallo,


    per Online-Update beginnen wir derzeit, die neue Jahresversion von WISO Mein Büro zur Verfügung zu stellen, zunächst einmal für einen Teil unserer Nutzer. Mit der zeitversetzten Auslieferung möchten wir uns die Möglichkeit erhalten, auf mögliche Nachbesserungen flexibler reagieren können. Im Laufe der Woche wird dann allen Kunden die neue Programmversion via Update zur Verfügung stehen.


    Im Rahmen des Updates wird auch das neue Modulkonzept eingeführt. Kurz gesagt, kann damit jeder Kunde weitere benötigte Programmfunktionen als Modul gezielt hinzubuchen. Informationen zu den Modulen findet man auch im Programm unter "Hilfe > Modulübersicht". Hier lassen sich die einzelnen Module auch einmalig testen. Auch auf der Internetseite von WISO Mein Büro http://www.wiso-meinbuero.de/ finden Sie eine Übersicht über die Module.


    Neben den Modulen wurde natürlich wieder eine Vielzahl weiterer Änderungen vorgenommen. Auch in der Standardversion von WISO Mein Büro haben sich viele Neuerungen ergeben. Genauere Informationen dazu gibt es weiter unten. Die Veränderungen im Einzelnen:


    Korrigiert:


    - Sobald man in der Vorgangsbearbeitung über "Briefpapier gestalten" die Spaltenkopfüberschriften geändert hat, wurde die Druckvorlage nach dem Schließen der Maske nicht aktualisiert.
    - In der Umsatzvorschau erschienen Aufträge, die zum aktuellen Datum geliefert werden sollten, sowohl im Rückstand, als auch im Monat des zu erwartenden Umsatzes.
    - Es konnte vorkommen, dass Bestellvorschläge mit der Menge "0" erstellt wurden.
    - Die automatische Adresssuche in Vorgängen funktionierte nicht bei Namen mit Umlauten.
    - Es konnte keine neue Artikel-Lieferanten-Verknüpfung angelegt werden, wenn der Lieferant auf einem anderen Arbeitsplatz bearbeitet wurde.
    - In der Auswertung "Allgemeine Geschäftsentwicklung" wurden die Gesamtprozente u.U. nicht korrekt berechnet.
    - Waren in den Ansichten Gruppierungen eingestellt und man hat die Software neu gestartet, waren die Beschriftungen der Ansichten nicht immer richtig gesetzt.
    - Die Eingabemaske der Artikelbezeichnung konnte nicht über ALT + O geschlossen werden.
    - Beim Lieferantenexport wurde die Spaltenüberschrift der Kreditorennummern nicht richtig gesetzt.
    - Die Fenstergröße der Artikelbeschreibung konnte in der Positionsbearbeitung nicht mehr verändert werden.
    - Stammdaten: In Liefer- und Zahlungsarten konnten mehr als 255 Zeichen eingegeben werden, die allerdings nicht gespeichert wurden. Es waren ebenfalls keine Scrollbalken vorhanden.
    - Ein Kunde der über die Kundensuche angelegt wird, wurde nicht im Vorgang gespeichert.
    - Teilrechnungen: Bei Klick auf Positionen zuordnen wurden im DropDown der Lieferscheinauswahl sämtliche Lieferscheine und nicht nur die zum Kunden angezeigt.
    - Aufträge: In den Auftragsdetails-Auftragspositionen wurde die Spalte Einzelpreis nicht gefüllt und falsch beschriftet.
    - In der Rechnungsliste EÜR wurde ein überflüssiger Datensatz angezeigt.
    - Gab es beim Erzeugen der nächsten Abo-Rechnung einen Fehler (Aufgrund von Druckerproblemen), wurde die Liste der fälligen Rechnungen nicht aktualisiert und es konnte dadurch dazu kommen das Duplikate erstellt wurden.
    - In der Summe der Betriebsausgaben der EÜR wurde das Feld 142 standardmäßig hinzugerechnet und nicht abgezogen.
    - Die Übersicht der Lagebewegungen in den Artikeldetails war sehr langsam, sobald mehrere Buchungen vorhanden waren.
    - Nach der Umstellung der USt. in einer Rechnung wurde diese unter Umständen nicht korrekt gespeichert.
    - Beim PDF-Export von Briefen wurde bei manchen Vorlagen der Brieftext nicht angezeigt.
    - Ein neuer Kalendereintrag wurde nicht gespeichert, wenn man vor dem Speichern über "Gehe zu Kunde" in die Kundenmaske gewechselt hat.
    - Der Elsterversand der EÜR war nicht möglich, wenn die "Art des Unternehmens" länger als 25 Zeichen war.
    - Die Inhalte der Rechnungs- und Buchhaltungslisten wurden nicht immer aktualisiert.
    - Beim Erstellen einer Schlussrechnung konnte es zu einer Zugriffsverletzung kommen wenn in den Positionen die Beschreibung nicht gefüllt war.
    - Bei einer Rechnungskopie wurden ggfs. geänderte Adressen nicht übernommen.
    - Beim Ändern eines Kunden in einer Teilrechnung wurden die Summenwerte nicht richtig gefüllt.
    - Beim WISO-Sparbuchexport wurden nicht alle AfA Beträge der Anlagengüter der Vor- und Vorvorjahre übertragen.
    - In den Angebotsdetails wurde bei Aufgaben das Symbol der Priorität nicht angezeigt.
    - Bei Angeboten, Aufträgen, Rechnungen hat das Ausführen der Funktion "Alle anzeigen" nach einer Suche sehr lange gedauert, wenn der Detailbereich geöffnet war.
    - Wurde über den Detailbereich von Angeboten oder Aufträgen eine neue Aufgabe erstellt, hatte diese keinen Wert im Feld "Betreff".
    - Teil-/Sammelrechnung: Die Funktionstasten F11 und F12 waren ohne Funktion.
    - Dauerfristverlängerung: Geänderte Firmenstammdaten wurden nicht in die Dauerfristverlängerung übernommen, wenn bereits eine Dauerfristverlängerung erstellt wurde.
    - In der Geburtstagsliste wurden archivierte Kunden nicht angezeigt.
    - Auf dem Kundenstammblatt wurde nur der Vorname der Ansprechpartner ausgegeben, wenn keine Anrede ausgewählt wurde.
    - Es war möglich einen Kunden ohne Namen / Kundennummer zu speichern.
    - Es konnten Zeitpläne ohne Bezeichnung angelegt werden.
    - Beim Anlegen eines Artikels wurden die Artikeldaten nicht mehr dargestellt, sobald man in den Zeichnungen war.
    - Hat man in einem Vorgang das Feld "Angaben zum Projekt" mit einem längeren Text befüllt, konnte es im Hintergrund zu einem Fehler kommen, wodurch sich der Vorgang nicht mehr schließen ließ.
    - Wurde bei einem Brief ein Betreff mit mehreren Zeilen erstellt, konnte der Brief nicht mehr per EMail-Versand verschickt werden.
    - Fortlaufende Vorgangsnummerierung innerhalb des aktuellen Jahres: Bei der Prüfung, ob die maximale Vorgangsnummer erreicht wurde, wurde die Anzahl der einstellbaren Stellen nicht berücksichtigt.
    - Hat man in einer Bestellung etwas in ein Individuelles-Feld eingetragen und ist dann direkt in die Druckansicht gegangen wurden die Individuellen-Felder nicht mit den gerade eingegebenen Werten dargestellt.
    - Hat man eine archivierte Bestellung kopiert war diese auch archiviert.
    - In der Mahnhistorie konnte die zuletzt erzeugte Mahnung nicht gelöscht werden.
    - Bei Aufträgen, die nur aus Positionen mit "7%" USt bestanden, wurden die Abschlagsrechnungen mit falschen USt-Sätzen angelegt.
    - Das Kennzeichen für die berichtigte Umsatzsteuervoranmeldung wurde beim ELSTER-Versand nicht korrekt übertragen.
    - Hat man in einer Teilrechnung die Kundenadresse geändert, wurde diese nicht übernommen.
    - Nach einem Mandantenwechsel wurden die Export-Definitionen nicht neu geladen.
    - Anlageverzeichnis: Bei der Umschaltung auf manuelle Anpassung der Abschreibungstabelle wurden beim Aktivieren der manuellen Bearbeitung Zu- und Abgänge des Anlagegutes nicht berücksichtigt.
    - Bei Serienkalendereinträgen war das Bearbeiten eines Einzelnen Eintrages nicht möglich.
    - Wurde bei einer bestehenden Rechnung ein neuer Kunde ausgewählt, konnte es passieren das der neue Kunde nicht übernommen wurde.
    - In einigen Fällen war die Rechtschreibprüfung nicht verfügbar.
    - Bei englischen Anreden wurde die Briefanrede nicht korrekt gefüllt.
    - Es konnte vorkommen, dass es nicht mehr möglich war Ansprechpartner anzulegen.
    - Hat man in einer Firma einen Hauptansprechpartner ausgewählt, so wurde die Firma ohne diesen nicht mehr in den Adresscontainern angezeigt.
    - Im Dashboard wurde der Durchschnittsumsatz pro Kunde im Vorjahr und im aktuellen Jahr falsch berechnet.
    - Hat man in der Liste "Stapel aus Artikelstamm holen..." einen neuen Artikel angelegt, konnte es sein das dieser nicht in der Liste angezeigt wird.
    - In den Briefen und Verkaufsvorgängen konnte man nicht mehr mit STRG+A den gesamten Text markieren.
    - In der Zusammenfassenden Meldung wurden archivierte Rechnungen nicht mit berücksichtigt.
    - Beim Elsterversand der Umsatzsteuervoranmeldung kam es u.U. zu Rundungsdifferenzen.
    - Aktualisierung der Anzeige von Kostenart und Kostenträge in Eingangsrechnungsdetails wurde korrigiert.
    - EÜR: Buchwert am Ende des Gewinnermittlungszeitraums der Felder 106 und 206 des Anlagenverzeichnis wurden falsch berechnet.
    - Bei der Zuordnung von Zahlungen zu einem Kundenkonto konnte es vorkommen, dass die Kategorie nicht übernommen wurde.


    Geändert:


    - Bei Rechnungen, die aus einem Lieferschein erstellt wurden, dem unterschiedliche Aufträge zu Grunde liegen, wird nun die Standardbankverbindung des Kunden ausgewählt, wenn die Standartzahlungsart des Kunden ein Lastschriftverfahren ist.
    - Die Berechnung der Abschreibungstabelle bei Sonder-AFA in den ersten 5 Jahren wurde angepasst.
    - Die Zahlungsbedingungen in der Kundenmaske werden nun alphabetisch sortiert.
    - Beim Kundenimport über den Assistenten wird jetzt eine "0" bei Rabatt eingetragen wenn nichts anderes angegeben wurde.
    - In der Kundensuche im Vorgang kann nun auch nach einem Teil gesucht werden.
    - Die Angabe "Aktiv" wurde in der Liste der Verwendungen hinzugefügt. Entsprechend werden nur aktive Verwendungen in Bewegungsdaten (Vorgänge, Zahlungen,...) zur Zuordnung angezeigt.
    - Die Adresssuche ist nun auch über Strg+F aufrufbar.
    - Im Import-Assistent ist es nun möglich die Kundenkategorie zu importieren.


    Hinzugefügt:
    - Open Office wird nun an vielen Stellen unterstützt.




    Neben dieser allgemeinen Zusammenfassung aller Neuerungen hier noch wie angekündigt eine Auflistung der neuen Features, die bereits in der Standardversion von WISO Mein Büro enthalten sind:


    Weitere Auswertungen:
    • Allgemeine Geschäftsentwicklung:
    - Detailliert je Auftragsart
    - Detailliert je Land
    - Detailliert je Artikelkategorie
    - Detailliert je Kundenkategorie


    • Rechnungserstellung:
    - Flex-Diagramm


    • Rohgewinn:
    - Flex-Diagramm



    Positionsarten:
    • Datumsvariablen auswählbar



    Rechte
    • Erweiterte Rechtevergabe
    • Benutzergruppen



    Vorgangsmaske:
    • Artikelliste ein - /ausblenden



    Artikel
    • Artikelmerkmale
    • Datumsvariablen
    • Artikelart
    • Preisbezüge
    • Tabellenbearbeitung der Artikelpreise
    • Archivierungsfunktionen



    Kunden
    • Festlegen eines Kunden-Limits
    • Festlegen von Kundenrabatt
    • Hinterlegen einer Standard Zahlungskondition
    • Drucken eines Kontoauszuges
    • Spalte: Rabatt, Serienbrief
    • Hinterlegen einer Debitorennummer
    •Archivierungsfunktionen



    Lieferanten
    • Festlegen eines Rabatts
    • Hinterlegen einer Kreditorennummer
    • Festlegen, ob der Lieferant eine Netto-Rechnung erstellt
    •Archivierungsfunktionen



    Konfiguration
    • Nummernkreise
    - Kundenummer gleich Debitorennummer setzen


    • Sonstiges
    - Automatisch einzutragender Kunde bei einer neuen Rechnung
    - Kundenauswahl über Kundennummer



    Einstellungen allgemein:
    • Individuelle Pfade für Druckvorlagen, Dokumente, Optionales Rechnungsarchiv



    Lieferscheine
    • Übersicht



    Daten-Export:
    • Kunden Individuelle Felder
    • Kunden Ansprechpartner
    • Lieferanten Individuelle Felder
    • Lieferanten Ansprechpartner
    • Rechnungen je Mitarbeiter



    Assistent
    • Seriendruckassistent MS-Word



    Tabellenansicht
    • Aktualisieren
    • Aktuelle Auswahl in Zwischenablage kopieren



    Bestellungen:
    • Archivierungsfunktionen



    Briefe:
    • Archivierungsfunktionen



    Angebote:
    • Archivierungsfunktionen



    Rechnungen:
    • Archivierungsfunktionen



    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • LotharW

    Gratulation zum neuen Programm. Habe gestern Abend das Update gleich ausprobiert. Ebay Modul bereits genutzt. Lagerverwaltung genutzt. Bin begeistert. Vor allen Dingen zu dem Preis pro Modul. Jetzt fehlt nur noch die Möglichkeit die Verkäufe im Geschäft per Barcodescanner einzulesen. Gibt es da vielleicht noch eine Möglichkeit sofort oder in naher Zukunft ? Ich war schon kurz davor mir eine WAWI anzuschaffen. Das hat sich somit erledigt. Macht weiter so...


    Mit freundlichem Gruß


    Hinzugefügt:
    - Open Office wird nun an vielen Stellen unterstützt.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo LotharW,


    zunächst einmal freuen wir uns über die positive Rückmeldung! :)


    Die Möglichkeit zur Einbindung eines Barcodescanners haben wir als Verbesserungsvorschlag aufgenommen. Ob und wenn ja wann sich hier Änderungen oder Erweiterungen im Programm ergeben werden, steht derzeit noch nicht fest. Auch wenn die Einbindung sicherlich für Ihr Arbeiten sehr hilfreich wäre, gehe ich persönlich allerdings in diesem Fall nicht von einer schnellen Umsetzung aus.


    MIt freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Hallo


    Die Möglichkeit zur Einbindung eines Barcodescanners haben wir als Verbesserungsvorschlag aufgenommen.



    ja das würde ich gern auch als Modul mit drin haben, weil wir im neuen Jahr dann mit dem BarcodeScanner ( Code128 ) arbeiten möchten oder es einführen wollen und das wäre doll, das mit über Mein Büro einzubinden. Wir warten auch gern, bis dieses Modul vorhanden ist, ^^


    grüssle basteldehsi

  • Hallo,


    leider werden, nach erfolgtem Update auf die Version 11.00.11.102, in der EÜR z. B. keine Buchungen unter der Rubrik "Telefon" angezeigt. Die Abweichungen, zu meiner doppelten Buchführung in Excelform, sind jedoch nicht nur durch diesen Umstand zu erklären. Die Differenz ist größer und somit dürften weitere Buchungen, bei der Berechnung der EÜR, fehlen.


    Wann wird es ein neues Update, mit Regulierung dieser Probleme, geben ?

  • Hallo,


    leider werden, nach erfolgtem Update auf die Version 11.00.11.102, in der EÜR z. B. keine Buchungen unter der Rubrik "Telefon" angezeigt. Die Abweichungen, zu meiner doppelten Buchführung in Excelform, sind jedoch nicht nur durch diesen Umstand zu erklären. Die Differenz ist größer und somit dürften weitere Buchungen, bei der Berechnung der EÜR, fehlen.


    Wann wird es ein neues Update, mit Regulierung dieser Probleme, geben ?

    betrifft auch Fahrtkosten, Porto, Bürobedarf


    schau mal in diesen Thread: Bedienung EÜR 2010 unvollständig -ich habe zumindest eine provisorische Lösung gefunden.

  • Guten Morgen!


    Bei uns bleibt das Programm auf Version 11.00.09.223 hängen. Der Update-Vorgang läuft zwar an, aber es ändert sich nichts. Ich kann auch meine USt-Voranmeldung nicht via ELSTER übermitteln, da das MeinBüro die Meldung ausgibt, daß die Programmversion veraltet ist. "Softwareaktualisierung durchführen" anzuklicken hat nur den o.g. Effekt.


    Bitte um rasche Hilfe! Vielen Dank.


    Gruß,


    Volker

    • Offizieller Beitrag

    Hallo,


    @ motörhead:

    Bei uns bleibt das Programm auf Version 11.00.09.223 hängen. Der Update-Vorgang läuft zwar an, aber es ändert sich nichts.

    In den meisten solchen Fällen genügt es, das Update manuell als Datei auf dem Rechner zu speichern und dann auszuführen. Der Updatelink lautet:


    http://meinbuero.deltra.de/update/MB2012.exe



    @ Der Kaffeefan:

    Was ich vermisse, ist ein POS-modul für die täglichen Barverkäufe, das die Einnahmen direkt verbucht und ich auch Kassenbons per Bondrucker ausdrucken kann.

    Ein POS-Modul oder ein Kassenmodul sind als Verbesserungsvorschläge erfasst. Meine persönliche Vermutung ist allerdings, dass sich WISO Mein Büro kurz- bis mittelfristig eher nicht in diese Richtung entwickeln wird, aus verschiedenen Gründen. Aber das ist, wie gesagt, nur meine persönlich Vermutung.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Hallo Herr Diel,


    einige Nutzer von "Mein Büro 2012" befürworten das neue Modulsystem, ich jedoch empfinde dies als überaus lästig und störend. :thumbdown:
    Es sind viele kostenpflichtige Module im Programm hinzugekommen, so dass ich die Menüstruktur als unübersichtlich und überladen empfinde.


    Gibt es eine Möglichkeit bei "NICHT INTERESSE" die Module auszuschalten und zu verbergen?


    Mit freundlichem Gruß,
    Andreas Rauch

    • Offizieller Beitrag

    Gibt es eine Möglichkeit bei "NICHT INTERESSE" die Module auszuschalten und zu verbergen?


    Ich glaube, dass der aktuelle Stand immer noch wie hier beschreiben ist, soll heißen: "Warte, warte noch ein Weilchen, ..."

    • Offizieller Beitrag

    Also meine Info ist, dass es so bleiben soll.

    Also mein Vorschlag wäre, die Stelle eines "Projektmanager Kundenzufriedenheit" zu schaffen, gibt es bei 2-1 und 2-1 ;)


    Aber mal ernsthaft: Die werbenden Informationen in der Grundinstallation sind ja ok, nur sollte der Anwender schon die Möglichkeit haben, bei einem Klick auf den entsprechenden Button, die entsprechende Funktion angeboten zu bekommen - anstatt einer Kaufoption.
    Hier sollte er doch zumindest die Option haben, diese "Buy-Button" abschalten zu können.


    Sollte er den Wunsch nach weiteren Funktionen (Modulen) haben, so ist ja unter Hilfe immer noch die Möglichkeit vorhanden, sich eine Übersicht aller Module anzeigen zu lassen.


    Warum gibt es eigentlich ganz oben vor "Hilfe" keinen Button mit dem Inhalt "Weitere verfügbare Module" (oder so ähnlich)? Dann könnte die versteckte Modulübersicht verschwinden und der Anwender hat mit einem Klick die Möglichkeit weitere interessante Programmlösungen auf Verwendbarkeit in seinem Unternehmen zu prüfen.

  • ..
    einige Nutzer von "Mein Büro 2012" befürworten das neue Modulsystem, ich jedoch empfinde dies als überaus lästig und störend. :thumbdown:
    Es sind viele kostenpflichtige Module im Programm hinzugekommen, so dass ich die Menüstruktur als unübersichtlich und überladen empfinde.


    Gibt es eine Möglichkeit bei "NICHT INTERESSE" die Module auszuschalten und zu verbergen?

    Hallo Herr Diel!


    Ja,auch ich finde die Option Module, wenn ich sie nutzen möchte dazuzuwählen, klasse! So kann ich wenn ich es möchte mit einfachem klick die Funktion zukaufen.


    Aber ich möchte auch darum bitten, die Module bei Nicht - Interesse verbergen zu können! Damit ich ungestört in meinem Arbeitsalltag das Programm nutzen kann.
    Für mich wäre es ein Grund mir andere Software-Lösungen anzuschauen, wenn ich dauerhaft mit nicht gewollten - zuzahlungspflichtigen Modulen konfrontiert würde.


    Viele Grüße
    B.Schmidt