Poolabschreibung (Sammelabschreibung) GWG

  • Hallo,


    ich mach das so:


    Das entsprechende Gut auf das (Sammel-)Konto 485 (GWG von 150 bis 1000 Pool ab 2008) buchen, da eine Sofortabschreibung zum Zeitpunkt des Einkaufs nicht mehr möglich ist.
    Zum Jahresende erst werden aus diesem Pool 20% (ganz egal, zu welchem Zeitpunkt des Jahres die entsprechenden Güter eingekauft wurden) über Konto 4856 (Poolauflösung GWG) abgeschrieben.


    Herzlichst
    Struggel

  • Hallo Stefan,


    das Konto wurde durch RB 2008 automatisch mit dieser Nummer erstellt, da habe ich manuell nichts mehr angefaßt (zumal das Konto ja eh erst Ende 2008 benötigt wird.) Ich denke, die Kontonummer ist auch relativ egal, sofern Sie richtig als Aufwandskonto geschlüsselt ist und entsprechend auf die richtigen Zeilen der EÜR verteilt wird.


    Freut mich, wenns Dir geholfen hat.


    Gruß
    Struggel

  • Ich erlaube mir mal als EÜR-Frischling hier mein GWG-Problem mit dran zu hängen.
    Benutze derzeit die Testversion von WISO EÜR & Kasse 2009 und versuche, meine Belege aus 2008 einzugeben (über Import von T-Online-Banking). Ich möchte eine Bank-Überweisung eines Palm-Smartphone für 255,85 EUR erfassen. Habe als Sachkonto die 485 "Geringwertige Wirtschaftsgüter 150 € bis 1000 € (Sammelposten)" + "Umsatzsteuer 19%" angegeben und als Geldkonto die 1200 (Bank).
    Jetzt muss noch die Art der Buchung angegeben werden. Wähle ich hier "Ausgabe", dann werden die Felder für das Sachkonto und die Umsatzsteuer geleert! Solange "Ausgabe" eingestellt ist, kann ich das Kotno 485 nicht mehr auswählen.
    Wie verbuche ich den nun so einen GWG-Sammelposten richtig?

  • "Wie verbuche ich den nun so einen GWG-Sammelposten richtig?"


    Gute Frage, da hab ich noch keine endgültige Antwort drauf. ;)


    "Solange "Ausgabe" eingestellt ist, kann ich das Kotno 485 nicht mehr auswählen."


    Ich umgehe es, indem ich "Freie Buchung" wähle. Ob das alles so richtig ist bzw. ob es funktioniert, kann ich erst sagen, wenn ich das Knöpfchen mit dem Jahresabschluß gedrückt habe; momentan steck ich noch mittendrin.
    Vielleicht weiß ja sonst noch jemand Rat?

  • @ Skybert


    Nu hab ich´s rausgefunden: Man bucht das nicht in der normalen Buchungsmaske unter "laufenden Buchungen", sondern unter "Einnahmen/Ausgabe", "Betriebsvermögen", "Anlagevermögen". Dort bereits beim Kauf des Postens buchen. Um die Abschreibung vorzunehmen geht man wieder über diese Maske. Der Rest ist quasi selbsterklärend, Du musst keine weiteren Einstellungen vornehmen, das macht das Programm automatisch.

  • @ Schreiberlein: Danke, das hilft mir hier sehr!
    FRAGE:
    Ich bin Freiberufler/Selbstständiger.
    Muss ich einen Laserdrucker mit Nettowert über 150,01 Euro (und unter 1.000 Euro) im Pool, also über 5 Jahre, abschreiben oder alleine per Afa (über 3 Jahre)?
    Ein Drucker ist ja nicht selbstständig nutzbar, und in den Pool kommen doch nur Wirtschaftsgüter, die selbstständig nuzbar sind, oder?
    Oder ist es noch ganz anders?:
    Kann es sein, dass der Drucker ein Zugang zum PC ist und mit der Restlaufzeit des PCs abgeschrieben wird, also z. B. über lediglich 2,5 Jahre, wenn das die Rest-Abschreibungszeit des PC ist, mit dem der Drucker verbunden ist?
    Ich habe schon stundenlang gegoogelt und nur Widersprüchliches gefunden. Auch die interne WiSo-Hilfe ist nicht sehr hilfreich gewesen, finde ich.
    Danke im Voraus für jede aussagekräftige Antwort!