Antrag auf Lohnsteuerermäßigung 2012- ständig Ausrufezeichen beim Thema Kind, finde keinen Fehler?

  • Hallo,


    noch eine Frage zur Bedienung des Antrags auf Lohnsteuerermäßigung 2012:


    Unter Persönliches-Kinder wird ständig ein Ausrufezeichen angezeigt, das soll ja bedeuten man soll die Eingaben überprüfen. Die sind aber alle korrekt und wenn ich es bestätige verschwindet das Ausrufezeichen trotzdem nicht. Beim Klick auf das Ausrufezeichen kommt auch die Meldung, kein Fehler gefunden.
    Was kann das sein, Softwarefehler?


    Viele Grüße,
    Bogi

  • Ich denke, den Fehler im vierten Screenshot ausfindig gemacht zu haben.
    Einerseits kreuzt Du die Beantragung des vollen Betreuungsfreibetrag an, weil das Kind nicht beim zweiten Elternteil gemeldet ist, so gehe ich von getrennten Hausständen aus. Andererseit nimmst Du nicht das Kreuz bei "in gemeinsamer Familienwohnung gemeldet" raus.
    Klar, dass das Programm meckert, oder?

  • Ok, nun also mit Screenshots. Wenn in den Untermenüs alles grün angezeigt wird, kann es doch kein Eingabefehler sein?

    Das Ausrufezeichen im Status wird doch wie folgt in der Hilfe beschrieben:

    Zitat

    "Eingaben prüfen": Die Daten wurden vom Programm automatisch erzeugt und Sie haben sie noch nicht überprüft. (In den meisten Fällen geschieht dieses bei der Datenübernahme eines Falls aus dem letzten Jahr.)


    D.h., wenn man durch Klick auf das Ausrufezeichen weitere Hinweise bekommt, würde ich einfach mal alle Eingabemaskenfelder mit übernommenen Daten durchklicken.

  • Bei einem Testversuch bei "Lohnsteuerermäßigung 2012" kann ich jedoch dieses besagte "Ausrufezeichen" nicht sehen bzw. feststellen; auch im eigentlichen Steuerprogramm 2012 nicht, obwohl mein Programm auf den neuesten Stand ist.

    Ich auch nicht, aber es muß mit der Datenübernahme zusammenhängen.

  • noch eine Frage zur Bedienung des Antrags auf Lohnsteuerermäßigung 2012:
    Du solltest hier vielleicht mal bekanntgeben, welches Programm Du eigentlich nutzt.

    WISO-Lohnsteuerermäßigung 2012



    Ich denke, den Fehler im vierten Screenshot ausfindig gemacht zu haben.
    Einerseits kreuzt Du die Beantragung des vollen Betreuungsfreibetrag an, weil das Kind nicht beim zweiten Elternteil gemeldet ist, so gehe ich von getrennten Hausständen aus. Andererseit nimmst Du nicht das Kreuz bei "in gemeinsamer Familienwohnung gemeldet" raus.
    Klar, dass das Programm meckert, oder?

    Getrennter Hausstand: ja
    Wenn ich das Kreuz aus "in gemeinsamer Familienwohnung gemeldet" rausnehme werden die Daten unten gelöscht, anders gesagt der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende wird dann nicht mehr gewährt, also muß es drin bleiben.



    Zitat


    D.h., wenn man durch Klick auf das Ausrufezeichen weitere Hinweise bekommt, würde ich einfach mal alle Eingabemaskenfelder mit übernommenen Daten durchklicken.

    Beim Klick auf das Ausrufezeichen kommt auch die Meldung, kein Fehler gefunden.

    Und bei Eingaben prüfen kommt "Alles in Ordnung, es wurden keine Unstimmigkeiten gefunden."

  • WISO-Lohnsteuerermäßigung 2012



    Getrennter Hausstand: ja
    Wenn ich das Kreuz aus "in gemeinsamer Familienwohnung gemeldet" rausnehme werden die Daten unten gelöscht, anders gesagt der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende wird dann nicht mehr gewährt, also muß es drin bleiben.

    Wenn die Eltern des Kindes getrennte Hausstände habe, kann es doch keinen gemeinsamen Familienwohnsitz, oder verstehe ich das falsch!?

  • Wenn man ein Programm nutzt, dann sollte man die Fragen/Positionen auch zutreffend beantworten. Wenn dann nicht das gewünschte Ergebnis herauskommt, dann geht es eben nicht oder es hakt an anderer Stelle.

  • Wenn man ein Programm nutzt, dann sollte man die Fragen/Positionen auch zutreffend beantworten. Wenn dann nicht das gewünschte Ergebnis herauskommt, dann geht es eben nicht oder es hakt an anderer Stelle.


    Sehe ich genauso. Mir ist der Fehler unterlaufen, dass ich auch den falschen Wohnsitz für das Kind angemeldet habe. Prompt hat mir das Programm den Entlastungsbetrag zugestanden, was natürlich nicht stimmte.

  • Zitat von »mArk78«


    Wenn die Eltern des Kindes getrennte Hausstände habe, kann es doch keinen gemeinsamen Familienwohnsitz, oder verstehe ich das falsch!?

    Nee, da hast Du eigentlich recht.


    In der Hilfe unter "gehört zum Haushalt" heißt es:
    Unter bestimmten Voraussetzungen können Kinderbetreuungskosten angesetzt oder ein Entlastungsbetrag für Alleinerziehende beantragt werden. Dies ist aber nur dann der Fall, wenn das Kind zum Haushalt gehörte bzw. in der gemeinsamen Wohnung gemeldet war. Das Kind gehörte auch dann zum Haushalt, wenn es vorübergehend auswärtig untergebracht war oder wenn der Steuerpflichtige mit dem Kind z. B. bei den Eltern oder Schwiegereltern lebt.


    In der Hilfe unter "..war in der gemeinsamen Familienwohnung gemeldet" heißt es:
    Diese Angabe ist wichtig, wenn der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende berücksichtigt werden soll. Hierfür ist ein gemeinsamer Haushalt mit dem Kind eine der wesentlichen Voraussetzungen. Gehörte das Kind dem Haushalt an, ist es normalerweise in der gemeinsamen Familienwohnung angemeldet. Ist das Kind im Haushalt des Steuerpflichtigen gemeldet, wird die Zugehörigkeit zum Haushalt ohne weiteren Nachweis vom Finanzamt angenommen. Sollte das Kind beim Steuerpflichtigen jedoch nicht gemeldet sein, trägt dieser die Beweislast für das Vorliegen der Haushaltszugehörigkeit. Dies ist auch der Fall, wenn das Kind bei mehreren Steuerpflichtigen gemeldet ist. In diesen Fällen steht der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende der steuerpflichtigen Person zu, deren Haushalt das Kind tatsächlich angehört. Diese ist im Zweifelsfall die Person, der das Kindergeld ausgezahlt wird.
    Das Kreuz hab ich schon immer so gemacht und bisher wurde es vom Programm noch nie beanstandet. Also daran liegt es glaub ich weniger.

  • In der Hilfe unter "..war in der gemeinsamen Familienwohnung gemeldet" heißt es:
    Diese Angabe ist wichtig, wenn der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende berücksichtigt werden soll. Hierfür ist ein gemeinsamer Haushalt mit dem Kind eine der wesentlichen Voraussetzungen.


    Dann ist es korrekt.

  • Ich denke, den Fehler im vierten Screenshot ausfindig gemacht zu haben.
    Einerseits kreuzt Du die Beantragung des vollen Betreuungsfreibetrag an, weil das Kind nicht beim zweiten Elternteil gemeldet ist, so gehe ich von getrennten Hausständen aus. Andererseit nimmst Du nicht das Kreuz bei "in gemeinsamer Familienwohnung gemeldet" raus.
    Klar, dass das Programm meckert, oder?

  • Ich auch nicht, aber es muß mit der Datenübernahme zusammenhängen.


    Hatte ich auch schon vermutet.


    Trotzdem: Das besagte "Ausrufezeichen" zu einzelnen Themen taucht jedoch im neuen Programm nirgends auf. Gut wäre es ja.


    Das Thema "Unerledigtes noch zu bearbeiten" im neuen Programm hatten wir ja vor geraumer Zeit schon angeschnitten. Hatte auch den Support darüber informiert, warte aber noch auf Antwort.

  • Ich denke, den Fehler im vierten Screenshot ausfindig gemacht zu haben.
    Einerseits kreuzt Du die Beantragung des vollen Betreuungsfreibetrag an, weil das Kind nicht beim zweiten Elternteil gemeldet ist, so gehe ich von getrennten Hausständen aus.

    Ok....


    Unter Hilfe folgendes:
    Wenn nur die Übertragung des Freibetrags für Betreuungs-, Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf beantragt wird, weil nicht bei dem anderen Elternteil gemeldet war, erhält der beantragende Elternteil diesen Freibetrag anteilig für den Zeitraum, in dem in seinem Haushalt gemeldet war. Der Kinderfreibetrag wird in diesem Fall nicht mit übertragen.
    Mach ich das Kreuz raus, verringert sich mein Freibetrag um über 1300 Euro. Das Ausrufezeichen verschwindet nicht, es ist immer noch da nachdem ich alles bestätigt habe. :)

  • Das Ausrufezeichen verschwindet nicht, es ist immer noch da nachdem ich alles bestätigt habe.

    Kann auch einfach ein Bug sein. Ein Kollege hat mir erzählt, daß er in einer früheren Version selbiges Verhalten nach einer Datenübernahme beobachtet hatte. Verschwand erst mit einem Update. Empfehle Dir daher, mit dem Support direkt Kontakt aufzunehmen. Glaube nicht, daß hier ein Anwender- bzw. Bedienungsfehler vorliegt.

  • Ich habe in einer Testdatei alles nach Datenimport mal so angekreuzt und habe auch kein Ausrufezeichen bekommen. Was mir ist allerdings aufgefallen, dass meine Maske etwas anders aussieht.


    Stellt sich also folgende Frage:


    Nutzt sie/er die gesondert zugesandte eigenständige Version Lohnsteuer-Ermäßigung 2012 oder nutzt sie/er das Modul Lohnsteuer-Ermäßigung 2012 aus dem Steuer-Sparbuch 2012? Ich nutze letztere Version und die meisten anderen hier auch, weil erstere ja mit der Installation vom Steuer-Sparbuch 2012 automatisch deinstalliert wird.


    Wäre also auch interessant in diesem Zusammenhang.