WISO Konto Online 2012

  • Nach Einspielen der Programmversion "Konto Online 2012" habe ich zwar die Möglichkeit, meine Kontodaten zu übernehmen, nicht aber meine Programmeinstellungen. Die "Übernahme" in das neue Format ist nicht reversibel. Nachdem ich nun alle vorhandenen Funktionen (und nicht auch die nicht mehr Vorhandenen) durchgespielt habe, werde ich 2012 nicht einsetzen!
    1) Die Geschwindigkeit ist ein Witz: VIEL zu langsam im Aufbau und der Verarbeitung, schon 2011 war kaum zumutbar...



    2) Die Oberfläche wurde grausam verschlimmbessert: Listen sind einzeilig immer noch zu hoch, auf der Startseite fehlen früher vorhandene Übersichten, die Startseite wurde unübersichtlicher gestaltet, weniger persönliche Einstellungen in Design möglich, weniger Funktionen, negative Salden erscheinen nun wieder in weiß...


    3) Die Daten wurden unsinnig: Meldungen wie "Programmsaldo weicht vom Banksaldo ab" kommen, obwohl dies augenscheinlich nicht der Fall ist. Mein Vertrauen in die Integrität der Datenbank ist dahin.


    Warum wurde offensichtlich der ganze Code neu erstellt? Konnte man sich nicht auf wirkliche Verbesserungen beschränken?


    Zum Glück konnte ich ein Festplattenbackup partiell wieder zurückspielen und mit "2011" weiterarbeiten. Das ist jedoch nur eine temporäre Lösung: Ich sehe mich gezwungen, nach einem anderen Kontoverwaltungsprogramm zu fahnden...

  • Nach Einspielen der Programmversion "Konto Online 2012" habe ich zwar die Möglichkeit, meine Kontodaten zu übernehmen, nicht aber meine Programmeinstellungen.

    Welche Programmeinstellungen meinst Du?


    Die "Übernahme" in das neue Format ist nicht reversibel.

    Die Datenbanken sind bei jedem Wechsel von einer Jahresversion auf die andere nicht abwärtskompatibel. Das ist schon seit ewigen Zeiten so und nicht erst seit KO 2012.


    1) Die Geschwindigkeit ist ein Witz: VIEL zu langsam im Aufbau und der Verarbeitung, schon 2011 war kaum zumutbar...

    Ja, ist nicht gerade ein Porsche, das ist richtig. :whistling:


    Listen sind einzeilig immer noch zu hoch,

    Mal davon abgesehen, daß etwas nicht verschlimmbessert sein kann, wenn es immer noch so ist, wie es vorher war: aber was meinst Du damit? Am besten mal einen Screenshot posten.


    auf der Startseite fehlen früher vorhandene Übersichten,

    Wenn ich die Versionen vergleiche, so fehlt da nur eine: die "Einnahmen und Ausgaben im Monatsvergleich". Warum das jetzt so ist, kann ich garnicht mal sagen. Muß ich mal nachfragen.
    Es hat allerdings auch noch niemand außer Dir hier nach dem Block gefragt und beim Betatest war das meines Wissens nach auch kein Thema.
    Welche Blöcke fehlen denn noch auf der Startseite?

    die Startseite wurde unübersichtlicher gestaltet,

    Nö. Du kannst doch die Blöcke nach wie vor anordnen, wie Du es haben möchtest.


    weniger persönliche Einstellungen in Design möglich,

    Sehe ich nicht so - was vermisst Du denn?
    Und: konnte man in der Vorversion z.B. die Details einer Buchung frei positionieren (nicht nur rechts)?


    weniger Funktionen

    Es wurden schon an verschiedenen Stelle drauf hingewiesen, daß noch längst nicht alle Funktionen implementiert sind (z.B. daß man eigene Blöcke anlegen kann). Das wird noch nachgeliefert. Es kann aber nur das gemacht werden, was als "fehlend" identifiziert wird. Meldet sich niemand mit Konkretem, so können die Entwickler zu Recht davon ausgehen, daß das nicht benötigt wird und widmen sich dann anderen Features. Würde ich zumindest so machen.
    Aber ist Dir auch aufgefallen, daß es neue Möglichkeiten gibt? Z.B. daß man in der Auswertung "Was bleibt am Monatsende übrig" auf der Zeitachse scrollen kann durch Klick auf die Pfleile links und rechts neben der Graphik?
    Oder das man in den Buchungsvorschau-Blöcken endlich nach den einzelnen Spalten sortieren kann?


    negative Salden erscheinen nun wieder in weiß...

    Wo?


    Die Daten wurden unsinnig: Meldungen wie "Programmsaldo weicht vom Banksaldo ab" kommen, obwohl dies augenscheinlich nicht der Fall ist.

    Warum es zu Abweichungen (auch in den Vorgängerversionen) kommen kann, ist Dir bekannt?
    Wenn es da konkrete Beispiele gibt, wo etwas "augenscheinlich" nicht paßt, mußt Du halt ein Ticket einreichen beim Support.
    Von unsinnigen Daten habe ich jedenfalls noch nichts bemerkt.


    Mein Vertrauen in die Integrität der Datenbank ist dahin.

    Die Daten in der Datenbank und die Darstellung im Frontend sind nicht dasselbe.


    Warum wurde offensichtlich der ganze Code neu erstellt?

    Gegenfrage: arbeitest Du noch mit Windows 3.1? Und was meinst Du, woran die neuen Windows-Versionen am meisten leiden?


    Konnte man sich nicht auf wirkliche Verbesserungen beschränken?

    Also für mich ist das Umstellen auf zeitgemäße Technik schon eine Verbesserung, auch wenn man auf den ersten Blick als User nichts davon hat.


    Zum Glück konnte ich ein Festplattenbackup partiell wieder zurückspielen und mit "2011" weiterarbeiten.

    Von partiellen Programmbackups halte ich nichts. Da hätte ich an Deiner Stelle lieber KO 2011 noch einmal neu installiert (wenn Du es schon deinstalliert hattest).


    Das ist jedoch nur eine temporäre Lösung: Ich sehe mich gezwungen, nach einem anderen Kontoverwaltungsprogramm zu fahnden...

    Nun gut, Du mußt tun, was Du tun mußt. Deine Entscheidung.

  • Hallo Mit-Opfer,


    dies schrieb ich an den Support:


    Guten Tag, meine Damen und Herren!


    da ist ja wohl dringend ein Update für diese neue Version Wiso Konto Online 2012 nötig !!!


    Im Vergleich zu der Version 2011 wurden offensichtlich div. Bremsen eingebaut:


    * Beim Verbindungsaufbau bzw. Datenaustausch beim Konten Update
    * Bei der gesamten Bedienoberfläche bzw. beim gesamten Handling.
    * Beim Import der alten Datenbank von Vers. 2011 verschwinden Konten! Superübler Fehler!


    Nach der Übernahme der Altdaten ist die Datenbank nicht mehr zu gebrauchen??
    Hallo? Geht's noch?


    Wecher Buhler hat sich das neue Datenbankmodell ausgedacht, dass es jetzt so performance-arm ist.


    Ich erwarte in Kürze eine überarbeitete Version für mein Geld.
    Diese "Produkt" kann ich Freunden nicht weiterempfehlen, wenn ich die Freundschaft erhalten will.


    Sollte es demnächst kein Update / Upgrade geben, werde ich den "Aktualisierungsvertrag" kündigen.


    Ich erwarte Ihre baldige Antwort auf meinem email-Konto.


    roschw77

  • Nach der Übernahme der Altdaten ist die Datenbank nicht mehr zu gebrauchen??
    Hallo? Geht's noch?

    Genau das möchte ich Dich auch fragen. Bitte halten Dich an die Forenregeln - dieses Nutzerforum ist nicht zum Dampf-Ablassen-gedacht. Wenn Du der Meinung bist, daß Du mit einem Geschäftspartner auf diese Art kommunizieren mußt, so ist das Deine Sache. Aber hier dulden wir das nicht.


    Ich erwarte in Kürze eine überarbeitete Version für mein Geld.

    Ich bezweifle zwar, daß mit Deiner unpräzisen und nicht besonders hilfreichen Beschreibung ein Entwickler etwas anfangen kann, um Verbesserungen zu programmieren, aber Du meinst hier vermutlich Konto Online, oder?

  • Nutz doch einfach zunächst einmal die Version 2011 weiter. Ich mach das so und bin damit sehr zufrieden. Es ist m.E. (und ich bin wahrlich nicht unkritisch) die beste Lösung, die derzeit für Nutzer, die einfach nur ihr Konto online führen wollen, auf dem Markt ist (komme selbst von Starmoney 8.0). Die Version 2012 hat zweifellos einige deutliche Mängel, und man kann sich trefflich darüber streiten, ob sie damit schon über das Beta-Stadium hinaus ist (vielleicht hat man zu spät mit der Entwicklung begonnen?). Aber es bringt nix, darüber nur noch ständig zu nölen. Ich glaube, Buhl gibt sich Mühe, die Bugs zu beseitigen und weiß selbst, dass man bei KO 2012 noch einiges machen muss, um in diesem Segment konkurrenzfähig zu bleiben. Deshalb dürfte eine umfangreiche SP1 sicher alsbald folgen. Aber ich glaube wirklich, dass man hier wesentlich schneller auf Mängel reagiert als bei Konkurrenzprodukten. Und dieses Produkt deckt überdies viel mehr Banken ab als man mit anderen Marktteilnehmern erreichen kann. Is so!


    Viele Grüße
    Klaus

  • Na, konkret geht es bei mir mit Konto Online 2012 z.B. um folgende Probleme:



    • Die Performance der SW ist schlecht
    • Die Suche in vorhandenen Empfaengern fuer neue Buchungen ist nicht mehr per Eingabe mit dem Anfangsbuchstaben moeglich
    • In vergangenen Versionen konnten die Buchungen ueber den Befehl "Gehe zu Empfaenger" konsolidiert und als Saeulendiagramm dargestellt werden. Die Liste ist nun unvollstaendig und die Saeulen sind weg.
    • Terminauftraege lassen sich in v.2012 zu meinem Bankkonto im Vergleich zu Konto Online 2011 nicht mehr erstellen. Selbst das explizite Einstellen unter "Details" den Buchungsstandort auf "In der Zahlungsverwaltung hinterlegen" bringt keine Aenderung des Programmverhaltens.

    Das sind m.E. schon Punkte, die der Hersteller zu verantworten hat.


    Zu den Kommentaren oben:
    Ich bin nicht der Meinung, dass der Anwender bei den geschilderten Problemen hier in erster Linie mitzuarbeiten hat und die Funktionen und Fehler mal schoen an den Hersteller melden soll. Das ist Aufgabe der Qualitaetssicherung des Herstellers, bevor die SW auf den Markt kommt! Dafuer kann er im Gegenzug den Preis einfordern. Dass Anwender enttaeuscht sind, wenn unnoetig Zeit verbraucht wird, um Programmfehler zu umgehen und sogar Datenbestaende in Gefahr sind, muss man verstehen. SW die nicht fertig ist, darf nicht verkauft werden. - Ich werde die v.2012 wieder deinstallieren und mal ein wenig beobachten, was passiert.
    Schoen ist auch, wenn unabhaengige Forumteilnehmer den Laden diplomatisch im Griff halten moechten. Dann benoetigt man keine verdeckten Produktmanager. Solange Geschaeftsfuehrer nicht behaupten, unabhaenigig zu sein, geht's ja noch. :-)

  • Na, konkret geht es bei mir mit Konto Online 2012 z.B. um folgende Probleme:

    Ich wüßte nicht, daß wir schon mal darüber diskutiert hätten. "Konkret" ist aber immer gut.


    Die Performance der SW ist schlecht

    Könnte besser sein, ja.


    Die Suche in vorhandenen Empfaengern fuer neue Buchungen ist nicht mehr per Eingabe mit dem Anfangsbuchstaben moeglich

    Habe ich auch schon bemängelt und den Entwicklern übermittelt. Funktioniert derzeit nur mit Kontoinhabern. Schätze mal, daß da falsch oder überflüssigerweise gefiltert wird.


    In vergangenen Versionen konnten die Buchungen ueber den Befehl "Gehe zu Empfaenger" konsolidiert und als Saeulendiagramm dargestellt werden. Die Liste ist nun unvollstaendig und die Saeulen sind weg.

    Die Liste ist bei mir vollständig und Säulen habe ich auch.



    Hast Du da einen Filter im Bereich Adressen gesetzt? Mir wurde heute ein Update angeboten auf die 14.5.2.60. Welche Version hast Du?


    Das sind m.E. schon Punkte, die der Hersteller zu verantworten hat.

    Sicher, wer sonst?


    Ich bin nicht der Meinung, dass der Anwender bei den geschilderten Problemen hier in erster Linie mitzuarbeiten hat und die Funktionen und Fehler mal schoen an den Hersteller melden soll.

    Nein, man kann natürlich auch sich schmollend in eine Ecke setzen und darauf warten, daß mal irgendjemand anderes beim Hersteller oder den Anwendern drauf stößt und eine Korrektur anschubst. ;)
    Es geht mir weder um Schuld- noch Verantwortungszuweisung. Ich weise nur darauf hin (was eigentlich jedem klar sein sollte), daß sich Dinge nur ändern können, wenn man diese klar beim Namen nennt und es ist mir persönlich egal, wer das ist.


    Schoen ist auch, wenn unabhaengige Forumteilnehmer den Laden diplomatisch im Griff halten moechten. Dann benoetigt man keine verdeckten Produktmanager. Solange Geschaeftsfuehrer nicht behaupten, unabhaenigig zu sein, geht's ja noch. :-)

    Was willst Du damit sagen?

  • Nachdem heute die CD bei mir ankam, installierte ich das Programm
    benutzerdefiniert (sinnlos, weil es keine echten Auswahlmöglichkeiten
    gibt!), wobei automatisch ein Update heruntergeladen wird. Als
    Komponente wird MS .NET Framework 4 mitaufgespielt, obwohl schon auf dem
    PC vorhanden! Wurde vorher nicht angezeigt, ist also eine
    Zwangsinstallation und wird dann später mit einer 2 in Klammer, da ja
    schon einmal vorhanden, in der Windows-Softwareübersicht gelistet.



    Nach dem Einrichten lassen sich auf der Startseite die Blöcke nicht
    mit dem Kreuzbutton schließen, ebenso funktioniert die Schaltfläche
    "Beenden" zum Schließen des Programmes nicht, zudem reagiert das
    aufgegangene Feld öfters nicht mehr. Mittels des Kreuzbuttons der Programmmaske
    kann wenigstens das Ganze beendet werden.
    Nach einem PC-Neustart
    mehrfach getestet, leider mit gleichem Resultat. Zudem werden meine
    Einstellungen nicht übernommen, was für Extraarbeit sorgt!


    Im Buchungscenter sind textreiche Einträge so abgeschnitten, so daß nur
    der obere Teil der Worte & Zahlen zu sehen ist, sieht schon etwas
    merkwürdig aus.




    Da mich das Ergebnis überhaupt nicht befriedigt, eher verärgert, habe
    ich Konto Online 2012 wieder deinstalliert und benutze die
    Vorgängerversion weiter.


    Dies habe ich auch Buhl mittels Email mitgeteilt.




    Gruß, Holger66

  • Also so mal kurz: Beginnend mit Money 95 mit allen Hürden bis zur Übernahme zu Buhl bin ich mit der Finanzsoftware eigentlich recht vertraut und zufrieden. Da ich die Vereinsverwaltung etc. mit Excel mache, brauche ich nicht die bunten Torten und Auswertungen, also ab version 10 Kontoonline. Alles schön, bis zur Neuinstallation Win7 64 bit mit version 12. Die Vorversion 11 und anschließend auch 12 liefen unter Vista 32bit als update. Kontonline 12 lange Ladezeit; Datenbank des Privatkontos von 4 MB auf nahezu 8 MB nach Konvertierung angewachsen. Datentresor wurde in Vista übernommen.
    WIN7: lange Ladezeit geblieben, Datentresor wurde nicht gefunden musste neu angelegt werden, Speicherort für diesen kann nicht gewählt werden, hatte ihn immer auf einem USB Stick (müßte man in der registry von hand umfummeln). Nach Programmschluß und Programmneustart können die Konten nicht mehr geöffnet werden, da sie angeblich schon offen sind (ist hinter dem Fehlerfensterauch zu sehen), also neue datei fiktiv anlegen und dann kann ich wieder öffnen.
    Schlußfolgerung: zurück zu Kontonline 2011, geht sofort wieder prima und Buhl sollte sich mal noch zur Beratung zurückziehen. Bis dahin beobachte ich das und betreibe beide versionen parallel, mals sehn was wird. :thumbdown:

  • Hallo, Ich mach hier einfach mal mit.


    Ich hab jetzt auch die Version 2012. Was für mich auf jeden Fall verbessert werden müsste, dass ich mehrere Konten in der Übersicht auswählen kann. z.B. bei Kontosaldoverlauf-Summiert und bei "Was bleibt am Monatsende übrig"
    Dann fehlt ja wie oben schon geschrieben der Block "Einnahmen und Ausgaben" auch für den, falls es ihn mal gibt muss ich die Konten wählen können, die da mit einbezogen werden.
    Gefallen tut mir der neue Kontensaldenverlauf. Sieht gut aus so.
    Beim Einrichten der Startseite müsste man die Größe der Blöcke anpassen können. Ich kann mich daran erinnern, dass es schon einmal ging in einer anderen Version.


    Ich hoffe das die Entwickler da schnell bei der Sache sind ... :-)

  • Hallo zusammen!


    Dann möchte ich hier gleich mal mit einstimmen… Habe heute die Version KO 2012 installiert (von KO 2011 kommend). Vieles wurde bereits angesprochen und um es vorwegzunehmen: Auch ich werde mit der 2011 Version weiterarbeiten, bis eine Überarbeitung von 2012 stattgefunden hat.


    Anbei nun mein erstes Feedback zu Konto Online 2012 (Version 14.5.1.59):

    • Migration 2011->2012: Kontenblöcke werden zwar übernommen, aber die Kontenzuordnung wird wild durcheinander gewürfelt
    • Sortierung der Konten innerhalb eines Kontenblockes ist nicht mehr möglich (Reihenfolge der Anzeige der Konten). Ist für mich wichtig.
    • Im Informationscenter stand bisher immer auch noch der Name der Bank, woher die Info kam. Der Hinweis „Sie haben neue Post“ ist bei einer Vielzahl von Konten nicht wirklich hilfreich.
    • Das Informationscenter zeigt die alten Meldungen ganz oben. Problem der Sortierreihenfolge.
    • Der Kontensaldoverlauf ermöglicht leider nur noch die Auswahl aller Konten oder Einzelkonten. Eine individuelle Zusammenstellung von mehreren Einzelkonten für den Verlauf ist nicht mehr möglich. Ist für mich wichtig.
    • GUI/Anzeige braucht gefühlsmässig zu viel Platz für einzelne Konten (insbesondere Höhe). Eine Komprimierung wäre wünschenswert.
    • Insgesamt: Performanceverbesserung notwendig.


    Auf die Durchführung von konkreten Buchungen mit KO 2012 habe ich bewusst verzichtet. Hierzu kann ich also nichts beisteuern.


    Grüsse, HollyB

  • Nachtrag zu meinem Feedback.


    Ich habe ja mit KO2011 ein Datenbackup angelegt und dieses mit der Version 2012 wieder integriert. Heute habe dann meine Umsätze abgerufen und nun sind viele Buchungen doppelt. Ich konnte nicht mehr erkennen wie mein Kto-Stand wirklich ist. KO2012 hat nur immer gesagt, dass der abgerufene Kto-Stand nicht mit dem errechneten überein stimmt. In alten Versionen konnte man dann die Konten überprüfen und der Fehler wurde gefunden. In der Version 2012 findet es die Fehler nicht. Ich kann es so nicht gebrauchen und steige wieder auf die Version 2011 um. Da hat das Rückspielen der Sicherung und die Umsatzaktualisierung ohne Fehler funktioniert.
    Hoffentlich schaltet Buhl die Version 2011 nicht zu früh ab. :S

  • Beim Einrichten der Startseite müsste man die Größe der Blöcke anpassen können. Ich kann mich daran erinnern, dass es schon einmal ging in einer anderen Version.

    Ich nicht. In welcher Version soll das gewesen sein? :S

  • Habe die letzten Tage nicht mehr reingeschaut in Wiso Kto online 2012 wg. Update, daher meine Frage:




    Hat sich schon etwas getan in Bezug auf die Herstellung der bei 2011 vorhandenen Funktionen?


    Geschwindigkeit? Benutzeroberfläche?




    Wie lange wird die Version 2011 von Buhl eigentlich unterstützt?




    mfg.


    PinBacK




    P.S: Billy1963 : Ich bin gezwungen, u.a. "Windows7" zu nutzen, da ich eine Kompatibilität zu den Firmen, für die ich tätig bin, nur mit diesem Betriebssystem herstellen kann. Ich habe nichts gegen Neuerungen per se. Und - Ich bin aus der Branche: Sollten WIR derartige "Updates" unserer Software auf den Markt gebracht haben - unsere Kunden hätten uns etwas erzählt... ;(

  • P.S: Billy1963 : Ich bin gezwungen, u.a. "Windows7" zu nutzen, da ich eine Kompatibilität zu den Firmen, für die ich tätig bin, nur mit diesem Betriebssystem herstellen kann. Ich habe nichts gegen Neuerungen per se. Und - Ich bin aus der Branche: Sollten WIR derartige "Updates" unserer Software auf den Markt gebracht haben - unsere Kunden hätten uns etwas erzählt...

    Es wäre toll, wenn Du auf meine Kommentare/Fragen direkt antworten würdest. Solche allgemeinen Statements nützen niemanden etwas. Aber das weißt Du ja, wenn Du vom Fach bist.
    Ich gehe immer davon aus, dann wenn jemand sich die Mühe macht und hier Probleme postet, er ein Interesse dran hat, daß diese auch gelöst werden. Ich bin bereit, daß auch an Buhl weiterzugeben oder mit den Entwicklern zu diskutieren (ich bin weder Entwickler noch von Buhl oder in irgendeiner Form mit dem Hersteller verbandelt), nur muß ich nachvollziehen können. Wenn man also derartige Nachfragen meinerseits ignoriert oder sich davon belästigt fühlt - o.k., kann ich mit leben. :whistling: Mir ist's egal, ich nutze produktiv Mein Geld und da gibt es genug Dinge, die mich direkt betreffen.

  • Ich nicht. In welcher Version soll das gewesen sein? :S


    Das kann ich dir nicht genau sagen. Muss vielleicht die 2009 Version gewesen sein. Man konnte dieBlocks zwar nicht in der Breite anpassen, aber wohl in der Höhe. Damit wäre mir ja schon geholfen, weil man ja die Spaltenzahl schon auswählen kann.
    Aber mir ist aufgefallen, dass es in der 2011 Version nicht ging spezielle Konten zum Kontosaldenverlauf zusammenzufassen. Da hab ich mich geirrt. Wäre aber sehr gut, wenn das funktioniert. Ich habe nämlich 2 Girokonten und ein Sparkonto und im Kontosaldenverlauf sollten natürlich nur die Girokonten auftauchen. Das gleiche gilt natürlich für die Ein und Ausgaben falls es diese mal gibt.
    Gab es eigentlich schon ein Update der Version 2012??

  • Das kann ich dir nicht genau sagen. Muss vielleicht die 2009 Version gewesen sein. Man konnte dieBlocks zwar nicht in der Breite anpassen, aber wohl in der Höhe.

    Nein, tut mir leid, aber eine solche Funktion konnte ich nicht finden (habe "zwar" nur in den älteren MG-Versionen nachgeschaut, aber in KO als kleinen MG-Bruder dürfte das nicht anders gewesen sein).
    Man kann/könnte nur die Höhe mancher Blöcke indirekt beeinflussen, in dem man z.B. den Zeitraum im Block "Anstehende Zahlungen" einstellt. Aber allgemein konnte man die Blöckhöhe meines Wissens nach nicht gezielt einstellen.


    Aber mir ist aufgefallen, dass es in der 2011 Version nicht ging spezielle Konten zum Kontosaldenverlauf zusammenzufassen. Da hab ich mich geirrt. Wäre aber sehr gut, wenn das funktioniert. Ich habe nämlich 2 Girokonten und ein Sparkonto und im Kontosaldenverlauf sollten natürlich nur die Girokonten auftauchen.

    Derzeit kann man nur zwischen allen Konten und genau einem auswählen. Ob es da eine Änderung geben wird, weiß ich nicht.


    Das gleiche gilt natürlich für die Ein und Ausgaben falls es diese mal gibt.

    Da habe ich mal nachgefragt und es hat sich herausgestellt, daß es diesen Block eigentlich auch im Vorgänger nicht geben sollte, weil es in KO im Unterschied zu Mein Geld keine Umbuchungen gibt und somit die Aussage der Auswertung ohne die Umbuchungen nicht eindeutig ist.
    Ob man daher etwas in dieser Richtung machen wird, vermag ich derzeit auch nicht zu sagen.

  • Auch wenn hier schon eine Weile nichts passiert ist, möchte ich doch einige Fragen nochmal aufgreifen.


    Ich arbeite seit es sie gibt mit KO 2012 auf meinem Laptop und verwalte mein privates Postbank Konto. Dort habe ich unter großen Mühen die alte Datenbank eingelesen und bin dann manuell alles durchgegangen und habe die Datensätze z.T. manuell korrigiert. Habe große Schwierigkeiten, den Kontostand abzurufen, da muss ich jedesmal manuell die Daueraufträge u.ä. rauswerfen, die dort mit erscheinen, weil es sonst eine Fehlermeldung gibt, ich weiß auch nicht, wie man es schafft, dass die überflüssigen Abfragen gar nicht erst erscheinen.


    Bei der Übernahme der Zahlungen aus der alten Datenbank hat es dann alles durcheinander geworfen, das habe ich dann alles nochmal neu eingegeben, weil kein Datum und kein Zeitraum mehr stimmte. Sammler habe ich bisher nur einmal ausprobiert und musste dann feststellen, dass er sich nicht auflösen ließ oder ich es nicht hinbekommen habe, zum Glück hatte ich so was geahnt und die Einzelbuchungen extra notiert, so dass ich sie daneben schreiben konnte.


    Das Ganze ist um so ärgerlicher, weil ich KO 2012 noch als Betatester mit begleitet habe, aber es sind so viele Neuerungen oder Bugs oder was auch immer im Programm, man kommt einfach nicht klar.


    Im Betrieb habe ich KO 2011 auf dem Rechner und es läuft intuitiv, ohne Probleme und einfach super. Jetzt habe ich natürlich Angst, dass die Aktualisierungen eingestellt werden und ich dann gezwungen werde, auf das 2012 zu wechseln. Schon allein der Gedanke, alle Zahlungsaufträge und regelmäßigen Zahlungen neu eingeben zu müssen, treibt mir den Angstschweiß auf die Stirn. Also nochmal die Frage, bis wann man 2011 noch aktuell nutzen kann?


    Sicher liegt es an der umfassenden Überarbeitung, dass 2012 etwas ungewöhnlich ist, aber ich hatte mit keiner Programmumstellung vorher derartig gravierende Probleme. Und ich ärgere mich jedes Mal gleich zu Beginn, da wird a) (wie berichtet) der Bildschirm dunkel und es gibt "keine Rückmeldung" (Vista) und b) ich fange manuell an, die Abfragen rauszulöschen, um mir eine Fehlermeldung zu sparen. Vielleicht ist es ganz einfach, aber so ein Programm sollte doch irgendwie auch selbsterklärend sein.

  • auf alle Fälle wirst du hier mit deinen Fragen nicht allein gelassen

    Das ist hier ein Nutzerforum. Sollte niemand antworten oder die Antwort wissen, muß man sich an den Support wenden. Das sollte bekannt sein.