Überweisung nach Rumänien

  • Am 20. Feb. habe ich meiner Bank online einen Auftrag erteilt, Geld auf ein Konto in Rumänien zu überweisen. Das Geld ging erst am 22. Feb. von meinem Konto ab. Das Geld ist bis jetzt (11. März) nicht eingezahlt worden. Ich habe die Konto-Daten überprüft. Alle Angaben sind korrekt. Die Bank in Rumänien sagt, das Geld ist einfach nicht angekommen. Endlich habe ich meine Bank beauftragt, das Geld zu retournieren. Heute erhalte ich einen Brief von der Bank mit der Info, dass ich 96% der Betrag zurückbekomme. Der Differenz sei "durch Kurzschwankungen entstanden". Es kann nicht sein, dass die Bank meinen Auftrag nicht erfüllt, Zinsen verdient (während das Geld auf irgendwelchen "Zwischenkonten" verweilt) und dann auch noch bei den "Kursschwankungen" noch kräftig verdient, oder? Wie kann ich schnell, günstig und zuverlässig, Geld nach Rumänien schicken?

  • Hallo Postbankkunde,


    aus eigener Erfahrung kann ich Dir nur raten, Überweisungen nach Rumänien bereits von der Bank in Deutschland in RON umrechnen zu lassen und dann den RON-Betrag zu überweisen. EUR-Überweisungen sind bei uns (geschäftliche Überweisungen) regelmäßig schiefgegangen, wenn es sich bem rumänischen Empfängerkonto nicht explizit um ein EUR-Konto handelt. Dann hat man auch kein Problem mehr mit Kursschwankungen.


    4% Kursschwankung innerhalb von 2 Wochen halte ich im Fall Rumänien für etwas viel... aber ich vermute, es sind auch Kosten der Transferbank und der rumänischen Bank enthalten, die von der Postbank an Dich weitergegeben werden. Und diese Kosten sind nun mal vom Auftraggeber zu zahlen, da dürfte nix zu ändern sein.


    Als schnellste (ob sicherste, ist eine andere Frage) Möglichkeit, Geld nach Rumänien zu senden, würde ich WesternUnion vorschlagen. Das ist IMHO von jeder Postfiliale aus möglich.