Warum stehen unbezahlte ER 's schon zum Eingangsdatum in der EÜR?

  • Eine angelegte Eingangsrechnung fließt schon ohne erfolgte Zahlung zum Eingangsdatum in die EÜR ein als Ausgabe.
    (EÜR unter > Finanzen > Rechnungs Buchhaltungslisten > EÜR)


    Und das bei Istversteuerung! Kann das korrekt sein?


    Ich weiss nur, dass der Vorsteuerabzug schon mit Eingangsdatum angerechnet werden kann, nicht aber der Betrag der Ausgabe in die EÜR vor dem Zahldatum einfliessen kann.


    Verbuchte Ausgaben ohne Eingangsrechnungsmodul laufen ja auch erst mit Buchungsdatum = Zahldatum.


    P.S.: Sie tauchen auch in der amtlichen EÜR in dem Jahr auf in dem sie angelegt wurden und noch nicht bezahlt sind.
    MB 2012.00.05.100
    Besteht auch noch in MB 2012.00.06.00 vom 2. Juli 2012

  • Ich weiss nur, dass der Vorsteuerabzug schon mit Eingangsdatum angerechnet werden kann, nicht aber der Betrag der Ausgabe in die EÜR vor dem Zahldatum einfliessen kann.

    Da hast Du Recht- und das Problem ist schon bekannt. ;)

    Und das bei Istversteuerung! Kann das korrekt sein?

    Das widerum ist irrelevant- Soll- bzw. Ist- Versteuerung bezieht sich NUR auf die Fälligkeit der abzuführenden UMSATZsteuer.
    Bedeutet, allein Deine ausgewiesene Umsatsteuer hat bei Soll- Versteuerung mit Rechnungstellung und bei ISt- Versteuerung mit Zahlungseingang in die Umsatzsteuervoranmeldung einzufließen.


    Ist-Versteuerung hat also weder mit dem Vorsteuerabzug noch mit der Erstellung der EÜR zu tun.

  • Eine angelegte Eingangsrechnung fließt schon ohne erfolgte Zahlung zum Eingangsdatum in die EÜR ein als Ausgabe.
    (EÜR unter > Finanzen > Rechnungs Buchhaltungslisten > EÜR)


    Hallo Ihr beiden...
    ich kann dies bei mir so nicht nachvollziehen.
    In der EÜR werden die eingegebenen Eingangsrechnungen nur berücksichtigt,wenn sie bezahlt sind...

  • ich kann dies bei mir so nicht nachvollziehen.

    Tut mir leid! Habs so vorgefunden in der EÜR 2011. Nachgetestet und für dich nochmal getestet. Ist genau so wie beschrieben!! Die ER ist offen und schon ist der Betrag ausgewiesen mit Eingangsdatum!

  • .
    Tut mir leid! Habs so vorgefunden in der EÜR 2011. Nachgetestet und für dich nochmal getestet. Ist genau so wie beschrieben!! Die ER ist offen und schon ist der Betrag ausgewiesen mit Eingangsdatum!


    Hallo Samm,
    ich glaube, mir tut es mehr leid ;)
    Ich habe gerade auch nochmal einen Durchlauf gestartet, weder unter Finanzen Rechnungs/Buchhaltungslisten EÜR noch in der EÜR der Steuerauswertungen taucht ein einzige unbezahlte schon eingegebene ER auf.
    Ob das an irgendwelchen Programmeinstellungen liegen kann?

  • Ob das an irgendwelchen Programmeinstellungen liegen kann?

    Würde mich auch interessieren- welche könnten das Ihrer Meinung nach sein (ehrliche Frage, nicht zickig!) ?


    Ich habe da spontan keine Idee, kann das Bild von Samm in meinem Programm reproduzieren.

  • Nachtrag:


    Je nachdem, ob ich unter Stammdaten > Finanzbuchhaltung > Standard Fibu Konten > Konten für Eingangsrechnungen die IST- Versteuerung aktiviere oder nicht, werden die Rechnungen in die EÜR übernommen oder nicht.
    Wird das Kästchen "IST-Versteuerung" bei den Eingangsrechnungen (völlig richtig und vorteilhaft für den Vorsteuerabzug) nicht aktiviert, steuert das Programm die Rechnung fälschlicherweise in die EÜR vor Zahlungseingang.


    Ich werde das weitergeben.


  • Hätte ich nie gedacht....


    Danke für die Aufklärung.

    Ach bidde, sehr gern doch... dennoch ein Fehler, der berichtigt werden muss- da stimmst DU [Blockierte Grafik: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_ostern_biggrin.gif] mir sicher zu?!


  • Hallo Herr Diel,


    der Fehler ist nicht behoben und taucht immer noch auf! Er sollte dringend behoben werden, da so die EÜR definitiv falsch berechnet wird. Wie oben beschrieben, tritt das Problem nur auf, wenn
    Stammdaten > Finanzbuchhaltung > Standard Fibu Konten > Konten für Eingangsrechnungen die IST- Versteuerung nicht aktiviert ist.


    PS: der Fehler existiert bekannt seit Juni 2012 und ist mit dem September Update nicht behoben worden, es ist ja nur zu hoffen, dass in der Zwischenzeit keiner eine EÜR für 2011 abgegeben hat, denn das Betriebsergebnis dürfte dann falsch sein....

  • Liebe Nutzer von WISO Mein Büro,


    zum aktuellen Zeitpunkt werden wie schon damals innerhalb der EÜR offene Eingangsrechnungen als Ausgabe verbucht, sobald der Haken unter "Stammdaten > Finanzbuchhaltung > Standard-Fibu-Konten... > Konten für Eingangsrechnungen" deaktiviert ist. Dies bedeutet, dass die Software die Eingangsrechnung behandelt, als wären sie bereits bezahlt.
    HAT NUR BEDEUTUNG FÜR DIE IST-VERSTEUERUNG


    • > STAMMDATEN > FINANZBUCHHALTUNG > STANDARD FIBU KONTEN > KONTEN FÜR EINGANGSRECHNUNGEN
      DEAKTIVIERUNG d.h. OHNE HAKEN = frühzeitige Vorsteuer schon mit Erhalt der ER:


      -- UNBEZAHLTE ER:
      - mit frühzeitiger Ziehung der Vorsteuer erscheint auch die unbezahlte ER zum Eingangsdatum in der nicht amtlichen EÜR, als wäre sie bezahlt (falsch, darf nicht erscheinen).


      - In der amtlichen EÜR erscheint die ER nicht (korrekt).


      -- BEZAHLTE ER:
      -Zum Bezahldatum wird sie als Ausgabe gebucht
      (korrekt, muss zum Bezahldatum gebucht werden).
      In der amtlichen USTVA wird die Vorsteuer zum Eingangsdatum gezogen (korrekt).!!!
      In der amtlichen EÜR erscheint die bezahlte ER zum Bezahldatum (korrekt).

    • > STAMMDATEN > FINANZBUCHHALTUNG > STANDARD FIBU KONTEN > KONTEN FÜR EINGANGSRECHNUNGEN MIT HAKEN
      BEI AKTIVIERUNG d.h. MIT HAKEN = Vorsteuer wird erst mit Zahlungsdatum gebucht:
      Zum Bezahldatum wird Vorsteuer und Ausgabe gebucht (hier läuft alles korrekt).
    • TIPP: wer mit dem ER Modul arbeitet, Haken setzen oder das Eingangsdatum IMMER gleich mit dem Buchungsdatum = Zahldatum setzen. D.h. damit wird auf eine frühzeitige Ziehung der Vorsteuer zwar verzichtet, um aber so einen Buchungsfehler der Software zu umgehen.
    • BUHL WISO Mein Büro schleppt den Fehler mindestens schon seit Bekanntwerden 2012 mit sich.


    Irrtümlich wurde hier berichtet, der Fehler wäre schon behoben, weil User Beiträge mißverständlich formuliert und interpretiert wurden. Aus aktuellem Anlass wurde alles aufwendig überprüft.