Kaufmann-Remote-Problem

  • Ich habe mich als Einzelunternehmer damit abgefunden, dass WISO-Kaufmann sich per RDP (Remotedesktop) nicht starten ließ...


    Ich habe mich auch damit abgefunden, dass wenn ich es regulär gestartet habe und per RDP drauf zugegriffen wurde beim Drucken eine Fehlermeldung kam, Drucken ging trotzdem.


    Aber jetzt habt hier Euch den Tiefstpunkt geleistet: "Kaufmann konnte die Druckunterstützung nicht laden, die Programmversion wurde in einer Remote-Sitzung gestartet". Das stimmt nicht, wie schon geschrieben lässt sich Kaufmann überhaupt nicht unter RDP starten. Also vera...scht Ihr schon Eure Kunden mit dieser Meldung. Nun habe ich gedacht, Drucken per RDP geht nicht mehr, nun ja... aber der Höhepunkt ist der: Programm normal gestartet, im Tagesablauf mal per RDP auf den Rechner zugegriffen und später bei normalen Arbeiten am Rechner kommt dann neuerdings wieder diese Meldung. Also nochmal für Dumme: Ich habe das Programm nicht Remote gestartet, weil das ja nicht geht und jetzt darf ich das Programm immer nochmal wieder starten, wenn ich zwischenzeitlich per RDP auf meinen Rechner zugegriffen habe!


    Ihr Schnarchnasen, ich nutze das Programm allein und kann nicht jedesmal zum Rechnungschreiben meinen Rechner vom Büro ins Homeoffice tragen oder umgekehrt...
    Was soll der dumme Hinweis auf microtech.de, die haben nichts für mich, ich bin Buhl-Kunde und wollte nichts von microtech kaufen?!
    Ihr hindert mich als langjährigen Kunden beim Arbeiten, und schaut mal in mein Kundenlog, was schon alles schief ging.


    Ich fordere hiermit sofort einen Patch oder Workaround für das Problem und kommt mir nicht mit Lizenzquatsch. Denkt mal für Eure Kunden.

  • Du kannst dein Leben drauf verwetten, dass sich das nicht ändern wird.
    Geh doch zu Microtech, die haben Versionen die weit mehr als der Kaufmann können, eben auch das. Aber dann musst du auch bereit sein, mehr zu zahlen. Oder lass dir von Microtech doch ein Angebot machen. Alles eine Sache des Geldes. ;) Aber bei der Software für 99 Euro wird sich das sicher nicht ändern.

  • Das mag sein, man wird regelmäßig gemolken (die Höhe ist relativ) und in dem Fall beschnitten mit dummen Argumenten, siehe Bild.
    Dabei bekommen die nicht mal existentielle Probleme erledigt, siehe hier: http://www.wiso-software.de/forum/index.php?page=Thread&postID=173734#post173734
    Was das an Arbeitszeit und Hotlinekosten verursacht hat, geht nicht mehr auf eine Kuhhaut.
    Und bevor ich hier noch weiter Geld versenke dann zahle ich lieber einmalig 180 Euro für das Upgrade und nutze das hier:
    http://www.sds-kassensysteme.d…08_PRO/c_KAT150/a_P000241
    Für die Grundversion habe ich 2008 EINMALIG 299 Euro gezahlt, Versionsupdates waren kostenlos. Erst bei der nächsten Programmversion ist eine Updategebühr fällig.
    Dann habe ich endlich alles in einem für einmalig 480 Euro. Mit Kassenversion müsste ich bei Buhl jährlich 699 Euro zahlen. Dabei brauche ich auch kein Lohn und Elster, dafür gibt es besser Steuerberater.
    Schade eigentlich, da ich mich so an das Handling für Auftrag und Rechnung gewöhnt habe.

  • Hallo Gast42398,


    zum aktuellen Zeitpunkt verwenden wir in den Programmen Kaufmann/Buchhaltung/Lohn & Gehalt zur Anzeige der Druckvorlagen List & Label. Diese Komponente in einer Lizenz oder Variante in den Kaufmann einzubinden, welche den Zugriff über Remote-Desktop (RD) unterstützt, ist leider mit entsprechenden Kosten verbunden, welche wir mit unseren Ausbaustufen der Software nicht ohne entsprechende zusätzliche Aufwendungen an unsere Kunden weitergeben können. Daher hat es in der Vergangenheit und bis jetzt keine Version aus unserem Hause gegeben, welche die Unterstützung an sich mitbringt. Ein Austausch der Hintergrundkomponente ist auf Basis der festen Integration und des aktuellen Nutzens für niemanden vorteilhaft. Wie bereits beanstandet ist der Sachverhalt seit einiger Zeit bekannt und wird auch in unserem Hause auf Möglichkeiten der Optimierung geprüft. Der aktuelle Stand diesbezüglich ist ein zusätzliches Upgrade für alle aktuellen Varianten von Kaufmann, welche die List & Label Komponente für den Remote-Desktop aktiviert. Die Möglichkeit das Upgrade zu erhalten ist für dieses Jahr geplant. Erfolgt die Prüfung und Qualitätssicherung ohne weitere Umstände, ist auch die Veröffentlichung zum Erscheinen der neuen Jahresversion denkbar. Zum Thema "Preisbildung" kann ich aktuell keine konkreten Angaben machen, da die Kalkulation noch nicht abgeschlossen ist. Ich denke jedoch, dass hier zu einem späteren Zeitpunkt noch konkretere Informationen vorliegen.


    Änderungen im Bereich des Remote-Zugriffs hat es mit den letzten Updates nicht gegeben. Ihren Vorwurf bezüglich Deaktiverung des Programmstarts über RD können wir nicht bestätigen, auf den von uns eingesetzten Testsystemen ist der Start, nach Klick auf "Abbrechen", ohne weitere Umstände möglich. Hier vor Ort getestet wurden die Version 12.0.4406 und 12.0.4412. Demzurfolge liegt die Ursache in Ihrem Fall unter Umständen an der Konstellation der verwendeten Systeme. Konkrete Lösungsvorschläge sind ohne Prüfung der Arbeitsumgebung nur schwerlich möglich. Zur Behebung empfehlen wir die direkte Kontaktaufnahme mit dem technischen Support, mit Verweis auf diesen Thread.


    Eine Alternative zur Nutzung der Remotedesktopverbindung stellen externe Anbieter wie TeamViewer oder FastViewer dar, welche den Zugriff auf ein zweites System ermöglichen, ohne auf die Druckunterstützung verzichten zu müssen.


    Generell sind wir uns darüber bewusst, dass die Sachlage aufgrund der bisherigen Historie zu Frust führen kann, trotzdem möchten wir in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass nur sachliche und konstruktive Beiträge für alle Nutzer des Forums hilfreich sind. Wir freuen uns, wenn Kunden das Forum als Möglichkeit zur freundlichen Hilfe untereinander oder als Grundlage zur Diskussion für Änderungswünsche nutzen und dadurch ein Gewinn für den Entwicklungsverlauf und die Nutzung der Software entsteht. Wir nehmen regelmäßig konstruktive Kritik oder "unangenehme Fragen" auf, welche hier im Forum kommuniziert werden und integrieren diese, sofern sie im Rahmen unserer Möglichkeiten liegen.

  • Hallo David,


    habe mich riesig gefreut über der Nachtricht eine Upgrade möglichkeit für der Nutzung von Kaufmann über Remote Desktop. Gibt es hier weitere Nachrichten, kommt es immer noch oder gibt es eine Groben Zeitplan wann es zu verfügung steht?


    Vielen dank in voraus,


    Patrick Ryan

  • Hallo Patrick,


    für die Remote Desktop Funktion ist ein Preis von etwa EUR 360,00 im Jahr geplant. Wir prüfen im Moment noch für welche Ausbaustufen wir das zur Verfügung stellen. Ein genauer Zeitpunkt, wann die Funktion angeboten wird, ist noch nicht bekannt.

  • Ich halte den Preis für unangemessen.


    Dem Trend der Virtualisierung folgend wird der Kunde zur Kasse gebeten!


    Denken Sie mal bitte an die vielen Einzelunternehmer, die Sie an einen bestimmten Arbeitsplatz bzw. zur Nutzung eines bestimmten PC's zwingen. Echt innovativ.


    (Außerdem geht doch schon alles nur das Ausdrucken nicht, außer mit Teamviewer!?)


    Advent, Advent, ein Lichtlein... ...möge Ihnen aufgehen.

  • Der Grund ist, dass es bei Microtech so viel kostet.

    <<defekter Link wurde von der Redaktion entfernt>>


    Darum hat man es ja auch bislang nicht eingebaut, weil das den Kaufmann wesentlich teurer machen würde. Du musst bedenken, was du hier für eine Software bekommst. Den Kaufmann gibt es für 99 Euro (!) und er kann schon verdammt viel. Aber schau dir mal das Grundgerüst an: Die größe Ausbaustufe von Microtech kostet netto 7000 Euro!


    Ja mit teamviewer geht es, aber schau doch auch mal, was der kostet. Die freie Version ist ausdrücklich nur für privaten Gebrauch.
    Für Remote-Desktop zahlst du bei Teamviewer auch 500 Euro.


    http://www.teamviewer.com/de/licensing/index.aspx

  • Bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, z. B. einmalig und jährlich.


    Da hinkt alles: 7000 einmalig,jährlich / mehr User,ein User etc!


    Microtech wird schon eine Menge Geld von Buhl bekommen. Das wird sich schon rechnen, eine beliebig kopierbare Sache vielfach günstig zu verkaufen, als wenig teuer. ;-)


    Teamviewer kostet auch nicht jährlich.


    Außerdem hat Buhl noch meine Kundendaten verschenkt (oder verscherbelt?) oder Microtech nimmt sie sich einfach: so bekommt man in unregelmäßigen Abständen E-Mail-Werbung von denen.

  • Ja, entsprechend der kundenfreundlichen Problemlösungen.


    (lt. Forumregeln sollte PN reichen und nicht durch solche Beiträge vom Thema oder Problemlösung abgelenkt werden.)

  • Möchtest Du mich auch belehren. Ich habe Dir, als Hinweis für Deine öffentliche Kritik an härterem Durchgreifen, einen freundlichen und öffentlichen Hinweis auf einen, meiner Meinung nach, wiederum unangemessenen Ton gegeben. Das soll es an Ermahnungen und Rechtfertigungen von meiner Seite auch sein.

  • An den Inhaber des Boards: die Firma Buhl Data Service GmbH!


    Bitte schulen Sie Ihre Moderatoren im Umgang mit Ihren Kunden: dazu zählt respektloses Duzen, oberlehrerhaftes Verhalten, Willkür gegenüber Kunden, die das Board nutzen, provozierendes Verhalten bis hin zur Verwarnung, etc.


    Ich möchte keine Reaktionen von Ihren "unabhängigen" Moderatoren mehr, die meinen zu wissen was freundlich ist, die sich an vermeintlichen Kleinigkeiten hochziehen (im obigen Fall Thread-Hijacking), so etwas hier provozieren, ihre Beitragszähler pushen, mit belehrenden Postings vom eigentlichen Thema ablenken, ohne darauf einzugehen http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur) und sich obendrein noch unter Pseudonymem verstecken. Vielleicht ist es auch besser, die Probleme mit der Software und dem Support hier anzubringen: https://www.facebook.com/BuhlDataService?


    Vielen Dank.

  • Bitte schulen Sie Ihre Moderatoren im Umgang mit Ihren Kunden: dazu zählt respektloses Duzen, oberlehrerhaftes Verhalten, Willkür gegenüber Kunden, die das Board nutzen, provozierendes Verhalten bis hin zur Verwarnung, etc.

    Komisch, über das Duzen durch Nicht-Moderatoren beschwerst Du Dich nicht:

    Du musst bedenken, was du hier für eine Software bekommst.


    Das Duzen ist hier in diesem Forum, wie in eigentlich allen mir bekannten Userforen, die allgemeine Praxis. Und das werde ich wegen Dir nicht ändern. Auf Facebook wird nicht geduzt? Na gut, wieder etwas gelernt, da ich solche Plattformen nicht nutze. Vielen Dank für die Aufklärung.


    Ansonsten bin gerade ich sehr höflich und in keinster Weise respektlos mit Deinen Äußerungen umgegangen. Und ich habe sogar vermieden, Dir eine Verwarnung zu erteilen und ich Dich freundlich auf einen Fehler hingewiesen. Mein Verhalten war also in keinster Weise respektlos, oberlehrerhaft oder willkürlich. Wenn Du mir und den anderen Freiwilligen gegenüber denselben Respekt erwidern würdest, den wir Dir entgegenbringen, dann gäbe es das ganze Geschreibe hier nicht.

  • Mit Verwarnung zu drohen, bzw. diese nicht auszusprechen und jemandem Fehler aus seiner Sicht zu unterstellen ist total höflich und respektvoll. Ebenso in vollem Bewusstsein zu Duzen.


    Wenn Ihr Horizont in Sachen Duzen sich auf andere Foren im Internet beschränkt, verstehe ich Sie natürlich. Im Streifall immer "Sie"! Das hat nichts damit zu tun, das andere Nutzer zu Themen, nicht Persönliches, schreiben und duzen. Warum schreiben wohl Mitarbeiter hier von Buhl in der "Sie-Form"? Was bringen Sie hier zum Thema Siezen Facebook ein, das hatte ich nicht angesprochen. Eine schöne Phrase. Bitte gehen Sie mal raus aus dem Netz, rein ins Leben und setzen Sie sich mit echten Menschen auseinander, die kann man aber nicht so einfach verwarnen, maßregeln und Macht über sie ausüben. Soziale Netzwerke (wie auch Foren) sind ein Abbild der Gesellschaft und da sollte ebenso gehandelt und eben in bestimmten Fällen gesiezt werden.


    Freiwilligkeit erklärt nicht das Motiv und das Hineinsteigern. Ebenso nicht den Machtmissbrauch mit Verwarnung bei persönlich Provoziertem.


    Ich bin wohl der Fehler in Ihrer Matrix.

  • "Merkst Du nicht..." ist mehr als unfreundlich und das Ende und Ausbleiben von Argumenten.


    Zur Erinnerung, wir sprachen über Preise und falsche Argumente zu den Preisen. ;-)


    Und um auf das Thema zurück (runter) zu kommen: den Krawall macht die Software und keine Lösungen.

  • Für mich hinkt die Logik der Begründung:


    List & Label ist ein Teil des Programms und kostet sicherlich nur einen Bruchteil der läppischen 99 Euro.


    Ich soll dann fast 4x mehr bezahlen (läppische 360 Euro pro Jahr), nur um die Funktion mittels RDP zu nutzen?


    Heißt also den Bruchteil der läppischen 99 Euro zuzüglich (360-99) 261 Euro erhält dann Combit für List & Label.


    Es tut mir leid, das klar sagen zu müssen, was ich sehe: Mit dem Trend zur Virtualisierung Geld zu verdienen, ist nicht von der Hand zu weisen, da unter diesen Umständen keine Netzwerkversion gekauft wird. Alles verständlich, aber nicht in der Beschneidung von bisher funktionierenden Funktionen. Ich hänge dadurch als Kunde in einer Abo-Falle der Software.

    für die Remote Desktop Funktion ist ein Preis von etwa EUR 360,00 im Jahr geplant. Wir prüfen im Moment noch für welche Ausbaustufen wir das zur Verfügung stellen. Ein genauer Zeitpunkt, wann die Funktion angeboten wird, ist noch nicht bekannt.

    Geplant? Zeitpunkt nicht bekannt? - Es alles mittels RDP seitJahren, außer Drucken, was vor meinem Eröffungsposting ging, vor dem man nur Remote das Programm nicht starten konnte! Seit Jahren geht RDP, es kommt als so, das RDP bald nicht mehr geht und man dafür extra bezahlt.