Kaufmann-Remote-Problem

  • Was habe ich dann wohl seit 2008 gemacht? Natürlich gedruckt in Remotedesktop-Sitzungen. Meinst Du ich denke mir das aus? Hast Du das vor dem Zeitraum meines Eröffnungspostings probiert? Da steht alles drin, auch zeitlich.

  • Bei mir funktioniert alles wie gewöhnt seit Jahren über Remote Desktop (nur das drucken nicht). Warum Sie es nicht über Remote Desktop starten können könnte an vieles hangen.


    Das mann früher Kaufmann starten könnte direkt an PC und dann über Remote Desktop auf der gleiche PC anmelden könnte und drucken liegt vielleicht an Windows. Ich weiss das ein paar Sachen haben sich geändert in wie Remote Desktop funktioniert bezüglich Sicherheit.


    War sowieso eine "nicht Dokumentierte Feature" also hatte eigentlich laut Funktionalität-Beschreibung und Lizenz von Buhl nicht funktionieren sollen. Sie haben daher mehrere Jahren eine Funktionalität gehabt die eigentlich nicht Teil der Lizenz und Kaufpreis vorgesehen war.

  • So ist es. Offiziell gilt nach wie vor die Aussage, dass es im WISO Kaufmann nie unterstützt wurde, siehe Aussage "D. Lopata" (Buhl Support). Wenn es doch ging, lag es vielleicht wirklich irgendwo an Windows.


    Man sollte vielleicht nicht immer gleich überall böse Absicht sehen und in Verschwörungstheorien verfallen..

  • Hallo Webmaster,


    mein Lösungsvorschlag: Probieren Sie es doch einmal mit der Software VNC von RealVNC. Ist in der Grundversion für den privaten Gebrauch kostenlos. Sie können es also kostenlos ausprobieren.


    In der Enterprise Version wird die Übertragung verschüsselt, was zwischen Büro und Homeoffice sicherlich sinnvoll ist. Eine Einzellizenz kostet ca. EUR 40,- einmalig. Ich benutze diese Software schon seit Jahren, sogar auf verschiedenen Plattformen (iPhone, Android Tablet) und kann sie als Remote Software sehr empfehlen.


    PS: Solange Sie nicht das neue RemoteFx RDP in Verbindung mit Windows 8 nutzen, ist VNC im WAN (Wide Area Network, also über das Internet) deutlich schneller als eine RDP Verbindung. Ist zumindest bei mir so.


    Mit freundlichen Grüßen
    master03

  • Zitat

    Generell ermöglichen wir die lizenzkostenfreie Weitergabe des Designers an Endkunden, sofern der Einsatz im Rahmen unsere Standardlizenzvertrags erfolgt. In welcher Edition die Weitergabe aber wiederum von den Softwareherstellern selbst unterstützt wird, entzieht sich unserem Einflussbereich


    Die sagen nur, dass die einfache Version an Endkunden lizenzkostenfrei zur Verfügung gestellt wird. Das kann (und davon ist ja mal auszugehen) bei den höheren Versionen aber anders sein. Die werden auch in der E-Mail sicher nicht sagen, welche Lizenzkosten Sie von den Lizenzabnehmern verlangen. ;) Das lese ich mal daraus..