Eingeben von negativem Betrag in die Anlage AUS

  • Ich bin gerade beim Eingeben von Informationen, die mir nachträglich zugegangen sind.
    Es handelt sich um einen geschlossenen Fonds, der in Australien einen Verlust erwirtschaftet hat.
    Laut dessen Steuerberater kann/muß ich diesen in Anlage AUS eintragen. Dort bekomme ich aber
    das Minuszeichen nicht vor oder hinter den Betrag. Immer kommt die Fehlermeldung, daß ich nur
    gerundete Beträge eingeben kann.
    Es geht um das Jahr 2010, ich habe das Steuer-Sparbuch für 2010 und bisher konnte ich die
    Steuerbescheide des finanzmates immer gut nachvollziehen.
    Danke im voraus für einen Tip!

  • Es geht um das Jahr 2010, ich habe das Steuer-Sparbuch für 2010 ...

    Kann wohl so nicht stimmen. ?(


    Ich würde einmal ein paar (bereinigte) Screens einstellen, damit sich potentielle Helfer ein Bild davon machen können.


    Auch wäre interessant, was die betreffende Steuerbescheinigung dazu sagt, was wo und in welcher Zeile einzutragen ist.

  • Danke für die erste Reaktion!


    Ich ahne, was nicht stimmen könnte: Die Jahreszahlen.
    Auf derCD steht natürlich WISO 2011.
    Screenshots habe ich bisher technisch noch nicht gemeistert, ich bitte um Geduld, wenn es nicht ohne geht.


    Zur Sache: Laut Bestätigung des Fond-Steuerberaters ist ein negativer Betrag in Zeile 45 der Anlage AUS
    einzusetzen. Ich habe die "Eingabe nach Formularen" gewählt und finde auf Seite 2 der Anlage AUS die Zeile 45.
    Nachdem ich diese angeklickt habe, kommt die gleiche Eingabeschablone wie für Zeile 36 und ich muß ich einige Angaben zur Sache machen (Land, Fonds-Name etc.) und auch der Effekt ist der gleiche: Gebe ich einen Betrag ein, wird er am Ende auch als Ertrag angezeigt wie die Eingaben in Zeile 36.
    So viel für heute. Ich hoffe, es klärt einiges.
    Danke nochmals!

  • Dann musst Du auch einmal lesen, was zu Zeile 45ff der Anlage AUS 2010 als Überschrift im Vordruck steht, dann klickst Du vielleicht auch in der Software das richtige an. 8)


    Du musst natürlich dann auch schauen, was genau an Beteiligung/Einkünften gegeben ist und inwieweit etwaige Vorträge vorhanden sind.

  • Hallo an die 2 Helfer


    1. miwe4: Herzlichen Dank; manchmal stehe ich arg auf der Leitung. In den Vorjahren habe ich es sch.ießlich auch ohne Hilfe hinbekommen. Nach 1 Jahr war mir nicht mehr in der Erinnerung, wie es geht und daß es dafür auch einen gesonderten Bescheid gab. Der liegt mir für die Jahre bis einschließlich 2009 vor. Die vorgetragenen Verluste konnte ich also problemlos eintragen wie den für 2010. Für die Kontrolle des mir vor kurzem zugegangenen Bescheides für 2010 ist die Sache also gar nicht relevant.


    2. Kuddel1: Auch herzlichen Dank. Ich muß mal sehen, ob es das auch für mein WindowsXPHome gibt.


    3. Allgemein: Meine Frage ist vollständig beantwortet.

  • 3. Allgemein: Meine Frage ist vollständig beantwortet.

    Dann man man das mit einem Klick auf das kleine Papierblattsymbol oben links selber als erledigt kennzeichnen. Das habe ich jetzt mal für dich übernommen. ;)