Übernahme Dateien in Online 2013 aus 2011/2012

  • Liebe Onlinegemeinde, [Blockierte Grafik: http://www.wiso-software.de/forum/wcf/images/smilies/confused.png]


    hat jemand schon dieses Problem geknackt, dass er in die neue Online Version die Daten aus 2011 bekommt. Bei Laden frägt er, ob er die Datei konvertieren soll, sonst kann er sie nicht bearbeiten. Wenn er die Datenbank konvertiert, dann sind keine Daten mehr da, die Datei ist zerschossen und läßt sich auch mit der alten Version nicht öffen. Einlesen einer Datensicherung mag er auch nicht. Wer kennt eine Lösung ?


    Grüße


    pesika

  • Wenn er die Datenbank konvertiert, dann sind keine Daten mehr da,

    Kann ich nicht nachvollziehen, funktioniert bei mir bestens. Du hast aber auch im Bereich Konten nachgeschaut und eventuelle Filter deaktiviert?


    die Datei ist zerschossen

    Woran machst Du das fest? Die Konvertierung dauert u.U. eine Weile, hast Du lang genug gewartet?


    und läßt sich auch mit der alten Version nicht öffen.

    Das ist klar, die Datenbanken der MG-Familie sind nie abwärtskompatibel.


    Einlesen einer Datensicherung mag er auch nicht.

    Wo kommt die her?


    Wer kennt eine Lösung ?

    Vielleicht vorher in der alten Programmversion noch einmal eine Datenbankkomplettwartung machen. Sonst bleibt nur übrig, ein Ticket beim Support einzureichen.

  • Möchte mich der Frage anschließen. Auch mir gelingt es partout nicht die Daten von KO2011 auf KO2013 zu portieren.
    Nach Lektüre ähnlicher Forenbeiträge ist mir aufgefallen, dass im Zusammenhang mit Datenübernahme immer zwei Methoden im Raum stehen.
    1. die Übernahme und Konvertierung der alten Datenbank im Rahmen der Installation.
    2. der Import von Qif-Dateien.
    Die erste Variante funktioniert bei mir nicht. Nach der Übernahme und Anpassung der alten knz-Datei ist diese deutlich geschrumpft, enthält aber keine Daten, die im Programm sichtbar wären. Die zweite Variante hielt ich bisher nur für die Datenportierung aus Fremdprogrammen für notwendig.
    Über eine kompetente Aufklärung wäre ich dankbar.

  • Es ist möglich, die Version 2011 UND 2013 parallel laufen zu lassen: Dazu muss bloß die parallele Installation gewählt werden und dann einfach die Datenbank mit der man in der Version 2011 arbeitet kurz kopieren und einen neuen Namen geben. Dann kann man die zweite, neue DB öffnen und es wird automatisch konvertiert wenn man 2013 aufruft (sofern man MS ACE OLE 12.0 auf seinem Rechner hat).


    Auf diese Weise hat man zwar zwei unabhängige Datenbestände und kann die Versionen gut parallel laufen lassen und vergleichen.

  • Nach Lektüre ähnlicher Forenbeiträge ist mir aufgefallen, dass im Zusammenhang mit Datenübernahme immer zwei Methoden im Raum stehen.
    1. die Übernahme und Konvertierung der alten Datenbank im Rahmen der Installation.
    2. der Import von Qif-Dateien.

    Nö, im Normalfall nimmt man die normale Datenübernahme - sprich man öffnet einfach die Datenbank der Vorversion in der neuen Version und dabei bekommt sie ein Upgrade. Das funktioniert genau so mit älteren Datenbanken (also mit denen der älteren KO Versionen). Allerdings nicht unendlich, so daß man unter Umständen eine Zwischenversion installieren und anwenden muß. Ist im Falle KO 2011 zur KO 2013 nicht notwendig.
    Der QIF-Import ist keine wirkliche Datenübernahme in diesem Zusammenhang, weil man damit nur Buchungen exportieren/importieren kann und nicht die kompletten Datenbankinhalte.


    Die erste Variante funktioniert bei mir nicht. Nach der Übernahme und Anpassung der alten knz-Datei ist diese deutlich geschrumpft, enthält aber keine Daten, die im Programm sichtbar wären.

    Schrumpfen an sich ist doch keine schlechte Sache ;) Aber mal meine Frage dazu: wie genau hast Du diese übernommen?
    Und sind da vielleicht noch Daten drin, die vielleicht mal aus einem Mein Geld-Downgrade stammen? :S


    Die zweite Variante hielt ich bisher nur für die Datenportierung aus Fremdprogrammen für notwendig.

    So ist es. Man kann wie gesagt damit nur Buchungen übertragen. Ist höchstens als Notlösung zu gebrauchen, wenn man z.B. aus einer so alten KO-Version importieren möchte, die in der aktuellen Version nicht mehr für das Upgrade berücksichtigt wird.
    Oder für Umsätze aus dem Internetbanking, wenn man keinen Onlinezugang dafür hat.


    Über eine kompetente Aufklärung wäre ich dankbar.

    Nun ja. Ich verstehe, was Du meinst, aber das sollte man sich klemmen. Kann man immer noch anmerken, wenn man nur inkompetente Antworten bekommt.

  • Habe aus dem EMai-Link das Pgm runtergeladen und die .exe installiert. Die Datenbanken liefen schon mit KO 2011 und KO 2012 ohne Fehler. Nach dem 3 bis 4.ten mal schließen und öffnen kam dann mal die Meldung "Pgm hat einen Fehler festgestellt. Support meldet sich" (so vom Sinn her) geändert hat sich aber nichts. Desinstallation 2013 durchgeführt und KO 2012 installiert brachte garnichts da die Datenbanken wohl nicht mehr geöffnet werden können (verm. alle geändert mit KO 2013.

  • Nach dem 3 bis 4.ten mal schließen und öffnen kam dann mal die Meldung "Pgm hat einen Fehler festgestellt. Support meldet sich" (so vom Sinn her)

    Also, das kann ich mir nicht vorstellen :S
    Höchstens die Frage nach dem Absturz, ob die Fehlermeldung an Buhl geschickt werden soll. Das passiert aber anonym, da kommt keine Rückmeldung.
    Deshalb in solchen Fällen ein Ticket einreichen, wenn das Programm beim nächsten mal nicht mehr ordnungsgemäß startet oder die Datenbank nicht mehr geöffnet werden kann.


    Desinstallation 2013 durchgeführt und KO 2012 installiert brachte garnichts da die Datenbanken wohl nicht mehr geöffnet werden können (verm. alle geändert mit KO 2013.

    Wieso vermutlich? Beim Laden einer KO 2012 Datenbank in KO 2013 wird man groß und breit auf alles hingewiesen:



    Es wird aber ein Backup der KO 2012 Datenbank erstellt. Nur dieses kannst Du mit KO 2012 bearbeiten, die KO 2013-Datenbanken hingegen nicht.
    Hast Du denn das Backup nicht mehr (für gewöhnlich mit dem Dateinamen "[KO2012-Dateiname]{Datum des DatenbankUpgrades].bak" (z.B. KontoOnline-2012-10-21.bak)?

  • ann mal die Meldung "Pgm hat einen Fehler festgestellt. Support meldet sich" (so vom Sinn her) geändert hat sich aber nichts.

    Oder war es eher diese Meldung?



    Ich habe mal einen Absturz provoziert :dash:
    Wenn es diese Meldung war, so kann darauf auch nicht der Buhl-Support reagieren ;)

  • Nein Billy1963, diese Meldung war es nicht. (Ist mir bekannt!) Meine erhalteneMeldung könnte man anonym versenden, aber mit Eingabe der E-Mail Anschrift (hab ich gemacht) würde sich der Support Fa Buhl bei mir melden. Bis jetzt nicht geschehen. Reiche aber jetzt auch ein Ticket ein.

  • Nein Billy1963, diese Meldung war es nicht.

    O.k.


    Reiche aber jetzt auch ein Ticket ein.

    Ist wohl besser (zumal sich weder "wiso?" noch "pesika" wieder gemeldet haben... :whistling:
    Wir wissen also nicht, welches Problem sie nun wirklich haben und inwieweit das mit Deinem vergleichbar ist. :S

  • Nein Billy1963, diese Meldung war es nicht. (Ist mir bekannt!) Meine erhalteneMeldung könnte man anonym versenden, aber mit Eingabe der E-Mail Anschrift (hab ich gemacht) würde sich der Support Fa Buhl bei mir melden.

    Ah, jetzt habe ich die Meldung auch mal auf den Schirm bekommen:



    Die Formulierung ist so herrlich zweideutig :rolleyes: Besteht das Problem, welches man vermeiden möchte, in der Kontaktaufnahme durch Buhl? ?( Dann wäre man ja gewissermaßen erfolgreich gewesen, wenn Dich niemand kontaktiert hat. :S
    Na mal sehen, ob mit mir jemand "reden" möchte...

  • Lieber Billy 1963,
    nachdem in einem Absatz geschrieben wurde, dass ich mich nicht mehr gemeldet habe, doch noch eine kurzes Update. Ich hatte mit meiner Frage, nach jemandem gesucht, der ein ähnliches Problem hat. Es war für mich leider nicht hilfreich zu wissen, dass Billy 1963 mit Wiso kein Problem hatte; ich hätte jemanden gebraucht, der mir sagt, ja die Übernahme aus der 2011 Version hat geklappt.
    Daraufhin habe ich ein Ticket erstellt. Es kam prompt die Antwort, dass Wiso meine Datenbankdatei haben möchte, wofür ich aber aus Datenschutzgründen nur ein müdes Lächeln übrig hatte.
    Nachdem aber Wiso 2013 komplett in die Knie ging, (Antwortzeiten von mehreren Sekunden, aber läuft) und sich Wiso 2012 wegen einer fehlende tmp.-Datei nicht starten ließ, obwohl die Installation sauber durchlief, hat mir Wiso wieder den Link für die Installation von 2011 geschickt. Das funktioniert und auf dieser Version arbeite ich jetzt wieder. In Summe bin ich sehr enttäuscht, was hier von Wiso geliefert wurde.

  • Vorweg: es gibt kein Programm namens Wiso, sondern verschiedene Softwarereihen unter dem WISO-Logo. Wie z.B. Konto Online. Die Software wird von der Firma Buhl entwickelt, nicht von Wiso. Das mag für Dich unerheblich sein, ich halte es für unabdingbar, die Dinge klar bei Namen zu nennen. Zumal Du mit "Wiso" mal Konto Online meinst und mal Buhl. Sicher, kann man alles aus dem Zusammenhang erraten, aber soviel Zeit sollte schon sein.


    Es war für mich leider nicht hilfreich zu wissen, dass Billy 1963 mit Wiso kein Problem hatte

    Mit Wiso habe ich sowieso kein Problem (siehe oben), aber das habe ich auch nicht geschrieben. Ich habe auch eine Reihe von Fragen gestellt, die Du "freundlicherweise" ignoriert hast. Frage mich allerdings, wozu Du dann hier postet... ?(


    ich hätte jemanden gebraucht, der mir sagt, ja die Übernahme aus der 2011 Version hat geklappt.

    Was glaubst Du bedeutet "Kann ich nicht nachvollziehen, funktioniert bei mir bestens."? :whistling:


    dass Wiso meine Datenbankdatei haben möchte

    Der Buhl-Support, nehme ich an.


    wofür ich aber aus Datenschutzgründen nur ein müdes Lächeln übrig hatte.

    :whistling:


    Das funktioniert und auf dieser Version arbeite ich jetzt wieder. In Summe bin ich sehr enttäuscht, was hier von Wiso geliefert wurde.

    Wiso liefert hier garnichts - das hier ist ein Nutzerforum und kein Softwaresupport des Herstellers Buhl.

  • Billy 1963


    Mea Culpa. Ich hatte das Thema schon abgehakt. Außerdem wurde meine Frage ja kompetent beantwortet! ;)
    Zu deiner Frage nach der Datenübernahme: KO-2013 wurde parallel zur Version 2011 installiert und nach dem Start die Option - Datenbank konvertieren - gewählt. Resultat: Keine Datenübernahme aus der Vorversion. Auch verschiedene andere Varianten wurden durchprobiert: KO-2011 vorher deinstalliert oder eine umgenannte Datenbank vorgelegt. Das Ergebnis war immer das gleiche - die knz-Datenbankdatei wurde brutal eingedampft und enthielt uni sono keine übernommenen Daten aus KO-2011. Datenbank-Altlasten aus einer ehemaligen MG-Version sind ebenfalls ausgeschlossen. Als ich KO-2011 letztes Jahr installiert habe wurden alle Konten neu eingerichtet und die Daten erst anschließend per Qif-Dateien aus MG-2006 importiert.
    Also ich bin mit meinem Latein am Ende! ?(


    pesika


    Ich kann deine Stellungnahme nur unterstützen. :thumbup: Auch ich habe versucht über den Umweg KO-2012 die Datenübernahme auf KO-2013 zu überbrücken und wurde ausgebremst, weil sich angeblich eine Datei im temp-Ordner nicht öffnen ließ oder diese beschädigt sei. Das heißt, die 2012er Version ist de fakto nicht nutzbar und dieses reproduzierbar nach wiederholter Neuinstallation. Ich habe mein Online Banking in einer VM laufen und kann so relativ schnell zurücksetzen, Neuinstallieren und verschiedene Szenarien ausprobieren. Trotzdem eine nervige Angelegenheit und absolut enttäuschend!! :thumbdown:

  • Hallo,


    habe das gleiche Problem. Habe vor 12 Monaten unter MK2011 alle Konten neu eingerichtet, dann meine Daten per QIF-Extrakt aus MG2010 übernommen. Nun läuft die Aktualisierung aus und MK2012 ist da, dann kam sofort MK2013.


    Habe nun zuerst MK2013 installiert und er verlangt beim Start eine "Datenübernehme MIT Konvertierung" (laut Support eine Notwendigkeit). Die Datei ist vorher 8,25MB groß und enthält ca. 16000 Buchungen auf 12 Konten. Nach der "Übernahme" ist die Datei 1,7MB groß und MK2013 startet fehlerfrei und es sind KEINE Daten (Konten / Umsätze) vorhanden. Das Support Team möchte nun meine alte Datei haben. Die werde ich aus ersichtlichen Gründen bestimmt nicht herausgeben. Ein "Anonymisierungstool" für die MK2011 Version haben die nicht.


    Nun habe ich MK 2013 deinstalliert und MK2012 installiert. Hier ist direkt beim Start die Fehlermeldung
    [[Bei Starten ist folgender Fehler aufgetreten:
    Die Datei 'C:\Users\meinname\AppData\Local\Buhl Data Service GmbH\WISO Konto Online 2012\temp.db' konnte nicht geladen werden. Die Datei ist möglicherweise defekt.]]


    a) Das Verzeichnis ab "Buhl Data...." existiert nicht
    b) Ich habe die Verzeichnisse angelegt und eine leere temp.db


    Gleicher Fehler, gesucht und gefunden "Man soll eine 'AppConfig.xml' anlegen" gemacht, befüllt und getan; Ergibt den selben Fehler.


    Angeblich hat Buhl (laut Support) eine "Fehlerkontrollroutine" bei der Übernehme der Daten auf 2013 eingebaut. Diese müsste doch warnen, wenn nicht das gleiche rauskommt.


    Nun mal in die Registry geschaut und unter HCU/Software/Buhl Data Service GmbH/Konto Online/2011 stehen Einträge zu den Verzeichnissen.
    Die Einträge habe ich für 2012 gedoppelt und ...... es tutu sich nichts. Wahrscheinlich werden die zu dem Zeitpunkt noch nicht abgegriffen.


    Also Buhl Data und Support, das kann so nicht sein, wie habt Ihr denn getestet?


    PS: Acer X3990 unter Win7-64 inkl. aller SP

    PC: Acer X3990, Windows 7-64Bit, 1TB HD


    Murphy: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh, ........ und es kam schlimmer!

  • Das Support Team möchte nun meine alte Datei haben. Die werde ich aus ersichtlichen gründen bestimmt nicht herausgeben.

    Reparieren Sie das Auto, aber das Auto bekommen sie nicht. :whistling:
    Solange die Entwickler keine Datenbank in die Hand bekommen, mit der sie etwas nachvollziehen können, fischen sie nur im Trüben. Vielleicht fangen sie ja irgendwann etwas.


    Also lieber Support, das kann so nicht sein.

    Das hier ist ein Anwenderforum und nicht der Herstellersupport.

  • Billy1963

    Also ich weiß ja nicht wie Du es mit der Sicherheit Deiner Daten siehst. Ich würde doch nie jemandem meine Kontobewegungen von 10 Jahren geben. Für so etwas hat ein Hersteller von Finanzsoftware sicherlich Verständnis und baut eine Anonymiesierungssoftware für die Kunden. Meine Daten könnten dann ja sonstwo landen, nee nicht mit mir. Das Auto ist da wohl etwas ganz anderes.


    Mir ist bewusst, das dieses ein Anwenderforum ist, weshalb ich auch nur meine Meinung zu der anscheinend nicht ausgereiften Software kund tue und nicht den Support angiften will.


    Mir geht es hier darum, den anderen zu sagen:
    a) der Fehler ist also schon mehrfach aufgetreten
    b) Die Software scheint bei der Installation etwas zu vergessen / funktioniert unter Windows 7-64Bit nicht korrekt / .....
    c) Ich hatte einen Ansatz in der Registry und der Workaround funktioniert nicht.
    d) eine temp.db , sowie das Verzeichnis (aus meinem Post) gibt es auf dem Rechner nicht, bzw. wird nicht installiert.


    PS: Manchmal ist ist reden nicht sagen. Nur um etwas zu schreiben, muss man auch versuchen die Intention des ursprünglichen Schreibers zu verstehen und zu interpretieren.

    PC: Acer X3990, Windows 7-64Bit, 1TB HD


    Murphy: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh, ........ und es kam schlimmer!

  • Also ich weiß ja nicht wie Du es mit der Sicherheit Deiner Daten siehst.

    Das nehme ich so ernst, daß ich vorerst nicht das Bedürfnis habe, sensible Daten in der Cloud abzulegen. ;)
    Aber davon abgesehen: Buhl ist nicht Google und unterlegt den deutschen Datenschutzbestimmungen. Sie sind dazu verpflichtet, Deine Daten sorgfältig aufzubewahren und werden sich schwer hüten, da einen Vertrauensbonus zu verschenken. Ich nehme mal an, daß die WISO-Leute da auch keine Zweifel dran haben.
    Und wie wäre es, wenn Du mal Deine Datenbabank eindampfst und kuckst, ob das Problem immer noch nachvollziehbar ist? Z.B. nur mit den Buchungen des aktuellen Jahres. Wenn ja, dann vielleicht weiter auf das letzte Jahr beschränken usw. Und dann könnte man noch schauen, ob es immer noch geht, wenn man alle Empfänger auf einen Dummy setzt, analog die Kategorien. Das macht zwar etwas Arbeit, wäre aber eine Möglichkeit.

  • Die WISO-Leute? Die Fernsehmacher?

    Ja.


    Du weißt, welche Zweifel die haben oder auch nicht haben?

    Ich habe geschrieben, daß ich es annehme. Du weißt, was eine Annahme ist? :whistling:


    Mensch Billy, Du weist doch selbst bei jeder irgentwie passenden Gelegenheit darauf hin, dass Buhl und WISO aber auch gar nix miteinander zu tun haben

    Nein, das tue ich nicht!
    Ich weise darauf hin, daß die Software, die den Namen "WISO" in der Produktbezeichnung hat, nicht von der WISO-Redaktion programmiert und produziert wird, sondern von der Firma Buhl und daß das hier kein WISO-Forum ist, sondern das des Herstellers der Software, nämlich besagter Firma Buhl.
    Das hat nichts damit zu tun, daß es eine offensichtlich enge Kooperation zwischen WISO und Buhl gibt und dabei gehe ich davon aus, daß WISO nicht jedem x-Beliebigen seinen Namen für die Software-Reihen gibt.