Geschäftsbedarf und Privatkauf auf einer Rechnung - wie Privatentnahme buchen, so dass USt stimmt

  • Hallo,
    ich stehe gerade völlig auf dem Schlauch, habe gegoogelt und im Forum gesucht. :|


    Wisst Ihr, wie ich folgenden Vorgang genau zu buchen habe.
    Ich habe bei einer Geschäftsbestellung für Fachliteratur auch ein privates Hörbuch mitbestellt.
    Die Rechnung lautet daher:
    Kauf Fachliteratur zu 7% zu 32,31 Euro
    Kauf eines Hörbuches zu 19% für private Zwecke von 9,44
    Rechnungsbetrag zusammen 41,75 Euro brutto wurde abgebucht von meinem Geschäftskonto


    Mir ist klar, dass ich eine Privatentnahme oder rivate Nutzungsentnahme tätigen muss, aber wie mache ich das für diesen Fall?


    Bisheriger Lösungsversuch:
    erste Buchung
    4940 (Bücher, zeitschriften 7%) 32,31
    4941 (von mir eingerichtetes Konto Hörbucher, CDs 19%) 9,44
    und 1200 (Bank) 41,75


    Und dann weiß ich nicht weiter. Wichtig ist ja auch, dass die für private Zwecke gekaufte CD nicht in die Umsatzsteuervoranmeldung einfließt (oder der Saldo aus obigen Einkauf und der sofortigen Entnahme Null ist). Und dass die CD dann ja wieder ausgebucht ist.
    Läuft es dann über eine private Nutzungsentnahme (Ware 19%) des Hörbuchs mit unentgeltlicher Wertabgabe, das wäre dann 4941 und 1880? Dann ist der Saldo der USt für die CD zumindest wieder Null.
    Oder wie würdet Ihr es machen bzw. wie macht ihr es?


    Weiß jemand, wie ich das buchen muss? Wie macht Ihr es? Ich hab da momentan ein ganz dickes Brett vor dem Kopf.


    DANKESCHÖN

    Nutze Steuersparbuch 2016 und 2017, mache EÜR,IST-Besteuerung, vorsteuerabzugsberechtigt

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von WISOWESHALBWARUM1 ()

  • 4940 (Bücher, zeitschriften 7% Vorsteuer) 32,31 SOLL
    1800 Privatentnahme 9,44 SOLL
    und 1200 (Bank) 41,75 HABEN


    MfG Günter


    NB
    Du musst unterscheiden zwischen Vorsteuer und Umsatzsteuer MWST
    ...deine Lösung geht auch :) ....wenn du sie denn verstanden hast.