SEPA - Konvertierung der Bankverbindungen


  • Ich schließe mich den Ausführungen von Didi63 sowie häschen an. Meines Erachtens wird hier zuviel Panik gemacht, wobei ich die Bedeutung von SEPA und die damit verbundenen Umstellungs-Anforderungen nicht herunterspielen möchte. Ganz im Gegenteil!! Für den Tennisverein mit ca 450 Mitgliedern, den ich als Kassenwart vertrete, gilt folgende Situation:


    • Mitgliedsbeiträge werden grundsätzlich in 2 Raten im Januar und April eingezogen
    • Die meisten Neuanträge für Mitgliedschaften erhalten wir saisonbedingt immer zwischen März und August


    Für die SEPA – Migration haben wir uns folgendes Vorgehen überlegt:


    • Im September nehmen wir eine Massenkonvertierung aller bestehenden Bankverbindungen vor. Es wäre schön, wenn WISO Mein Verein bis spätestens zu diesem Zeitpunkt –besser früher, damit getestet werden kann- eine Konvertierungsfunktion vorhält. Ansonsten müssen wir auf den Konvertierungsservice externer Anbieter, z.B. Bankverlag, zurückgreifen, die kostenpflichtig sind (ca. EUR 100). Dabei würde sich aber das Problem des Up- und Downloads der Bankdaten ergeben. Grundsätzlich erfolgt das im .txt bzw. .csv – Format. Soweit mir bekannt unterstützt WISO Verein den Import von ergänzenden Mitgliederinformationen nicht. Also, so oder so muss von Buhl etwas vorgehalten werden. Wie Didi63 ausgeführt hat, macht eine Massenkonvertierung vor dem 3.6. keinen Sinn, da die Bundesbank die Regeln für die Ermittlung der IBAN vorher nicht veröffentlicht. Auch möchte ich jetzt nicht anfangen vereinzelt IBAN einzupflegen. Dadurch entsteht aus meiner Sicht nur Datenchaos. Bei einigen Mitgliedern ist die IBAN & BIC vorhanden, bei anderen nicht. Schließlich möchte ich mich mit dem Thema SEPA – Umstellung nicht ständig beschäftigen, sondern dies in einem „Rutsch" abhandeln. Insofern werde ich auf die von Buhl in Kürze geschaffene Möglichkeit der Eingabe von IBAN&BIC wahrscheinlich nicht zurückgreifen.



    • Anfang Oktober erhalten alle Mitglieder ein Schreiben mit dem wir auf die Umstellung der Einzugsermächtigung auf Mandate hinweisen, die Termine der regelmäßigen Lastschriften bestätigen, die Gläubiger ID und Mandatsnummer mitteilen (Mandatsnummer = Mitgliedsnummer) sowie die errechnete IBAN&BIC mit der Bitte, diese auf Richtigkeit zu überprüfen. Alle Konvertierungen basieren auf einen mathematischen Algorithmus. Dieser ist nicht immer korrekt. Insofern besteht das Risiko, dass der IBAN von der Syntax ordnungsgemäß errechnet wurde, aber dennoch falsch ist. Die Gewährleistung eines ordnungsgemäßen IBAN&BIC erhält man ausschließlich über das Konto führenden Finanzinstituts. Insofern halte ich es für ratsam, den IBAN&BIC von den Mitgliedern bestätigen zu lassen um Rücklastschriften aufgrund unkorrekter Bankdaten zu vermeiden.


      Aus meiner Sicht ist es nicht ausreichend die Gläubiger ID als auch Mandatsnummer lediglich in der Betreffzeile einer Überweisung/Lastschrift mitzuteilen –wie teilweise hier vorgeschlagen-, da ebenfalls die Ausführungstermine für SEPA-Lastschriften mitgeteilt werden müssen.



    • Ab 2014 reichen wir dann SEPA-Lastschriften ein


    Für unseren Bedarf

    reicht es also aus, wenn Buhl bis Juli -spätestens aber August- eine SEPA-fähige WISO Mein Verein Version liefert. Ich möchte an dieser Stelle auch mal eine Lanze für Buhl brechen. Der Entwicklungsaufwand für die SEPA – Umstellung ist nicht zu unterschätzen. Dabei wird meistens erwartet, dass das entsprechende Release kostenfei zur Verfügung gestellt wird. Die SEPA – Fähigkeit anderer Softwarelösung sollte man genau prüfen, bevor man sich zu einem Wechsel entscheidet. Es steckt nicht überall SEPA drin, wo SEPA drauf steht. Begrüßen würde ich aber, wenn Buhl uns verbindliche Release-Termine nennen würde. Das ist von einem Softwarehaus zu erwarten. Nur so kann man sein SEPA-Migrationsprojekt richtig planen.

    Ich hoffe, damit zu einer sachlichen Diskussion beigetragen zu haben!


  • Sofern der Termin der Einführung der SEPA-Schnittstelle in WISO Mein
    Verein zur Mitte des Jahres bleibt, und aktuell spricht nichts dagegen,
    hat also jeder Anwender danach noch ein gutes halbes Jahr Zeit, seinen
    Datenbestand anzupassen. Dies sollte in den allermeisten Fällen
    ausreichend sein.


    Da das Verfahren zur Umrechnung des bisherigen Kontendaten relativ einfach ist, wäre es sehr wünschenswert, wenn eine Umsetzungsfunktion im Rahmen einer Massenänderung zur Verfügung gestellt wird. Ansonsten müssten tausende von Konten manuell umgestellt werden, das kann nicht im Sinne eines guten Kundensupports sein.

  • Hallo anoli,
    selbstverständlich wäre es gut, wenn das Update möglichst bald kommt. Andererseits: unsere Bank hat mir gestern bei einem Gespräch mitgeteilt, dass Überweisungen mit IBAN und BIC ins Inland erst ab Ende 2013 durchführen werden können und Lastschriften erst zum Stichtag 1.2.2014. Wenn im Update für SEPA die alten Kontodaten nicht mehr zur Verfügung stehen, wären also bis Ende 2013 keine Überweisungen mehr möglich.
    Aus diesem Grunde sollte man evtl. die automatischen Updates von "Mein Verein" nicht ausführen. Es würde mich interessieren, ob andere User ähnliche oder gleiche Auskünfte Ihrer Bank bekommen haben.
    Gruß
    lotte

  • Soviel vom Kundencenter zum Erscheinungsdatum des Updates. Von wegen Jahres-Mitte?! Wenn es so weitergeht, dürfen wir froh sein, wenn das Update zum Jahres-Ende erscheint. ?( X(

  • Wir haben uns entschieden nicht länger zu warten und steigen auf ein anderes Programm um.
    Lieber einmal alles neu und dann richtig, als dieses warten auf SEPA.
    Viele andere Programme haben es schon integriert und der Verein kann sich gelassen an die Umstellung begeben.
    Tschau Mein Verein. X(

  • Dem Vorgängerbeitrag ist absolut zuzustimmen. Wenn es ähnlich "zügig" geht wie die Möglichkeit endlich eine Spendenquittung mit Word 2010 auszudrucken (nämlich immer noch nicht) wird's länger nichts mit einer SEPA-Umstellung. Dieser Umstand bzw. Zustand, dass das mit der Spendenquittung noch immer nicht geht, wurde hier im Forum mehrfachst moniert. Die immer gleichen Antworten von Buhl kann jeder nachlesen. Behoben ist dieser Fehler leider bis heute nicht.


    Uns war dieses Warten ob bzw. wann und wie hier bei SEPA eine Lösung kommt ganz einfach zu unsicher. Unsere neue Software kann SEPA. Bereits in einer Testversion von Netxp:Verein wurden alle Daten kostenlos, unproblematisch und absolut schnell umgesetzt. Wenn jemand wissen will, WIE Support ausschauen kann, der sollte mal dort nachschauen. Antworten auf Mailanfragen: schnellstens - einmal sogar am FEIERTAG! Telefonisch: freundlich, kompetent und immer hilfsbereit. Mit einer Fernwartungssoftware gibt es keine unlösbaren Probleme. DA WIRD DIR SOFORT GEHOLFEN.


    Auch wir sagen daher leise: SERVUS Mein Verein

  • Netxp:Verein


    Was mich daran stört ist die Online-Speicherung der Daten, leider wie bei so vielen anderen Programmen auch. Meine Daten, insbesondere von anderen, gehen wiederum andere nichts an.
    Zumindest auswählen würde ich können wollen, ob ich online oder offline speichern möchte.


    Gruß
    Christian

  • Was mich daran stört ist die Online-Speicherung der Daten

    ....die aber auch Vorteile mit sich bringt - durch das dadurch mögliche "Mehrplatzsystem" ist ein sofortiger Zugriff von z.B. Präsi, Trainer, Abteilungsleiter usw. usw. auf ihnen zugewiesene Bereiche machbar. Aktualisierungen erhalten dadurch sofort alle.

  • ....die aber auch Vorteile mit sich bringt - durch das dadurch mögliche "Mehrplatzsystem" ist ein sofortiger Zugriff von z.B. Präsi, Trainer, Abteilungsleiter usw. usw. auf ihnen zugewiesene Bereiche machbar. Aktualisierungen erhalten dadurch sofort alle.

    Vergeßt aber nicht Eure Mitglieder auf diesen Umstand hinzuweisen...

  • Ich habe schon im Mi auf Firma und Verein umgestellt.
    Programm kostet 29,90 wenn man Sparkassen Mitglied ist.
    Mir wurden die Mitglieder kostenlos eingepflegt(2x160). SEPA Vorankündigung war super einfach (Haken ran und schon war es auf der Überweisung sichtbar.
    Kontodaten werden automatisch konvertiert, was will man mehr und im September kommt mit 4.0 wahrscheinlich die HBCI Schnittstelle
    Meinet wegen kann BUHL das Update 2030 veröffentlichen.Wie Buhl mit seinen Kunden umgeht spottet jeder Beschreibung.
    Ich sage nur Tschüss Mein Verein

  • Hallo Zusammen,


    Zunächst möchten wir uns für den zurückhaltenden Informationsfluss bei allen betroffenen Nutzern entschuldigen. Aufgrund der Komplexität des Themas -SEPA- an sich, aber besonders im Zusammenhang mit der Ausführung von Funktionen innerhalb der Anwendung haben wir uns zu einer umfassenden, nicht zu einer Teilintegration, entschieden. Einige der umzusetzenden Punkte sind ja bereits genannt worden (z.B. Lastschriftmandat und Mandatsreferenz). Im Sinne aller Betroffenen möchten wir bei der Integration von SEPA möglichst alle Details berücksichtigen und diese in einer umfassenden und kompletten Form vornehmen. Dies impliziert, dass die Ermittlung von BIC und IBAN aus den bestehenden Bankdaten automatisch erfolgt und kein manueller Import nötig ist.


    Verbindliche Aussage von unserer Seite ist:


    Anfang /Mitte KW 25 wird es einen verbindlichen Termin geben, wann und in welcher Form konkret die SEPA-Funktionalität in die Vereinssoftware integriert wird und welche Änderungen in diesem Zusammenhang vorgenommen werden.

  • Verbindliche Aussage von unserer Seite ist:


    Anfang /Mitte KW 25 wird es einen verbindlichen Termin geben, wann und in welcher Form konkret die SEPA-Funktionalität in die Vereinssoftware integriert wird und welche Änderungen in diesem Zusammenhang vorgenommen werden.

    ..., d. h. lediglich, dass in der 25. Woche (17.06.13 - 23.06.13) bekanntgegeben wird, wann, wie und was integriert werden wird. Und mehr auch nicht! Also wieder warten und nochmals warten. Die Ungewissheit nimmt kein Ende.


    Buhl/WISO soll doch endlich ein konkretes Erscheinungsdatum des Updates nennen und genaue Informationen über den Funktionsumfang mitteilen.

  • ..., d. h. lediglich, dass in der 25. Woche (17.06.13 - 23.06.13) bekanntgegeben wird, wann, wie und was integriert werden wird. Und mehr auch nicht! Also wieder warten und nochmals warten. Die Ungewissheit nimmt kein Ende.

    Herr Bruch hat erklärt, daß das Ende der Ungewissheit übernächste Woche sein wird. Das ist eine verbindliche Aussage! Was ist denn daran schon wieder verkehrt?
    Es soll zudem User geben, die Wert auf solche Zwischenmeldungen legen. :whistling:

  • Hallo "K. H. Steiner",


    soeben haben wir uns dazu wie versprochen entsprechend geäußert in folgendem Thread, den ich aber gerne noch mal im Wortlaut hier einfüge.


    Installation und Technik SEPA: WISO Mein Verein im Zeitplan


    Hallo,


    aktuell werden umfangreiche Erweiterungen im Finanzbereich von WISO Mein Verein entwickelt, die nicht nur die reine Umstellung des Zahlungsverkehrs auf das SEPA-Verfahren umfassen, sondern auch die Integration automatisierter Verwaltungsprozesse. Hauptaugenmerk bei der zukünftigen Verarbeitung von SEPA-Lastschriften ist neben der Benutzerfreundlichkeit den Arbeitsaufwand des Anwenders so gering wie möglich zu halten. Stichworte sind hier: Automatische IBAN/BIC Umstellung, Mandatsverwaltung, Automatische Kundeninformationen über anstehenden Kontobelastungen etc.


    Ein Leitfaden mit weiterführenden Informationen rund um die Umstellung wird mit dem Update im Juli ausgeliefert. Ab dann können Sie bereits beginnen IBAN und BIC zu erfassen. Es besteht allerdings im Gegensatz zu Aussagen einiger Banken nicht die Notwendigkeit oder gar Verpflichtung hier kurzfristig zu handeln. Ein Mischbetrieb der Verfahren ist angedacht und ermöglicht damit einen sukzessiven Übergang. Der vollständige Funktionsumfang wird voraussichtlich im Herbst verfügbar sein - einzelne Funktionsbereiche werden aber bereits vorab per Onlineupdates zur Verfügung gestellt.

  • Liebes BUHL Team,
    da habt ihr euch aber mächtig ins Zeug gelegt, um eine derart nutzlose Kundeninformation zustande zu bringen. Und wir Benutzer haben schön brav darauf gewartet.
    Wie von mir bereits befürchtet und von mir angekündigt,erhielten wir Kunden wieder keine verlässliche, verbindliche Auskunft. Auch diesmal werden wir wieder in Unwissenheit gelassen.
    Euere "schwammige" Stellungnahme beinhaltet weder Neuigkeiten noch verbindliche Aussagen und konkrete Terminangaben.

    ...aktuell werden umfangreiche Erweiterungen im Finanzbereich von WISO Mein Verein entwickelt, die nicht nur die reine Umstellung des Zahlungsverkehrs auf das SEPA-Verfahren umfassen, sondern auch die Integration automatisierter Verwaltungsprozesse. Hauptaugenmerk bei der zukünftigen Verarbeitung von SEPA-Lastschriften ist neben der Benutzerfreundlichkeit den Arbeitsaufwand des Anwenders so gering wie möglich zu halten. Stichworte sind hier: Automatische IBAN/BIC Umstellung, Mandatsverwaltung, Automatische Kundeninformationen über anstehenden Kontobelastungen etc.

    Das ist doch schon bekannt und das wollen wir auch hoffen. Was bedeutet "etc." im Zusammenhang mit WISO Mein Verein? Werdet doch endlich mal präziser und auskunftsfreudiger!


    Ein Leitfaden mit weiterführenden Informationen rund um die Umstellung wird mit dem Update im Juli ausgeliefert. Ab dann können Sie bereits beginnen IBAN und BIC zu erfassen. Es besteht allerdings im Gegensatz zu Aussagen einiger Banken nicht die Notwendigkeit oder gar Verpflichtung hier kurzfristig zu handeln. Ein Mischbetrieb der Verfahren ist angedacht und ermöglicht damit einen sukzessiven Übergang. Der vollständige Funktionsumfang wird voraussichtlich im Herbst verfügbar sein - einzelne Funktionsbereiche werden aber bereits vorab per Onlineupdates zur Verfügung gestellt.

    Wann kommt das erste Update, 01.Juli oder 31.Juli oder irgendwann dazwischen? "Bereits" beginnen, soll wohl ein Witz sein? "Voraussichtlich im Herbst" bedeutet wohl die Zeit vom 22. September bis 20. Dezember! Welche Funtionsbereiche werden zu welchen Terminen verfügbar sein?


    Und somit bleiben wieder unzählige offene Fragen


    Gruß Xaver