Saldenüberträge manuell buchen

  • Hallo zusammen.


    Ich bin Neuling und arbeite jetzt mit WISO Kaufmann 2008. Da ich die DATEV-CD vom Steuerberater nicht importieren kann, muss ich die Salden je Konto manuell einbuchen.


    Wie buche ich, dass das Gegenkonto 9090 nach den Saldenbuchungen wieder ausgeglichen ist?


    Z.B.: Konto 27 = 345,00 S Saldo 30.06.08
    1. Buchung: 27/9090
    2. Buchung: 9090/ ????


    Hoffe, Ihr könnt mir auf die Sprünge helfen. :roll:
    Schon jetzt freue ich mich auf eure Rückmeldungen.


    DANKE!


    Theresia


  • Hallo Theresia,
    die Konten 9xxx (9090, 9000, 9008 und 9009) sind Salden-Vortragskonten und werden nicht ausgeglichen. Sie erscheinen in keiner Auswertung und haben keine "Gliederungszuordnung".


    9000 Saldenvorträge Sachkonten
    9008 Saldenvorträge Debitoren
    9009 Saldenvorträge Kreditoren
    9090 Summenvortragskonto


    Sie sind nur fuer Eroeffnungsbuchungen gedacht, da man auch hierfuer einen Buchungsatz mit zwei Konten benoetigt, wovon jedoch nur ein Konto in den Auswertungen erscheint..


    Und warum willst Du die Salden buchen? Stimmen Deine Salden nicht, sind Deine Einzelbuchungen im jeweiligen Konto falsch. Dieses musst Du dann mit einer Buchung ohne die 9xxx korrigieren


    Wenn Du am 01.07.2008 Deinen Geschaeftsbetrieb eroeffnest hast, nimm nur diese Saldenvortragskonten


    9000 Saldenvorträge Sachkonten
    9008 Saldenvorträge Debitoren
    9009 Saldenvorträge Kreditoren


    und gib die Eroeffnungsbuchungen ein.


    Anschliessen erhaelt Dein Steuerberater von Dir die Buchungsaetze und nicht Du von Ihm ;)

  • Lieber Franco,


    vielen Dank für deine schnelle Hilfe. Damit du die Sachlage besser verstehst, hier eine kurze Beschreibung:


    Der Steuerberater hat für uns gebucht (SKR04), dass war meinem Chef zu teuer und er bat mich - auch ohne viel Erfahrung - ab dem 01.07.2008 die Buchungen zu übernehmen. Der SB hat sich sehr stark für DATEV gemacht (ist ja kein Wunder, gell?) doch wir haben uns für WISO Kaufmann 2008 entschieden, obwohl uns der SB Schwierigkeiten prognostiziert hat.
    Tja, jetzt habe ich die DATEV-DATEN-CD vom SB und kann sie in WISO nicht importieren, da es hierfür leider keine Schnittstelle gibt und in einem anderen Format kann SB angeblich nicht liefern. Somit bin ich nun gezwungen alle Summenüberträge per Hand einzugeben und die Kontenerweiterungen.


    Ich erhielt den Hinweis für alle Konten das Gegenkonto 9090 zuverwenden und das Konto 9090 dann auszugleichen, was mir um Himmelswillen nicht einleuchten wollte... und du mir, lieber Franco, auch bestätigt hast.


    Kann ich das dann für alle Konten so machen:


    Konto / Gegenkonto 9090, Text: "Summenübertrag vom 30.06.08 Stand SB", Buchungsdatum: "01.07.2008"


    Vielen Dank für deine freundliche Unterstützung. WISO geb ich so schnell nicht auf !!!! :D


    Theresia


  • Hallo Theresia,
    ja, das kenne ich.


    buche die Salden der Sachkonten aber nicht mit dem "Gegenkonto" 9090 sondern mit dem Konto 9000. Fuer letzteres musst Du keinen "Ausgleich" herstellen.


    buche also so:


    Konto / Gegenkonto 9000, Text: "Summenübertrag vom 30.06.08 Stand SB", Buchungsdatum: "01.07.2008"


    Grundsaetzliches:
    der Betrag mit S oder H bezieht sich immer auf das "Konto", nicht auf das "Gegenkonto".


    Beispiel:
    Kostenkonten (Aufwand) haben in der Regel einen Soll-Saldo


    Saldobetrag 100,00S
    Konto Telefon
    Gegenkonto 9000


    Unter > Buchhaltung > Bearbeiten (ganz oben) > Parameter > Kontenplan > spezielle Konten > siehst Du im Fenster rechts die Eroeffnungskonten.
    Da das von Dir gewuenschte Konto 9090 nicht aufgefuehrt ist, geht es damit nicht.

  • Lieber Franco,


    herzlichen Dank für deinen Rat, genau so werde ich das jetzt auch machen.


    Werde mich bestimmt noch mal melden, wenn ich nicht mehr weiter weiß. Hier fühle mich wenigstens gut beraten!


    :lol: Erleichterte Grüße


    Theresia

  • Hallo Franco,


    da bin ich wieder....


    Mein Chef sieht es nicht ein, dass ich für alle Konten nun die Salden einbuche.
    Erstens ist das unnötige Arbeit und Zweitens fehlen uns intern die Halbsjahresbuchungen, den Überblick möchte er gerne intern jederzeit haben.


    Nun stellt sich mir die Frage, wie muss mir der Steuerberater die Daten übermitteln?
    Wie sollten seine Daten aussehen, dass diese auch wirklich unter WISO einspielbar sind?
    Soll er mir jede Aktion z. B. nur Stammdaten in Excel, nur Buchungen in Excell, u.s. w. liefern oder gibt es da eine andere Lösung?


    Ich möchte vermeiden, dass er mir unnötige Exceldateien erstellt, die ich nicht importiern kann und uns die Arbeit in Rechnung stellt...


    Kannst du mir hierzu weiterhelfen???


    Langsam verzweifel ich...



    Theresia :cry:


  • Hallo Theresia,
    excel ist gut. Wie sie aussehen, ist an sch gleich, da Du den Import in WisoKaufmann definierst.
    Ggf geht es auch, die Datendatei der Steuerberater-CD als TXT Datei zu oeffnen und dieses dann als Importdatei in WisoKaufmann zu verwenden.
    Anleitung zum Import auf meiner homepage