DKB Kreditkartenumsätze in WISO Mein Geld 2013 verwalten (Finanzprognose)

  • Hallo zusammen,


    wie erstelle ich eine Gegenbuchung auf meinem Girokonto (ebenfalls DKB), wenn mir auf meiner DKB-Kreditkarte (Visa /Master) Ausgaben berechnet wurden. Das DKB-Girokonto und die Kreditkartenkonten wurden erfolgreich in Wiso mein Geld 2013 eingerichtet. Die jeweiligen Umsatzabfragen der einzelnen Konten funktionieren einwandfrei.


    Ich möchte die laufenden Umsätze der Kreditkarte als künftige Finanzprognose auf meinem Girokonto angezeigt bekommen, da diese ja am Ende des Monats (jeweilige Monatsabrechnung) von meinem Girokonto auch eingezogen werden.


    Beispiel: Ich hebe am 5.ten eines Monats Bargeld mit meiner Visa-Karte ab. Diese Barabhebung erscheint demzufolge auf dem Visa-Konto als Ausgabe. Diese Ausgabe (und alle darauf folgenden Ausgaben) werden jedoch erst am Ende des laufenden Monats, sobald die Monatsabrechnung fällig wird, von meinem Girokonto eingezogen. Nun möchte ich, dass diese Barabhebung bereits nach Belastung des Visa-Kontos parallel als Ausgabe am Ende des Monats in der Finanzprognose meines Girokontos erscheinen soll. Letzendlich wird diese Buchung ja real erfolgen, nur zeitversetzt, und sollte demzufolge auch in der Finanzprognose des Girokontos zu sehen sein. Bei der Einrichtung des Visa-Kontos wurde das Girokonto als Referenzkonto und der Abrechnungstag hinterlegt. Scheinbar haben diese Angaben jedoch keinerlei Einfluss. Eine Regel, die mir bei Saldendifferenz des Kreditkartenkontos eine eine Umbuchung generieren soll, funktioniert ebenfalls nicht, da die Soll-Buchung auf dem Kreditkartenkonto eine Haben-Buchung auf dem Girokonto generiert, aber letzendlich handelt es sich ja auch auch hier um eine Ausgabe.


    Im Vorfeld schon einmal vielen Dank für eure Hilfe ....

  • wie erstelle ich eine Gegenbuchung auf meinem Girokonto (ebenfalls DKB), wenn mir auf meiner DKB-Kreditkarte (Visa /Master) Ausgaben berechnet wurden.

    Garnicht. Jedenfalls nicht für die einzelnen Belastungen der Kreditkarte, die haben nichts auf dem Girokonto zu suchen. Es erfolgt nur eine monatliche Umbuchung vom KK-Konto auf das Girokonto und das ist der Einzug der Monatrechnung.
    Wenn es Dir um die Prognose geht, so könntest Du eine DKB-Kontogruppe erstellen aus Girokonto und Kreditkarte und diese Kontogruppe in der Finanzprognose anzeigen. Dann hast Du die laufenden Abbuchungen von der KK im Girokonto, ohne diese auf das Girkonto umbuchen zu müssen (was falsch wäre, da das keine Umbuchungen sind und Du sie dann auch nicht kategorisieren könntest).

  • Zitat

    Ich möchte die laufenden Umsätze der Kreditkarte als künftige Finanzprognose auf meinem Girokonto angezeigt bekommen, da diese ja am Ende des Monats (jeweilige Monatsabrechnung) von meinem Girokonto auch eingezogen werden.


    Finde das auch recht unpraktisch und vermisse auch diese Funktion in MG. Du meinst wahrscheinlich nicht, dass die laufenden Umsätze im Girokonto angezeigt werden sollen, sondern dass die Summe der Umsätze zu einem Stichtag im Girokonto angezeigt werden soll. Ist aber leider nicht implementiert, obwohl schon mehrfach im Forum angefragt. Billys Tipp führt zur korrekten Prognose des gesamten Vermögens beider Konten. Ich brauche jedoch eine Prognose, wie sich exakt mein Girokontostand entwickelt, da ich Guthaben immer aufs (zinsstärkere) Tagesgeldkonto umbuche und wieder zurück. Und dabei muss ich eben die Stichtagsbuchung der Kreditkarte berücksichtigen und nicht den Gesamtsaldo.


    Ich habe mir wie folgt geholfen:
    Ich habe in der Zahlungsverwaltung beim Girokonto eine regelmäßige Zahlung zum Abbuchungsstichtag eingerichtet (Offline) und diese auf 31 Tage Vorlauf gesetzt. Als Betrag kann man 0,01 EUR nehmen oder einen prognostizierten Betrag, der mindestens monatlich mit der Kreditkarte gezahlt wird. Diese Buchung erscheint dann in der Buchungsliste des Girokontos. Sobald der gewählte Betrag überschritten wird (ich lasse mir rechts oben den Kontostand der Kreditkarte anzeigen) muss in dieser Buchung der Betrag händisch hochgesetzt werden.


    Umständlich, aber die einzige Lösung.

  • Zitat

    Der Fragesteller bezog sich ausdrücklich auf die "Finanzprognose".


    Der zweite Antwortende auch ;)



    Zitat

    Ich möchte die laufenden Umsätze der Kreditkarte als künftige Finanzprognose auf meinem Girokonto angezeigt bekommen, da diese ja am Ende des Monats (jeweilige Monatsabrechnung) von meinem Girokonto auch eingezogen werden.


    Man könnte hier auch unterstellen, dass die Stichtagsprognose in Bezug auf das Girokonto gemeint ist und nicht beider Konten.


    Zitat

    O.k., aber Du hast nicht gefragt. ?(


    Oh, stimmt. Ich hatte anhand eines Beispiels geantwortet. Hilft oftmals aber auch weiter... :D

  • Wenn es Dir um die Prognose geht, so könntest Du eine DKB-Kontogruppe erstellen aus Girokonto und Kreditkarte und diese Kontogruppe in der Finanzprognose anzeigen. Dann hast Du die laufenden Abbuchungen von der KK im Girokonto, ohne diese auf das Girkonto umbuchen zu müssen (was falsch wäre, da das keine Umbuchungen sind und Du sie dann auch nicht kategorisieren könntest).


    Daran hatte ich auch schon als Notlösung gedacht. Nur hat man in diesem Fall die Wertstellungen der Kreditkarte am jeweiligen Prognoseanfang und werden unmittelbar vom Saldo abgezogen.


    Das verfälscht wiederrum den Prognoseverlauf im laufenden Monat, da die Umbuchung ja eigentlich der Einzug der Monatsrechnung erst am Monatsende erfolgen soll.

  • Ich habe mir wie folgt geholfen:
    Ich habe in der Zahlungsverwaltung beim Girokonto eine regelmäßige Zahlung zum Abbuchungsstichtag eingerichtet (Offline) und diese auf 31 Tage Vorlauf gesetzt. Als Betrag kann man 0,01 EUR nehmen oder einen prognostizierten Betrag, der mindestens monatlich mit der Kreditkarte gezahlt wird. Diese Buchung erscheint dann in der Buchungsliste des Girokontos. Sobald der gewählte Betrag überschritten wird (ich lasse mir rechts oben den Kontostand der Kreditkarte anzeigen) muss in dieser Buchung der Betrag händisch hochgesetzt werden.


    Umständlich, aber die einzige Lösung.


    genau so mach ich derzeit auch .... ist aber nicht im Sinne des Erfinders, wie du selbst schon erkannt hast :)


    Vielleicht doch an den Support wenden ... da, wie schon erwähnt, ja ein Referenzkonto unter der Kreditkarte incl. Abrechnungstag eingegeben werden kann, nur leider noch ohne Funktion :(

  • Zitat

    Vielleicht doch an den Support wenden ... da, wie schon erwähnt, ja ein Referenzkonto unter der Kreditkarte incl. Abrechnungstag eingegeben werden kann, nur leider noch ohne Funktion :(

    Ich kann Dich dabei nur ermutigen. Je mehr eine fehlende Funktion nachgefragt wird, desto wahrscheinlicher erscheint mir eine Realisierung. Auch bei mir würde dieses Feature zu einen der wichtigsten Verbesserungsvorschlägen gehören.

  • Hallo Allerseits,


    um meine finanziellen Perspektiven als Nutzer eines Girokontos und einer Kreditkarte von der DKB im Griff zu behalten, habe ich eine Kontengruppe aus DKB-Cash und VISA DKB gebildet. Das geht so: Wähle im Fenster "Finanzprognose" im Pop Up-Menu "Konto" "Kontogruppen an, und dann "anpassen". Dann öffnet sich das Fenster "Kontogruppe bearbeiten", in welchem Du die Kontogruppe ähnlich wie ich bilden kannst. (s. Anhang)
    Die neue "Kontogruppe" (bei mir "DKB Cash und ViSA") kannst Du dann wie ein "normales Konto" anwählen, und schon hast Du den tagesaktuellen DKB-Gesamtkontenstand Deiner Finanzprogrnose zu Grunde zu liegen.
    Wie Ihr seht, kann man dieselbe Prognose natürlich auch unter Einbezug aller Girokonten und Kreditkarten erstellen.


    Beste Grüße


    Heribert