Kunde hat zuviel für eine Rechnung überwiesen.

  • Ein Kunde hat mir bei der Begleichung einer von mir gestellten Rechnung versehentlich 50€ zuviel überwiesen.
    Darauf hin habe ich den Kunden die 50€ zurück überwiesen.
    In meinen Online-Kontoauszug tauchen nun beide Buchungen auf. Leider lässt WISO Kaufmann es aber nicht zu, die Buchungen der zugehörigen Rechnung zuzuweisen.
    Bei der Zahlung wird der (überbezahlte) Restbetrag moniert.
    Mit der Rück-Überweisung kann ich den Restbetrag aber nicht ausgleichen.
    Ich bin was WISO-Kaufmann angeht, noch blutiger Anfänger und habe weder im Handbuch noch in der Hilfe eine korrekte Vorgehensweise für mein Problem gefunden. :censored:

  • Moin Hartmuth,
    das Onlinebanking nutze ich nicht, sondern buche direkt in der Buchungserfassung. Dort kann man ja eine Buchung splitten: mit dem Rechnungsbetrag die Rechnung ausgleichen (wichtig dabei: Belegnr. (1) muss beim Einbuchen und dem Buchen der Zahlung identisch sein, damit die richtige Zuordnung erfolgen kann) und den Rest dann auf das Konto Durchlaufende Posten. Dieses gleichst Du dann mit der Rücküberweisung aus. Das müsste doch bei Dir auch funktionieren?


    Viele Grüße
    Maulwurf

  • Hallo Maulwurf,
    Erstmal Danke für den Tipp.
    Aber leider funktioniert das Splitten der Buchung nicht, wenn ich eine Buchung vom Online-Kontoauszug zuordnen möchte.
    Zumindest nicht so wie es im Hauptbuch funktioniert. In der Hilfe habe ich auch nichts zum Splitten von Buchungen auf dem Online-Kontoauszug gefunden.
    Deshalb komme ich so nicht weiter.


    Grüße
    Hartmuth

  • Nach mehreren Fehlversuchen habe ich es jetzt hinbekommen.
    Mann darf zunächst nur den Zahlungseingang für die Rechnung verbuchen. Dabei muss das Optionsfeld "Für Restbetrag OP erzeugen" aktiviert werden.
    Dann muss diese Buchung per "Zuordnung verbuchen" zugewiesen werden. Die Option "Offene Posten buchen/ausgleichen" muss aktiviert werden.
    Die Zahlung verschwindet ins Hauptbuch und für den zuviel bezahlten Betrag wird ein neuer OP angelegt, den man dann der Rücküberweisung zuordnen kann.


    Grüße
    Hartmuth

  • Hallo zusammen,


    in der aktuellen Version scheint das leider so nicht mehr zu funktionieren. Ich habe hier alles versucht, Reihenfolge vertauscht, Haken bei OP erzeugen dringelassen, dann rausgenommen, egal, was ich anstelle, die Buchungen des zuviel gezahlten Betrages und der Rückzahlung zu dem einen offenen Posten lässt sich nicht vornehmen.


    Hat noch jemand eine Idee, was man da machen kann, ausser das Ganze manuell zu verbuchen?

  • Ich erstelle eine neue Rechnung, indem ich 1 Pos. "Überzahlung" einfüge.
    Rg. dem Kunden mailen.
    Dann abgeleichen mit Zahlungseingang und danach eine Gutschrift erstellen (Betrag der Überzahlung) und an den Kunden senden.

    LG



    =================================================
    Peter Staps
    Edelstahl-Zubehör & Schmiedeeisen
    Edelstahl-Geländer-Stecksystem
    12 qualvolle Jahre mit QuickBooks
    Erfahrung mit dem Umstieg auf Kaufmann Professional
    danach Kaufmann Unternehmer Suite
    danach ?
    insbesondere Datentransfer / Datenübernahme
    ========================================================

  • Ich suche jetzt eher eine elegante Lösung, von der mein Kunde ja nichts mitbekommen muss. Er hat sein Geld gleich zurückerhalten und der Ware lag eine Rechnung über den korrekten Betrag bei.


    Sollte ich zu derartigen Taschenspielertricks greifen müssen, erhält der Kunde dazu weder eine Rechnung, noch eine Gutschrift, das würde dann schön im Haus bleiben, da es nicht gerade professionell wirkt. Wenn sich ein Betrag aus 2 positiven (Raten-)Zahlungen zusammensetzt, geht es komischerweise, nur bei negativen Anteilen tut es sich schwer.

  • Moin,


    ich arbeite auch nur im Hauptbuch in der Buchungserfassung. Aber da kannst Du ja auch den Zahlungseingang splitten.

    Zum einen den tatsächlichen Rechnungsbetrag zum Ausgleichen der Rechnung und zum anderen den Rest auf sein Kundenkonto mit internem Vermerk Überzahlung. Den Rest auf seinem Kundenkonto stehen lassen und dann retour buchen mit Datum der Rücküberweisung an den Kunden. Nix mit zweiter Rechnung und Gutschrift an Kunden. Dies geht natürlich nur, wenn Du mit Kundenkonten arbeitest, aber davon gehe ich mal aus.


    Da ich Ist-Versteuerung habe, buche ich so einen Geldeingang immer getrennt, da sonst bei der Überzahlung die USt nicht ganz korrekt berechnet wird. (Rechnungsausgleich mit Steuer, Überzahlung ohne Steuer)


    LG Chris

  • Hallo Chris,


    ich habe es jetzt auch erstmal so gelöst, bleieb ja eigentlich auch keine Alternative :)

    Danke für die Hinweise, letztendlich dachte ich mir das ja schon so, nur wäre mir eine Lösung, bei der man die Zahlungen direkt am Vorgang verknüpfen könnte, lieber gewesen.