Auswertung nach Kategorie - Unterkategorie - Buchungen nach Datum mit Zwischensumme

  • Hi WISO-Team,
    ich wünsche mir, dass ich eine Auswertung in der Form bekomme, in der ich sie auch vorgebe.
    So brauche ich die Auswertung nach der ausgewählten Kategorie (z. B. Immobilie A), und zwar nur nach der ausgewählten.
    Ich möchte nicht alle vorhandenen Kategorien (z. B. Reisekosten, Wohnung, usw.) angezeigt bekommen, sondern nur die ausgewählte (via Menü Anpassen).
    Dann würde ich gerne anschließend unterscheiden zwischen Einnahmen und Ausgaben und innerhalb dieser Sortierung dann nach Unterkategorien (z. B. Miete, Umlage, Reparaturen, Schuldzinsen, usw.)
    Wenn es dann noch Zwischensummen je Unterkategorie gäbe, wäre mein Glück perfekt.
    Unter MS Money gab´s das früher. Das ließ sich völlig easy einstellen und speichern. Im modernen MG 2013 habe ich die Suche nun aufgegeben. Und ich bin eine sehr geduldiger Nutzer.
    Gruß, vermis


    P. S. Vielleicht gibt´s ja eine Lösung vor Weihnachten

  • Sorry, den Anhang hatte ich übersehen. aber auch der hilft mir nicht wirklich weiter.


    Der Post steht bei Verbesserungsvorschlägen, weil ich jedes Jahr Theater mit dem Auswertungstool habe. Und ich bin wohl nicht der Einzige, der sich damit ohne Erfolg abmüht. Es wird allerhöchste Zeit, dass sich die Fraktion der Programierer hier mal an die Arbeit macht und einfache Abfrageebenen auf´s Papier bringt.
    Ich nehme für mich in Anspruch, dass ich mit über Jahrzehnte angesammeltem Knowhow und der für Software gebotenen Geduld an die Sache rangehe. Aber das was ich unter "Anpassen einer Auswertung" verstehe, lässt sich wohl anklicken, das Ergebnis ist aber ein ganz anderes.
    Kurzum: Der Post steht hier bei Verbesserungsvorschlägen, weil das Auswertungstool verbesserungsbedürftig ist.

  • Verbesserungsvorschläge sind ja immer hilfreich. Ich überlege nur gerade, warum Billy's Hinweis nicht exakt Dein geschildertes Problem löst.


    Mithilfe der Auswertung "Einnahmen und Ausgaben"->"Buchungen nach Kategorien": Du kannst damit exakt einzelne Kategorien aus allen vorhandenen auswählen (Anpassen->Kategorien). Du bekommst dann ausschließlich die ausgewählten angezeigt (Kategorieauswertung->Nur verwendete Kategorien). Pro Unterkategorie wird eine Zwischensumme gebildet (Einahmen, Ausgaben, Betrag). Außerdem kann die Hauptkategorie aufsummiert werden (Kategorieauswertung->Unterkategorie aufsummieren). Diese Auswahl lässt sich dann auch in einem eigenen Bericht abspeichern.


    Zumindest kommen bei mir bei diesen Einstellungen exakt die gewünschten Werte.

  • Unter MS Money gab´s das früher.

    Sende doch mal einen Sceenshot von deiner "Alten" Auswertung. Hast Du schon mal den Cashflow aus den Auswertungen ausgewählt? Du kannst diesen anpassen und unter meinen Auswertungen abspeichern. Ich hab mal einen Screenshot aus der Demodatenbank angehangen. Wenn Du in der Auswertung vorne auf das Pluszeichen klickst werden die Unterkategorien angezeigt. Über Anpassen kannst du die Kategorien einschränken. Wenn Du auf den Betrag klickst erhältst Du die Buchungen die hinter dem Betrag stecken.


    Gruß

  • Ich überlege nur gerade, warum Billy's Hinweis nicht exakt Dein geschildertes Problem löst.

    Der Meinung bin ich ja auch, aber nach einer solchen Reaktion ist das Thema für mich erledigt und ich werde es mir beim nächsten mal sehr genau überlegen, ob ich überhaupt antworte. :S
    Ich glaube auch nicht, daß ein Entwickler mit einem Verbesserungsvorschlag, der da wohl lautet, es anders zu machen, etwas konkret anfangen kann.

  • Hi Völkl,
    danke, dass du dich dem Thema widmest.


    Die Auswertung "Buchung nach Kategorie" liegt nicht automatisch vor. Ich kann sie nur generien über "Einnahmen und Ausgaben im Monatsvergleich". Erst dann zeigt sich der Button "Kategorieauswertung".
    Über diesen Weg wähle ich die auszuwertenden Kategorien aus (s. Screenshot MG_2). Alsadann erhalte ich als Ergebnis lediglich Werte, hier im Beispiel, für "Hxpothekentilgung". Alles andere wird unterschlagen (s. Screenshot MG_1). Hake ich unter "Kategorieauswertung" lediglich "verwendete Kategorien" an, erhaölte ich ausschließlich die Ktegorie "Hypothekentilgung".
    Ausgewertet werden die Standardkategorien aus folgendem Grund. Gehe ich über die Steuerkategorien, kann ich nur alle Buchungen unter Vermietung und Verpachtung abrufen. Dabei werden dann Splitbuchungen nicht aufgelöst, so dass ich die Details gesplitteter Datensätze nicht exportieren kann. Abgesehen davon erhalte ich über diese Auswertung nur die Kategorien angezeigt, nicht die zugehörigen Buchungen.


    Von MG 2013 erwarte ich schon die Möglichkeit, eine Buchungsliste zu erstellen, in der ich je Kategorie (Einnahme/Ausgabe - Kategorie - Unterkategorie - Buchungen nach Datum - Zwiwchensumme) erhalte. Die Daten selbst sind ja alle da. Nur die Auswertung selbst hakt an nahezu allen Ecken und Enden. So zumindest meine Erfahrung als Nutzer von MG seit rd. 5 Jahren.


    Gruß, vermis

  • @ Billy1963


    Wenn ich eine Antwort lese, dann zunächst den Text. Wenn der da lautet: "Poste im Forum ..." erscheint das auch dem geneigten Leser als ungeeignetem Verweis.
    Den Scrennshot habe ich erst später registriert und habe daraufhin auch ein Sorry" geschickt.
    Nach deinem 2. Post sehe ich, dass sich der Text "Poste im Forum ..." in der Signatur befindet.
    Nun ist der Sachverhalt wohl spätestens jetzt hinreichend aufgeklärt. So bedarf es auch keiner beleidigten Reaktion mehr.
    Nichts für ungut.
    vermis

  • Von MG 2013 erwarte ich schon die Möglichkeit, eine Buchungsliste zu erstellen, in der ich je Kategorie (Einnahme/Ausgabe - Kategorie - Unterkategorie - Buchungen nach Datum - Zwiwchensumme) erhalte. Die Daten selbst sind ja alle da. Nur die Auswertung selbst hakt an nahezu allen Ecken und Enden.

    So ganz kann ich Deine Kritik an den Auswertungen auch nicht verstehen. Ich habe einen weiteren Lösungsansatz aufgezeigt. Über den Button Kategorieauswertung kann Du ja einiges einstellen. Z. B. Unterkategorien aufsummieren - dann wird nichts mehr unterschlagen. Ein Blick in die Doku ob online oder in die Druckversion könnte da nicht schaden. Probier das doch einfach mals aus.


    Gehe ich über die Steuerkategorien, kann ich nur alle Buchungen unter Vermietung und Verpachtung abrufen. Dabei werden dann Splitbuchungen nicht aufgelöst,

    Das ist ein anderer Kategoriebaum!


    so dass ich die Details gesplitteter Datensätze nicht exportieren kann.

    Von einer Frage nach Export der Daten war bisher nichts zu lesen.


    Abgesehen davon erhalte ich über diese Auswertung nur die Kategorien angezeigt, nicht die zugehörigen Buchungen.

    Hast Du den Button Detailbericht gesehen?




    Gruß

  • Hi Völkl,
    danke für deine Mühe.


    Aus meinen Screeshots geht ja hervor, dass trotz Kategorieauswahl in der Auswertung keine Werte erscheinen.
    Mit der Doku selbst komme ich auch nicht weiter. Da habe ich mir schion die Augen wund gelesen.
    Ich resümiere, dass die von mir gesuchte Auswertung, alternativ Buchungsliste, nicht zu erstellen ist.
    Auch der Hinweis von Billy1963 in einem anderen Beitrag (Detailbericht drucken via Tage/Buchungen) führt leider nicht den Inhalt Verwendungszweck auf.
    Es bleibt für mich der - umständliche - Weg über Datenexport und Verarbeitung via EXCEL.
    Von Datenexport war bis dato nicht die Rede, weil grundsätzlich das was angezeigt wird, auch exportiert werden kann. Das besteht kein Problem meinerseits.


    Dank an alle, die sich bemüht haben, Licht in mein dunkel zu bringen.
    vermis


  • Hast Du "Unterkategorien aufsummieren" angehakt?

    Ja, habe ich markiert.


    Mittlerweile bin ich so weit, dass ich die Auswertung mit Zwischensummen angezeigt und auch gedruckt bekomme.
    Die Details der Zwischensummen, konkret die einzelnen Buchungen, bekomme ich dann wohl im Detailbericht angezeigt. Den kann ihn aber nicht ausdrucken, sondern nur (nach EXCEL) exportieren. Dort kann ich mir dann den gewünschten Bericht "zusammenbasteln".


    Warum der Detailbericht in diesem Zusammenhang gezeigt aber nicht gedruckt werden kann ...
    Schick wäre das, denn da stünden dann alle notwendigen Informationen drin.


    Gruß, vermis

  • Warum der Detailbericht in diesem Zusammenhang gezeigt aber nicht gedruckt werden kann ...

    Ich habe für mich entschieden nichts zu drucken. Kaum in der Druck raus ist die Information bereits veraltet. Da ich keine Daten lösche kann ich auch Informationen von vor 10 Jahren betrachten, wenn notwendig. Wenn Du auf eine Zeile im Detailbericht einen Doppelklick ausführst, spring MG in die Buchungsliste. Da bleibt kein Wunsch offen.


    Gruß

  • Hi Völkl,
    das schätze ich natürlich auch, dass die Daten stets abrufbereit sind.
    Aber für einzelne Zeitfenster bedarf es dann doch einer schriftlichen Dokumentation.
    So nutze ich solche Berichte, um dem Finanzamt gegenüber Einnahmen und Ausgaben übersichtlich darzustellen.
    Das macht die ganze (spröde) Angelegenheit dann für alle Beteiligten angenehmer in der Abarbeitung.
    Ich werde auch künftig bei dieser Vorgehensweise bleiben, wenn ich sie auch über den (EXCEL-)Umweg gehen muss.


    Aber vielleicht entschließt sich ja einer der Programmierer doch noch, im Anschluss an die Auswertung den Detailbericht zum Druck anzuschließen.
    So schwierig kann das doch nicht sein.


    Gruß, vermis