Briefpapier gestalten

  • Hallo,



    wir arbeiten seit einigen Jahren mit MeinVerein und sind im großen und ganzen auch zufrieden. Aber eine Macke, die wir seit Jahren reklamieren, ist immer noch nicht ausgebügelt:


    Das gestaltete Briefpapier müsste doch individuell abspeicherbar sein, so dass jedes Vorstandsmitglied bei Bedarf auf sein eigenes Briefpapier (mit eigener Adresse, Tel. Nummer, email, Absender etc.) zurückgreifen kann.


    Bei uns läuft das nämlich so, dass alle VS-Mitglieder von zu Hause aus arbeiten, da wir ein bundesweit agierender Verein sind. Und nicht jede/jeder kann locker damit umgehen, sich sein eigenes Briefpapier zu erstellen. Das ist aber auch super umständlich!


    Gibt es Tricks, die wir seit Jahren konsequent übersehen?


    Gruß
    Heidi

  • Hi Heidi. :)


    Das Briefpapier wird in einer einzigen Datei gespeichert, der "Layout0.RTM". Die findest du im Ordner "C:\Program Files (x86)\Buhl\Mein Verein\Reports\1\Layout". Somit kann sich jeder sein eigenes Briefpapier anlegen und auch speichern. Verschiedene Briefpapiere lassen sich speichern, indem man die Datei bearbeitet im Programm und dann einen Namen der auch noch in dem Ordner befindlichen Dateien vergibt. Das sind die anderen Vorgaben die man beim Briefpapier auswählen kann. Wenn du hinter den Dateinamen jeweils eine andere bearbeitete Briefpapiervorlage speicherst, hast du im Grunde acht Briefpapiere. Ein Briefpapier ersetzt natürlich keine gestaltete Vorlage an sich, aber so kann man sich etwas behelfen.

  • Dazu noch die Anmerkung, dass es nicht von Schaden ist, wenn diese angepassten Briefpapiere zusätzlich an einem separaten Ort gesichert werden.


    Die Standardvorlagen sind von Haus aus nicht als Individualvarianten gedacht, da kann es durchaus passieren, dass sie beim nächsten Programmupdate mit Standarddateien überschrieen werden. Und dann würde die Arbeit von vorn beginnen.
    Hast du sie gesichert, kopierst du sie nach einem Programmupdate einfach wieder in den entsprechenden Layoutordner.

    Mein Tipp zum persönlichen Erfolgserlebnis: Nicht kirre machen lassen - komplizierte Probleme haben zumeist eine einfache Lösung ;) .
    Gruß
    Burki

  • Das Briefpapier wird in einer einzigen Datei gespeichert, der "Layout0.RTM". Die findest du im Ordner "C:\Program Files (x86)\Buhl\Mein Verein\Reports\1\Layout". Somit kann sich jeder sein eigenes Briefpapier anlegen und auch speichern. Verschiedene Briefpapiere lassen sich speichern, indem man die Datei bearbeitet im Programm und dann einen Namen der auch noch in dem Ordner befindlichen Dateien vergibt. Das sind die anderen Vorgaben die man beim Briefpapier auswählen kann. Wenn du hinter den Dateinamen jeweils eine andere bearbeitete Briefpapiervorlage speicherst, hast du im Grunde acht Briefpapiere. Ein Briefpapier ersetzt natürlich keine gestaltete Vorlage an sich, aber so kann man sich etwas behelfen.



    Hallo Patrik,


    ich bin Greenhorn in diesem Forum und auch mit dem Programm. Habe deinen Beitrag mit Interesse gelesen. Das ist genauch auch mein Problem.
    Nur wie und in welchem Programm kann ich diese RTM-Vorlagen gestalten?


    Gruß
    Garten25 :D

  • Hallo Burki,
    sorry, aber ich muss Garten 25 Recht geben. Wenn ich einen Serienbrief erstellen will, dann kann ich unter Schritt 2 "folgender Vorlage" nur MS-Word-Vorlagen eingeben. Die besagte layout0.RTM ist somit an dieser Stelle nicht zu öffnen. Wo ist der Denkfehler oder bin ich schlicht und einfach zu blöde für diese Software? A propos Verbesserungsvorschläge: beim Gestalten des Briefpapiers könnte eine Lupe bzw. Zoomfunktion nicht schaden. Weitere Frage: warum erscheint in der Vorschau ein leeres Blatt, der Entwurf ist aber soweit fertig gestellt und gespeichert? Somit kann ich keinen Testdruck starten. Und dabei würde ich so gerne meine Gestaltung mit dem Original abgleichen, beide Seiten übereinanderlegen und kleine Unterschiede korrigieren wollen. Aber ohne Druck keine Korrektur, egal ob an dieser Stelle oder im Rahmen des Serienbriefes.
    Gruß

  • Wenn ich einen Serienbrief erstellen will,


    Ok, da stecke ich nicht im Thema, aber mach dazu bitte einen neuen Thread auf, hier ging es bisher nur um das Briefpapier in elektronischer Form. Seriendruck ist eine ganz andere Baustelle.

    Mein Tipp zum persönlichen Erfolgserlebnis: Nicht kirre machen lassen - komplizierte Probleme haben zumeist eine einfache Lösung ;) .
    Gruß
    Burki