Eigenen Beiträge (wieder)finden

  • Oft stellt sich insbesondere Forenneulingen die Frage, wo ihre Beiträge abgeblieben sind? Hat die jemand etwa gelöscht? ?(
    Wenn man davon ausgeht, daß es kein Beitrag war, der auf Grundlage der Forenregeln von der Moderatoren tatsächlich gelsöcht werden mußte (wenn z.B. rechtswidrige Inhalte vorhanden waren), so liegt es oft daran, daß der Beitrag in ein anderes Forum verschoben wurde, in das er thematisch besser reinpasst bzw. dort auch einfach hingehört (auch das passiert auf Grundlage der Forenregeln).


    Der einfachste Weg, um seine Beiträge (wieder)zu finden ist, wenn man oben auf den eigenen Nickname klickt:



    Dann kommt man ins eigene Userprofil in erhält dort die letzten eigenen Beiträge angezeigt:



    Ist der gesuchte nicht dabei, hat man durch Klick auf die unteren Schaltflächen die Möglichkeit, alle eigenen Beiträge zu finden (dadurch wird eine "Erweiterte Suche" nach allen Beiträgen ausgeführt, in denen man Autor ist).


    Hat man einen eigenen Beitrag bereits geöffnet, so kann man auch aus diesem heraus die Beiträge analog den oben gezeigten Möglcihkeiten finden. Und zwar findet man im linken Bereich den eigenen Username und die Anzahl der eigenen Beiträge. Diese sind verlinkt:



    Ein Klick auf den im Screenshot oben angezeigten Nickname führt wieder ins Userprofil und der Klick auf die Beitragsanzahl in die Erweitere Suche.

  • Hallo Billy,


    ich habe jetzt auch mal einen meiner älteren Beiträge aufgerufen, dabei ist mir aufgefallen, daß ich diesen noch bearbeiten könnte - dabei ist der schon ein paar Jahre alt.


    Man kann doch in der Forensoftware einstellen, daß man einen Beitrag nur eine bestimmte Zeit nach dem Erstellen (z. B. 15 oder 30 Minuten) bearbeiten kann - jedenfalls kenn ich das aus einem anderen Forum (auch Burning Board 3). Ich halte es nicht für gut, wenn man nach längerer Zeit seinen Beitrag noch editieren kann, erst recht, wenn es schon eine oder gar mehrere Antworten/weitere Beiträge gibt - das könnte zu großem Durcheinander führen.

  • Man kann doch in der Forensoftware einstellen, daß man einen Beitrag nur eine bestimmte Zeit nach dem Erstellen (z. B. 15 oder 30 Minuten) bearbeiten kann - jedenfalls kenn ich das aus einem anderen Forum (auch Burning Board 3).

    Das gibt es natürlich auch im BB 4.0.x. Da gibt es globale Einstellungen, wer in welchem Zeitraum mit/oder ohne Änderungsvermerk seine Beiträge bearbeiten kann. In BB 4.1.x wird es sogar noch einen Bearbeitungsverlauf geben.
    Das sind allerdings alles administrative Einstellungen, sprich das muß der Admin von Buhl festlegen.


    Ich halte es nicht für gut, wenn man nach längerer Zeit seinen Beitrag noch editieren kann, erst recht, wenn es schon eine oder gar mehrere Antworten/weitere Beiträge gibt - das könnte zu großem Durcheinander führen.

    Deshalb zitiere ich auch immer nach Möglichkeit die Dinge, auf die ich mich beziehe. Damit ist das Original zwar immer noch änderbar, aber nicht ohne Spuren ;)

  • Deshalb zitiere ich auch immer nach Möglichkeit die Dinge, auf die ich mich beziehe. Damit ist das Original zwar immer noch änderbar, aber nicht ohne Spuren


    ja - aber nicht immer bezieht man sich konkret auf eine Aussage/Frage des/der vorhergehenden Beiträge. Und dann ist es schon sinnvoll, wenn Beiträge nicht in extenso verändert werden können. Ich selber mache das nur sofort nach dem Absenden, meistens weil ich Anhänge vergessen habe oder mein Satz beim Lesen nicht so verständlich ist, wie ich das beim Schreiben dachte (manchmal ist der Kopf schneller als die Finger).


    nesciens

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • ja - aber nicht immer bezieht man sich konkret auf eine Aussage/Frage des/der vorhergehenden Beiträge.

    Sollte man aber in einem bestehenden Thread. Wobei es mir jetzt nur darum ging, daß ich es verkraften kann, daß der andere seinen Text nicht mehr unwissentlich verändern kann.
    Aber ich hätte nichts gegen eine Einschränkung der Bearbeitungsmöglichkeiten einzuwenden, unterliegt allerdings nicht meinem Einfluss als Moderator. Ist eine administrative Geschichte.