Fehlermeldung vor der Abgabe an das Finanzamt - Kennzahl 40.421 der Anlage AVEÜR

  • Alle meine Angaben sind vollständig und die WISO- Fehlerüberprüfung findet keinen Fehler.

    Na offensichtlich findet sie ja doch einen Fehler, eben den Genannten. Und die Daten kannst nur Du selber überprüfen.

  • Aber was sagt mir die Kz 40421???


    Seite 4 der Steuererklärung, Feld 421 ? :P


    Stellen Sie den Fehler ab, in dem Sie die Summe der Buchwerte Ihrer "anderen Anlagegüter" per 1.1.2012 erfassen.



    Steht da doch :D

  • Hallo!
    Habe gleiches Problem, Punkt 3,.
    Habe alles versucht, bekomme ich aber nicht hin.
    Die Buchungen wurden ja autom. erzeugt, deswegen verstehe ich auch nicht, wieso da ein Fehler sein soll. Kann jemand helfen?
    MfG

  • ?( Wo kann ich die Summe der Buchwerte per 01.01.2012 erfassen?


    Grundsätzlich sind die Fehlermeldungen für mich nicht nachvollziehbar, da alle Anlagenzugänge erst im Laufe des Jahres 2012 erfolgt sind und die EÜR für das Gesamtjahr 2012 erstellt wird. Wieso muss ich dann Buchwerte per 01.01.2012 erfassen?

  • Wieso muss ich dann Buchwerte per 01.01.2012 erfassen?

    Damit das Programm den wert 31.12.d.J. automatisch ermitteln kann. Und dafür benötigt es im Einzelfall eben einen Ausgangswert, ggf. eben 0,00 €.

  • Hallo!
    Habe gleiches Problem, Punkt 3,.
    Habe alles versucht, bekomme ich aber nicht hin.
    Die Buchungen wurden ja autom. erzeugt, deswegen verstehe ich auch nicht, wieso da ein Fehler sein soll. Kann jemand helfen?
    MfG

    Geht mir genau so. Bei mir KZ 40.401 und KZ 40.406, Dabei handelt es sich um den Anfangs- und Endwert eines KFZ das bereist abgeschrieben ist. 2011 war das Problem noch nicht vorhaden, obwohl sich am KFZ seither nichts geändert hat. 2011 stand dort jeweis noch 1.- Euro, 2012 ist das Feld leer. Ich vermute mal einen Softwarefehler. Da die Anlage AVEÜR vom Programm selbst erzeugt wird, ist mir auch nicht klar, wie man den Fehler selbst beheben soll. Für die Eiligen..."Abgabe per Ausdruck" akzeptiert das Programm. Vermutlich aber das Finanzamt nicht:(

  • Hallo nochmal,
    leider kann ich die Einnahmeüberschussrechnung immer noch nicht wegschicken, weil Elster meint, es sei noch nicht in Ordnung.


    Die Fehlermeldug ist:
    "Einnahmüberschussrechnung
    Bei Bewegliche Wirtwschaftsgüter PKW: Buchwert zu Beginn des Gewinnermittlungszeitraums wurden Einzelwerte erklärt, die Summe (Kz 40.401) wurde jedoch nicht angegben.
    ELSTER meldet diesen Fehler im Zusammenhang im Zusammenhang mit dem fehlenden Wert im Feld Anlage EÜR: Anlagenverzeichnis: Bewegliche Wirtschaftsgüter: PKW: Summe Buchwerte zu Beginn des Gewinnermittlungszeitraums."


    Ich habe das Anageverzeichnis gefunden, nicht jedoch das fragliche Feld. Eingetragen sind die Anschaffungskosten des PKW, der 2012 angeschafft wurde, also im Jahr des Gewinnermittlungszeitraums. Gefragt ist hier scheinbar der 1.1.2012, aber da gab es das Auto noch nicht.


    Auch ist die Sofware aktuell. Wer weiß Rat?

  • Bitte keine Themen mischen, auch wenn es die eigenen sind. Ich habe es deshalb abgetrennt.


    Zur Lösung sollten Du den Hinweis des Programms einfach einmal über die Forensuchfunktion suchen. Ist meines Wissens nach hier zu dieser oder anderen Kennziffern schon des Öfteren behandelt worden.

  • Unter den Stichworten Buchwert 01.01. in der erweiterten Forensuchfunktion stößt Du u.a. zu diesem zielführenden Thread, zu dem ich es jetzt einmal verschoben habe. Mit den hier genannten Hinweisen sollte es klappen, den Buchwet 01.01. zu erfassen, ggf. wohl 0€ programmseitig gefordert.

  • Hallo,
    vielen Dank für den Hinweis. Die Forenbeiträge habe ich gefunden. 3 von den Foren-Themen waren tatsächlich einschlägig. Alle anderen bezopgen sich auf den Verkauf von Anlaagevermögen, der bei mir nicht zutrifft (vielleicht sollte man das trennen)


    Der einschlägige Vorschlag war, man möge das Anschaffungsdatum auf den 1.1.2012 setzen, dann würden die Berechnungen im Hintergrund stimmen und das Problem wäre gelöst. Abgesehen davon, dass man ja dann aus programmtechnsichen Gründen eine sachliche falsche Buchung machen müsste...
    Das habe ich versucht, aber leider ohne Erfolg. Die Fehlermeldung war dieselbe.


    Der andere war, man soll die EUR 2012 aus WiSo 2013 (und nicht aus WiSo 2012) heraus abgeben. Das habe ich auch versucht und bekam dann ebenfalls die selbe Fehlermeldung. Zusätzlich noch die, dass die EÜR noch ncht ausgefüllt sei. Naja...


    Ein dritter war, dass man das Anlagevermögen für 2012 gar nicht anlegen soll, weil das erst im Folgejahr benötigt werden würde. Jedenfalls in meinem Fall, weil der PKW in 2012 angeschafft wurde und die EÜR ebenfalls für 2012 war. Wenn das nun stimmen sollte, dann wäre es doch extrem hilfreich, wenn dieser Hinweis in der Erläuterung neben dem Eingabefeld zu lesen wäre. Denn mein Fall ist ja wirklich nicht sehr ungewöhnlich. Außerdem finde ich das auch komisch, denn das Anlagevermögen ist ja ab Anschaffung da, warum sollte man es denn dann nicht dokumentieren? Haben wir also einen Programmfehler entdeckt? Die bisherigen Hinweise von Miwe4 lasen sich immer so, dass ich einfach die Hinweise nicht verarbeitet hätte. Nun würde ich mich also auf eine konkrete Antwort zu meinem Fall freuen. Was mache ich mit dem Buchwert zu Beginn des Ermittlungszeitraums?


    Ich habe noch eine andere Idee: Ich drucke mir jetzt die EÜR in Wiso aus und trage dann die Werte manuell in ELSTER ein. Ha! Aber das kann eigentlich nicht im Sinne des Erfinders sein.

  • Der andere war, man soll die EUR 2012 aus WiSo 2013 (und nicht aus WiSo 2012) heraus abgeben. Das habe ich auch versucht und bekam dann ebenfalls die selbe Fehlermeldung. Zusätzlich noch die, dass die EÜR noch ncht ausgefüllt sei. Naja...

    Du kannst die EÜR 2012 nur und auschließlich mit dem Steuer-Sparbuch 2013 abgeben. Da öffnet man natürlich vorher die Datei, damit das Programm sie erkennt. Dann sollte das problemos klappen. Gäbe es mit dem Öffnen der mit der Vorjahresversion vorbereiteten Datei mit der laufenden Version ein grundsätzliches Problem, wäre das, angesichts der Häufigkeit der Nutzung dieses Programms, sicherlich bekannt.