Summen- und Saldenlisten unter Bedingungen?

  • Moin,
    ich gebe immer wieder Summen- und Saldenlisten für unterschiedliche Zwecke aus. Nun nervt es aber manchmal und dient nicht besonders der Übersichtlichkeit, wenn die SuSa Debitoren 22 Seiten umfasst, aber defacto nur die Kunden interessieren, deren Soll- oder Habensaldo ungleich Null ist.
    Hat jemand eine Idee, wie ich das einfügen kann?


    Danke...

  • Hallo Computerhaus,


    Nullsalden scheinen Ihnen nicht zu behagen ;-) Auch hier kann ich Ihnen keine direkte Lösung liefern. Daher auch hier nur ein paar Vorschläge:


    - In jeder SuSa lässt sich ja festlegen, dass nicht bebuchte Datensätze nicht ausgedruckt werden. Allerdings werden (vor allem selten genutzte) Debitorenkonten des Öfteren zwar bebucht sein, aber einen Nullsaldo aufweisen, womit sie dann dennoch ausgegeben werden. Das bringt mich dann aber auf die Idee,
    - eine OP-Liste (nach Adressnummer) auszugeben. Darin wären dann, vereinfacht gesagt, alle Kunden und Lieferanten mit Saldo ausgewiesen.
    - Auch die Chefauswertung liefert einige Statistiken, die man ggf. über den Formulargestalter soweit bearbeiten könnte, dass bspw. Einträge ohne Saldo unterdrückt werden.


    Vielleicht hat ja noch ein anderer Nutzer ein paar Vorschläge zu diesem Thema.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Ja, ich habe noch eine Idee ;)
    Was halten wir davon, wenn wir einfach die vorhandenen Formulare "SuSa-Listen" entsprechend anpassen? Nicht umsonst ist im Formulargestalter die Möglichkeit der "Darstellungsbedingung" gegeben.


    Hintergrund ist: Wenn ich mir aktuell eine Summen-und Saldenliste für die Debitoren ausgeben lasse, umfasst diese 22 Seiten. Davon sind sechs Debitoren interessant. Sie werden sicher sehen, dass es äusserst mühsam ist, aus 22 Seiten jusdameng die sechs Datensätze rauszusuchen, die von Belang sind. Ähnlich kann es bei den Kreditoren sein.
    Bei den Sachkonten verhält es sich gar noch schlimmer: Wenn Sie eine Liste über die Sachkonten auswerfen, dann haben Sie (theoretisch) 10000 Datensätze. Darunter irgendwo Verrechnungskonten, Interimskonten, Transitkonten. Die sollten theoretisch ja (fast) immer einen Nullsaldo haben. Also sind diese Konten zB nur dann interessant, wenn sie eben -aus welchen Gründen immer- doch ein Saldo haben.

  • Hallo Computerhaus,


    ja, der Formulargestalter bietet fast immer eine Lösung. Selbst zu geringe Umsätze könnte man mit ihm noch aufpeppen...!


    DAS WAR EIN SCHERZ!!!


    Nicht, dass jemand, der diesen Thread liest, auf den Gedanken kommt, wir würden hier Schindluder propagieren!


    Allerdings ist das Einarbeiten der von Ihnen gewünschten Bedingungen im Formulargestalter je nachdem nicht ganz so einfach. Aber wer sich erfolgreich durch alle Klippen des Im- und Exports manövriert hat, wird sicherlich auch den Formulargestalter bezwingen. ;-)


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Sie scherzen? Ich nicht ;)
    Im Formulargestalter gibt es die Möglichkeit, bei den Darstellungsbedingungen eine (verschachtelte!) Cond-Bedingung einzufügen; damit wird dann nach vorgegebenen Bedingungen die Liste gefüllt. Ein nettes Abfallprodukt davon war, dass mir aufgefallen ist, dass man anstatt der "0,00", die üblicherweise in den Listen eingetragen wird, dafür sorgen könnte, dass einfach garnichts da steht. Somit würde die lange Liste alle Datensätze behalten, aber durch die Nicht-Anzeige der Nullen um einiges leserlicher. Interessant...


    Theoretisch wäre es tatsächlich möglich, dass man... ach nein. Kaufmannsehre bleibt Kaufmannsehre. Auch wenn ich damit alleine bin ;)
    Btw: Erinnern Sie mich doch bitte NICHT an Im- und Exporte... ich habe jetzt alle, die ich brauche. Meine Kunden auch (hoffe ich!)

  • Hallo,

    ein relativ betagtes Thema, aber da ich momentan dieselbe Lösung suche:


    Wie ist denn die Formel die die Null Salden Debitorenkonten unterdrückt ?

    Entweder die ganze Zeile oder eben nur die 0 in den letzten 2 Spalten?


    Das ist die Bedingung die jetzt in den letzten 2 Spalten steht

    Cond(@User01>=0,External$('Betrag(@User01)'))

    Cond(@User01<0,External$('Betrag(-@User01)'))


    Vielleicht ist es ja sogar möglich eine ganze Zeile unter eine Bedingung zu setzen um die ganze Zeile zu unterdrücken, also nicht anzuzeigen.?

    Leider ist der Formulargestalter schon recht,.. naja... zum Glück professionell, aber bei komplexen Fragen dafür auch nicht so einfach... :-)


    LG manne