SEPA - der neue Zahlungsverkehr in Deutschland und Europa

  • Darf ich fragen, wann dieser neue Zahlungsverkehr in WISO Mein Verein verfügbar sein wird? Ist da dann auch eine Mandatsverwaltung vorhanden? Ich weiß, das ist noch ziemlich früh. Aber es interessiert mich halt, ob die Software das alles dann abdeckt.


    MfG
    Imanuel Fischer

  • Das Thema ist - verständlicherweise - ein viel diskutiertes. Die Frage kann dir aber letztendlich nur Buhl beantworten, ich würde also beim Support anfragen (und die Antwort hier posten).


    Schau auch mal hier nach und mach mit.

    Mein Tipp zum persönlichen Erfolgserlebnis: Nicht kirre machen lassen - komplizierte Probleme haben zumeist eine einfache Lösung ;) .
    Gruß
    Burki

  • Hallo zusammen.


    Die neue Jahresversion 2014 von WISO Mein Verein ist inzwischen in der Entwicklung abgeschlossen und wird in der ersten Juliwoche an den Handel ausgeliefert.


    In der zweiten Juliwoche wird dann ein entsprechendes Online-Update nachgereicht, welches das Erfassen von BIC und IBAN bei den Vereinsmitgliedern ermöglicht, sowie auch eine an ein Register gekoppelte Suchfunktion für die BIC. Mit dieser Programmversion wird es dann prinzipiell schon möglich sein, SEPA-Lastschriften/Überweisungen durchzuführen.


    Die Möglichkeit, zwischen SEPA- und bisherigem Verfahren umzuschalten, wird als Einstellung in den Programmoptionen verfügbar sein. Geplant ist für dieses Update auch die automatische Konvertierung bestehender Bankdaten nach BIC und IBAN; dies ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vollkommen sicher.


    Die Mandatsreferenz und die Gläubiger-ID sind bei dieser Version noch manuell einzutragen; mit weiteren Updates im Herbst werden dann jedoch die nötigen Automatismen für die Lastschriftankündigung, eine umfassende Mandatsverwaltung und weitere Komfortfunktionen integriert.

  • Das sind ja richtig gute Ankündigungen. Nun hoffen wir, dass die Taten folgen. Bei uns jedenfalls ist die Umstellung in XLS-Listen bereis fertig, ebenfall die Zuteilung der Mandatsnummern und Einholung der Gläubiger-ID. Also los gehts!

  • Hallo


    Das Update ist für die zweite Juliwoche angekündigt und die ist gerademal 2 Tage alt.
    Bitte mal etwas Geduld und nicht immer diese hektischen Äusserungen.
    ES wird schon kommen. Es ist noch gut ein 1/2 Jahr hin bis Sepa endgültig ist und so schwierig
    und arbeitsaufwendig ist es nun auch wieder nicht. Man muss sich nur in Ruhe damit befassen
    dann verliert Sepa jede Menge seiner Schrecklichkeit. Ich habe auch andere Programme die Sepa
    fähig sind ausprobiert und bin davon nicht überzeugt da MV in allen anderen Bereichen diese Programme
    um Längen schlägt. Benutze MV seit 5 1/2 Jahren und bin damit sehr zufrieden und bin überzeugt das
    MV auch in der Sepa Frage Konkurenzlos ist.
    Musste ich einfach mal loswerden nachdem ich seit Monaten so manchen hirnlosen Kommentar gelesen habe.
    mfg

  • Wegen Sepa das Programm zu wechsel ist ja wohl der Witz schlecht hin. :thumbup:


    Aber die schlechte Update- und Informations Politik wäre ein Grund.


    Mfg
    Ikun

    Lerne, traue keiner Tabelle die du nicht selbst erstellt hast!
    MV 2014 Version 13.00.07.100 - bringt es an den Tag


    Zufriedene Kunden verändern nichts!

  • Habe soeben die neue Version heruntergeladen und installiert. Während der Installation wurden sofort und automatische alle Konten/BLZ auf BIC IBAN umgestellt.


    Ich gehe davon aus, dass die restlichen SEPA relevanten Arbeiten in Kürze erscheinen werden.


    Die ganze Aufregung war also umsonst. :)

  • Wegen Sepa das Programm zu wechsel ist ja wohl der Witz schlecht hin.


    Aber die schlechte Update- und Informations Politik wäre ein Grund.


    Stimmt-bzgl. des Grundes auf jeden Fall.


    Auch im neuen Update lässt sich immer noch keine Spendenquittung erstellen (Word kann nicht starten). Lästig? mehr als das! :thumbdown:

  • Das Update ist erfolgreich installiert worden, die Umstellung der vorhandenen Bankdaten auf IBAN und BIC ist gut.


    Aber folgendes aus dem Bedienerbuch S. 222 hat mich schockiert:


    "Die gute Nachricht: Am eigentlichen Einzugsverfahren ändert sich nichts. Das Erzeugen und Verarbeiten fälliger SEPA-Lastschriften funktioniert wie gewohnt."


    Hier hat der Buhl Verlag scheinbar geschlafen und noch nichts von Umdeutungslösung, Pre-Notification und Einreichungsfristen mit Cut-Off-Zeiten gehört.
    Die zwingende Notwendigkeit der Erfassung einer Mandatsrefenrenz und des Mandatsdatum werden als "Selbstverständlichkeit" dargestellt. Was ist mit der End-to-End-ID?


    Die Ausführungen auf S. 150 sind nicht hilfreich für die Anwender, die sich mit SEPA noch nicht beschäftigt haben.


    Diese Änderungen werden in der Anfangszeit für Schwierigkeiten sorgen und sicherlich erst in 1 - 1 1/2 Jahren sich so "eingeschliffen" haben, das es dann erst "rund" läuft.


    Viel Spaß mit SEPA


    Max. noch 204 Tage und 32 Minuten bis zum SEPA-Umstieg

  • Man darf sich ja auch nicht verrückt machen wie das einige hier tun. Ich meine: Sepa ist erst ab 1.2.2014 verbindlich! Wir haben gerade erst mal Sommer 2013. Man kann es auch übertreiben. Es wundert mich natürlich nicht, so wie die Banken die Leute völlig verrückt machen in Ihren Informationsveranstaltungen. Ich kenne jemanden bei einer Bank und die haben die selben Probleme und überlegen sich auch, wie die das in Ihren Programmen vernünftig umgesetzt bekommen. Manche scheinen ja zu denken, dass die Banken schon die Programme fix und fertig und ohne Nachbesserungsbedarf parat haben. Das ist in meinen Augen naiv und nicht der Fall. Es wird auch nie so heiß gegessen, wie gekocht wird. Ich empfehle daher, sich nicht völlig verrückt zu machen mit dem Thema SEPA.


    SEPA wird, wenn es denn dann verbindliche Vorgabe ist, im Programm komplett umgesetzt sein - davon bin ich überzeugt.