Freiberufler und Gewerbetreibender: Wie anlegen?

  • Hallo!


    Ich benutze Wiso Steuer Mac bereits für meine freiberufliche Tätigkeit. Nun habe ich zusätzlich ein Gewerbe angemeldet und
    bin mir nicht sicher wie ich das anlegen soll: Sollte und kann ich in Wiso ein zweites Unternehmen anlegen und kann ich dann
    dessen Buchungen mit in meine Ust-Voranmeldung, die ich ohnehin als Freiberufler monatlich durchführe mit übertragen? Ich habe zuerst überlegt die Buchungen einfach mit bei den freiberuflichen Tätigkeiten zu verbuchen aber das ergibt ja keinen Sinn, da ich am Jahresende ja nicht mehr die Einnahmen richtig übernehmen könnte.


    Vielen dank für eure Hilfe,


    tm

  • da mich gerade ein sehr verwandtes thema umtreibt, hier eine modifikation der fragestellung, da ich annehme, dass die lösunge(en) zusammenhängen können:


    auch ich bin freiberufler.
    innerhalb dieser tätigkeiten fallen sowohl freiberufliche, als auch gewerbliche buchungen an. beides unter einer steuenummer!


    bisher habe ich also _zwei_ EÜR - in einer anderen anwendung - erstellt, um die zwei notwendigen anlagen S und G entsprechend füllen zu können.


    nun ist für mich die frage - als erstmaliger wiso-nutzer: geht das in wiso besser? konsistenter? schlauer?


    die frage der USt-VA löse ich so, wie es typomaniac für möglich hält: beide einnahmearten vermischen. das scheint mir deshalb sinnvoll und praktikabel, da es ohnehin nur eine umsatzsteuererklärung gibt. (wenn alles unter _einer_ steuernummer läuft!)


    höchst gespannt
    rolf

  • Hey Rolfmmm,


    aber irgendwie kann das doch nicht funktionieren, wenn die Einnahmen vermischt werden. Am Ende (bei der Steuererklärung) gibt es ja Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit und Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Die lassen sich ja nicht mehr trennen wenn sie gemeinsam verbucht wären?


    viele Grüße,


    tm

  • aber irgendwie kann das doch nicht funktionieren, wenn die Einnahmen vermischt werden. Am Ende (bei der Steuererklärung) gibt es ja Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit und Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Die lassen sich ja nicht mehr trennen wenn sie gemeinsam verbucht wären?

    Gut erkanntGut und richtig erkannt, steuerlich ein ganz gefährliches Spiel.


    Einfach mal ein bisschen im Forum such und lesen. Haben wir schon mehr als einmal erklärt. Auch das anschließende Prozedere für die USt-Erklärung. Selbst Buhl hat auf seiner Homepage dazu eine Anleitung. Voraussetzung: für jede EÜR das gesonderte EÜR-Modul nutzen

  • Hey Rolfmmm,

    ... wenn sie gemeinsam verbucht wären?

    das "wenn" ist entscheidend. ich will gegen das vermischen in der tat eine lösung finden. die pfiffige anweisung von miwe4 ist wenig nützlich, da man/ich keine forumsbeiträge unter den hier verwendeten begriffe findet.
    wer verrät uns suchenden denn, wie und wo man das EÜR-modul doppeln kann?
    oder wo bei buhl unser thema bereits erklärt wurde?


    danke
    rolf

    viele Grüße,

    tm

  • Also ich habe es ebenso versucht und eine zweite EÜR angelegt. Ich kann aber nirgendwo diese Funktion finden, bei der ich alles in eine Ust-VA übernehmen kann. Kann uns jemand helfen? Angeblich steht es ja irgendwo. Ich fand einen älteren Thread indem nur davon die Rede ist, dass es ganz tolle und ganz teure Programme gibt, die das können. So wie das hier klingt, soll das doch mit dem normale WISO Steuer auch funktionieren?


    danke
    tm