SEPA Mainzer Volksbank

  • Hallo,


    ich habe mein Konto bei der Mainzer Volksbank BLZ 55190000 auf SEPA umgestellt. Es funktioniert soweit auch alles nur kommt der Verwendungszweck von der Bank doppelt zurück.
    Buhl sagt es liegt an der Bank, die Bank sagt es liegt am Programm.
    Wenn ich mir die Überweisung auf der Seite der Bank anschaue stimmt alles, ebenso auf dem Papierhaften Kontoauszug. Bei einer herkömmlich Überweisung ist auch alles richtig.


    Kennt jemand das Problem oder hat einen Lösungsvorschlag für mich. :S

  • Sieht ja so aus, als ob MG aus irgendeinem Grunde nicht erkennen kann, daß der von der Bank gelieferte VWZ identisch ist mit dem in der kursiven Buchung in MG vorhandenen, mit der die Bankbuchung dann ja zusammengeführt wird.
    Warum das bei der SEPA-Überweisung so ist, weiß ich nicht. Ich würde da noch mal bei Buhl ein Ticket einreichen (nicht die Hotline anrufen) und an Hand der Logfiles prüfen lassen.
    Als Workaround fällt mir nur ein: entweder die Erstellung von kursiven Buchungen unterbinden oder den überflüssigen VWZ per Regel löschen (geht aber vermutlich nur - habe ich nicht gestestet - wenn Du immer dieselbe Anzahl von VWZ-Zeilen verwendest).

  • Hallo,

    Sieht ja so aus, als ob MG aus irgendeinem Grunde nicht erkennen kann, daß der von der Bank gelieferte VWZ identisch ist mit dem in der kursiven Buchung in MG vorhandenen, mit der die Bankbuchung dann ja zusammengeführt wird.

    So ist es. Das Programm kann die von der Bank gelieferte Buchung nicht zuordnen.


    Ich würde da noch mal bei Buhl ein Ticket einreichen (nicht die Hotline anrufen) und an Hand der Logfiles prüfen lassen.

    Das habe ich auch gemacht. Die Ticket Nr. war DRU-646540. Hier wurde mir ja auch geraten ich soll mich an die Bank wenden da in den Logdateien die Buchung doppelt vorhanden wäre.
    Der Bankberater hat erneut (hatte dort bereits angerufen) gesagt es liegt am Programm. Diverse Rückfragen bankintern bestätigen Ihn, ausserdem würden viele Kunden mit Bankingsoftware arbeiten und es gäbe bis jetzt noch kein negativen Äusserungen ausser meiner. Weiterhin sagte er er hätte in Foren von diesem Problem gehört und werde dort weiter "mitlesen".


    Als Workaround fällt mir nur ein: entweder die Erstellung von kursiven Buchungen unterbinden oder den überflüssigen VWZ per Regel löschen (geht aber vermutlich nur - habe ich nicht gestestet - wenn Du immer dieselbe Anzahl von VWZ-Zeilen verwendest).

    Ich habe jetzt für mich entschieden SEPA-Überweisungen bis auf weiters zu unterlassen und warte einfach was die Zeit bringt. Bis Februar wird es wohl eine Lösung zu dem Problem geben.

  • Hallo,


    ich habe jetzt auf MG2014 upgedatet. Leider ist das Problem immer noch vorhanden. Lediglich die Zuordnung der zurückgelieferten Bankbuchung mit der erwarteten kursiven Buchung des Programmes erfolgt nun.


    Gibt es denn noch andere Nutzer von MG 2013/14 und der BLZ 55190000 in Verbindung mit SEPA.


    Kann man dazu eine Umfrage im Forum starten? :S

  • Gibt es denn noch andere Nutzer von MG 2013/14 und der BLZ 55190000 in Verbindung mit SEPA.
    Kann man dazu eine Umfrage im Forum starten?

    Ich denke, daß das nicht nötig ist.
    Kann es mit einer anderen Bank nachvollziehen. Mal sehen, ob ich da bei den Entwicklern Gehöhr finde... ;)

  • Hallo Billy 1963,

    Kurzer Zwischenstand: man ist der Ursache auf der Spur und in Bälde soll ein Update kommen.

    schön das hier Bewegung in die Sache kommt...


    Leider erlebe ich nicht zum ersten mal das der Buhl Support etwas falsches sagt. Hier mal ein Auschnitt des Tickets an den Support.

  • Nichtsdestotrotz ist die Aussage des Buhl-Supports dennoch richtig. Die Homepage der Bank und der HBCI-Kontakt sind auf jeden Fall zwei völlig unterschiedliche Dinge. Was auf der einen Seite richtig funktioniert, muss es deshalb auf der anderen Seite noch lange nicht. Da allerdings der Server für den HBCI-Zugang sicher nicht von der Mainzer Volksbank alleine genutzt wird, sondern möglicherweise auch von anderen Volksbanken, tritt das Problem eben auch bei anderen Banken auf, wie Billy1963 schon schrieb.
    Vielmehr blickt offensichtlich der Bankmitarbeiter nicht ganz durch und wirft Webseite und HBCI-Zugang in einen Topf. Und das ist definitiv Unsinn.

    Gruß Uwe
    ___________________________________________________________________________________________
    WISO Mein Geld Professional 365 .Net / REINER SCT cyberJack RFID comfort / Windows 10 Pro 64 bit

  • Hallo Uwe,


    das mag ja sein das in Bezug auf den Zugang der Bankmitarbeiter nicht recht hat. Vielmehr ist doch aber die Aussage vom Buhl Support unbefriedigend "uns sind die Hände gebunden" wenn ein User wie Billy1963 den Fehler eingrenzen kann und dies an die Entwicklung meldet. Das hätte ich vom Support erwartet.

  • OK, da gebe ich Dir in gewissem Maße recht. Allerdings hattest Du das so ursprünglich nicht ganz zum Ausdruck gebracht. Sorry, dass ich quasi in die falsche Richtung gelesen habe ;)

    Gruß Uwe
    ___________________________________________________________________________________________
    WISO Mein Geld Professional 365 .Net / REINER SCT cyberJack RFID comfort / Windows 10 Pro 64 bit

  • Das hätte ich vom Support erwartet.

    Na ja, man muß auch mal davon ausgehen, daß ein Supporter auch nur ein Mensch ist und Fehler machen kann. Oder er hat es geprüft, aber ein Beipiel gewählt, bei dem das vielleicht nicht reproduzierbar war.
    Wenn Supporter alle Fehlermeldungen ungefiltert an die Entwickler weiter reichen würden, so kämen Entwickler sicherlich nicht mehr dazu, sich ihren eigentlichen Aufgaben zu widmen. Deshalb gibt es ja die verschiedenen Supportlevel. Und wie gesagt, fehlerlos ist niemand.
    Und solche Textbausteine wie "uns sind die Hände gebunden", na ja... :whistling:

  • Hallo,
    leider ist es bei der Mainzer Volksbank BLZ 55190000/ BIC-Code MVBMDE55 immer noch so das bei Sepa Überweisungen die Bank den Verwendungszweck ergänzt und MG dann doppelten Text im Verwendungszweck anlegt.


    Gibt es hier etwas neues zu berichten? Leider ist der Ursprungsbeitrag schon als erledigt markiert.

  • Gibt es hier etwas neues zu berichten?

    Keine Ahnung, hatte das Thema nicht weiter verfogt.
    Was sagt denn der Support?

    Leider ist der Ursprungsbeitrag schon als erledigt markiert.

    Das hindert nicht daran, da weiter zu posten - man kann den "erledigt"-Flag auch wieder herausnehmen.

  • Keine Ahnung, hatte das Thema nicht weiter verfogt.
    Was sagt denn der Support?

    Ich habe mich nicht weiter mit dem Support auseinader gesetzt. Letzte Aussagen waren "Ich solle die erwartete Buchung abstellen" und dann kam noch ein Vorschlag per Regel die Verwendungszweckzeil tauschen. Brachte aber keine Lösung für mein Problem.


    Ich frage jetzt einfach mal das Forum wie Ihr mit der Situation umgehen würdet.


    So sieht die Buchung aus wenn ich sie an die Bank übermittelt habe:



    und so sieht sie aus wenn sie von der Bank zurück kommt:



    Zur Zeit lösche ich den doppelten Text manuell was aber auf Dauer nicht so richtig toll ist. Bin auf Lösungsvorschläge gespannt, bzw. frage ich mich ob ich der einzige mit diesem Problem bin.