ElstAm Meldungen

  • Hallo Pavel,


    ich hatte das gleiche Problem!; daher mail an ELSTAM.


    Heute habe ich von ELSTAM folgende mail erhalten:
    " es bestand zum angebenen Zeitpunkt (25.12.2013) ein temporäres Problem bei der Datenverarbeitung.
    .... derzeit können mit dem Zertifikat (ID-Nummern-Zertikat) .. ELSTAM Listen ... keine Daten abgerufen werden.
    Wir empfehlen ein neues Zertifikat mit Steuer-Nr. als Organisationszertifikat zu beantragen....."


    An Alle, ELENA lebt!

  • Hallo,
    die Arbeitnehmer sind ja bereits angemeldet, nämlich über das ElsterFormular. Da haben Pavel und ich und sicher noch viele andere jetzt die ELStAM drin.
    Eine Neuanmeldung funktioniert nicht, die Arbeitnehmer sind ja bereits angemeldet. Will man also über Lohn und Gehalt die ELStAM abrufen, bekommt man nach ein paar Tagen die Nachricht, dass keine Daten zum Abruf bereit stehen, da die Arbeitnehmer bereits angemeldet sind und die ELStAM abgerufen wurden (so zumindest bei mir). Somit funktioniert ja das Zertifikat. Ärgerlich ist ja, dass die Datei mit den ELStAM auf dem PC (zumindest für ElsterFormular) hinterlegt ist. Man kann sie nur nicht in Lohn und Gehalt integrieren. Zumindest bin ich bis heute noch nicht dahinter gekommen, wie es geht.
    Eine andere Möglichkeit wäre beim Finanzamt eine erneute Bereitstellung der ELStAM zu beantragen (https://www.elster.de/arbeitg_elstam.php Punkt 6.3, 4.). Wenn es bis Montag keine Lösung gibt, hoffe ich, dass das Finanzamt weiterhelfen kann.
    Einen schönen Tag,
    Katharina

  • Hallo,
    die Arbeitnehmer sind ja bereits angemeldet, nämlich über das ElsterFormular. Da haben Pavel und ich und sicher noch viele andere jetzt die ELStAM drin.
    Eine Neuanmeldung funktioniert nicht, die Arbeitnehmer sind ja bereits angemeldet. Will man also über Lohn und Gehalt die ELStAM abrufen, bekommt man nach ein paar Tagen die Nachricht, dass keine Daten zum Abruf bereit stehen, da die Arbeitnehmer bereits angemeldet sind und die ELStAM abgerufen wurden (so zumindest bei mir). Somit funktioniert ja das Zertifikat. Ärgerlich ist ja, dass die Datei mit den ELStAM auf dem PC (zumindest für ElsterFormular) hinterlegt ist. Man kann sie nur nicht in Lohn und Gehalt integrieren. Zumindest bin ich bis heute noch nicht dahinter gekommen, wie es geht.
    Eine andere Möglichkeit wäre beim Finanzamt eine erneute Bereitstellung der ELStAM zu beantragen (https://www.elster.de/arbeitg_elstam.php Punkt 6.3, 4.). Wenn es bis Montag keine Lösung gibt, hoffe ich, dass das Finanzamt weiterhelfen kann.
    Einen schönen Tag,
    Katharina


    Hallo Katharina,


    ich glaube der Weg um das Finanzamt führt uns leider nicht vorbei, da ich nicht daran glaube, dass Lohn und Gehalt vor dem Jahreswechsel noch ein Update erfährt.


    Ausserdem wie soll Lohn & Gehalt ELStAM-Daten importieren, wenn diese nicht auf dem Elster-Server zur Verfügung stehen? Aus der ELFO-Datei wird es nicht importiert, denke ich, rein aus rechtlichen/steuerlichen Gründen.


    Aber ich denke dies war das letzte Jahr, dass ich die Software von Buhl in meinem Unternehmen einsetzte. Wenn nicht am Ende des Jahres dann am Anfang des Jahres gibt es Probleme, die in den letzten Tagen "gelöst" werden.


    Viele Grüße
    Pavel Miller


  • Hallo,


    die Kommunikation mit dem Elster-Formular ist problemlos abgelaufen. In meinem Fall ist das Zertifikat ein Organisationszertifikat und ist mal mit der Steuernummer beantragt worden. Beim Verarbeiten der externen Meldungen wird nicht mal nach dem Zertifikatspasswort gefragt - das Zertifikat wird nicht mal benutzt. Was jetzt mich auf einen Gedanken bringt, dass die Funktionalität dahinter für etwas komplett was anderes bestimmt ist oder eben gar nichts tut.


    Viele Grüße
    Pavel Miller

  • Hallo,
    die Arbeitnehmer sind ja bereits angemeldet, nämlich über das ElsterFormular. Da haben Pavel und ich und sicher noch viele andere jetzt die ELStAM drin.
    Eine Neuanmeldung funktioniert nicht, die Arbeitnehmer sind ja bereits angemeldet. Will man also über Lohn und Gehalt die ELStAM abrufen, bekommt man nach ein paar Tagen die Nachricht, dass keine Daten zum Abruf bereit stehen, da die Arbeitnehmer bereits angemeldet sind und die ELStAM abgerufen wurden (so zumindest bei mir). Somit funktioniert ja das Zertifikat. Ärgerlich ist ja, dass die Datei mit den ELStAM auf dem PC (zumindest für ElsterFormular) hinterlegt ist. Man kann sie nur nicht in Lohn und Gehalt integrieren. Zumindest bin ich bis heute noch nicht dahinter gekommen, wie es geht.
    Eine andere Möglichkeit wäre beim Finanzamt eine erneute Bereitstellung der ELStAM zu beantragen (https://www.elster.de/arbeitg_elstam.php Punkt 6.3, 4.). Wenn es bis Montag keine Lösung gibt, hoffe ich, dass das Finanzamt weiterhelfen kann.
    Einen schönen Tag,
    Katharina


    Hallo
    ich stehe eigentlich vor dem gleichen Problem. Eventuell bestände jedoch eine Lösung darin, die Arbeitnehmer über ELSTER Formular für ELSTAM zum Monatsende abzumelden und anschließend über die ELSTAM Funktion der WISO Suite mit dem nächsten Monat wieder anzumelden? Evtl. kann der Support ja ein Feedback geben?

  • Hallo,


    wir prüfen derzeit, wie sich bereits über das ElStEr-Formular angemeldete oder abgerufene Daten in unsere Programme übernehmen lassen. Da es sich im klassischen Sinn weder um einen System- noch um einen Zertifikatswechsel handelt, prüfen wir für diesen Fall die korrekte Vorgehensweise. Wenn wir hierzu neue Informationen haben, werden wir diese hier im Forum posten.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel


  • Sehr geehrter Herr Diel,


    wann kann man mit der Lösung rechnen? Bis zum 27.01. muss das Jahr 2013 abgeschlossen sein, damit die Beitragsnachweise an KV für Januar 2014 gemeldet werden können.
    Es bleiben 2,5 Wochen. Soll man auf das Update / Lösung warten oder sich gleich nach einer anderen Software umschauen, damit man *rechtzeitig* die Aufgaben erledigen kann und nicht auf den letzten Drücker?


    Langsam wird es knapp mit der Zeit.


    Die Terminpolitik von Buhl Data Service GmbH ist sehr-sehr verbesserungwürdig.


    Die ganze Problematik hätte gar nicht entstanden, hätte man die ELStAM-Funktionalität "ein bisschen" früher zur Verfügung gestellt bzw. einen definierten Termin genannt (und eingehalten).


    Mit freundlichen Grüssen
    Pavel Miller

  • Wenn Mitarbeiter schon früher mit Elster Online angemeldet wurden, gibt es Probleme wenn nun mit WISO gearbeitet wird. Die bisher gemeldeten Mitarbeiter erhalten automatisch die LstKlasse 6 da keine Meldung von WISO vorliegt. Dies ist aber kein Problem von WISO alleine, andere Programme haben dieses Problem auch. Abhilfe schafft hier eine neue Datenübermittlung von WISO zu ELSTAM mit Wechsel des Datenübermittlers (bei WISO heisst es wohl Zertifikatswechsel). Nachdem man die Meldung mit Wechsel des Datenübermittelers getätigt hat, kann man nach 2-3 Tagen die Meldung von ELSTAM wieder abholen. Und siehe da, es funktioniert!


    Grüße


    Barrabas

  • Wenn Mitarbeiter schon früher mit Elster Online angemeldet wurden, gibt es Probleme wenn nun mit WISO gearbeitet wird. Die bisher gemeldeten Mitarbeiter erhalten automatisch die LstKlasse 6 da keine Meldung von WISO vorliegt. Dies ist aber kein Problem von WISO alleine, andere Programme haben dieses Problem auch. Abhilfe schafft hier eine neue Datenübermittlung von WISO zu ELSTAM mit Wechsel des Datenübermittlers (bei WISO heisst es wohl Zertifikatswechsel). Nachdem man die Meldung mit Wechsel des Datenübermittelers getätigt hat, kann man nach 2-3 Tagen die Meldung von ELSTAM wieder abholen. Und siehe da, es funktioniert!


    Hallo,
    leider meldet das Programm "Es liegen keine Ummeldedaten für ELStAM vor. Aus diesem Grund kann auch keine Übertragung erfolgen."
    Das Ablaufprotokoll wurde an Support übermittelt. Die Antwort darauf war:


    "Bezüglich des Systemwechsels für das ELStAM-Verfahren haben wir eine Rückmeldung
    seitens unserer Entwicklungsabteilung erhalten. Aktuell ist es nicht möglich, einen
    Mitarbeiter der bereits länger in einem Beschäftigungsverhältnis steht, über einen
    Systemwechselumzumelden. Dementsprechend erfolgt kurzfristig eine Korrektur durch
    eine Programmaktualisierung. Bedauerlicherweise ist es uns aktuell nicht möglich
    einen konkreten Auslieferungszeitpunkt für das Update mitzuteilen."


    Ich warte nun auf das Update bzw. die Lösung.


    Grüße
    Pavel

  • Gibt es für die Problematik bereits über Elster für Elstam gemeldeter Mitarbeiter mittlerweile eine Lösung? Auch in der Jahresaktualisierung ist sie zunächst nicht ersichtlich, wobei ich mich noch durch das PDF arbeite. Ein Zertifikatswechsel ist der falsche Weg, ein Systemwechsel (bezogen auf Elstam) halbwegs korrekt, dafür müssten aber alle Mitarbeiter neu angelegt werden, was diese Lösung auch wieder hinfällig macht.


    Ohne eine Anmeldung über Lohn & Gehalt "denkt" das Programm weiterhin, dass keine erfolgt ist und gibt bei der Erfassung in den Lohnkonten weiterhin "Eigene Angaben" an.


    Dass viele Anwender wegen der späten Updates seitens Buhl die Anmeldungen und Abrufe für Elstam bereits mittels Elster Formular vorgenommen haben, hätte wirklich keine Überraschung sein dürfen..

  • Hallo,
    ich habe vom Finanzamt (nach der Beantragung der erneuten Bereitstellung der Elstam) einen Brief erhalten, in dem steht, dass man die Arbeiter in ElsterFormular abmelden soll und dann kann man sie in seinem Lohnprogramm wieder anmelden. Sollte es hierbei Probleme mit der Lohnsoftware geben, soll man sich an den Herausgeber wenden.
    In ElsterFormular habe ich die Arbeiter bereits abgemeldet, aber ich bekomme sie in Lohn&Gehalt nicht angemeldet. Die Abmeldebestätigungen liegen aber bereits in den Arbeiterstammdaten vor.
    Ich hoffe, es klappt bis Anfang nächten Monats, ansonsten verzweifel ich komplett.
    Grüße, Katharina

  • Hallo,


    für den Fall, dass die Mitarbeiter bereits online über das ELStAM-Formular und nicht aus unserem Programm heraus gemeldet worden waren, kann eine sogenannte "elektronische Bruttoliste" beim Finanzamt der Betriebsstätte beantragt werden. Nach Erhalt der Liste kann die Anmeldung der Mitarbeiter aus unserer Software heraus erneut vorgenommen werden. Diese Vorgehensweise ist auch in einer Anleitung auf der ElStEr-Seite beschrieben: https://www.elster.de/arbeitg_elstam.php. Dort unter dem Punkt "6.3. Abruf der elektronischen Lohnsteuermerkmale des Arbeitnehmers" im Abschnitt 4. Das Verfahren kommt auch zur Anwendung, wenn es auf Seiten des Arbeitgebers zu einem Datenverlust gekommen sein sollte.


    Informationen für einen solchen Fall erteilt auch die für das gesamte Bundesgebiet tätige ELStAM-Hotline. Telefonnummer und Zeiten erfahren Sie beispielsweise auf folgender Seite: http://www.finanzamt.bayern.de…efon-Hotlines/default.php


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Hallo,


    ich hatte auch das Problem, das ich die Anmeldung der Mitarbeiter im Dezember 2013 mit ElsterFormular machte, weil es in Lohn&Gehalt leider noch nicht möglich war
    und ich nicht bis auf den letzten Drücker warten wollte.
    Ich habe jetzt im Januar die Mitarbeiter mit ElsterFormular zum 31.12.2013 abgemeldet und die Abmeldebestätigung auch im Elsterformular abgerufen/erhalten (dauerte 2 Tage).
    Dann habe ich auch im Elsterformular wieder die Anmeldung der Mitarbeiter zum 01.01.2014 gemacht, aber diesmal nur mit Lohn&Gehalt abgerufen.
    Und siehe da, heute habe ich die Daten erhalten und verarbeitet.
    Unter Stammdaten->Mitarbeiter->"ELStAM (Abruf)" steht jetzt ein Eintrag "Anmeldebestätigungsliste" mit korrekter Lohnsteuerklasse/Konfession, gültig ab 01.01.2014.
    Und unter Erfassung steht bei "Quelle Steuer-Vorgaben" nicht mehr "Eigene Angaben" sondern "ELStAM".
    Dies ist auch der Beispiel-Workflow, wenn man mal versehentlich einen Mitarbeiter abgemeldet hat.


    MfG Alex

  • Ich habe jetzt im Januar die Mitarbeiter mit ElsterFormular zum 31.12.2013 abgemeldet und die Abmeldebestätigung auch im Elsterformular abgerufen/erhalten (dauerte 2 Tage).
    Dann habe ich auch im Elsterformular wieder die Anmeldung der Mitarbeiter zum 01.01.2014 gemacht, aber diesmal nur mit Lohn&Gehalt abgerufen.
    Und siehe da, heute habe ich die Daten erhalten und verarbeitet.
    Unter Stammdaten->Mitarbeiter->"ELStAM (Abruf)" steht jetzt ein Eintrag "Anmeldebestätigungsliste" mit korrekter Lohnsteuerklasse/Konfession, gültig ab 01.01.2014.
    Und unter Erfassung steht bei "Quelle Steuer-Vorgaben" nicht mehr "Eigene Angaben" sondern "ELStAM".
    Dies ist auch der Beispiel-Workflow, wenn man mal versehentlich einen Mitarbeiter abgemeldet hat.


    wieso die erneute Anmeldung über ElsterFormular? Hat es in der Buhl-Software nicht funktioniert?


    Und Frage an den Support:
    muss die Anmeldung gar nicht aus BUS erfolgen, sondern ist womöglich nur der Abruf entscheidend?


    mfg
    Tina

  • wieso die erneute Anmeldung über ElsterFormular? Hat es in der Buhl-Software nicht funktioniert?

    Hallo Tina


    Ich hatte in Lohn&Gehalt keine Möglichkeit gefunden für die schon angelegten Mitarbeiter eine erneute Anmeldung mit dem gewünschten
    Anmeldedatum zum 01.01.2014 anzulegen. In ElsterFormular kann man völlig frei Anmeldungen/Abmeldungen mit beliebigem Datum auslösen.


    MfG Alex

  • Hallo,


    mittlerweile hat sich das Thema vielleicht schon erledigt.
    Ich wollte trotzdem noch kurz Rückmeldung geben, dass dieser Weg bei mir auch funktioniert hat. Abmelden über Elfo, neu anmelden über Elfo und dann die Daten aus BUS heraus abrufen. Allerdings hat es bei mir übergebühr lang gedauert, bis die Daten zur Verfügung standen (9 Tage!), so dass ich schon befürchtete, es klappt nicht. Die Anfrage beim Elsterportal hat dann aber ergeben, dass alles ok ist und es nur etwas länger dauert.


    Viele Grüße
    Tina

  • Hallo zusammen,


    kann ich auch bestätigen. Der o.g. Weg über "Beantragung einer Bruttoliste" wurde vom FA verweigert, da die Gründe hier sehr eng gefasst werden. Statt dessen gab es den Tipp, die MA in ElsterFormular abzumelden, und in der neuen Software (BUS) anzumelden. Hat bei mir auch geklappt...

    ---
    Thomas Erichsen
    WISO Kaufmann (jetzt "Unternehmer") Professional Nutzer seit 2004, Soll-versteuernd, SKR-04