SEPA-Vormerkung in Finanzprognose berücksichtigen

  • Hallo zusammen!


    Es wäre schön, wenn die vorgemerkten Buchungen, die bei SEPA-Lastschriften ja schon eine gewisse Zeit vorher von der Bank geliefert werden, unter Berücksichtigung des Wertstellungsdatums sowohl im Konto, vor allem aber in der Finanzprognose an richtiger Stelle angezeigt würden.


    Bei der Vormerkung (Prenotification) wird die vorgesehene Wertstellung neben dem Buchungsdatum übertragen. Da beide Felder von "Mein Geld" ja auch bisher ausgewertet werden, sollte es doch kein großes Problem sein, diesen Wunsch zu realisieren.


    Ich habe zurzeit zwei Vormerkungen, die am 19. bzw. 20.12. gebucht wurden. Die Vormerkung, die am 27.12. gebucht werden soll, wird in der Kontoansicht für den laufenden Monat angezeigt, die andere Vormerkung wird erst im Januar gebucht und daher richtigerweise in der Kontoansicht noch nicht aufgeführt. In der Finanzprognose tauchen alle vorgemerkten Buchungen jedoch an 2. Stelle nach dem aktuellen Kontostand auf und vermitteln den Eindruck, dass das Konto nicht gedeckt ist, obwohl die tatsächliche Buchung erst in der Zukunft liegt.


    Was kann man machen?


    Gruß


    DerDeedee

  • Ich habe zurzeit zwei Vormerkungen, die am 19. bzw. 20.12. gebucht wurden. Die Vormerkung, die am 27.12. gebucht werden soll, wird in der Kontoansicht für den laufenden Monat angezeigt, die andere Vormerkung wird erst im Januar gebucht und daher richtigerweise in der Kontoansicht noch nicht aufgeführt.

    Du kannst doch den Zeitfilter entsprechend wählen/anpassen.

  • Du kannst doch den Zeitfilter entsprechend wählen/anpassen.


    Darum geht's doch gar nicht! In der Konto-Ansicht wird ja alles (fast) richtig dargestellt (das Datum der zukünftigen Wertstellung für die Vormerkung schon in der Buchungsliste wäre gut, man könnte die Buchung ja kursiv als Merkmal für eine Vormerkung darstellen), das eigentliche Problem ist die Finanzprognose: Dort werden alle vorgemerkten Buchungen zusammengefasst und als 2. Posten nach dem aktuellen Kontostand angezeigt und entsprechend auch der resultierende Saldo berechnet. Dadurch "rutscht" mein Konto schon jetzt ins Minus (als Prognose), obwohl die vorgemerkte Buchung erst Anfang nächsten Monats fällig ist.


    Ohne SEPA ging's doch vorher auch: Mein Gehalt z.B. wurde ein paar Tage vor Wertstellung auf mein Konto gebucht und in der Konto-Ansicht angezeigt. "Mein Geld" machte darauf aufmerksam, dass Banksaldo und vom Programm berechneter Saldo nicht übereinstimmen - das war's! Das müsste doch mit vorgemerkten SEPA-Buchungen auch gehen...


    Gruß


    DerDeedee

  • Das ist wohl ein Fehler in der Finanzprognose. Das Problem scheint wohl nur bei den Zeitraumfiltern mit "Abschluss" aufzutreten. Nimmt man einen Filter mit "+x Monate" dann funktioniert es bis mir .


    War Blödsinn. Ich habe meine eigene Buchung im Januar gesehen. :whistling:


    Ich halte es aber auch für einen Fehler in der Darstellung.

  • Ich hänge mal noch ein paar Bilder zur Verdeutlichung an. Es handelt sich bei mir um eine Buchung von heute mit Werstelltung 02.01.2014.


    Buchungsliste:



    Detailansicht:



    Darstellung in der Finanzprognose:



    Erwarten würde man tatsächlich, dass die Buchung erst am 02.01.2014 berücksichtigt wird.

  • Hallo,


    seit SEPA Einführung werden bei KTO-Umsatzabfragen sog. „vorgemerkte Buchungen“ übertragen und in der Anzeige „zukünftiger Saldo“ berücksichtigt. Das mag ja ganz hilfreich sein, wenn diese Buchungen nicht in der Zahlungsverwaltung als „regelmäßige Buchung“ bereits vermerkt sind.
    Das führt dann dazu, dass diese Beträge in der Finanzprognose doppelt berechnet werden und das Ergebnis total verfälscht wird.
    Eine Nichtberechnung der „Vorgemerkten“ die bereits in der Zahlungsverwaltung als „regelmäßig“ eingetragen sind, würde die Prognose deutlich verbessern, besonders gegen Ende eines Monats, wenn alle Energielieferanten und Telekommunikationsunternehmen ihre Lastschriften avisieren.
    Vielleicht hilft diese Bemerkung das ohnehin gute Programm noch mehr zu verbessern.


    VG Alfred

  • Die vorgemerkten Buchungen an sich sind ja eine gute Sache. Wenn die regelmäßige Zahlung mit einem gewissen Vorlauf in der Buchungsliste des entsprechenden Kontos angezeigt wird, kann sie dort ja (manuell oder per Assistent) auch der vorgemerkten Buchung zugewiesen werden. Dann taucht sie auch nicht mehr doppelt in der Finanzprognose auf - eben nur an unpassender Stelle...


    Vom Support wurde mir vor Kurzem mitgeteilt, dass für das nächste Programm-Update eine Lösung für das Problem eingearbeitet würde - lassen wir uns überraschen!


    Schöne Grüße
    DerDeedee

  • seit SEPA Einführung werden bei KTO-Umsatzabfragen sog. „vorgemerkte Buchungen“ übertragen und in der Anzeige „zukünftiger Saldo“ berücksichtigt.

    Das war auch schon vor der SEPA-Einführung so, wenn von der Bank unterstützt. Bei der DKB z.B. damit quasi ein alter Hut. ;)


    P.S.: Ich war mal so frei und habe die Luft aus Deinem Beitrag (unnötige Zeilenumbrüche) entfernt. Das liest sich besser. Wenn Du Deinen Text erst in Word & Co schreibst, dann kopiere den Text am besten am Ende zuerst in den normalen Windows-Editor und von dort ins Forum, dann werden keine unnötigen Formatierungen mitgeschleppt, die den Text aufblasen.

  • Hallo zusammen, ich buche jeden Monat regelmäßig 150 € von meiner Hausbank auf die AKF Bank um.
    MG 2014 stellt das wie folgt dar:


    a) Girokto Hausbank -150 € (das ist iO, auch die Summierung wird korrekt dargestellt, eben 150 € weniger)
    b) Tagesgeldkonto AKF vorgemerkte Buchung +150 €, gleichzeitig erwartete Buchung +150 €,
    erwarteter neuer Kontostand aber +300 € (!!!)


    erst (!!!) durch das manuelle abgleichen von kursiver und normaler Buchung korrigiert sich der aktuelle Kontostand auf den richtigen Betrag.


    Ich meine, das war vor SEPA nicht so, hier wurde der Betrag nie verfälscht dargestellt.
    Kann man das abstellen oder muß da Buhl was machen ?

    Freundliche Grüsse


    Wiso MG 365 NET Version

    25.0.1.121

    Intel (Core) i5 4670 3,4 Ghz 8 GB RAM



    ulib

  • erst (!!!) durch das manuelle abgleichen von kursiver und normaler Buchung

    Wie "normaler"? Ich denke, es ging um die vorgemerkte Buchung?


    korrigiert sich der aktuelle Kontostand

    Du meinst den "zukünftigen Saldo"?


    Davon abgesehen gab es auch schon vor SEPA vorgemerkte Buchungen mit denselben Effekten. Man muß halt die vorgemerkte mit der erwarteten zusammenführen. Das Thema ist mit diesem verwandt, in den ich Deinen Thread verschoben haben. Gleiche Ursache mit derselben Auswirkung (ob Prognose oder BuLi ist ja an sich egal).

  • Vom Support wurde mir vor Kurzem mitgeteilt, dass für das nächste Programm-Update eine Lösung für das Problem eingearbeitet würde - lassen wir uns überraschen!


    ... das war Ende Februar! Ein Programm-Update gab es bisher nicht...!


    Der Support stellte sich anfangs leider recht "bockig" an und behauptete einfach, die erforderlichen Daten zur richtigen Einsortierung würden von den Banken gar nicht geliefert - eine glatte Falschbehauptung! Nach eigener Recherche und Mitteilung des Ergebnisses lenkte der Support ein und versprach die Berücksichtigung beim nächsten Update. Ich erinnere mich an Zeiten, als man bei Buhl nicht gleich erst mal "abgebügelt" wurde...


    Bevor ich mich langsam auf die Suche nach einem Konkurrenzprodukt mache: Wie haben denn Quicken und StarMoney die Umstellung auf SEPA hingekriegt? Wenn ich dort auch nur vom Regen in die Traufe gerate...


    Schöne Grüße
    DerDeedee

  • Ich erinnere mich an Zeiten, als man bei Buhl nicht gleich erst mal "abgebügelt" wurde...
    Bevor ich mich langsam auf die Suche nach einem Konkurrenzprodukt mache: Wie haben denn Quicken und StarMoney die Umstellung auf SEPA hingekriegt? Wenn ich dort auch nur vom Regen in die Traufe gerate...


    Nach den Erfahrungen habe ich mich auch umgesehen und mein zweites Standbein heißt AlfBanCo (Support im Forum und schnell). Quicken und Starmoney werden dir auch nicht sonderlich gefallen. Wenn Du Starmoney über deine Bank bekommst (knappe 2 € im Monat ohne Vertragszwang) , war bei mir so, kannst es dir ja ansehen. Ich habe es trotzdem deinstalliert. AlfBanCo kannst Du ausgiebig testen und ist für ein Konto sogar umsonst.

  • Hurra, seit dem Programm-Update vom 19.5. werden die vorgemerkten Buchungen in der Finanzprognose an datumsmäßig richtiger Stelle angezeigt...!


    Es gibt aber immer noch viel zu tun, damit auch mit SEPA alles so schon läuft wie vor der Einführung dieses europäischen Standards - z.B. "Umbuchung" wäre ein Betätigungsfeld...


    DerDeedee

  • Es gibt aber immer noch viel zu tun, damit auch mit SEPA alles so schon läuft wie vor der Einführung dieses europäischen Standards - z.B. "Umbuchung" wäre ein Betätigungsfeld...

    Bitte nicht immer jeden Beitrag mit allgemeinen Statements garnieren. Hier ging es nur um die SEPA-Vormerkung in der FP. Das ist erledigt, also Klappe zu. Neues Thema = neuer/anderer Thread.