Prenotification-e-Mails kommen von Buhl Date statt von unserem Verein - Verstoß Datenschutz?

  • Hallo,
    jetzt haben wir über SEPA die Jahresbeiträge zum Einzug an die Bank gegeben. 260 Aufträge. Wie vorgesehen, wurden Prenotification-Mails versandt. Aber wie ich jetzt von einem Mitglied erfahre, sind nicht wir, der Verein, der Absender der Mails!
    Vielemehr steht als Absender:


    Von: xxxx


    und als Schlusszeile:


    Mit freundlichen Grüßen
    Schulsportverein Lichtenrade e.V.
    SUPERADMIN


    BUHL DATA SERVICE GMBH - Am Siebertsweiher 3/5 - D-57290
    Neunkirchen
    Geschäftsführer: Martin Buhl & Peter Glowick -
    Handelsregister: AG
    Siegen, HRB 3015


    in den Mails!
    Daraus schließen die Mitglieder, dass wir die sensibelsten Daten, die Kontodaten, unbefugt unter Missachtung des Datenschutzes an Dritte, hier BuhlData weitergegeben haben! Das wird uns noch sehr viel Ärger bereiten. Dabei liegen doch in den Stammdaten alle nötigen Angaben zum Versand der Mails.


    Ist das bei Euch auch so passiert? Ich sehe darin einen klaren Verstoß gegen den Datenschutz!
    Gruß
    Rainer

  • Hallo,


    also ich habe mich entschieden pro Mitglied eine separate Beitragsrechnung über die Funktion E-Mail in der Seitenansicht zu versenden. Ist evtl. aufwendiger als die direkte E-Mail-Benachrichtigung
    über das Mandat, aber ich habe dadurch eine bessere Kontrolle!
    Hier geht dann mein Mail-Programm am Computer auf und ich sehe mich auch als Absender!


    Viele Grüße Nobbes

  • Soeben rief Buhl's Hotline zurück:
    diese falschen e-Mails gingen nur an drei unserer Mitglieder. Das war ein Versehen aus der Bearbeitung einer anderen Fehlermeldung:

    Also das Programm verwendet die richtigen Absender-Angaben in den e-Mails!


    Gruß
    Rainer

  • Ich sehe darin einen klaren Verstoß gegen den Datenschutz!

    Wieso? Hast Du denn Buhl personenbezogene Daten gegeben oder wurde da etwas über einen Server von Buhl umgeleitet? Doch wohl nicht, oder? :S
    Daß da ein falscher Absender drin stand (wobei das egal ist, entscheidend ist der Server, von dem man eine Mail bekommt, denn Absender können leicht gefälscht werden), hat doch nichts mit Datenschutz zu tun (sollte allerdings auch nicht vorkommen).