Umsatzsteuer-Voranmeldung

  • Guten Abend zusammen,


    bei der Umsatzsteuer-Voranmeldung hat man den Bereich, wo man eigene Rechnungen erfasst, diese gibt man immer NETTO ein, das WISO-Sparbuch ermittelt dann die jeweilige Umsatzsteuer (Anmerkung: das funktioniert auch einwandfrei).
    Auch unter "Weitere Angaben" steht rechts derselbe Hilfstext, "Beträge immer netto ohne Umsatzsteuer eingeben".
    Dies ist allerdings falsch. Das WISO-Sparbuch ermittelt hier aus dem Nettowert einer Rechnung NICHT die gezahlte Vorsteuer.
    Stattdessen wird der Netto-Rechnungsbetrag der eingekauften Waren in die Umsatzsteuer-Voranmeldung übernommen.
    Mein Fehler, nehme ich an, man muss hier wohl die "Netto-Vorsteuer" aus den jeweiligen Belegen angeben???
    Ein Hinweis noch, ich nutze - bis jetzt - noch nicht die Einnahmen-Überschuss-Rechnung von WISO.
    Ist das ggf. eine weitere Ursache des beschriebenen Fehlers.
    Danke für entsprechende Hilfe, bin erst ganz neu hier. Und das Modul Umsatzsteuer-Voranmeldung habe ich auch erst für 2 Monate genutzt.


    Grüße
    avbclaerence
    U. a. der Text aus dem Hilfsmenü.


    Hier können Sie alle Daten zu Ihrer Umsatzsteuer-Voranmeldung eingeben und anschließend direkt in den Abgabe-Assistenten klicken.
    Für die Erstellung Ihrer Umsatzsteuer-Voranmeldung wählen Sie bitte zunächst den entsprechenden Zeitraum aus, für den Sie eine Anmeldung abgeben wollen.
    Anschließend machen Sie bitte Angaben zu den Lieferungen und Leistungen, zu steuerfreien und nicht steuerbaren Umsätzen und zu weiteren steuerlichen Sachverhalten, die wir unter "Weitere Angaben" zusammengefasst haben.
    Wichtig ist, dass Sie die Beträge immer netto ohne Umsatzsteuer eingeben. Die Steuer wird dann automatisch berechnet.
    Eine Voranmeldung muss auch dann abgegeben werden, wenn keine Umsatzsteuer abzuführen ist.

  • Zur Vorsteuer werden nur die jeweils in den Eingangsrechnungen gesondert ausgewiesenen Vorsteuerbeträge eingetragen. Der Hilfetext bleibt in der Tataus der vorherigen Eingabemaske stehen. Ggf. kannst Du ja ein Ticket beim Buhl-Support aufmachen, ob dieses Verhalten so gewollt sei.

  • Hallo Miwe,


    danke für die schnelle Info.
    Ich habe heute Abend jemand von Buhl sprechen können.
    Der Begriff NETTO meint bei meinen AUSGANGSRECHNUNGEN tatsächlich den NETTOWERT.
    Bei meinen EINGANGSRECHNUNGEN (also Vorsteuerbeträge aus Rechnungen von anderen Unternehmen)
    meint NETTO - angeblich - den NETTOWERT DER VORSTEUER.
    Gut, wer das weiß, kann mit diesem "KLEINEN" Unterschied leben.
    Ich habe es jetzt verstanden und werde meine letzten beiden Umsatzsteuer-Voranmeldungen anpassen müssen.