Bestellnummer (Referenznummer des Kunden) holt MeinBüro von PayPal nicht ab

  • Moin,


    die Bestellnummer aus unserem Onlineshop kann von PayPal zwar übertragen werden, wird von MB aber nicht verwendet. Dies ist insbesondere ärgerlich, da diese von MB auch Kundenreferenznummer genannt, mittlerweile im Zuordnungsassistenten als automatisches Kriterium verwendet wird. Die Daten werden von PayPal angeboten, da ich mit einem anderen Onlinebankingprogramm diese geliefert bekomme. Dort wird als "Name" der Name des Kunden und als "Verwendungszweck" die Emailadresse und die Bestellnummer des Onlineshops, die bei PayPal Rechnungsnummer und bei MB Kundenreferenznummer genannt wird.
    Es müsste es daher ein Leichtes sein, dies in MB ebenfalls zu integrieren sein.
    LG

  • Diesem Verbesserungsvorschlag kann ich mich nur anschließen. Eine automatische Zuordnung ist aktuell bei PayPal-Buchungen (außer bei den Nebenkosten Geldverkehr) nämlich gar nicht möglich.
    :thumbup:

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

  • Falls mal bei der Zuordnung von Zahlungseingängen via PayPal was verändert wird, bitte Folgendes mit korrigieren:


    Ab und an schlägt mir MB bei den Buchungen aus PayPal vor, dies der "Überweisung vom xx.xx.xxxx" zuzuordnen. Das ist natürlich Blödsinn, weil ich mit PayPal keine Überweisung machen kann, zumindest nicht mit MB aus einer Eingangsrechnung. ;) Folglich sollte in diesem Konto auch kein automatischer Abgleich mit den Überweisungen vorgenommen werden.

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

  • Hallo,


    dieser Vorschlag (siehe auch das Thema Installation und Technik Wie sieht Datenstrom von PayPal aus?) wurde bereits einige Male von unseren Entwicklern diskutiert. Aktuell sind keine Änderungen im Programm vorgesehen. Ich habe den entsprechenden Eintrag in unserer Datenbank jedoch noch einmal neu eingestellt. Persönlich gehe ich jedoch nicht von einer kurz- bis mittelfristigen Umsetzung im Programm aus.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Hallo Herr Diel,


    sicher verstehen Sie, dass die Antwort nicht wirklich befriedigt. Es gäbe ja 2 Möglichkeiten:
    1. Die Bestellnummer (Kundenreferenznummer bei MB) wird von MB angefordert und im Verwendungszweck integriert
    2. Die Emailadresse, die ja von MB im Verwendungszweck angegeben wird, wird auch als Refernenz zur Zahlungszuordnung genommen.


    Darüber hinaus gehört die Bestellnummer(Kundenreferenznummer/Rechnungsnummer) zum Standardfeld. Es kann daher eigentlich nicht wirklich schwierig sein, diese arbeitserleichternde Änderung einzuführen.

  • Das sehe ich absolut genauso wie Mausko. Gerade solche Kleinigkeiten, die "kurz- bis mittelfristig" nicht umgesetzt werden, verärgern doch uns als Kunden. Dabei wäre aus meiner Sicht dies doch sicher nicht so wahnsinnig schwierig umzusetzen. Und man darf ja nicht vergessen, dass viele hier nicht nur das Grundprogramm von MB nutzen und somit Jahr für Jahr ein paar hundert Euro für MB und dessen Weiterentwicklung bezahlen.

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

  • Hallo Mausko und Heiko66,


    unsere Entwickler prüfen derzeit, ob das Thema noch einmal angegangen werden soll. Um das entscheiden zu können, sind reale Log-Dateien sehr hilfreich. Deshalb meine Bitte: Wenn Sie uns helfen möchten, können Sie uns Ihre Log-Dateien zur Verfügung stellen. In diesen Log-Dateien wird die Kommunikation zwischen Ihrer Software WISO Mein Büro und dem Paypal-Server genauer protokolliert.


    Selbstverständlich können hier auch andere User, die diesen Thread lesen, aktiv werden. Wenn Sie uns mit Ihren Log-Dateien helfen möchten, schreiben Sie mich einfach per Privatnachricht an oder wenden Sie sich an unsere Kollegen vom Support (https://www.buhl.de/support.html). Sie erhalten dann eine Datei und eine Anleitung zur Erstellung der Protokolldateien.


    Und um keine falschen Hoffnungen zu schüren, möchte ich noch einmal klarstellen: Derzeit prüfen unsere Entwickler lediglich, ob weitere Daten aus dem Paypal-Datenstrom im Programm WISO Mein Büro nutzbar gemacht werden sollen. Das ist noch keine Garantie, dass sich hierzu auch tatsächlich kurz- bis mittelfristig Ergänzungen im Programm ergeben werden.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Moin,
    hänge mal ein Datei (tab getrennte txt Datei) an, die alle Felder aufführt, die PayPal beim Download zur Verfügung stellt. Dort sieht man sehr schön, dass auch die Rechnungsnummer (Bestellnummer im Shop = Kundenreferenznummer in MB)

  • Hallo Mausko, hallo Heiko66,


    vielen Dank für Ihre Mithilfe! Sämtliche Informationen, die Sie uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben, habe ich an unsere Entwickler weitergeleitet. Derzeit prüfen wir, ob und auf welchen technischen Wegen wir weitere Daten bei Paypal abrufen und in WISO Mein Büro nutzbar machen können. Dabei muss auch immer die "Performance" im Blick behalten werden, bspw. ob ein detaillierterer Umsatzabruf die Dauer des Abrufs unverhältnismäßig erhöht. Hier müsste eventuell die gesamte Abrufroutine umgestellt werden. Insofern rechne ich auch nicht kurzfristig mit einer verbindlichen Antwort. Unsere Entwickler verstehen aber den Wunsch auf Übernahme weiterer Daten.


    Mit freundichem Gruß


    Christoph Diel

  • Hallo,


    unsere Entwickler haben einmal die Optionen geprüft. Um die benötigten erweiterten Daten von Paypal abrufen zu können, gibt es zwei Möglichkeiten: Screen Parsing oder die Aktivierung der Abfrage für Buchungsdetails.


    Screen Parsing bedeutet, wie vom Online-Banking bekannt und sehr vereinfacht ausgedrückt, dass quasi bei jedem Abruf die Online-Anmeldemaske von Paypal ausgefüllt wird. Im Umkehrschluss heißt das: Jede minimale Änderung auf der Internetanmeldeseite von Paypal würde dazu führen, dass ohne Anpassung der Schnittstellensoftware keine Daten mehr abgerufen werden können. Wie wir aktuell bei einigen Banken sehen, kann das bei häufigen Änderungen sehr ärgerlich sein. Aus diesem Grund möchten wir ungern auf diese Variante der Abfrage umstellen.


    Die zweite Variante der Aktivierung der Abfrage aller Buchungsdetails hat den Nachteil, dass dabei sehr viele Daten abgefragt werden. Gerade bei einer größeren Anzahl von Datensätzen, die abgeholt werden sollen, kann das zu sehr langen Wartezeiten führen. Insofern kommt diese Option als Standardabfrageeinstellung ebenfalls nicht in Frage.


    Unsere Kollegen von der Entwicklungsabteilung wollen aus vorgenannten Gründen erst einmal keine Änderungen am Programm vornehmen. Die grundsätzliche Idee der Abfrage der Bestellnummer bleibt aber „im Hinterkopf“.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Ok, dann ist es eben erstmal so. Aber wenn ihr jetzt Screenparsing aktiviert hättet, dann hätte ich euch die Freundschaft gekündigt. Ich arbeite beim Web-Login bei PayPal nämlich mit einer zusätzlichen mTan und das geht beim Kontoabruf ja nun mal gar nicht. 8)

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

  • Hallo Herr Diel,


    vielen Dank für Ihre Ausführungen, die aus meiner Sicht aber nicht stimmig sind.
    Ich nutze als Onlinebanking Programm Banking 4W. Dort ist der PayPal Zugang ebenfalls über API eingerichtet. Das Abholen auch vieler Umsätze geht sehr schnell und es werden folgende Daten abgeholt:
    Saldo SdoWaehr AgName1 Storno OrigBtg Betrag BtgWaehr OCMTBetr OCMTWaehr Textschl VWZ1 VWZ2 BuchDatum WertDatum
    Unter Verwendungszweck 1 ist die Emailadresse eingetragen, unter Verwendungszweck 2 Rechnungnummer( Referenznummer)
    Vielleicht sollten sich die Entwickler mal das Programm ansehen. Es scheint also auf jeden Fall möglich zu sein...


    Darüber hinaus hatte ich auch alternativ angeregt, ob es nicht möglich sein könnte, die Emailadresse, die ja von MB abgeholt wird, auch zum automatischen Abgleich hinzuzuziehen. Haben sich die Entwickler dazu geäußert.


    Bei vielen PayPal- Umsätzen lohnt es sich für mich bald, einen CSV Export der Umsätze über obiges Bankingprogramm zu machen und die Umsätze über den Dateiimportassistenten in MB zu importieren.

  • Hallo,


    unsere Entwickler werden wohl aktuell hier keine Umsetzung vornehmen. Allerdings ist der Punkt zur Neubewertung vorgemerkt im Zusammenhang mt der Überarbeitung der Schnittstellensoftware LetsTrade (Stichwort: LetsTrade3). Hier steht jedoch noch kein genauer Termin fest.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Sehr geehrter Herr Dil,


    ich möchte mich kurz erkundigen, ob es hier mittlerweile schon eine Lösung gibt. :)
    Wir haben im Extremfall täglich ca. 50 PayPal Zahlungen, die wir aktuell händisch zuordnen müssen. ;(


    Gibt es denn keine Möglichkeit einer vorgangsbezogenen automatischen Zuordnung?
    Leider haben fast alle Zahlung den gleichen Betrag.


    Für mich sind eigentlich zwei Kriterien wichtig.
    1. Bestellnummer (wird zu PayPal übertragen und ist auch in der PayPal-Zahlungsbestätigung sowohl im Betreff als auch im Text enthalten)
    2. Email Adresse des Zahlers


    Daher meine Fragen:
    Ist das System nicht in der Lage, eine PayPal Zahlung, anhand der in den Kunden-Kontaktinformationen hinterlegten Email Adresse des Kunden, abzugleichen?
    Wenn doch, welches Datenbankfeld prüft das Modul, in Bezug auf die Email Adresse ab?


    Mit freundlichem Gruß
    Trixie

  • Hallo TRIXIE WSC,


    die Gründe für die aktuell noch nicht integrierte Übernahme weiterer Daten beim Paypal-Abruf hatte ich in meinem Post vom 23.07.2014 kurz dargelegt. Das ist auch aktuell noch der Stand der Dinge. Auch ob und ggf. wann sich hierzu Änderungen ergeben werden, steht derzeit noch nicht fest.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Das Thema ist leider nicht "veraltet".


    Warum werden die vielen Verbesserungsvorschläge nicht konzentriert; Ich kann mich natürlich täuschen, aber es kommt einem so vor, als ob die Vorschläge, nachdem sie nicht umgesetzt wurden in der Mülltonne landen.


    Ich habe gerade wieder einen Marahton mit Orgamax hinter mir bezüglich Paypal Rechnungskauf und der fehlerhaften Summen-Darstellung bei Payal-Bestellungen.


    Ich halte das auch nicht für "Verbesserungsvorschläge" sondern für einen echten Mangel an Funktion gegenüber anderen Programmen. Gerade über die Jahre hinweg wird das immer schlimmer.


    Für diejenigen, die schon länger dabei sind ist das besonders frustrierend, die "Hoffnung stirbt zuletzt". Bei manchen ist sie sicher schon begraben.

  • Warum werden die vielen Verbesserungsvorschläge nicht konzentriert; Ich kann mich natürlich täuschen, aber es kommt einem so vor, als ob die Vorschläge, nachdem sie nicht umgesetzt wurden in der Mülltonne landen.

    Ganz sicherlich landen Verbesserungsvorschläge nicht in der Mülltonne.

    Sie werden gesammelt und gespeichert.