Kontengliederung E-Bilanz - Steuerliche Gewinnermittlung - Konten nicht verfügbar für Kontenzuweisung

  • Hallo, liebe Wissende,


    nachdem es plötzlich ohne versprochene Information ("Sie stehen auf der Liste und werden selbstverständlich sofort informiert") das Update 4722 gibt, mit dem das "XBRL-Problem" gelöst ist, startet man den Versuch, die E-Bilanz zu editieren - und tatsächlich lässt sie sich jetzt öffnen.


    Leider komme ich bei der Steuerlichen Gewinnermittlung nicht weiter. Dort muss ja unter dem Punkt zuzügl. GewSt nach § 4 Abs. 5b EStG die Gewerbesteuervorauszahlung und die Rückstellung für die noch zu zahlende Gewerbesteuer eingetragen werden. Leider sind die entsprechenden bebuchten Konten nicht in der Liste rechts unter "verfügbare Konten" aufgeführt und können demnach nicht zugeordnet werden. Sogar wenn man unter Rechtsformrelevanz auf (Alle) geht, tauchen die entsprechenden Konten nicht auf.
    Weiß da jemand einen Rat?


    Das Gleiche gilt für die statistisch bebuchten Konten des IAB, deren Einstellung oder Auflösung je nachdem dort ja auch angegeben werden muss. Auch diese Konten werden nicht aufgelistet.


    Es handelt sich bei allen Konten - GewSt und IAB - nicht um selbst angelegte Konten, sonden um die "Originale" des SKR 03. Warum tauchen die nicht unter "verfügbar" auf?


    Wer hat dieses Problem bei sich schon lösen können?


    LG Chris

  • Hallo,
    ich hatte die selben Probleme mit verschiedenen anderen Konten, die nicht verfügbar bzw. in den Parametern nicht zugeordnet wurden. Bevor ich hier meinen Lösungsansatz vorstelle hätte ich noch die Frage, ob die Konten 2280 und 4320 im Jahresüberschuss auftauchen? Unter Gewerbesteuer und Gewerbesteuernachzahlung müssten hier die Konten doch bereits schon aufgetaucht sein?


    Für die Konten, die nicht bei "verfügbare Konten" aufgetaucht sind bin ich wie folgt vorgegangen. Kontenanalyse, Kontengliederung, Rechtsklick E-Bilanz zum öffnen der Parameter, Doppelklick E-Bilanz, obere Schaltfläche auf suchen klicken. Wenn Du nunmehr das gewünschte Konto suchst bekommst Du entweder angezeigt wo es sich in der E-Bilanz befindet oder es erscheint nach übernehmen/schließen bei den verfügbaren Konten. Nunmehr musst Du das Konto nur noch dem gewünschten Eintrag zuordnen. So hat es bei mir funktioniert.


    Abschließend war ich doch sehr überracht, dass bei einer korrekten Bilanz eine falsche E-Bilanz erstellt wurde. Konten wie Werbekosten, Lohnsteuer für AN und alle Einnahmen musste ich manuell zordnen.


    Gruß


    So, ich habe es jetzt mal selber versucht und es stellt sich doch etwas komisch dar. Die Konten für Gewerbesteuer bekomme ich nur in die verfügbaren Konten wenn ich diese nicht für übergeordnete Positionen berücksichtige. Dies hat zur Folge, dass die Gewerbesteuer zwar in der Steuerbilanz aufgeführt wird aber nicht mehr in der Bilanz! Somit stimmt die Bilanz nicht mehr. Was ist das für ein Unsinn? Die Konten für die Gewerbesteuer können nicht gleichzeitig in der Struktur Bilanz und Steuerbilanz aufgeführt werden.

  • Moin,


    danach suchen kann ich ja in der Editierung der E-Bilanz auch. Dann erscheint z.B. Gewerbesteuer im Ordnerbaum in der GuV, wo es ja auch hingehört. Aber das zu sehen, reicht ja nicht.
    Es muss auch in der Steuerlichen Gewinnermittlung, die leider völlig leer ist, unter Zurechnungen zugeordnet werden, und das steht nicht zur Verfügung.


    Ja, das ist mir auch aufgefallen, Bilanz stimmt, E-Bilanz sieht anders aus und muss mühsam zurechtgebastelt werden.


    Alles sehr konfus!


    LG Chris

  • Eigentlich müsste er sich die Daten für die Steuerbilanz genauso selber ziehen wie für den Jahresüberschuss. Ich sehe hier keine Möglichkeit eine Steuerbilanz zu erstellen. Ich hatte ohnehin vor diese nicht in Form der E-Bilanz zu versenden sondern die Steuerbilanz als Excel Ergänzung bei der Einkommensteuererklärung beizufügen. Aber es wäre mal interessant zu wissen, wie es in der E-Bilanz möglich wäre. Ich würde mal sagen ein Fall für den Support!?


    In der beigefügten Anlage ist zu sehen, dass die Konten NUR in der E-Bilanz unter G+V zugeordnet sind. Eine Zuordnung in der Steuerbilanz ist nicht gegeben.

  • Hallo chris808


    das die steuerliche Gewinnermittlung nicht funktioniert ist dem Support seit dem 18.03.2014 bekannt und konnte nachvollzogen werden.
    Die Funktion sollte mit dem Update auf 4703 hergestellt sein, konnte von mir aber nicht festgestellt werden.
    Nochmalige Nachfrage (fehlende Kontoauswahl von schon uzgeordneten Konten fuer die steuermiche Gewinnermittlung) brachte als Anwort, dass diese Zuordnung automatisch erfolgt.
    Diese ist jedoch nicht der Fall und ich habe deshalb zwei Mustermandanten mit 5 Buchungsaetzen am 19.05.2014 eingereicht.
    Bis heute keine Anwort


    Es gibt keinen Workaround fuer dieses Problem, da Betraege nicht manuelle eingebbar sondern nur aus dem Saldo zugordneter Konten in die E-Bilanz uebernommen werden

  • Hallo Andy,


    ja, in der GuV und damit im Jahresüberschuß tauchen die angefragten Konten ordnungsgemäß auf, wenn man sie dementsprechend zuordnet. Das Problem ist ja die Zuordnung bei der Steuerlichen Gewinnermittlung. Da müssen sie ja teilweise auch zugeordnet werden.


    Steuerbilanz über Excel auf Papier ging jahrelang gut. Nun gelten aber die gesetzlichen Vorschriften der E-Bilanz, denen man aber leider als Buhl-Kunde nicht Folge leisten kann.



    Hallo Franco,


    danke für die Info.


    Mehr sag ich jetzt hier lieber nicht dazu!
    Das Phänomen E-Bilanz ist ja auch erst seit 3 Jahren bekannt!


    :thumbdown:

  • Und Wochen später immer noch keine Lösung! :cursing:


    Da sind wohl alle bei Buhl nach dem verlängerten Winterschlaf in den Sommerurlaub geflogen. Da ist leider keine Zeit, um zugesicherte Eigenschaften des Programms auch gangbar zu machen. Mir fehlen langsam die Worte bei solcher Gleichgültigkeit.

  • Das ist schon vor Wochen - ach nein - nun schon Monaten geschehen! Aber das macht leider auch keinen Unterschied!


    Wenn Du beim telefonischen Support nachfragst, wie lange das noch dauert, bekommst Du sogar die Antwort, die Probleme seien doch mit dem Update 4722 alle behoben - wieso dann der Anruf!
    Was soll man da noch denken oder sagen?!?! ?(

  • Hallo AndyF


    ja und zwar positives.
    Ab dem 28.08.2014 funktioniert die E-Bilanz aus der Unternehmer Suite fehlerlos.
    Habe dieses mit einem Vorab-Update Build 5021 ausfuehrlich gfuer Einzelfirmen personengesellschaften und Kapitalgesellschaften etestet.
    Ich gehe davon aus, dass das Update ganz kurzfristig allgemein zur Verfuegung gestellt wird.


    Folgende Aenderungen sind hier wesentlich:
    - Konten, die Auswirkung auf die steueriche Gewinnermittlung haben sind gesondert bei der steuerlichen Gewinnermittlung in der Parameter der E-Bilanz nochmals auswaehlbar


    zu beachten ist noch nach dem jetzigen Stand:
    das Feld fuer die Rechtsformrelevanz im Kontenplan offensichtlich nicht mit dem gleichlautenden Parameter in der E-Bilanz 5.1 verknupeft ist.
    Nur der Parameter in der E-Bilanz wird beruecksichtigt

  • Mal ehrlich, warum kaufe ich mir so eine Anwendung, wenn ich solch einen manuellen Aufwand betreiben muss. Mir steht bei jedem Jahresabschluss der Schweiss auf der Stirn ob wirklich alles klappt. Das sind Dinge, die jeden bei einem Abschluss betreffen sollten automatisch funktionieren. Ich bin Anwender und kann mich nicht auch noch mit Fehlern im Programm beschäftigen. Wieso wird da kein Automatismus programmiert?

  • Hallo,


    zu Francos Post #15 vom 29.08.2014 möchte ich gerne noch etwas erläutern: Uns liegt in der Tat ein internes Vorab-Update vor, mit dem bestimmte Sachverhalte im Zusammenhang mit der E-Bilanz und deren Übertragung behoben sind. Bei unserer Qualitätsprüfung haben sich jedoch einige Punkte ergeben, die noch verbessert werden. Deshalb gilt: Wer wirklich sofort und dringend die E-Bilanz übertragen muss, wendet sich bitte schriftlich oder telefonisch an unsere Kollegen vom Support (https://www.buhl.de/support.html). Diese können Ihren Fall prüfen und ggf. das Vorab-Update zur Verfügung stellen.


    Allen anderen Nutzern empfehlen wir, die reguläre Veröffentlichung des Updates abzuwarten. Allerdings kann ich aufgrund der kurzfristigen neuerlichen Prüfung einiger Punkte heute noch keinen genauen Tag für die geplante Veröffentlichung nennen.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Folgende Aenderungen sind hier wesentlich:


    - Konten, die Auswirkung auf die steueriche Gewinnermittlung haben sind gesondert bei der steuerlichen Gewinnermittlung in der Parameter der E-Bilanz nochmals auswaehlbar

    Das klingt ja richtig positiv! :thumbup:



    zu beachten ist noch nach dem jetzigen Stand:


    das Feld fuer die Rechtsformrelevanz im Kontenplan offensichtlich
    nicht mit dem gleichlautenden Parameter in der E-Bilanz 5.1 verknupeft
    ist.


    Nur der Parameter in der E-Bilanz wird beruecksichtigt

    Versuche zu verstehen, was Du da sagst oder meinst. Klingt aber nicht gerade nach fehlerfreiem Arbeiten des Programms.
    Kannst Du bitte erläutern, was Du hiermit meinst, was wir beachten sollen?


    Naja, hast ja noch Zeit - noch gibt's ja kein Update für's Volk.


    LG Chris

  • Ich glaube ich werde noch wahnsinnig!!! Nach Update habe ich nochmals versucht die Steuerbilanz zu erstellen. Unabhängig der Fehlermeldung konnte ich nunmehr die Gerwerbesteuer in den Parametern bei der Zurechnung erfassen. Und was passiert?????????????? Es wird nicht dem Jahresüberschuss nicht zugerechnet sondern nochmal abgezogen???????????????????????? Versteht das jemand?