Kontengliederung E-Bilanz - Steuerliche Gewinnermittlung - Konten nicht verfügbar für Kontenzuweisung

  • Hi Andy - Ja, das Update ist leider nicht das, was es verspricht

    Folgende Aenderungen sind hier wesentlich:


    - Konten, die Auswirkung auf die steueriche Gewinnermittlung haben sind gesondert bei der steuerlichen Gewinnermittlung in der Parameter der E-Bilanz nochmals auswaehlbar

    Die Statistischen Konten, auf die die Einstellung und die Auflösung des IAB gebucht werden müssen (99er Konten), sind leider nicht auswählbar, sie tauchen weiterhin auf der rechten Seite nicht auf. Im Kontenrahmen haben die statistischen Konten keine Möglichkeit der Gliederungszuordnung zur E-Bilanz, und unter den Parametern der E-Bilanz stehen diese konten nicht zur Verfügung, wenn man sie unter "Suchen" eingibt.


    Die händische Zuordnung der Gewerbesteuer funktioniert bei mir jetzt aber schon mal.


    Beim Aufbau der E-Bilanz dauernde Fehlermeldungen, dass irgendwelche Formeln nicht ausgeführt werden können, der Aufbau aber weitergeführt wird. Das Ganze wird immer schlimmer als vorher.


    Müssen wir jetzt noch mal 5 Monate auf ein funktionierendes Update warten?
    Unglaublich, dass die Entwickler ihre Zeit mit dem Layout-Designer vertun, anstatt sich um wirklich wichtige Dinge zu kümmern.


    Gruß, Chris

  • Habe sie bei "E-Bilanz editieren" unter "Steuerliche Gewinnermittlung" unter "Zurechnungen" allgemein eingegeben, und unter dem Unterpunkt "zuzügl. Gewebesteuer nach § blabla..." als "Davon-Position" angehakt.
    Funktioniert aber auch nur, wenn man als Rechtsform "Alle" anklickt.


    Mit dem Jahresüberschuß hat das eigentlich nichts zu tun, der ändert sich nicht dadurch.


    LG Chris

  • Schau Dir bitte mal das Bild an. Was mache ich falsch?


    Edit:
    Lol! Habe jetzt das Vorzeichen geändert und jetzt stimmt es eigentlich. Mich stört nur dein Hinweis, dass es keinen Einfluss auf den Jahresüberschuss hat! Im Jahresüberschuss aus der G+V wird die Gewerbesteuer ja abgezogen und durch die Steuerbilanz rechne ich diese ja wieder hinzu. Somit verändert sich doch der Jahresüberschuss in der Darstellung!?

  • Ja, jetzt stimmt es. Die Vorzeichen sind bei mir genauso rätselhaft. Wieso auch immer eine Zurechnung im Minus stehen muss... ?


    Der Jahresüberschuß ändert sich deshalb nicht, weil dort die Gewerbesteuer nach HGB immer noch eine Betriebsausgabe ist - auch bei Dir korrekt so.


    Die steuerliche Gewinnermittlung stellt eben die Steuerbilanz dar, wo die Gewerbesteuer keine Betriebsausgabe mehr sein darf.


    Das ist eben einer der Unterschiede zwischen Handelsbilanz und Steuerbilanz.
    Handelsbilanz steht oben mit Akiva, Passiva und GuV - und Steuerbilanz steht eben unten.


    Noch ein persönlicher Tip: Nimm das Bild wieder raus, es geht keinen was an, wie hoch Dein Jahresüberschuß ist. - Aber ich gratuliere zu einem guten Jahr! ;)


    LG Chris

  • Du widersprichst dich da aber. In der Handelsbilanz stand ein Gewinn von z.B 50.000,00 Euro. Dieser war um die Gewerbesteuer 10TEuro gemindert. Nachdem ich in der Steuerbilanz die Gewerbesteuer hinzurechnen wollte hat er die 10TEuro nochmal abgezogen und mein steuerlicher Gewinn lag bei 40TEuro. Erst als ich das Vorzeichen umgekehrt habe wurde der tatsächliche steuerliche Gewinn von 60TEuro ausgewiesen. Und dies ist auch der Gewinn, den ich z.B. versteueren müsste.

  • Hm, ich habe einfach nur die Konten zugeordnet, so wie sie bei Dir auch zugeordnet waren. Ich habe da auch keine Vorzeichen geändert (wie hast Du das denn gemacht)


    Bei mir hat sich da auch nichts geändert beim Jahresüberschuß, der blieb davon unberührt, egal welche Konten ich unten bei der steuerlichen Gewinnermittlung zugeordnet habe oder nicht. Und so müßte es auch sein.


    LG Chris

  • Oben ziemlich in der Mitte kannst du bei zugewiesenen Konten +Soll-Saldo -Haben-Saldo und Vorzeichen ändern auswählen. Wie gesagt, in der Grundeinstellung hat er die Gewerbesteuer nochmal vom steuerlichen Gewinn abgezogen. Als ich das vorzeichen geändert habe wurde der richtige steuerliche Gewinn, den ich auch in die Einkommensteuererklärung eintragen muss ausgewiesen. Nur dass es sich um kein Missverständnis handelt. Der Handelsbilanzgewinn also Jahresüberschuss abzlg. Gewerbesteuer hat sich nicht geändert. Nur der steuerliche Gewinn wurde 2x um die Gewerbesteuer gekürzt dargestellt.

  • Tja, jetzt war ich froh alle Fehler zur Steuerbilanz behoben zu haben und bin frisch ans Werk gegangen um die Bilanz zu versenden. Resultat 50 Fehler!!!! Insb. Parameter Daten wie Wirtschaftsjahr, Geschäftsleitungsanschrift usw usw usw wurden als fehlend ausgeworfen. Jetzt dachte ich clever zu sein und habe alles schön in die Parameter eingepflegt doch die Fehlermeldungen kommen immer wieder. Zum Glück gibt sich mein Finanzamt zunächst mit der Papierbilanz zufrieden. Ich habe soetwas noch nie erlebt und bin absolut sprachlos. Wir sprechen hier von einer Anwendung! Müssen wir zukünftig für ein Produkt bezahlen und dann vllt. noch selber programmieren?

  • So, mit taxonomie 5.1 funktioniert es fasst! Nur noch eine Fehlermeldung. Diese betrifft die 13 stellige Elstersteuernummer. Nach gefühlten 100 anrufen beim Finanzamt konnte mir diese auch jemand sagen. Doch ich kann sie so viel wie ich will in den Paramentern richtig eingeben es kommt immer wieder die Meldung das die Steuernummer nicht korrekt sei. Hat jmd. eine Idee?

  • Hi Andy,


    Deine Elster-Steuernummer findest Du auf dem Elster-Übertragungs-Protokoll von z.B. Deiner ESt-Erklärung.
    Sie setzt sich zusammen aus der 4-stelligen Finanzamtsnummer und Deiner eigenen Steuernummer. Die letzten 2 Ziffern der FA-Nummer und die ersten beiden Ziffern Deiner eigenen Steuernummer sind identlisch und dürfen daher nur einmal vorkommen. Also nimmst Du Deine eigene Steuernummer und stellst die ersten beiden Ziffern der FA-Nummer voran. Wenn Du die Nummer händisch eingibst, würde ich gleichzeitig die Formel löschen, die dort in dem entsprechenden Feld angegeben ist, damit da nix kollidiert.


    Hm, das hat alles hingehauen bei mir - aber die anderen Fehler sind leider immer noch da und lassen eine Übertragung nicht zu. Gratuliere Dir, wenn Du dann durch bist mit dem Thema.


    LG Chris

  • Hallo,


    mit der neuen Programmversion 15.0.5030 wurden weitere Vorgaben zur E-Bilanz im Programm hinterlegt. Sofern weiterhin Unstimmigkeiten auftreten, prüfen Sie bitte die folgende Vorgehensweise:


    - Erstellen Sie unbedingt vorab eine Mandantenspezifische Vollsicherung über „Datei > Datensicherung > Bereitstellen“!
    - Um das neue, angepasste Gliederungsschema zu verwenden, öffnen Sie bitte die „Parameter > Kontenplan > Kontengliederungen“. Löschen Sie dort den Eintrag zur E-Bilanz Taxonomie 5.1.
    Bitte beachten Sie: Damit werden alle selbst eingestellten Gliederungszuordnungen der einzelnen FiBu-Konten zurückgesetzt! Die entsprechenden Zuweisungen, insbesondere bei selbst erstellten Konten, sind daher anschließend neu einzustellen.
    - Klicken Sie dann auf „Aus Vorgaben laden“ und lassen die neuen Parameter hinzufügen.


    Ein weiterer wichtiger Punkt betrifft die Rechtsformrelevanz: Die korrekte Rechtsform des Unternehmens ist an drei Stellen im Programm zu hinterlegen:


    1.) In den Firmenstammdaten („Datei > Informationen > Aktuelle Firma/Filiale/Mandant > Mandant bearbeiten > weitere Angaben „)
    2.) In der Kontengliederung für die E-Bilanz Taxonomie 5.1 (siehe oben: „Parameter > Kontenplan > Kontengliederungen“ und dann ein Doppelklick auf den Eintrag zur E-Bilanz Taxonomie 5.1).
    3.) In den einzelnen relevanten FiBu-Konten („Stammdaten > Kontenplan“, nach dem Öffnen des Eintrags zu einem Konto unter dem Reiter „Konto“).


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel