Mein Geld 2015 - entsetzlich langsam

  • Niemand bezweifelt, dass sich Betroffene massiv über die Geschwindigkeits-Probleme von MG2015.NET ärgern.
    Der Support lieest ggf. auch mit. Trotzdem ist das hier ein Userforum. Und Mängelberichte sollten an den Support gehen, damit dieser im Einzelfall auch die Konfiguration klären und Ursachenforschung betreiben können.
    Hast Du eigentlich eine Statistik über
    a. Abverkaufs/Installationszahlen und
    b. davon mit Geschwindigkeitsproblemen betroffene User


    Erst dann kann man qualifizierte Aussagen über den Anteil an Betroffenen stellen.
    Bei mir läuft es nämlich ohne große Geschwindigkeitsprobleme (langatmiges Starten von ca. 60 Sekunden mal abgesehen).


    Und da die Problematik anscheinend auch von der verwendeten Konfiguration abhängt, ist die Menge an Permutationen etwas größer. ;(


    Falk

  • Also nur um die allgemeine Langsamkeit des Programms mal kurz zu verdeutlichen. Testrechner: Win8.1 64bit, 3xSamsung SSD 850Pro, Core i7-4790K , 16 GB Ram, Geforce GTX970


    Programmstart: ~6 Sekunden (alte Version brauchte ~1-2) Passwort eingeben.


    Dann wird die Datenbank geöffnet: ~14 Sekunden (alte Version brauchte ~3)
    [Die Datenbank wurde auch schon komprimiert]


    Ich klicke auf ein Konto, die Buchungen werden geladen: ~7 Sekunden warten (alte Version ~1)


    Bei jedem weiteren Konto sind es dann nur noch ~3-4 Sekunden (alte Version <1)


    Sorry, aber das sind Wartezeiten, die man für ein so einfaches Programm in der heutigen Zeit einfach nicht akzeptieren kann. Selbst aufwendige Programme wie Adobe Photoshop, Premiere etc. laden dreimal schneller.


    Wer jetzt sagt, das liegt an der SSD: Nein die Energieeinstellungen sind schon optimiert und auf älteren Rechnern mit HDD läuft es noch wesentlich langsamer, egal ob unter Win7 oder Win8.1.



    Nicht zu viele Reiter öffnen, da diese ebenfalls Ressourcen fressen, durch Schließen der Reiter werden aber Ressourcen insgesamt freigegeben.
    Das Programm zwischenzeitlich zu schließen und nicht permanent geöffnet halten.


    Sorry kann man ja alles verstehen bei aufwendigen Programmen, aber ernsthaft? Selbst Webbrowser schlucken weniger Ram beim öffnen von Tabs als MeinGeld2015. Und generell habe ich Programme nicht länger auf wenn ich sie nicht mehr benötige. Daher ärgern die langen Startzeiten von MeinGeld ja umso mehr...

  • Hast Du eigentlich eine Statistik über
    a. Abverkaufs/Installationszahlen und
    b. davon mit Geschwindigkeitsproblemen betroffene User


    Dann schau doch einfach mal in den Shop von Buhl. Da ist die Software seit 2 Monaten verschwunden. Ich denke das ist Statistik genug.


    Sowas macht man nur wenn der Baum brennt

  • Also nur um die allgemeine Langsamkeit des Programms mal kurz zu verdeutlichen. Testrechner: Win8.1 64bit, 3xSamsung SSD 850Pro, Core i7-4790K , 16 GB Ram, Geforce GTX970

    Neid ;(

    Programmstart: ~6 Sekunden (alte Version brauchte ~1-2) Passwort eingeben.

    Dann wird die Datenbank geöffnet: ~14 Sekunden (alte Version brauchte ~3)
    [Die Datenbank wurde auch schon komprimiert]

    Ich klicke auf ein Konto, die Buchungen werden geladen: ~7 Sekunden warten (alte Version ~1)

    Bei jedem weiteren Konto sind es dann nur noch ~3-4 Sekunden (alte Version <1)

    Wenn es sich um Zeiten von mehreren 10 Sekunden gehandelt hätte, würde ich einen gewissen Unmut verstehen. Diese Differenzen sehe ich durch den Technologiewechsel und die evtl. andere Konstruktion der Datenbank bedingt.

    Sorry, aber das sind Wartezeiten, die man für ein so einfaches Programm in der heutigen Zeit einfach nicht akzeptieren kann. Selbst aufwendige Programme wie Adobe Photoshop, Premiere etc. laden dreimal schneller.

    Photoshop ist nicht unbedingt mit einer SQL-Datenbank vergleichbar.


    Wer jetzt sagt, das liegt an der SSD: Nein die Energieeinstellungen sind schon optimiert und auf älteren Rechnern mit HDD läuft es noch wesentlich langsamer, egal ob unter Win7 oder Win8.1.


    Zitat von »Mibert«




    Nicht zu viele Reiter öffnen, da diese ebenfalls Ressourcen fressen, durch Schließen der Reiter werden aber Ressourcen insgesamt freigegeben.
    Das Programm zwischenzeitlich zu schließen und nicht permanent geöffnet halten.

    Resourcenmangel ? Welche Progs hat man denn sonst noch permanent am laufen?


    Sorry kann man ja alles verstehen bei aufwendigen Programmen, aber ernsthaft? Selbst Webbrowser schlucken weniger Ram beim öffnen von Tabs als MeinGeld2015. Und generell habe ich Programme nicht länger auf wenn ich sie nicht mehr benötige. Daher ärgern die langen Startzeiten von MeinGeld ja umso mehr...


    Welche Menge an Daten muß ein leerer Tab eines Webbrowsers darstellen oder verarbeiten?


    Falk

  • Ich denke wir müssen auch langsam einmal wegkommen von dem Thema "Meine Maschine ist länger wie Deine" und deshalb ist bei mir alles kein Problem.


    Zum Geschwindigkeitsthema selbst: Es handelt sich hier um eine Software für "normale Endanwender" und wenn Notebooks die ein Jahr alt sind, für das Öffnen eines neuen Reiters 10 Sekunden brauchen, dann ist hier was nicht in Ordnung. Da hilft es nicht weiter, wenn Leute mit grundsätzlich unkritischer Haltung zur Software und Hochleistungsmaschinen Kritik an den Kritikern wegen der Kritik üben und sich dann dabei obendrein noch auf die Nutzungsrichtlinien des Forums berufen. Das ist Provokotation pur, die als eine Mischung aus Oberlehrergehabe und Schadenfreude rüberkommt. Das sollten wir, um ein wenig Zivilisation zurückkehren zu lassen, in diesem Forum vielleicht einmal lassen. Gerade dann, wenn die Teilnehmer hier einen Beitrag dazu leisten wollen, dass die Software eine Überlebenschance hat.


    Für mich sind neben der Geschwindigkeitsthematik die flagranten Programmierfehler wesentlich entscheidender:


    • Dreisätze zwischen Stückzahl, Kurs und Devisenkurs die auf Formularen nicht "aufgehen",
    • unterschiedliche Beträge in Listen- und Detailübersicht,
    • ein überaus nerviges Zahleneingabeverhalten in Betragsfeldern wenn eine 0 getippt wird
    • Dimensionierung der Fenster, so dass die Detailübersicht die Listenansicht teilweise überlappt und Pop-Up Fenster die grösser als normale Notebook Bildschirme sind, ...
    • Listenansichten, die nicht über die ersten Buchstaben als Shortcut angesteuert werden können
    • Einträge, bei denen man nach Doppelklick nicht an der richtigen Stelle in der Detailansicht landet
    • etc etc.


    All dies hat überhaupt nichts mit Systemperformance zu tun, es ist einfach schlampig getestet worden und man merkt deutlich, dass hier Neulinge in der Datenbankprogrammierung am Werk waren.


    Gleichzeitig hat man es versäumt eine für mich vorhandene wesentliche Schwachstelle im Devisenhandling der Software zu beheben, das Problem tritt vielmehr deutlich noch deutlich auf als vorher. Es besteht darin, dass offenbar alle Buchungen auf die Heimwährung "hart" umgerechnet werden. Das führt dann zB. dazu dass wenn eine $-Dividende gezahlt und auf ein $-Konto verbucht wird, dass dann aufgrund der unterschiedlichen Devisenkurse am Buchungstag und Wertstellungstag unterschiedliche Dollarbeträge verbucht werden... (Gleiches gilt bei Überweisungen von Nicht-EUR auf andere Nicht-EUR Konten der gleichen Währung). In der neuen Version hat sich jetzt zudem ein Rundungsproblem hinzugesellt, dass ich vorher nicht festgestellt habe, sodass das Phänomän selbst an Buchungen mit gleichem Datum auftritt.


    Für mich ist das ein klarer Fall von "Gehe zurück über los".

  • - der unsachliche, herablassende und - in der Tat - teilweise unverschämte Ton, mit dem hier berechtigte Kritik als Anfängerproblem abgetan wird.

    Kannst Du das auch irgendwie konkret belegen? Das gehört nämlich dazu, wenn man für sich in Anspruch nimmt, eine sachliche Diskussion zu führen!

  • All dies hat überhaupt nichts mit Systemperformance zu tun, es ist einfach schlampig getestet worden und man merkt deutlich, dass hier Neulinge in der Datenbankprogrammierung am Werk waren.

    Ah ja, an Sachlichkeit kaum noch zu überbieten - dann ist ja alles geklärt. :whistling:


  • Wenn es sich um Zeiten von mehreren 10 Sekunden gehandelt hätte, würde ich einen gewissen Unmut verstehen. Diese Differenzen sehe ich durch den Technologiewechsel und die evtl. andere Konstruktion der Datenbank bedingt.


    Naja 6 (Start)+ 14 (Datenbank) + 7 (Konto) macht 27 Sekunden bis man arbeiten könnte. Das ist am PC heutzutage eine kleine Ewigkeit (Da hat meine Tassimo schon den Kaffee fertig ;-) )


    Photoshop ist nicht unbedingt mit einer SQL-Datenbank vergleichbar.


    Ja, es ist aber eines der Programme, welches noch am Längsten zum Starten braucht wegen den zahlreichen Plugins, Dlls, etc, die erst geladen und verarbeitet werden müssen. Sollte auch nur als Beispiel dienen. Habe in jedem Fall kein Programm auf dem Rechner was solange zum Starten braucht wie MeinGeld2015. Auch andere Programme die auf NET basieren laufen wesentlich schneller und performanter.


    Selbst wenn es am "Technologiewechsel" liegt, dann muss man leider sagen: Eine neue Plattform sollte für den Endkunden wenigstens immer gleich schnell wie der Vorgänger laufen, wenn nicht sogar besser/schneller (Selbst Win8.1 läuft schneller auf älteren Systemen als Win7), außer es bietet so bahnbrechende neue Funktionen, die nunmal Leistung fordern, dass man dann eine längere Wartezeit in Kauf nehmen muss. Das kann ich bei MeinGeld2015 allerdings nicht erkennen.


    Welche Menge an Daten muß ein leerer Tab eines Webbrowsers darstellen oder verarbeiten?

    Es ging natürlich um "gefüllte" Tabs, sprich mit geöffneten Websites (die durchaus Ramhungrig sein können).

  • - Es gibt ein neues Update auf Version 20.2.1.177, Änderungen lassen sich hier finden. Hat jemand das Gefühl, es liefe nun schneller?
    Meiner Meinung nach ein Grund, vorsichtig optimistisch zu sein - immerhin wird an den Problemen seitens WISO gearbeitet. Ich hatte schon Sorge, das ganze Programm wird eingestampft.


    - MG 2015.NET läuft bei mir deutlich schneller, wenn ich den Antivirenschutz temporär deaktiviere. Das soll aber keine Aufforderung sein, das generell zu machen, das war nur ein Versuch!
    IMHO heißt das, es gibt einfach unzählige Schreib-/Lesezugriffe auf welche Dateien auch immer. Das ließe sich - .NET hin oder her - sicher besser cachen, und ist vielleicht in der Alpha-Phase auf einer virtuellen Box, die komplett im Arbeitsspeicher war, nicht aufgefallen.

  • Ich hatte schon Sorge, das ganze Programm wird eingestampft.

    Wie kommst Du darauf? Ich kann Dir versichern, daß an MG fleißig weiter programmiert wird.


    - MG 2015.NET läuft bei mir deutlich schneller, wenn ich den Antivirenschutz temporär deaktiviere. Das soll aber keine Aufforderung sein, das generell zu machen, das war nur ein Versuch!

    Wieso abschalten? Muß man halt die entsprechenden Ausnahmen definieren.


    MHO heißt das, es gibt einfach unzählige Schreib-/Lesezugriffe auf welche Dateien auch immer.

    Du arbeitest mit einer SQL-Datenbank, auf die zugedriffen werden muß. Ich halte es auch für völlig übertrieben, eine Datei beim Lesen und Schreiben zu scannen.


    Das ließe sich - .NET hin oder her - sicher besser cachen, und ist vielleicht in der Alpha-Phase auf einer virtuellen Box, die komplett im Arbeitsspeicher war, nicht aufgefallen.

    Welche virtuelle Box?

  • Gerade mein OnlineBanking möchte ich aber mittels Virenscanner überwacht wissen.

    Und was überwachst Du da genau? :whistling:


    Immerhin ist das Programm schon gefühlte Ewigkeiten nicht mehr auf den Seiten von Buhl gelistet.

    Wie Sven schon sagt, das ist irrelevant.

  • Wie Sven schon sagt, das ist irrelevant.

    Und für andere ist es wieder sehr relevant, denn es setzt im Gesamtkontext Signale, die jeder anders zu deuten mag.
    Es war aber auch nur die Antwort von Kilroy auf die Frage, warum er sich Sorgen macht, um die Weiterentwicklung von MG. Und jeder macht sich andere Sorgen, ob es z.B. heute regnet, wenn ich auf dem Weihnachtsmarkt einen Glühwein trinke...
    Warum werden ausgerechnet solche Einzelaussagen in einem solchen "User helfen User"-Forum von 2 Usern haarklein zerpflückt, als irrelevant dargestellt und eine verwerfliche Denkweise unterstellt? Meiner Ansicht nach herrscht in diesem Teil des Forums ein seltsamer Ton gegenüber den Usern. Meine Meinung nach hätte es vollkommen gereicht, darauf hinzuweisen, dass an der Software, aus unbekannter Quelle, weiter gearbeitet wird und gut ist. Das wäre wertneutral und sachlich gewesen. Denn auf diese Punkte wird hier ja anscheinend sehr großen Wert gelegt.


    Ich formuliere es mal so: Da bald Weihnachten ist, würde ich mir wünschen, dass in diesem Teil des Forums die Sorgen und Probleme der User mehr ernst genommen werden, vorurteilsfrei und angemessen. Keiner hat die Weisheit mit Löffeln gefressen.


    Dies bedingt aber eine Änderung der Einstellung und der Ansichten, und diese lassen sich erfahrungsgemäß nur schwer ändern.

  • Mit der Logik kann ich dann mein ganzes \Programme-Verzeichnis ausschließen? Oder die Eigenen Dateien? Oder gleich den Virenschutz nur auf \Windows eingrenzen?

    Davon ist nicht die Rede. Aber woher soll z.B. ein Virus beim Lesen einer Datei kommen, wenn man die Datei beim Schreiben gesacannt hat? Usw. Alles auf oder zumachen ist keine Strategie, aber man sollte schon überlegen, was sinnvoll ist und was nicht.
    Übrigens bremst mein Virenscanner MG nicht aus, ich brauchte auch keine Ausnahmen definieren.

  • Warum werden ausgerechnet solche Einzelaussagen in einem solchen "User helfen User"-Forum von 2 Usern haarklein zerpflückt, als irrelevant dargestellt und eine verwerfliche Denkweise unterstellt?

    Wie kommst Du darauf? ;( Was für eine "verwerfliche" Denkweise? Ich habe nur klar gemacht, daß es keinen Grund für seine Befürchtung gibt.


    ine Meinung nach hätte es vollkommen gereicht, darauf hinzuweisen, dass an der Software, aus unbekannter Quelle, weiter gearbeitet wird und gut ist. Das wäre wertneutral und sachlich gewesen.

    Genau das habe ich hier gemacht und wurde auch schon an anderer Stelle ausführlich diskutiert.

  • Hallo zusammen,


    was kann ich machen, damit Wiso Mein Geld bei der Auswahl der Kategorie von Buchungen schneller wird. Es dauert circa 10 Sekunden bis die Kategorie übernommen wurde. Ich habe Mein Geld auf einem Laptop Intel Pentium CPU N3520 mit 2,16 GHz mit 64 Bit Betriebssystem installiert. Arbeitsspeicher hat das Laptop 8 GB und es ist Windows 8.1 installiert. Das Laptop wird nur für Mein Geld und das Steuer Sparbuch genutzt. Sonst ist noch Office und GData installiert.



    VG Katzepanther

  • Es ist schon verwunderlich, wieviele Beiträge zu diesem Thema inzwischen geschrieben wurden, überwiegend nur um zu belegen, dass MG 2015.net langsam ist.


    Als Anwender (seit WISO-Homebanking 2.0) muss ich sagen: Es ist langsam.
    Mich interessiert dabei auch nicht, ob es unter diesen Umständen 10 sek. sind und unter jenen 15 sek. Ob da eine SQL-Datenbank abgefragt werden muss, der Virenscanner eine Ausnahme machen sollte, Energiespareinstellungen verstellt werden müssen und sonst noch was. Ich will MG nur nutzen. Aber es ist so langsam und zäh und das ist nervig!


    In c't 25/2014 stand beim Test von 13 Homebanking-Programmen:

    Zitat

    Ob beim Start oder beim Abrufen von Umsätzen – Mein Geld ist langsam. Und zwar so, dass es auch schon mal nervt.

    Das kann ich nur bestätigen. Punkt.